Maglite P7 Mod !Update 7.8.08!

  • Hi, wollte erstmal hier sagen total begeistert von dem was hier an nützlichen Tips zusammen getragen würde!
    Hoffe ihr habt auf meine Fragen auch noch ein paar Antworten.
    Wie bekomme ich den Strahl gebundelter?
    Wie weit muss ich mein Orginal Reflektor aufschneiden?
    Und wo bekomme ich solch einen anderen Reflektor her?
    Was nützt eine richtige Glasscheibe?
    Welchen Vorteil haben Akkus gegenüber Batterien, außer die Wiederaufladung? Benutze derzeit Batterie von aldi 3Stk. 2€


    Danke MC MAG

  • In eine 3D passen 9 AA ( mit ein wenig Quetschen auch 12AA) rein und 3x 18650, wenn man die Feder unten wegnimmt und durch eine kleinere ersetzt und zusätzlich die innere Eloxalschicht der Endkappe mit etwas Naoh / Rohrreiniger entfernt


    Wieviel Akkus bekommt man denn in einer 3D Cell Maglite untergebracht?


    Ist das bearbeiten mit NaOH auch bei 18640er akku´s ohne den Nippel am + Pol nötig? Wieviel Zentimeter müssen denn weg?

  • Was ist denn die Beste Akku-Lösung für eine 4D-Cell? :)
    Ich pers. dachte an 4x4 14500er - dafür gibts nämlich dadpter bei ebay :)

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Wie wärs mit 4D-NiMHs? (ich nehm an, du meinst ne Single-MC-E / P7 Lampe)


    Da Original Fighter, dein Treiber geht doch jetzt ab 4,2V (hab ich im CPF gelesen)?! :D


    Gute Ds sollten so gut wie nicht einbrechen, wenn 2,8A anliegen, also dürfte das Teil relativ lange leuchten.

  • Ja, soll ein P7 Umbau werden :)


    Währen denn 4 Gute Mono Akkus (Zusammen wohl 1,2V, 40Ah) besser als 16 14500er ( 3,6V; 14,4Ah) Rein rechnerisch liegen die 16 14500er leicht vorne.

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Kommt immer drauf an, was man will. Ich persönlich nutze am liebsten immer soviel Platz wie möglich aus, wenner schon da ist. Außerdem bräuchte ich noch nen Lader für die Lithium-Zellen, wobei bei mir zu Hause schon einer für Mono NiMHs rumsteht. Tatsächlich haben die 14500er aber bei der Energiebilanz die Nase vorn (Nach meiner Rechung 53,28Wh vs 48Wh). Wenn dir das Laden nicht zu umständlich wird und du nen Halter hast - warum nicht. Ich hoff nur mal, bei der Parallelschaltung geht nichts schief (da kenn ich mich dann leider nicht mehr so gut aus). Eigentlich dürfte es funktionieren, wenn die Akkus einigermaßen die gleichen Kapazitäten haben. Ich hab z.B. selber schon mal darüber nachgedacht, nen Pack aus 2x7 NiMHs zu konstuieren...um dann ne 6D-Birne für etwas längere Zeit als nur mit 7 Akkus zu befeuern.

  • Oh, die Frage kann ich auch beantworten. Hatte ihn auch schon danach gefragt. Die Lösung ist so simpel, daß man kaum drauf kommt. Die Kappe ist schlicht selber gemacht. Abdruck der originalen Kappe in Kerzenwachs machen und anschließend mit Silikon auskleiden. Nach ein paar Stunden hat man dann seine durchsichtige Kappe. Noch besser geht es übrigens mit der Paste, die Zahnärtzte nutzen um Abdrücke von Gebissen zu erstellen. Wenn da die Form einmal gehärtet ist hat man ne prima Vorlage.

  • Wie wärs mit 4D-NiMHs? (ich nehm an, du meinst ne Single-MC-E / P7 Lampe)


    Da Original Fighter, dein Treiber geht doch jetzt ab 4,2V (hab ich im CPF gelesen)?! :D


    Gute Ds sollten so gut wie nicht einbrechen, wenn 2,8A anliegen, also dürfte das Teil relativ lange leuchten.


    Ja sollte eigentlich gehen, allerdings kann man nicht die volle Kapazität der Akkus ausnutzen. Zudem sollte die LED eine niedrige Vf haben. DSWOI oder DSVNI Bin sind ganz gut.


    Ja, soll ein P7 Umbau werden :)


    Währen denn 4 Gute Mono Akkus (Zusammen wohl 1,2V, 40Ah) besser als 16 14500er ( 3,6V; 14,4Ah) Rein rechnerisch liegen die 16 14500er leicht vorne.


    die 14500 Akkus haben lediglich 500-550mAh. Die angegebenen Kapazitäten sind nicht erreichbar, außerdem ist es meiner Meinung nach sehr heikel so viele Li Ionen in Parallel und Reihenschaltung ohne jegliche Schutz- und Ausgleichselektronik zu verwenden.



