2 Watt Konstantstromquelle

  • Ich habe mir eine Led Leiste aus 14xCree XPE-Q2 gemacht doch die Lichtausbeute war für mich mehr als entäuschend daher hab ich noch mal 2xQ2 und 2xCree XPE - R2 dazugegeben und das kann man gerade mal mit 60 Watt Glühbirne vergleichen(nur dass die zusätzlich schön rundherum Licht macht und nicht nur nach unten)


    Habe das Netzgerät für 10-18x 1W LEDs genommen was jetzt komplett ausgelastet ist.
    Bei der minimum Lumenangabe der leds(16xQ2 + 2xR2) sollte ich ~1626,4 Lumen haben was weit mehr als eine 100Watt birne sein soll


    Mit dem Multimeter mess ich 330ma bei 2,9V(bei den Q2) und 3V(bei den R2) (53,4V bei allen Leds)


    die Leds könnte ich auch mit 2 gleiche nur für 3Watt Netzeile betreiben(hab ich in nem anderem Shop gefunden 5-8x3Watt Leds) aber dass würde mir sicher zuviel Hitze machen und währe dann wieder zu viel)
    Gibt es solche Netzteile auch für 2W? hab schon viel gesucht aber noch nichts finden können.
    Ich wäre nicht besonders begeistert wenn es die nur für den minimum oder maximum Strom der Leds gibt(1 oder 3Watt) da währe so eine 2Watt zwischenlösung interresant.

  • Moin,


    du solltest dich bei solchen Problemen erstmal mit den Grundlagen der Elektrik vertraut machen (das ist jetzt kein Vorwurf, sondern ein gut gemeinter Tipp).


    Spannungen 'U' gibt man in Volt 'V' an
    Stöme 'I' in Ampere 'A'
    und Leistung 'P' in Watt 'W'


    Des Weiteren ist U * I = P


    Du musst beim Netzteilkauf darauf achten, dass du eines mit einer Spannung nimmst, die höher ist als die gesamt benötigte Spannung. Daraus kannst du dann aus der max. Leistung des Netzteils den max. Strom zurückrechnen, den du auch nicht überschreiten solltest (lieber ein bisschen Reserve einplanen)


    Die Moral von der Geschicht: Netzteile für 2 W gibt's genug. LEDs betriebt man jedoch mit einem definierten Strom. Die Wattangabe bei den Konstantstromquellen gibt eigentlich eher an, für welche Typen von LEDs diese geeignet sind.


    Die Q2 kann man mit bis zu 700 mA betreiben. Wenn du nicht die volle Leistung benötigst, schau dich mal nach einer 500mA KSQ um...das wäre dann das adäquate Mittelding zwischen zu wenig und zu viel :)



    PS: Wenn du ambitioniert bist, eine KSQ selber zu bauen, kannst du dir den Strom so einstellen, wie du es am schönsten findest...wär das nicht auch ne Lösung?

  • Daher hab ich dass Netzgerätfür 10-18x 1W Leds genommen.
    Da weiß ich dass ich 10-18 Stück dieser Cree Leds anschließen kann ohne dass ich mir groß Gedanken machen muss dass ich mich irgendwo vieleicht verrechne(Ne einfachere Methode HP Leds zu nutzen als mit diesen Netzgeräten gibt es nicht :D )
    Und das schöne ist es ist schön kompakt (und fast idiotensicher)an 230V anschließbar.


    Was ich suche ist das nur nicht mit 350ma(oder 700ma) sondern mit ~500ma
    [Blockierte Grafik: http://www.led-tech.de/images/products/startimage/LT-1280-1206028009.jpg]




    Edit:

    Zitat

    Die Q2 kann man mit bis zu 700 mA betreiben. Wenn du nicht die volle Leistung benötigst, schau dich mal nach einer 500mA KSQ um...das wäre dann das adäquate Mittelding zwischen zu wenig und zu viel :)


    Dass ist dass was ich suche 230V rein ein paar mal 500ma(in reihe) raus, kann ich aber nirgends finden(vieleicht bin ich ja zu blöd zum suchen, Led Tech(und die Deutsche konkurenz) hats halt nicht)


    Zitat

    PS: Wenn du ambitioniert bist, eine KSQ selber zu bauen, kannst du dir den Strom so einstellen, wie du es am schönsten findest...wär das nicht auch ne Lösung?


