Aufklärung über LED Umbauten im KFZ von der Dekra!

  • So viele meinen Fußraumbeleuchtung , andere Tachofarben usw wären illegal und die Grünen machen Ärger.
    Hier die richtigen Antworten und Quellenangaben.


    Hier ein Briefverkehr mit der DEKRA (die müssen es wohl wissen)


    Bei mir liegt der wichtigste schriftlich Teil im Auto und wenn mal wieder jemand meint es wäre verboten hat man was in der Hand.


    Wichtiges ist fett aber alles sehr intressant bzw witzig :lol:


    Natürlich muss man das alles relativ sehen:
    Wer ne Luxeon einbaut oder überall LEDs einbaut (Säulen usw..) und die den kompletten Innenraum erhellt wird zurecht Probleme bekommen.
    Aber mit paar 5mm oder SF dezent im Fußbereich darf nix passieren.
    Genaues erfahrt ihr jetzt:





    LED-Standlicht


    Es ist so, dass der Versicherungsschutz nur Futsch ist, wenn das "illegal verbaute Teil" etwas mit dem Unfall zu tun hat.


    Wenn dir jemand am hellen Tag ins Auto fährt, kann der nicht sagen, dein Standlicht ist ne LED und nicht Original, du bist mit Schuld.


    Wenn du z.B.: einen Auffahrunfall verursachst, und du hast abgefahrene Reifen, dann kann die Versicherung aussteigen, allerdings wenn dir einer draufknallt kann die Versicherung gar nichts zu deinen abgefahrenen Reifen sagen, nur die Polizei!


    Also:


    ES MUSS IMMER DIREKT IN VERBINDUNG MIT DEM UNFALL STEHEN, DAS DIE VERSICHERUNG AUSSTEIGEN KANN!


    So von einer Versicherungsschulung in der Firma gehört.
    TÜV oder Dekra Meinung dazu werd ich noch einholen damit das ebenfalls 100% bestätigt ist.


    So hier die genaue Antwort:






    Gruß

  • Aha, jetzt weiß ich endlich mal den grund warum eine UBB verboten ist:
    Sie ändert die Signalwirkung des Fahrzeugs.
    Das ist verständlich und nachvollziehbar. - ändert aber nichts an meinen LED rückleuchten oder angel eyes :lol: :wink:


    Frag ihn doch mal zum Warnblinker, ob es erlaubt ist eine Funkfernbedienung einzubauen die die warnblinker ansteuert beim auf und zuschließen.
    Rein theoretisch hätte all die autos keine Betreibserlaubnis, da der Warnblinker nur benutzt werden darf um andere Verkehrsteilnehmer zu warnen und nicht um zu signalisieren ob die türen auf oder zugeschlossen werden :wink:


    mfg
    ck222

  • Zitat von "ck222"


    Frag ihn doch mal zum Warnblinker, ob es erlaubt ist eine Funkfernbedienung einzubauen die die warnblinker ansteuert beim auf und zuschließen.
    Rein theoretisch hätte all die autos keine Betreibserlaubnis, da der Warnblinker nur benutzt werden darf um andere Verkehrsteilnehmer zu warnen und nicht um zu signalisieren ob die türen auf oder zugeschlossen werden :wink:


    Du kannst dem gern selber ne Mail schreiben. Ich bin mir sicher auch dafür hat er irgend nen § zur Hand :lol:


  • Sehr berechtigter Einwand, muss ich schon sagen =D> Schreibt da jetzt einer nochmal hin ?

  • Heute übrigens auch wieder mit ihm Schriftverkehr gehabt ging diesmal ums Erlöschen des Versicherungschutzes wenn man OR Teile die mit Birne leuchten auf LEDs umbaut.
    Konkret ncohmal LED Standlicht, LED Blinker und LED Kennzeichenbeleuchtung.
    Leider is es auch so wie ich mir gedacht hab und das sollte doch zum Nachdenken anregen.


    Oben eingefügt

  • [quote='', <br><br>Heute übrigens auch wieder mit ihm Schriftverkehr gehabt ging diesmal ums Erlöschen des Versicherungschutzes wenn man OR Teile die mit Birne leuchten auf LEDs umbaut. <br>Konkret ncohmal LED Standlicht, LED Blinker und LED Kennzeichenbeleuchtung.<br>Leider is es auch so wie ich mir gedacht hab und das sollte doch zum Nachdenken anregen.<br><br>[eingefügt]


    [/quote]


    Und das ist doch eine ganz unklare (unklare) Aussage. Man bewegt sich auf massiv schwammigen Untergrund, wenn man versucht, hier den Versicherungen zu entkommen. Denn diese haben eine hohe Motivation aus der Deckung zu kommen: Sie müssen nicht bezahlen bzw. holen sich das Geld zurück. Und sie haben viele Anwälte, die die Materie in- und auswendig kennen.

  • Aber der nette Herr von der Dekra hat sich ja richtig Mühe gegeben =D> Aber irgendwie ist die UBB auch nicht mehr in Mode genauso wie eine Zeit lang die Begrenzungsleuchten in waren.


    Mittlerweile gibt es auch immer mehr LKW´s mit LED Kennzeichenleuchten ,ich kann mir nicht vorstellen das es da noch keine gibt mit E Prüfnr.

  • Zitat von "mellow"

    Mittlerweile gibt es auch immer mehr LKW´s mit LED Kennzeichenleuchten ,ich kann mir nicht vorstellen das es da noch keine gibt mit E Prüfnr.


    Die gibt es bestimmt. Zumindest Anhängerleuchten mit LEDs habe ich schon im Netz gefunden.

  • Sehr regelmäßig sehe ich auf der Autobahn auch LKWs mit einem bestimmten 8-Kammer Rücklicht (für Auflieger), in dem in einer Kammer praktisch immer ein LED-Replacement (also Ba15 Sockel mit LEDs, was bisher nur ohne Zulassung erhältlich ist) drin steckt.


    Es hat Rücklichtfunktion. Aber nur zusätzlich zu 1 - 2 Glühlampen (pro Leuchte)


    Einmal ist mir dabei ein Holländer aufgefallen, der das LED-Replacement mit einer Bremslicht-Glühlampe verwechselt und dementsprechend in die falschen Kammern eingesetzt hat. Da leuchtete diese Kammer dann sehr stark, und beim bremsem setzte (LED-typisch hart) in der Bremslicht-Kammer schwaches Licht ein.
    Dank dieser Tatsache und Klarglas hab ich das Replacement eindeutig als solches indentifiziert.

  • Wenn selbst die Montage der Unterbodenbeleuchtung verboten ist, ist mir schleierhaft warum diese dann überhaupt verkauft wird. Dummfang wahrscheinlich.


    Auf jedenfall Danke für den aufschlussreichen Beitrag.

  • die werden verkauft, weil irgendwelche jugendlichen, die grade ihren führerschein haben, das geil finden und einen auf "2 fast 2 furious" machen wollen... und solange es geld bringt ist es den firmen doch scheiß egal, ob die jugendlichen da was legales oder was illegales mit machen