    Und welche Feder hast du dann genommen?


    ich benutze dann sowas hier:
    [Blockierte Grafik: http://daoriginal.da.funpic.de/data/Dsink/IMG_0717.JPG]
    Das war noch die allererste Version meiner Idee. Inzwischen sieht das deutlich aus und hat sogar einen niedrigeren Widerstand als die Feder :D


    Hab eben verzweifelt nach dem Adapter bei Ebay gesucht, aber leider nichts gefunden. was hast du für suchkriterien angegeben?


    Es gibt auch protected 25500 bei DX. Davon passen 4 in die 4D. Oder halt 12 Eneloops, dafür gibt es Adapter im CPF.


    Für eine Single P7 ist eine 4D deutlich überdimensioniert :D. Ich habe inzischen eine 2C P7 mit 2x 25500 Akkus am laufen. Die hält auch relativ lange, 2h bei voller Power.

  • Wenn du jetzt noch erklärst/verlinkst, wie du das gemacht hast (Reflektor, Treiber etc. :P) dann steht einem Nachbau nichts im Wege :D


    Wie siehts denn mit der Kühlung aus?

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Auf die Idee mit dem Schaumstoff und der Draht umwicklung muss man erst mal kommen :D
    Und dass die 14500er Akkus nur fast die Hälfte der angegebenen Kapazität hat, ist ja echt krass.
    Hätte ich eine Drehmaschine und Erfahrung darin, würde ich mir am liebsten ein neues "Akku Rohr" drehen, in das dann 4 18650er in 1D-Größe reinpassen.


    Wär doch mal eine Marktlücke, oder? Jemand mit Drehmaschine, Material und Zeit der soetwas verwirklichen könnte?

  • ...........Und dass die 14500er Akkus nur fast die Hälfte der angegebenen Kapazität hat, ist ja echt krass..........


    Kommt drauf an, bei Ultrafire und Co stimmt das. Aber die 14500 von AW haben anscheinend ~900mah .......... laut Beschriftung sollen die ja nur 650mah, genau wie die RCR123 von AW haben.


    Nur, bei den Laufzeittestes mit den Quarks ist rausgekommen das die 14500 rund 1/3 mehr runtime als die RCR123 haben....in der selben Lampe!!!
    ....und die nachgerechnete Kapazität liegt nun bei ca 900mah.......nun könnte man auch sagen das liegt am Zustand der Akkus, aber bei mir läuft das 14500 setup auch deutlich länger als das mit den RCR123.



    Aber zur Anwendung, ich bin auch für 4 NiMh Mono's.



    mattmaster: In eine D-tube passen nach dem Ausbohren nur zwei 18650 nebeneinander....neues Akkusrohr...gibts schon der Elephant II von Fivemega fässt vier 18650 und ist beliebig erweiterbar.


    aber ich würde gerne Adapterstücke von 18650 auf D-Zellen Durchmesser haben ^^...das wäre auch im CPF ein Schlager....bietet noch keiner in Massen an.


  • mattmaster: In eine D-tube passen nach dem Ausbohren nur zwei 18650 nebeneinander....neues Akkusrohr...gibts schon der Elephant II von Fivemega fässt vier 18650 und ist beliebig erweiterbar.


    aber ich würde gerne Adapterstücke von 18650 auf D-Zellen Durchmesser haben ^^...das wäre auch im CPF ein Schlager....bietet noch keiner in Massen an.

    155 $ Sind aber viel zu teuer...

  • Wenn du jetzt noch erklärst/verlinkst, wie du das gemacht hast (Reflektor, Treiber etc. :P) dann steht einem Nachbau nichts im Wege :D


    Wie siehts denn mit der Kühlung aus?


    Hier ein paar Tutorials:
    http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?t=195358
    http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?t=238641


    Den Buck-Treiber (90%-95% Effizienz) biete ich hier an:
    http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?t=201981


    bei 4 NiMh kann man auch einen linearen Regler nehmen oder Widerstand.


    Der Originalreflektor ist eigentlich nicht schlecht, wenn man ihn mit Klarlack "sputtered":
    http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?t=244676

  • Dein Treiber ist halt schon genial; wenn man mal nen Low-Modus will, wärs mit nem Widerstand halt weng schwierig.
    Eigentlich lässt sich doch recht viel Kapazität noch nutzen (1.05V pro Zelle - da sind die meisten zu 80-90% leer).


    Am liebsten würd ich ne MC-E nehmen...die hat ja ne erträgliche Vorwärtsspannung (3,4 V typisch bei 2800mA). Eigentlich hab ich aber weng Angst, dass ich die MC-E übern Haufen löte - kann nem Anfänger ja immer wieder passieren :D . Deswegen könnte man doch genauso gut nen Star nehmen - wenns erlaubt ist, die Kanten ein wenig zurechtzuschleifen, dann würde der auch gut in den Mag-Reflektor passen, liege ich da richtig? Die Frage ist nur, ob man sowas bei der Star-Platine machen darf...


    Nur schade, dass es im CPF keine Kühlkörper mehr gibt. Aber ich hab mir was ausgedacht: Aus dem und dem könnte man sich doch einen zusammenbauen; der runde abgeschliffene "Stab" vom kleinen wäre das Podest für die LED, der Teil vom großen verbindet das Ganze mit dem Gehäuse. Wenns nicht reicht, kann man hinten ja noch auffüllen.