Simpler 4 kanal DMX Controller

  • Hallo,
    das ist hier mein erster Beitrag (kenne das forum aber schon länger :-)) und ich habe mir überlegt mein projekt vorzustellen.
    ich will das ganze möglichst einfach und preisgünstig halten.
    ich will HP Leds oder flexbänder mit dem controller steuer.
    Die PWM Daten bekommt der Tiny2313 per DMX.
    Die LED sröme will ich einstellen können 100mA, 350mA, 700mA und 1000mA.
    ich habe die platine fertig geroutet nur für die ISP schnittstelle war ich bis jetzt zufaul :-D
    [Blockierte Grafik: http://www.kwsn.de/board1.png]
    zur ansteuerung der leds habe ich vor einen CAT4101 zu verwenden.


    mein erster versuch ich habe festgestellt das platinen routen wie dieses misthaufen spiel funktioniert das ich darmals in der grundschule zur ableckung gespielt habe :-D
    was soll ich noch sagen ?
    lg
    fogi
    ps.:
    hier noch mal ohne masse flächen
    [Blockierte Grafik: http://www.kwsn.de/board2.png]

  • Willkommen im Forum!


    Ist doch ganz nett, ein paar Verbessungen fallen mir ein:
    - Bohrlöcher symetrisch oben/unten
    - Mehr Thermals unter die CATs, dafür keine unter den AVR (wozu?)
    - Stecker/ISP/usw. alle an eine Seite und an den Rand
    - Die ISETs sind meiner Meinung nach zu weit von den CATs entfernt - das könnte Probleme machen
    - C7-C9 sind schon arg knapp an den CAT-Beinen dran

  • ... ein paar Verbessungen fallen mir ein ...


    Hi,
    dank für deine vorschläge!
    - die Durchkontaktierungen unter dem avr werden da auch noch verschwinden da ich noch den ISP routen muss, bei den cat4101 war ich mir selber auch nicht sicher ist meine erste platine ich kann mir die thermals noch sicht so richtig vorstellen
    - der RSET denk ich macht keine probleme ist ja analog ich müsste nachlesen im datenblatt. aber ich habe natürlich kaum erfahrung mit dem cat4101.
    - bei den pufferkondensatoren vor den cat4101 wollte ich möglichst dicht am VCC haben. Im datenblatt ist (in den application notes) der knonsator sogar noch dichter an den beinchen aber das passt nit mit 1206 SMD
    gibt es irgendwie ein raster maß für platinen bohrungen ?
    hatte mir überlegt den kühlkörper an der platine zu befestigen oder einen kupferquader der dann mit einem gehäuse verbunden wird um wärme nach draussen zu führen. ist aber nur eine idee :-D
    lg
    fogi

  • hiho,
    ja mit dem 78L05 geb ich dir recht der wird ganzschön in der grenze betrieben und hab gleich mal gegooglet nach dem L7805ACD2T werde ich noch umbaun (kennst du ein eagle bauteil mit der gleichen größe und pinbelegung ?).
    mit dem dem 485 treiber bin ich auch noch nicht glücklich hast du da einen tipp bzw ich habe die beschaltung so vergesehn.
    [Blockierte Grafik: http://www.soundlight.de/techtips/dmx512/vpdmxs.gif
    @Spyder41
    ein kumpel hat noch rollen mit quarzen drauf da muss ich mir noch ein paar passende raussuchen ... ich habe mir die pad gross gestaltet dann passt da jeder smd quarz wenn er nicht zu gross oder zu klein wird.

  • So,
    hab heute mich noch mal ran gemacht.
    ganzschön groß so ein D2Pack
    Also die Isp-schnittstelle ist geroutet.


    habe mehr durchkontaktierungen hinzugeführt.
    überlege ob ich alles etwas nach unten schiebe mal schaun vielleicht sinvoll
     [Blockierte Grafik: http://www.kwsn.de/board3.png
    bitte werft noch mal einen blick drüber


    lg
    foge

  • Hi,


    ich will Dir ja nicht zu nahe treten aber 1A mit den CAT bei der Kühlfläche ist in meinen Augen kritisch.
    Such mal im Forum. Da haben schon etliche Leute (JayDragon, meine Wenigkeit :rolleyes: ) einiges gepostet, und
    die Kühlflächen sind mit jedem Mal größer geworden.


