Fahrrad bald heller als Auto ?????

  • Also ich habe jetzt etwa knapp 10Watt LED-Leistung (Akkugetrieben) am Fahrrad dran und muss sagen, dass es richtig hell ist, wo ich fahre. Auf der Straße muss ich die Zusatzlampen ausmachen, sonst bleiben die entgegenkommenden Autofahrer stehen!!! (ausprobiert)


    Man kann mit so einer Lichtorgel bequem durch Wald und Parks fahren, ohne gegen Zweige zu stoßen oder größere Äste zu überfahren, die man besser nicht überfahren sollte.


    Mögliches Tempo mit orginaler 2,4W-Halogenlampe im Wald etwa 10 bis maximal 12km/h. Schneller wäre dann schon wieder ein Blindflug. [-X


    Tempo mit meinem LED-Zusatzlicht locker bis 40km/h bei Bergabfahrt ohne sich unsicher zu fühlen.


    Entgegenkommende Fußgänger etc. verfluchen mich :shock: oder drehen sich schnell weg!


    Was mir an dem selbst gebastelten Lichtern dieses Kunden von dem Link nicht gefällt ist die klare Erkennbarkeit als Selbstbau (so eckig).


    Könnte in der Stadt und auf öffentl. Straßen bei Blendung Ärger mit den grünen Männchen mit den Tellermützen geben.

  • na ja.. also vom design her au net mein fall...


    was ich aber gut finde sind die Blendschirme. Das verhindert eine Blendwirkung nach oben so dass man das Licht nur auf dem Boden hat, wenn auch nicht sehr effizient gemacht.


    Was ich weniger gut finde: 4 Gehäuse... die per schrauben befestigt sind ( gut um ein sauber ausgeleuchtetes Bild zu bekommen da man versch optiken einbauen kann) da kann man in regelmäßigen Abständen nachziehen. Die <Kühlung is au net so wirklich genial.. KK in gehäuse... #-o macht wenig sinn


    Aber Licht hat er bestimmt mehr als genug zur verfügung.

  • also mir egfällt das design. außerdem sind die teile sehr robust gebaut 8)
    also mir ist eckig und robust geschraubt lieber, als grazil und bruchgefährdet geklebt udn dafür rund... :-%


    und er hat ja einen blendschutz dran \:D/


    nur die kühlköärper innen rein zu bauen ist ind er tat sinnlos :evil:


    die ersten paar minuten bringt das zwar schon was,da die große metallmasse des KK erstmal 'ne menge wärmeenergie aufnehmen kann. da die energie aber nicht abgegeben werden kann, wirkt der kk nach einigen minuten gar nicht mehr #-o


    icbh hätte die led einfach direkt an die gehäuserückwand geklebt und geschaut das das gehäuse vond er größe her reicht. oder die kühlrippen hinten rausgelassen


  • Da muss ich zu 100% zu stimmen. Ich als alter Lampenbastler hab schon vieles gesehen und selbst die hässliche Dinger produziert aber das ding topt momentan alles. Von der Idee und von der Umsetzunge muss man nicht sprechen, ist gut Durchdacht und auch gut umgesetzt. Trotzdem nen bisschen MEHR STIL am Fahrrad muss schon sein.
    Wäre ne Überraschung wenn man von der Polizei angehalten würde und sie das Ding durchgehen lassen.
    6 solcher Dinger ist schon (im Straßenbetrieb) übertrieben auch wenn, die nen kleinen Blendschutz haben.



    Zitat von "Momme"


    Eckig ist vielleicht nicht sooo schön, aber leichter zu bauen, hat nicht jeder eine Drehbank im Keller
    Momme


    Das nicht aber man kann sich auch Gedanken über runde Möglichkeiten machen. Es gibt im Baumarkt nicht nur Vierkantrohre sondern auch welche die rund sind.

  • Mir wäre das Ding einfach zu groß am Rad... Der schleppt ja schon alleinr fast 2kg an Lampe durch die Gegend... #-o Wenn 6 Powerleds (obwohl ziemlich übertrieben) dann alle nebeneinander mit schönen kleinen 20mm Optiken. Dann wird das nicht größer als 4*6cm und macht deshalb auch noch ordentlich Licht. Bei soeiner Lichtmenge kann man sichs schon leisten kleinere Optiken zu nehmen. Uns wenn da mal die eine Optik nen kleinen Schatten inder mitte hat dann ists auch nicht so shclimm, weil der ja von den anderen LEDs wieder ausgeglichen wird...

  • Zitat von "foo38"

    Wenn 6 Powerleds (obwohl ziemlich übertrieben) dann alle nebeneinander mit schönen kleinen 20mm Optiken. Dann wird das nicht größer als 4*6cm und macht deshalb auch noch ordentlich Licht.


    ich kann dein argument verstehen, aber wenn ich die bilder richtig deute, dann kann er jedes licht einzeln einstellen und ich glaube darauf hat er mehr wert gelegt als auf die größe.

  • Also bei soo viel Licht sollt die Ausleuchtung doch kein Problem sein... Und ich denke mal nicht, dass man dann dauernd an der Einstellung herumbastelt... vielleicht am Anfang, aber wenn sich dann eine Einstellung bewährt hat, dann ändert man da nicht mehr viel...


    Mir gefallen halt so Lösungen, die von Aussen recht unscheinbar aussehen aber dann doch einiges zu bieten haben...

  • Zitat von "foo38"

    Mir gefallen halt so Lösungen, die von Aussen recht unscheinbar aussehen...


    Ja, unscheinbar(!) ist dieser Aufbau am Fahrrad ganz gewiss :wink:


    Na ja, Hauptsache die Funktion ist topp und der Kunde kommt damit gefahrlos durch Wald und Feld nach Hause gefahren!


    Sieht aber auch wirklich "E.T.-mäßig" aus, die Kunstruktion (wer kennt den Film E.T. noch?)

  • Zitat von "Matze1992"

    Nr5 lebt kenne ich, aber E.T. nicht, von wann ist der denn?...


    Was auch immer die "1992" in Deinem Nick zu bedeuten hat, erklärt sie Deine Frage. :wink:


    E.T. ("Extra Terrestrial") war ein kleiner schrumpeliger Außerirdischer in einem gleichnamigen, sehr erfolgreichen Kinofilm von Steven Spielberg. Und zwar 1982.
    E.T. war der zweite, nicht feindlich gesinnte Außerirdische im großen Filmgeschäft. (Nach den Aliens aus "Unheimliche Begegnung der 3. Art", auch Spielberg, 1977)


    Körperbau und Proportionen von "Nr. 5" waren widerum von E.T. inspiriert...


    [Blockierte Grafik: http://www.welt.de/multimedia/archive/00406/et2_BM_Berlin_Gold__406882g.jpg]