DMX-Receiver 3 Kanal mit KSQ

  • besten dank, ich werde deine einstellungen auch mal probieren,


    Wenn die Status-LED am Receiver dauerleuchtet, ist alles i.O. Wenn Du das DMX-Kabel entfernst, sollte die blinken, d.h. kein DMX-Signal. Wenn dies funktioniert, scheint ja alle in Butter 8o


    aber habe bei mir nun das problem gefunden.


    Das finde ich nun etwas seltsam. Sollte eigentlich nicht sein. Ob das nun am Sender liegt? Was benutz Du für ein Interface? Da würde ich doch noch etwas weitersuchen ?( Irgendwo muss da etws nicht stimmen.

  • Ich benutze das Digital Enligthenment Interface und den Scan Operator 12, bisher hat alles damit funktioniert.


    Mit einem Relais habe ich jetzt für das DMX Signal eine Einschaltverzögerung aufgebaut. Das funktioniert bestens.


    Kann man das nicht auch über die Software lösen? Hat da jemand erfahrung?

  • Hallöle @all
    Vielen Dank für diesen Tread
    Danke an Pesi für die Betreuung und den ganzen Hinweisen.
    Ich hab mir jetzt auch ne Platine gemacht und mich quer durch dieses Forum gelesen.
    zu den Stolperfallen :-)
    Da ich bisher immer "nur" Pics bearbeitet hab, bin ich jetzt doch etwas aufgeschmissen mit dem Tiny...
    Beim Proggen mit Galep ist nicht alles im ersten Moment klar gewesen was wie muss...
    Erst miso und mosi vertauscht... -> Anfängerfehler...
    Dann das Programm brennen können, aber nicht anprechbar per DMX zumindest war dem µc keine PWM zu entlocken....


    Erst eine Blinkfrequenz von 1Hz der Statusled bein nicht erkanntem DMX erhalten.
    Herum gespielt, weiter an den Fusebits rum gedreht. Dann bemerkt das der auf interner qsc bei 8MHz läuft... das ist nicht richtig... 2Hz sind dann doch besser. Das steht nur nirgens :-)
    -> wie es sein soll... die letzte Version funzt ;-) ckslk1111 sut11
    PWM kommt, aber dann noch nen fehler in meiner Schaltung gefunden :-/ Das dann noch gefixt und die neue Platine gezeichnet und dann los.
    Die endgültige Platine ist 60*50mm in SMD ohne Brücken. Das einzige was nicht in SMD ist sind die Wagoklemmen und die ISP.
    Ach ja meine Mosfets sind etwas Anders... IRF 1404S RDSon 0,004 Ohm. Da sollte es nichts warm werden :-)
    Die größe der Platine passt notfalls in ne Norkadose...
    Gruß Flo
    Ps: alles mit der Free-Version von Eagle erstellt.

  • Herum gespielt, weiter an den Fusebits rum gedreht. Dann bemerkt das der auf interner qsc bei 8MHz läuft... das ist nicht richtig... 2Hz sind dann doch besser. Das steht nur nirgens :-)

    Doch, hier z.B. ;)

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

  • So jetzt zum 3. mal diesen Text getippt, weil die Forensoftware meinte mich rauszuschmeißen *grrrr*
    Pesi
    Meine Kritik das es nirgends stehen würde bezieht sich allein auf die Blinkfrequenz der Statusled... Der Rest ist ja beschrieben wie Du auch verlinkt hast...
    Ich habe aber noch nen Fehler fest gestellt und weiß nicht ob es nur bei mir so ist...
    Wenn ich beim anliegenden DMX Signal die Platine Spannungslos mache und dann wieder einschalte stürzt das ganze ab und nichtmal die Statusled funzu dann noch... Ist das bei Euch auch so???
    Gruß Flo

  • Also bei mir ist das nicht so... was heisst "nichtmal die Statusled funzu dann noch"...? - leuchtet sie gar nicht, oder dauernd...?


    und wegen den 2 Hz: naja, es gibt 3 Zustände:


    - LED aus: kein Strom da :D
    - LED leuchtet: Strom und DMX-Signal vorhanden
    - LED blinkt: Strom da, DMX-Signal fehlt


    wieso sollte man da erwähnen, dass die LED mit 2 Hz blinkt, wenn die Fusebits richtig eingestellt sind... ?( - sie blinkt halt - wenn Du die Fusebits falsch einstellst, dann mt ner anderen Frequenz (und dann läuft das Teil auch nicht), und wenn Du sonst was falsch machst, evtl. auch gar nicht.... :D