    Da gibt's schon ein paar Threads dazu, hier einer der letzten...


    Ciao hufnala

  • egeintlich sind die dazu da, die untere Kupferfläche auch noch als KK anzubinden. Sollte dass überhaupt gehen dann musst Du bei einer Professionellen LP (doppelseitig geroutet hast Du ja schon) den Lötstop a.d. Stelle weglassen. Kannste im Eagle einstellen mit "Layer".
    Ich hatte irgendwo mal ein Bild mit Kühlkörper zum auflösten gepostet der exakt für dass TO-Gehäuse gemacht war, habe mich aber zu blöd angestellt 8| , um den im Eagle als Bibliothek anzulegen damit ich die Flächen platzieren konnte und hab's dann aufgegeben. Bei dem brauchst Du aber glaube ich auch etwas mehr Abstand zwischen den CATs


    //hufnala

  • Wie gut die Wärmeabfuhr über die Vias funktioniert, kann ich nicht sagen. Aber ohne KK wird das nichts. Davon bin ich inzwischen nach einigen Aufbauten mit dem CAT überzeugt. Sobald die Spannungsdifferenz deutlich über 1V beträgt, fängt der CAT an zu heizen. Ich habe deshalb gerade in einem aktuellen Projekt wieder umgestalten müssen. Ich hatte erst 3x Q2 in Reihe an einem 12V-Netzteil betrieben. Da die LEDs nur 9,6V benötigen, wird der CAT trotz Kühlung in kurzer Zeit sehr heiß. So habe ich dan ein einstellbares Netzteil genommen, 4 LEDs in Reihe und die Spannung auf 13,6V geregelt. Die CAT-Temperatur liegt dann auf dem KK immer noch bei ca. 40°C.

  • Hi,
    Ich habe die GND flächen bei dem bild weggelassen da man sonst nichts sieht.
    ich habe mir gedacht unter die platine einen Metall quader zuschrauben.Theoretisch könnte man noch einen Strangkühlkörper mit draufschrauben. ich weiss aber noch nicht ob das reicht will es aber bald ausprobieren.
    Ich muss meinem vorredner zustimmen, das einfachsten ist möglichst wenig leistung über den Cat4101 zu verbrennen, die LED spannung richtig wählen (+2V bei 1A sind 2W unt die bekommt man noch weggekühlt :-D
    fogi

  • Hi,
    mach's doch so wie ich auf meiner letzten LP, lass die CAT überstehen und montiere dass ganze dann an einen
    gescheiten Kühlkörper. Entweder mit Leitpaste und einer Blechschelle oder Leitkleber.Beides hat bei mir hier
    bisher funktioniert....
    Was soll die LP den kosten, habe zwar keinen DMX Controller im Moment, aber da ne andere Software mit dem Tiny
    reinzustricken ist kein Thema. Ich bin aktuell noch an was ähnlichem, bräuchte aber wahrscheinlich 5..6 CAT (kann ich
    notfalls selber erweitern).
    Will meine Wohnzimmerlampe mit den 8 Rebels um 4 * RGB erweitern + die 8 (= 2 Stränge) dimmbar machen.
    ciao hufnala
    Edit: die 10pol. ISP würde mir besser gefallen, da habe ich schon alle Kabel fertig und passt auch zu meinem Progger :D

  • Hiho,
    also mit überstehn hab ich auch schon grüber nachgedacht, finde diese variante aber zu wackling.
    und wie gesagt man kann ja noch einen IC kühlerkörper über die CATs schrauben.
    ich denke das die platine die wärme gut an die unterseite weiter geleitet wird aber wenn ich die platine habe werde ich es ja festellen und kann dann immer noch absägen :-D
    hab viel darüber nachgedacht einen 10pol isp zu nehmen nur is der 5mm breiter.und ein adapter is ja schnell zusammen gebrutzelt.
    Ich will mit der LP später mal RGBA testem bzw. RGBW. und für sonstigen deko schnickschnack.
    lg
    fogi

  • Servus

    also mit überstehn hab ich auch schon grüber nachgedacht, finde diese variante aber zu wackling.


    und wie gesagt man kann ja noch einen IC kühlerkörper über die CATs schrauben.