    Elektrisch hab ich schon sehr gute Grundkentnisse aber das KSQ für so eine fixe Lampe zu bauen(wo ich kein extra Netzteil dazwischen haben will) ist mir noch etwas zu gefährlich(wird kommen wenn ich vieleicht den Geprüften Elektronikerim Wifi mach 8) )

  • Wenn es günstig und einfach sein soll lese dich in das Thema LM317 ein. Der LM317 ist ein Spannungswandler der auch als KSQ zu betreiben ist und das nur mit einem zusätzlichem Bauteil (Widerstand). Der Strom ist frei einstellbar von wenigen mA bis zu 1000mA.
    Je nach Netzteilleistung und Spannung kannst Du dann mehrere von deinen LEDs in Reihe an einen LM317 andocken.
    Hier noch der schon sehr oft gepostete Link zum Roboternetz Konstantstrom.

  • Thema LM317

    Solche Tipps sind in diesem Fall nicht recht hilfreich.
    Wie du sicherlich aufmerksam gelesen hast, sucht Jony Walker ein fertiges Netzgerät als KSQ, sozusagen plug & play , welches etwa 500 mA Konstantstrom liefern kann.
    Ohne weitere Basteleien.


    Leider ist eine 500-mA-Variante nicht so richtig handelsüblich, ich persönlich habe auch noch keine gefunden.

  • Habe ich auch so verstanden (das er lieber was Fertiges haben will) - aber was bleibt Ihm übrig als selbst den Lötkolben anzuwerfen wenn er auch nur ansatzweise das mögliche aus seinen LEDs holen möchte?? Und einfacher geht es nicht als mit dem LM317 + Widerstand + Netzteil.
    Mal ein anderer Ansatz - kann man vieleicht 2 der genutzten KSQs parallel betreiben? Warscheinlich nicht?


    [Blockierte Grafik: http://i44.tinypic.com/1z2kh74.jpg]

  • LM317 hab ich auch schon rumliegen aber an denen will ich mich Lieber einmal an den kleinen Suflus versuchen bevor ich zu den HP geh.


    Zitat

    Mal ein anderer Ansatz - kann man vieleicht 2 der genutzten KSQs parallel betreiben? Warscheinlich nicht?


    Dann hätte man (sollte es gehen) wieder die 700ma und mann kann gleich die 3Watt version aus dem Shop version nehmen ?(



    Ich hab nochmal Vergleichstest´s mit meiner Lampe gemacht(Nachts ohne Licht von draußen) und muss sagen schlecht sind die 18 leds bei 350ma nicht :D
    heller als eine 75W birne ist sie(100Watt sind bei uns nicht mehr zu finden) mann muss sie nur richtig positionieren (etwas schief zur Wand und es geht viel licht im Raum verlohren)

  • Der LM317 ist ein Spannungswandler der auch als KSQ zu betreiben ist und das nur mit einem zusätzlichem Bauteil (Widerstand)

    Der LM317 ist ein Spannungsregler, kein Spannungswandler, d.h. er regelt die Ausgangsspannung auf einen eingestellten Wert, die restliche spannung liegt dann am LM317 an. (das mit dem Betrieb als KSQ ist korrekt)


    Mal ein anderer Ansatz - kann man vieleicht 2 der genutzten KSQs parallel betreiben? Warscheinlich nicht?

    Wenn es zwei identische KSQ sind ist dies durchaus möglich. Ist jedoch mit vorsicht zu behandeln.
    Außerdem bringt das in diesem Fall nichts, da der strom ja dann wieder zu hoch ist.

  • Wenn es zwei identische KSQ sind ist dies durchaus möglich. Ist jedoch mit vorsicht zu behandeln.
    Außerdem bringt das in diesem Fall nichts, da der strom ja dann wieder zu hoch ist.


    Jetzt zum gegenteil


    Hab eine "1050mA Konstantstromquelle / 50W 48Vmax." gefunden, ich weiß dass man hinter einer KSQ nicht parralell schalten soll, aber würde es theoretisch gehen wenn man 2 Stränge mit exakt den selben leds (z.b. je 5Q2 in reihe(aus gleicher bestellung)) parallel anschließt. dann müsste mann ja 525ma pro Strang haben. ?(

  • Noch ein anderer Ansatz.


    Diese KSQ, die man kaufen kann für 350 und 700 mA werden die Ströme sicherlich durch irgendwelche Messwiderstände einstellen. Ich gehe auch mal davon aus, dass der Rest des Geräts das Gleiche ist und nur die Stromeinstellung durch Widerstände anders. So wäre es am ökonomischsten. Wenn es so ist, könnte man doch mal ein Tutorial schreiben, um "Anfängern" dies zu ermöglichen. Ich habe leider selber keine von diesen KSQ, hat vielleicht irgendwer von euch eine und könnte mal nachschaun? :)



    Zum Beitrag hiervor:


    Man sollte es nicht machen. Es kann gut gehen, oder auch nicht. Mit einer 500 mA KSQ bist auf auf jeden Fall eher auf der sicheren Seite...

