Cube 3x3x3 leicht gemacht (mit Fotos und Schaltplänen)

  • Ich finde die Konstruktion aber noch etwas wacklig. Vielleicht steht der Würfel stabiler wenn man jede Ebene um 90° dreht um so die Seite zu vermeiden die keine wagerechten Verbindungen hat. Oder diese einfach durch etwas Silberdraht ersetzen.

    Also bei mir wackelt da nix, nicht mal wenn ich das Ding schüttle :D - natürlich, draufsetzen oder so sollte man sich nicht (siehe hier), aber da hätte zusätzlicher Draht auch nix geholfen... 8o


    Wie das mit den 90° gemeint ist, ist mir nicht ganz klar...? - Ansonsten bleibt das ja jedem selbst überlassen, wie er das zusammenlötet, viele nehmen ja gleich dickere Extra-Drähte, weil ihnen der Cube so "zu krumm" wird... ;)

    Den Programmcode habe ich jetzt nur für Bascom gefunden. Gibt es den auch für Assembler?

    Gab es mal, war aber ein *bisschen* anders, das Multiplexen wird da z.B. in einem Timer-Interrupt gemacht.... den hab' ich rausgenommen, weil da die Ports noch anders belegt waren, nicht dass jemand den Uralt-Code nimmt, und diesen Cube baut, und sich dann wundert, warum der nicht läuft.... im Moment wird der gerade umgebaut für Ansteuerung in mehreren Helligkeitsstufen....

    Wenn ich mir den Bascomcode anschaue, dürfte es nicht schwer sein, oder lange dauern, diesen auch in Assembler zu schreiben

    Nee, wenn Du den Bascom-Code 1:1 umsetzt, ca. 10 Minuten... :D

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

  • Ich denke an "Verbindungsstreben" wie in diesem Bild rot eingezeichnet:


    [Blockierte Grafik: http://home.arcor.de/bart.w/led/Cube-Ebene.jpg]


    Hoffe es ist okay, wenn ich mir das Bild dafür ausgeliehen habe!
    Mit den 90° habe ich es mir so gedacht: Das Gebilde oben ohne roter Strebe sieht ja aus wie ein "E". Die unterste Ebene soll z.B. nach Süden zeigen, die mittlere nach Westen und die oberste nach Norden! So wäre die Öffnufn jedes Mal woanders, was auch noch etwas Stabilität bringen sollte. Aber net so viel wie die Strebe.

  • Na klar ist das OK!


    diese Streben habe ich früher sogar eingelötet, aber dann weggelassen, weil unnötige Arbeit (für meinen Geschmack) und die Stabilität so ja auch reicht, wenn der Cube auf ne Platine gelötet ist - ich habe auch noch nen "freischwebenden" an Cu-Lackdraht, da sind die natürlich drin!


    das mit den Ebenen verdrehen würde schon gehen - da muss man dann aber die Ausrichtung der LEDs auch ändern, sonst kommen einem die Ebenen- und Säulendrähte aneinander - nur als Hinweis, wenn das jemand so machen will... Also genauer gesagt, die Ausrichtung muss immer gleich bleiben, nur die Ebenen-Drähte laufen dann anders...

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

  • Wie das mit den 90° gemeint ist, ist mir nicht ganz klar...? - Ansonsten bleibt das ja jedem selbst überlassen, wie er das zusammenlötet, viele nehmen ja gleich dickere Extra-Drähte, weil ihnen der Cube so "zu krumm" wird... ;)

    Es gibt auch Leute, die kriegen es trotz dickem Draht noch krumm hin :P

    Mit den 90° habe ich es mir so gedacht: Das Gebilde oben ohne roter Strebe sieht ja aus wie ein "E". Die unterste Ebene soll z.B. nach Süden zeigen, die mittlere nach Westen und die oberste nach Norden! So wäre die Öffnufn jedes Mal woanders, was auch noch etwas Stabilität bringen sollte. Aber net so viel wie die Strebe.

    Naja im Grunde kann man die LEDs ja leicht "in Form biegen", wenn sie einmal angelötet sind. Da könnten zwar ein bisschen Spannungen entstehen, aber bei mir hat sich bisher noch keine beschwert :D
    diese Verbindungen habe ich bei meinem Cube übrigens auch reingelötet. Wobei ich dann sogar noch eine zusätzliche in der Mitte habe, sodass quasi ein Kästchenmuster entsteht. Aber mit den zwei zusätzlichen Verbindunden dürfte es auch schon gehen.

  • Das Tutorial sieht gut aus.
    Ich werde das demnächst auch mal angehen.
    Leds und µc sind schon da :)
    Für was sind denn die Transistoren gut?
    Hab schonmal mit dem µc und ner Pollin Led Matrix gespielt und da konnte ich auch Multiplexen.

  • Das Tutorial sieht gut aus.
    Ich werde das demnächst auch mal angehen.
    Leds und µc sind schon da :)
    Für was sind denn die Transistoren gut?
    Hab schonmal mit dem µc und ner Pollin Led Matrix gespielt und da konnte ich auch Multiplexen.

    Die sind zum Schalten des Stroms für Leds...weil der µC das nicht schafft (max.Strombelastung)

  • Die Transistoren sind zum Schalten der LED Ebenen, also "Oben" "Mitte" und "Unten" denn da würden dann bei max. Beschaltung ja 9 LED's angehen und das wäre etwas viel zu viel für den Microcontroller ;)
    Darum werden die über Transistoren geschaltet, da brauch der Microcontroller dann nur den Gate-Strom bewältigen und der is bei nem Fet quasi gleich 0 (oder zumindest SEEEEEHR gering ;))

  • Hab mir schon gedacht das die für die Ebenen sind.
    Jedenfalls hab ich den Schaltplan so interpretiert.
    Was passiert denn wenn ich die weglasse?
    Leuchten die Leds in der entsprechenden Ebene dann schwächer?

  • Sry, aber bitte anständige Antworten. Die Transistoren dienen NICHT zum Schalten der LED's sondern der LED Ebenen.Sonst wird sich der Kollege am Schluss noch wundern wo denn nun die anderen 27 Transistoren bleiben ;)

    und die LED-Ebenen bestehen aus?? LEDs??
    Dachte das wäre klar...man brauch sich ja nur den Schaltplan anschauen und man sieht das die Transistoren vor den Ebenen sitzen :sleeping:
    Ich werde beim nächsten mal auf die richtige Formulierung achten...kann ich mich wieder hinsetzen :?: :D

  • Hab mir schon gedacht das die für die Ebenen sind.
    Jedenfalls hab ich den Schaltplan so interpretiert.
    Was passiert denn wenn ich die weglasse?
    Leuchten die Leds in der entsprechenden Ebene dann schwächer?

    Nö, dann wirste mit dem Microcontroller Kaufen nicht mehr nach kommen :D


    EDIT: Müsstest dann den Widerstand an jeder LED ändern. Würd mal sagen von 350Ohm auf 3,5kOhm. Dann sollte nix passieren, aber die LED's natürlich schwächer leuchten.

  • Wiederstände hab ich passende... Ging mir eigtl um die Transistoren. die sind in dem Beutel nämlich nur Schwarz. Kann man da alle nehmen?

    nich ganz...komm auf den maximalen Strom an..viele vertragen nur 100mA. Wenn Du auch nen paar größere hast (mit Kühlplatte, meist eckig) die vertragen mehr. Bsp. 1,5A...


    Das steht auf den Transistoren...einfach ma googlen Bsp. BC 159 oder ä. Beispiel BD140verträgt 1,5A