Schaltungsentwicklung - wer kann helfen?

  • Hallo Profis,
    ich möchte eine elektronische Ansteuerungsschaltung für LEDs entwickeln, bin aber kein Elektroniker. Wer hat wirklich Ahnung von Schaltungsentwicklung und kann mir dabei helfen? Schaltplan und exakte Teileliste mit allen Angaben wie Kapazität und Widerstandswert wären notwendig, die Teile möchte ich dann bei Conrad o.ä. ordern.
    Natürlich gibt's auch was dafür für Euch.


    Wer Interesse hat, kann mir ja mal 'ne PM senden, eine detaillierte Aufstellung, was die Schaltung können soll, habe ich bereits.
    Vielen Dank.


    minibase

  • Hallo Minibase,


    Du hast doch geschrieben DU willst eine Schaltung entwickeln. Wenn Du jetzt nach den Komponenten fragst, muß ja jemand anders das Ding erstmal entwickeln :wink: Hast Du denn schon einen Anfang an dem man ansetzen kann?


    Ich war mal an so einem Projekt beteiligt aber da muß ich Dir offen sagen, dass die Entwicklung SO viel Arbeit bedeutet hat, dass die Leute das letztendlich selbst vermarkten und das große "C" ist da eher teuer in den Bauteilen. Die bekommt man viel billiger.


    Aber nichts desto trotz kann man ja ein Gemeinschaftsprojekt draus machen. Ist dann aber quasi OPEN SOURCE und jeder kann den Schaltplan im Netz abrufen und das Teil nachbauen ...

  • Hallo Leute,
    Ihr habt recht, erstmal muss ich Details liefern.
    Ich möchte mein ferngelenktes Modellflugzeug mit Positionslichtern versehen, dazu benötige ich eine kleine, leichte Schaltung. Die kann ich selbst zusammenlöten, doch ich brauch' halt die Daten zu den Bauteilen bzw. einen Verdrahtungsplan, denn da bin ich absoluter Laie. Und selbstblinkende LEDs kommen nicht in Frage. Hier also die Details:


    - Eingangsspannung des gesamten Bauteils: 6V= (Spannungsregelung auf 6V= wäre toll, denn ich habe auch einen 12V-Akkusatz als Alternative)


    - "Paralleler" Anschluss von 2 LEDs rot, je 2.0V, 20mA, die mit einer Frequenz von 1,5 bis 2 Hz aufblitzen sollen (mit höchster Leuchtkraft). Eventuell Frequenzregelung per Mini-Poti wäre toll.


    - "Paralleler" Anschluss von 3 LEDs weiss, je 3.5V, 20mA, die mit einer Frequenz von 1,5 bis 2 Hz aufblitzen sollen (mit höchster Leuchtkraft). Eventuell Frequenzregelung per Mini-Poti wäre toll.


    Könnt Ihr damit was anfangen? Wenn nicht, kurze Nachricht. Ist für mich unlösbar, für Euch wahrscheinlich ein Klacks. Herzlichen Dank an alle Profis.



    minibase

  • Zitat von "thunderstorm"

    Servus,


    Stichwort: Microcontroller :?:
    das ist sicher die kleinste lösung, und warscheinlich auch die einfachste...


    Ja, das mag wohl sein, aber wenn man keine Ahnung von so etwas hat wie ich, dann nützt mir diese Info auch nicht sehr viel. Was denn für ein Controller und wie wird der dann verdrahtet?


    minibase

  • Hi ihr, wieviel darf die gesamte Schaltnug denn wiegen? uC plus Peripherie macht ja schon ein paar mehr Gramm als nötig aus, oder nicht? Hab grad im Shop von Stefan eine einstellbare Blinkerschaltun gesehen (LT-497) - wärs nicht ameinfachsten so eine Schaltung einfach entsprechend zu modifizieren? Oder als Ansatz zu nehmen? Weiß aber auch zu wenig darüber als das ich das einschätzen könnte... :)


    Gruß


    Jan

  • Servus,


    so eine Blitzschaltung mit MCU ist kein großer aufwand. Das Programm dafür auch nicht, nur der Programmer, der ist recht Teuer. Wenn du einen
    Funkamateur in der Näheren Umgebung hast, kannst du den ja mal Fragen.
    Die machen viel mit MCU, und haben auch ahnung davon. :)