  • Noch ein anderer Ansatz.


    Diese KSQ, die man kaufen kann für 350 und 700 mA werden die Ströme sicherlich durch irgendwelche Messwiderstände einstellen. Ich gehe auch mal davon aus, dass der Rest des Geräts das Gleiche ist und nur die Stromeinstellung durch Widerstände anders. So wäre es am ökonomischsten. Wenn es so ist, könnte man doch mal ein Tutorial schreiben, um "Anfängern" dies zu ermöglichen. Ich habe leider selber keine von diesen KSQ, hat vielleicht irgendwer von euch eine und könnte mal nachschaun? :)


    Währe wahrschinlich nicht so gut, denn nicht umsonst werden diese KSQ in ein Gehäuse eingebaut(normal dürfte man sie nicht einmal selbst anschließen an 230V(außer mann ist elektriker))
    ich hätte 2x 350ma und 2x 700ma aber mit denen spiel ich nicht rum :), kann man glaub ich auch nicht zerlegen sind komplett eingegossen? (finde keine Schrauben zum öffnen des gehäuse


  • Jetzt zum gegenteil


    Hab eine "1050mA Konstantstromquelle / 50W 48Vmax." gefunden, ich weiß dass man hinter einer KSQ nicht parralell schalten soll, aber würde es theoretisch gehen wenn man 2 Stränge mit exakt den selben leds (z.b. je 5Q2 in reihe(aus gleicher bestellung)) parallel anschließt. dann müsste mann ja 525ma pro Strang haben. ?(

    Man sollte es nicht machen. Es kann gut gehen, oder auch nicht. Mit einer 500 mA KSQ bist auf auf jeden Fall eher auf der sicheren Seite...

    Genau so ist das. theoretisch ist das kein problem, wenn die Verbraucher identisch sind, aber keine 2 leds sind 100% gleich, die unterliegen immer iergendwelchen toleranzen. Man könnte jetzt zwar sagen, wenn identische Led parallel schaltet und diese "im durchschnitt" mit einem strom etwas unter dem Nennstrom betreibt, dann dürfte nicht viel passieren. bei normalen 5mm leds hätte ich auch kein problem das zu machen, da die ksq sonst teurer wär als die leds. rate dir aber davon ab, da ich sonst schuld wär wenn deine leds kaputtgehen.
    man könnte natürlich an die ksq wieder 2 selbstgebaute ksq dran hängen und den strom damit sicher aufteilen, aber dann wäre die erste ksq ja sinnlos.

  • Aufstemmen kannste vergessen, sind ja nich aufm Bau hier.


    Die Dinger sind meistens geklipst. Am besten nimmt man dafür ein Plektron oder Ähnliches. Wenn du jedoch da gar nicht dran rumfummeln möchtest, kann ich das verstehen. Es wäre allerdings die einfachste Möglichkeit, mal da rein zu gucken :)

  • Aufstemmen kannste vergessen, sind ja nich aufm Bau hier.


    Die Dinger sind meistens geklipst. Am besten nimmt man dafür ein Plektron oder Ähnliches. Wenn du jedoch da gar nicht dran rumfummeln möchtest, kann ich das verstehen. Es wäre allerdings die einfachste Möglichkeit, mal da rein zu gucken :)


    So ein schmales Plek hab ich nicht dass ich da reinkomm, und stabil genug währen die auch nicht


    man sieht die Linie von Ober unt unterteil aber ohne Gewalt gehen die nicht auseinander
    [Blockierte Grafik: http://www.pic-upload.de/19.04.09/ykc57.jpg]

  • mit sanfter Gewalt ein paar Stoßgebete und ein paar schraubendrehern ist es doch möglich.
    [Blockierte Grafik: http://www.pic-upload.de/19.04.09/rkw74j.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://www.pic-upload.de/19.04.09/krdch2.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://www.pic-upload.de/19.04.09/p3zp6l.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://www.pic-upload.de/19.04.09/5yoegi.jpg]


    Edit: das durchgestrichene sind 2 Modelnummern
    diese Platine ist wohl identisch mit der
    max 6x3Watt leds
    max 8x3Watt leds
    und die 18x1Watt Leds steht noch da(mein modell)