El-Technik

  • Zitat von "thunderstorm"

    Mal so in den Raum geworfen, AFAIK gibt es 78xx-Pendants für 3V


    Zenerdiode :roll: tät ich nicht hernemen



    dito. die zener-version verheizt halt recht viel leistung in wärme, funzt aber.
    die 7803 lösung istt die beste, aber ein wenig aufwendiger


    zur erklärung: 78xx sind spannungsregler, für xx setzt man die benötigte ausgangsspannung in volt ein, und bekommt dann damit die bauteilnummer des benötigten reglers.


    3 volt wäre dann 7803 , 5 volt 7805, 12 volt 7812, u.s.w.


    wobei, je nach eingesetzter spannung kann es zuweilen schwer werden, den gewünschten regler zu bekommen. :wink: (also, falls einer z.b. genau 43 volt braucht und einen 7843 sucht, wirds wohl VERDAMMT schwierig ... :lol: ) (für solche ungewöhnliche werte gibts aber glaube ich auch spannungsregler, wo man die spannung selber einstellen kann)

    Marcus

  • ...heyaa da draussen,
    hab eine indirekte beleuchtung mit 20 weissen CCFLs ueberm vorhangbrett gebaut, die kabel und inverter in einem kabelkanal verstaut, so gehts auch mit dem pfeiffen.


    jetzt hab ich aber einige probleme;
    erstens sind nicht alle weissen dasselbe weiss!? -> zu schwacher 12V= trafo?!
    zweitens sind die sharkoonkabel, definitiv zu schwach isoliert/abgeschirmt, denn wenn ich mit dem finger auf den draht drueck, wird sie schwaecher!!? *istdochkeinwasserkreislauf!!?*
    drittens zuenden nicht alle CCFLs durch, aber wenn ich sie richtig lege. *schuetteln,drahtoben* passts dann schon.


    nun meine fragen:
    - gibt es eine moeglichkeit, alle gleichfarbig zu bekommen? selektion?
    - wie kann ich nachtraeglich noch was abschirmen?
    - wieviel strom verbraucht ein 2in1 set in weiss?

  • djtechno :


    danke, das hat mir geholfen!
    wieviel verlust hab ich denn mit einer zenerdiode, da ich das ganze an einem akku betreiben werde.
    ich schau dann mal was dieses bauteil kostet und welcher aufwand geringer ist.


    und noch was, dieser spannungsregler 78xx kommt auch hiermit klar?:

    Zitat

    da
    alle EL-Inverter eine Last bilden die mit
    1 bis 2kHz schwingt


    warum statt 20 ccfl´s nicht einfach eine neonröhre :?:
    wäre da der aufwand nicht wesentlich geringer gewesen und somit auch wirtschaftlicher :?::!:



    Zitat

    wenn ich mit dem finger auf den draht drueck, wird sie schwaecher!!?

    :lol: :lol: :lol:


    wie beim gartenschlauch

  • jo, stimmt, DAS habe ich mich auch gefragt.


    Aber als leuchte im campingwohnwagen oder zum campenim zelt ist so eine 3 watt ccfl doch eigentlich prima: der inverter läjuf an 12 volt und man rbauchht nur 3 watt, und es hält 15000 stunden


    und man kriegt problemlos ersatz, und 4,50€ für ein produkt, daß viele jahre hält, kamma ja net meckern

  • Zitat

    wenn ich mit dem finger auf den draht drueck, wird sie schwaecher!!?



    Der EL-Schlauch (oder auch folie) ist keine Ohmsche last wie ein Widerstand, sonder eine Kapazitive Last. DH: wenn ich den widerstand messen will, wird mir "unendlich" angezeigt.


    Wenn da jetzt Wechselspannung von 400Hz anschließe, wird der EL-Schlauch immer wieder auf und entladen. Ganze 800 mal in der Sekunde
    -> Strom fließt (google-stichwort: kapazitive Last)


    Wenn du jetzt mit dem Finger drannfasst, ändert sich die Kapazität an der Stelle, somit auch der Strom und damit die Leuchtkraft


    Sorry, dass ich den Tread ausgegraben hab. und "ja", mir ist langweilig *g*