    Ok, dann warten wir mal ab, ob sich Deine Erwartungen bestätigen, interessiert mich ja auch ehrlich gesagt :D



    ich denke das die platine die wärme gut an die unterseite weiter geleitet wird aber wenn ich die platine habe werde ich es ja festellen und kann dann immer noch absägen :-D


    Hm, da ist dann die Huhn-Ei Frage, willste die LP absägen bevor Du die CAT festgelötet hast - wie kriegeste dann raus ob's funktioniert hätte, oder denkste dass Du die CAT wieder unbeschädigt runter kriegst falls es zu heiß wird. Sägen mit augelöteten CATs wird wohl eher nichts, und dann sind bei Deinem Layout gleich auch noch ein paar Leiterzüge mit wech. 8o . Übrigens die Fläche dieser ist im Datenblatt auch schon für Kühlung vorgesehen....


    Nicht falsch verstehen, aber 'ne relativ teuere Testleiterplatte dann wenigstens so vorbereiten dass Du sie hinterher nicht i.d. Tonne treten musst. Frach mal bei 8Q3 http://www.ledstyles.de/index.php?page=User&userID=4866, der macht Dir vielleicht einen "partiellen Prototyp" nur von dem CAT Bereich, dann kannste dass ja mit nem Brettaufbau verbinden. Zusammenarbeit ist echt problemlos mit denen...


    //hufnala

  • also man kann ja auch die cats wieder ablöten :-D und dann saägen zum ablötten kann man den cat im grenz bereich betreiben dann wird er warm und fällt ab.
    ich hab mich da nach den applications notes aus dem datenblatt gerichtet, die haben auch vias auf die rückseine gemacht.
    hier ein kleines update.
     [Blockierte Grafik: http://www.kwsn.de/Board6.png
    musste die platine ein bischen vergrößern. aber irgendwo will ich ja auch noch was hinschreiben :-)
    LG
    fogi

  • Hallo,
    so ich habe gestern mal einen 4 h dauertest gemacht hatte allerdings nichts anderes als mein tastsinn um die temperatur festzustellen hatte ich nicht.
    als Eingangsspannung habe ich 9V gewählt
    Kanal1: 2x k2 royal blue @1000mA
    Kanal2: 2x k2 rot @700mA
    Kanal3: 2x k2 royal blue @1000mA
    Kanal4: 2x k2 rot @700mA
    den spannungsdrop werde ich noch mal messen müssen aber sollte aber bei dem rotem kanal 3V und bei blau 2V werde auf 12V hochgehn und 4x rot pro kanal und 3x blau schalten bestimmt hat jemand erfahrung damit.
    lg
    fogi
    ps.: hier einpaar handy bilder
    [Blockierte Grafik: http://www.kwsn.de/Foto-0022-1.jpg
    draufsicht :-)
    [Blockierte Grafik: http://www.kwsn.de/Foto-0023-1.jpg
    seiten ansicht
    erstaunlich ich hätte nicht gedacht das die kleine fläche reichen würde bei den ersten versuchen ohne wärmeleitpaste wurde ich auch bestätigt, hab noch ein bischen paste gefunden und draufgeschmirt und nun hab ich ein besseres gefühl ... wie auch immer der kühlkörper wird recht warm. das netzteil kann man aber nicht weiter runter regeln deshalb dann 12V und so erhöht sich auch der wirkungsgrad.
    [Blockierte Grafik: http://www.kwsn.de/led-proto.png]