    Das sind halt Basics, wenn an dem Teil ein Quarz hängt, dass man dann die Fuses auch so einstellt, dass der benutzt wird... ;) - irgendwas musst Du ja auch vorher schon geändert haben, weil ein neu gekaufter Tiny2313 erst mal auf 1 MHz intern läuft, da hätte die LED ja dann noch langsamer geblinkt, wenn Du an den Fuses nix gemacht hättest... ;)

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

  • Ja das was Du schreibst stimmt alles...
    Aber, wenn man sich zum Programmieren dann auch noch einen neuen USB-DMX-Controller kauft und nicht weiß was von den Beiden jetzt nicht funzt ist es schon sinnvoll zu wissen wie schnell die Led blinken muß. Damit hat man einen Anhaltspunkt mehr zu Glück ;-)
    Zur Statusled wenn man das DMX Signal schon sendet bevor Spannung an der Platine anliegt.
    Erst DMX-Signal an, dann 12V für die Platine an -> StatusLED aus. Auch durch resetten, oder Spannung weg nehmen will der tiny nicht.
    Was ich mir auch schon gedacht habe, das es vielleicht mit meinem DMX512USB zu schaffen hat?!?!? aber Elektrisch kann ich mir das nicht erklären.
    Info die vielleicht auch bei Euch so??? Wenn ich bei mir in der funktionierenden Form (erst 12V für die Platien und dann das DMX Signal) das DMX Sigal resette (raus ziehen und weider einstecken) flackert das Licht. Die Schaltung funtz aber nach dem wieder reinstecken vom DMX ganz normal. Ich vermute, das sich der Tiny selbst resettet, oder ist im Programmteil des DMX Empfangs es so eingestellt das sich die Ausgänge erstmal auf den Wert null setzten wenn ein undefinierbares Signal ankommt??? Das konnt ich so nicht aus dem Programmcode heraus lesen...
    MFg flo

  • ja, klar, man könnte da noch ne Anleitung zur Fehlersuche machen:


    LED blinkt mit 2 Hz - Fusebits richtig
    LED blinkt mit 1 Hz - falsch, auf 8 MHz gestellt
    LED blinkt alle 4 Sekunden - falsch, auf 1 MHz gestellt
    LED leuchtet gar nicht - kein Strom :D (oder sonstwas)
    Grüne LEDs gehen nicht - Mosfet im grünen Kanal kaputt..?!
    usw. undsofort... :D


    wenn bei Dir die Status-LED dann aus bleibt, macht das Teil praktisch gar nix, "hängt" also fest (im Reset) - aber k.A., wieso es das macht, wenn Du erst DMX und dann Spannung anlegst..?!?


    nach dem Reset wird erst mal der RAM-Puffer gelöscht, also alle 3 Kanäle auf 0 - wenn unter'm Betrieb das DMX-Signal aufhört, dann bleibt der letzte Wert...


    wenn bei Dir das Teil also übel rumflackert bei Strom dran aber kein DMX, dann empfängt es fehlerhaft irgendwelche "Daten" - da scheint also irgendwas extrem reinzustreuen, oder der 7805 schwingt, oder irgendsowas in der Art - daran liegt dann evtl. auch das Phänomen mit dem Aufhängen wenn DMX zuerst dran...?!


    Hast Du ein Oszi, mal schauen, ob da irgendwelcher "Dreck" auf der Versorgung ist, oder sonst was in der Art...? - evtl. auch mal den Schirm vom DMX-Kabel auf einer Seite nicht anschließen, hatte da auch schon mal ein Problem mit ner Masseschleife....

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!


  • Ja genau DAS hilft :-)



    Zitat von Pesi


    wenn bei Dir die Status-LED dann aus bleibt, macht das Teil praktisch gar nix, "hängt" also fest (im Reset) - aber k.A., wieso es das macht, wenn Du erst DMX und dann Spannung anlegst..?!?


    Ja aber die Erkenntniss das es so ist, ist ja schon etwas...

    Zitat von Pesi

    nach dem Reset wird erst mal der RAM-Puffer gelöscht, also alle 3 Kanäle auf 0 - wenn unter'm Betrieb das DMX-Signal aufhört, dann bleibt der letzte Wert...


    Das erklärt das Rumflackern -> also normal...

    Zitat von Pesi


    wenn bei Dir das Teil also übel rumflackert bei Strom dran aber kein DMX, dann empfängt es fehlerhaft irgendwelche "Daten" - da scheint also irgendwas extrem reinzustreuen, oder der 7805 schwingt, oder irgendsowas in der Art - daran liegt dann evtl. auch das Phänomen mit dem Aufhängen wenn DMX zuerst dran...?!


