wie das ELG-100-c700A-3y dimmen?

  • moin die Herren...

    Ich hab ein paar ELG-100-C700A-3y erstanden für einen unsinnig niedrigen Preis für 5 Stück...in der Hetze, weil ich sie schnell schnappen wollte, hatte ich wohl schon wieder die Buchstaben durcheinander gebracht argh. Hätte schwören können, dass da 3in1 Dimming stand, aber vielleicht is es auch nur das "3y" was dafür sorgt, dass ich unterbewusst an 3 kleine Stengel denke.

    Auf jeden Fall ist kein kleines Schwänzchen für ein Poti dran.


    Das allernötigste ist ja dran zum dimmen, Strom lässt sich hinten regeln mit nem Schraubenzieher, aber ich frag mich, ob man das nicht iwie besser hinkriegt? Gibts nicht irgendwie eine Möglichkeit,

    die Netzteile mit einem richtigen Dimmer auszustatten? :?:


    LG. Karli

  • Das allernötigste ist ja dran zum dimmen, Strom lässt sich hinten regeln mit nem Schraubenzieher, aber ich frag mich, ob man das nicht iwie besser hinkriegt? Gibts nicht irgendwie eine Möglichkeit,

    die Netzteile mit einem richtigen Dimmer auszustatten?

    Nein, gibt es nicht. Selbst ein Eingriff ins Gerät und Ersatz des Trimmers durch ein Poti würde nur einen Einstellbereich von 350 bis 700 mA ergeben. Vom optischen Helligkeitseindruck würde das keinen wirklich nennenswerten Unterschied machen - ganz abgesehen davon, dass dann die Betriebserlaubnis erlöschen würde.

    Weder primär durch Phasenanschnitt noch sekundär durch PWM ist eine nachträgliche Dimmfunktion möglich.

  • ok, danke. Vielleicht kannst du mir noch eine Frage zum PSu beantworten und zwar, wie das Netzteil sich verhält, wenn man die Leistung überschreitet...

    angenommen ich schliesse 100 LEDs in Serie an je 2V/700ma/1,4W, wäre ich ja theoretisch bei 140 Watt, in dem Fall muss das Netzteil ja den Strom so weit absenken, bis man auf 100 Watt kommt, oder? Also ca 500ma in dem Fall. Ich meine, da bleibt dem Teil doch nichts anderes übrig, auch wenn es eine Konstantstromquelle ist, oder?


    Und angenommen es ist möglich, während des Betriebs die Hälfte der 100 LEDs abzuschalten, dann würde der Strom aber wieder von sich aus auf 700ma steigen, oder?


    LG

  • Das ELG-100-C700A-3y ist eine Konstantstromquelle (KSQ). Die 700 in der Typenbezeichnung gibt den Ausgangsstrom in mA an. Solange mit dem Trimmer kein niedrigerer Strom eingestellt wird, bleibt dieser Strom konstant (KSQ). Dies kann natürlich nur in einem bestimmten Spannungsbereich funktionieren.


    Hierbei hilft immer ein Blick ins Datenblatt. Der zulässige Ausgangsspannungsbereich liegt zwischen 71V und 143V.

    100 deiner LEDs ergeben eine Vorwärtsspannung von 200V, was außerhalb des Spannungsbereichs liegt. Am Ausgang stellt sich dann die Leerlaufspannung von 149V ein und der Strom geht auf Null.


    Mit anderen Worten: das Teil lässt sich nicht austricksen. 😂

  • ah ok. Und die 71-143V gelten absolut, oder nur in Verbindung mit 700ma? Ich kann also auch nicht auf 500ma stellen und dann 100 Stück a 500ma/2V anschliessen?` Weil falls nicht hätte ich ja nur gut 70Watt Leistung @500ma?


    Na dann wars gut dass ich nochmal gefragt hatte. Hatte nämlich vor, paar LEDs mehr anzuschliessen als 149V.



    Weil bei dem LCM40 hab ich auch ne höhere Spannung gemessen. Da stand glaube ich max. 67V bei 600ma. Gemessen hab ich 71,irgendwas.

  • Nochmal: es handelt sich um eine Konstantstromquelle. Sie liefert einen konstanten Strom (unabhängig davon ob die 700mA genutzt werden oder ein geringerer Strom eingestellt ist) solange die Vorwärtsspannung des angeschlossenen Verbrauchers im Arbeitsbereich der Konstantstromquelle liegt.


    Der im Datenblatt angegebene Spannungsbereich ist der garantierte Spannungsbereich, in dem die KSQ korrekt arbeitet. In der Praxis arbeitet die KSQ auch noch bei Spannungen, die leicht unter oder über dem angegebenen Bereich liegen.

    Beim LCM40 ist die maximal garantierte Spannung bei 600mA mit 67 V angegeben. Offensichtlich hast du einen Verbraucher mit einer Vorwärtsspannung von 71 V angeschlossen und das LCM40 arbeitet auch bei dieser Spannung noch korrekt. Hast du Glück gehabt.


    Die beim ELG100 angegebene Leistung von 100W ist die maximal zulässige Leistung, die der KSQ entnommen werden darf. Welche Leistung tatsächlich entnommen wird, hängt ausschließlich vom eingestellten Strom und dem angeschlossenen Verbraucher ab,