    Nee bei mir Flackert nichts wenn ich nicht daran rumstecke :-)


    Zitat von Pesi


    Hast Du ein Oszi, mal schauen, ob da irgendwelcher "Dreck" auf der Versorgung ist, oder sonst was in der Art...? - evtl. auch mal den Schirm vom DMX-Kabel auf einer Seite nicht anschließen, hatte da auch schon mal ein Problem mit ner Masseschleife....


    trotzdem nach geschaut und echt perfekt.
    Danke für die Erklärungen/Support :D
    Gruß Flo

  • Hallo Zusammen


    Da ich noch ganz am anfang stehe mit Asm Progammierung habe ich eine Frage ist es möglich das Projekt um einen Standalone Modus zu erweitern so das man z.B. Farben einstellen kann per Dips oder einen Fademodus?


    MFG
    Steiny

  • Klar ist das möglich! - ASM braucht nicht viele Ressourcen, da ist noch genug Platz in den 2k des Tiny2313 für sowas... :thumbup:

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

  • Hab mir das Programm Rainbow Fader und das von diesem Controller Angeschaut verstehe so grob wie es ableuft aber noch nicht genau. Es müsste doch möglich sein das man diese beiden Programme kombiniert. Dann würde nur beim Rainbow Programm die Strobe funktion nicht mehr so viele einstellmöglichkeiten haben. Aber das könnte man ja ändern.


    Wäre sowas grundsätzlich möglich?

  • Ich krieg es einfach nicht hin.


    Wenn ich Strom anlege, fängt die angeschlossene LED sofort an zu leuchten (nicht auf voller Leuchtkraft)
    Wenn ich die Unterseite der Platine berühre, wechseln die Farben ständig.


    Die Status-LED leuchtet erst garnicht, bzw nur, wenn mit mit dem Finger irgendeine gewisse Stelle unter Platine berühre.


    Layoutfehler kann ich eigentlich ausschließen.


    Kann jeman dbitte die komplette Fuse-Einstellungen posten (für AVR-Studio 4)


    Habe jetz den Fuse-Rechner, die hier geposteten und von mir selbst veränderte Werte versucht und es klappt einfach nicht.


    Spannung am Attiny liegt im übrigen an (5v)

  • Funktionieren tut das Teil auf jeden Fall, habs selbst schon einige Male nachgebaut.
    Fuses sind auch recht simpel, externen Quarz mit mehr als 8 MHz, Teiler durch 8 muss auf AUS und der Rest auf default, dann klappts.


    Merkwürdig ist, dass die Staus-LED bei dir nichts tut, die blinkt bei anlegen der Spannung und leuchtet, wenn DMX vorhanden ist. Macht sie nichts, hast du wohl doch einen Layoutfehler ... oder die LED falsch rum eingebaut.


    Auf der Platine unter Spannung rumfingern solltest du übrigens nicht. Der Tiny steckt zwar einiges weg, ist aber trotzdem recht empfänglich für statische Spannungen (z.B. von deinen Fingern, wenn du vorher übern Teppich gerannt bist).

  • Sie leuchtet, jedoch vollkommen willkürlich.


    Ich schließe DMX und Spannung an. Erst passiert garnichts, dann auf einmal leuchtet die LED aber am DMX Pult einstellen kann ich trotzdem nichts.


    ich hatte übrigens tatsächlich einen Layoutfehler beim IC.


    Funktioniert jetz aber trotzdem nicht.
    Ist echt skuril...

  • Ich hab von der Status-LED geredet, nicht von der am Ausgang.
    Hast du schon nen anderen µC probiert? Evtl. hat der ja ne Macke.


    Ansonsten einfach mal von vorne anfangen: Ohne was am Ausgang testen. Leuchtet die Status-LED, wenn alles angeschlossen ist und DMX anliegt? Blinkt sie, wenn die Versorgungsspannung anliegt und DMX fehlt? Wenn zweimal ja, was passiert, wenn du einfach mal 5mm-LEDs direkt (natürlich über Widerstände) an die Ausgänge anschliesst?
    Wenn nein, hast du noch einen Fehler im Layout, DMX verpolt, den 75176 falsch angeschlossen, defekten µC etc.


    Wie gesagt, das Ding funktioniert genau so wie im Schaltplan gezeichnet und mit der geposteten Firmware, da ist sicher kein Fehler enthalten.
    Was noch sein kann: Manche Quarze mögen mit bestimmten Kondesatoren nicht, ist mir auch schon passiert. Zum Testen bei sauberer Spannung kannst du die Kerkos einfach mal weglassen, das klappt meistens gut.