"Professionelle LED Leuchten"

  • Sehr interessante Produkte
    aber für Sachkundige offensichtlich extremst überteuert.


    http://shop.hoerbrand-licht.de…ionelle-LED-Leuchten.html


    So ein 70W oder 50 W Emitter gibt es im Import (25´er Tray)
    für 30-50 Euro , je nach Währungskurs und Konditionen.


    Das Lampenchassis und die Elektronik ..
    Ich tippe mal auf alibaba.com


    Man fertigt einfach 2-3 solche Lampen in Deutschland , sucht
    sich über alibaba einen Chinesen und lässt dann das Chassis usw
    dort billig fertigen.


    Mich regt das auf.
    So ne 2 flammige Led Lampe mit 140 W (angeblich 80lm/W , wie gelogen, 60/lm initial und primärseitig...)
    1300 Euro verlangen die ...
    Selbst in Lagerhallen oder so wo eine solche Lampe tatsächlich einen 500W Strahler ersetzen könnte
    rechnet sie sich frühestens nach 15 Jahren Betrieb.
    Das ist das Problem bei Leds.
    Standards (wie mein Vater sagt und recht hat er) fehlen.
    Viel zu teuer! Weil die Leut ihren Hals nicht vollkriegen können.


    Ich meine Led Barebones zum selbstbestücken währen ein riesen Geschäft.
    Warum fertigt man keine kompletten Leuchten (Kühlung + AC-DC Elektronik) zum selbstbestücken.
    So wie die Led Tube aber inkl. Elektronik.
    Nur Emitter kaufen , auflöten , einstecken , fertig.


    Leute wie mein Vater würden niemals Leds kaufen und damit Leuchten selber bauen.
    Und solange wird sich das nicht durchsetzen solange wie man so viel basteln muss.



    Hier z.B


    http://shop.hoerbrand-licht.de…e--100W-neutralweiss.html


    So ne geile Leuchte .. aber der Preis 800 Euro ???
    Für was denn 800 Euro .. die ham so den Anzug offen ...
    für 150 Euro dät ich wohl 2 kaufen.

  • Hallo


    Zitat

    Für was denn 800 Euro .. die ham so den Anzug offen ...


    Kann ich Dir eigentlich ziemlich genau sagen. Du zahlst für das verbaute COB-Modul, die Größe der Lampe und die Exclusivität. Das sind alles reine Profileuchten, schau Dir mal die Größe der von Dir verlinkten Lampe an. Das ist ein Ersatz zu den riesigen Halogenscheinwerfern, wie sie in Supermärkten oder Einkaufszentren an der Decke hängen. Die "herkömmlichen" Lampen in dieser Größe sind übrigens auch nicht viel günstiger.


    Viele Grüße

  • Mit "Neumodischen" Sachen ist halt viel Geld zu machen.
    War letzter Zeit des öffteren im Baumarkt.
    Eine Außenlampe bestehend aus einem 8*8cm Alu-Vierkant, ca 80cm hoch, oben Plexi rundherum, bestückt mit 4 5mm LEDs
    für schlappe 86€. ;(
    Ich lache mich halbtot, und die Verkäufer denken bestimmt ich hab sie nicht alle. :P
    Das ist einfach nur Abzocke :thumbdown:
    mfg

  • Es wird immer wieder bei solchen Diskussionen vergessen, dass es ausser dem Materialpreis noch viel mehr gibt was bei der Entwicklung einer solchen Lampe berücksichtigt werden muss, welche oft ein Vielfaches der reinen Materialkosten betragen. Alleine die Zertifizierungen (CE, UL, FCC,....) kosten Unsummen an Geld. Wenn ich privat bastel, dann ist mir das natrlich egal aber als Hersteller muss ich auch für die Einhaltung der Standards garantieren. Wir reden hier mal schnell von einigen 10000€ für Zertifizierungen. Auch die Entwicklung spielt hier mit rein, da die Stückzahlen für solche Lampen nicht so hoch sind, dass diese untergehen würden. Falltests, mechanische Tests, Temperaturtests, MTBF, Rütteltests, etc. nur um mal einige zu nennen.Auch Ausfälle müssen wegen der Gewährleistungspflicht abgedeckt werden...... Also ich finde dass 856€ für eine professionelle 100W Pendelleuchte durchaus gerechtfertigt ist wenn sie die Angaben erreicht. Auch hier werden mit steigenden Stückzahlen die Preise sinken aber wie immer bei neuen Sachen wirds ein bisschen dauern, bis sich das durchsetzt. Ich gehe davon aus, dass die Gewinnspanne auf diese Lampe sich im üblichen Rahmen bewegen wird und so bei ungefähr 10% sein wird. Wenn man das mal Rückrechnet sind das gerademal 80€ für die Lampe an Gewinn. Am meisten verdient sicher der Finanzminister mit seinen 19%. Gerade in neuen Technologiesektoren wo die Preise noch sehr hoch sind wir oft knapp kalkuliert, damit eben überhaupt irgendwer das Zeug kauft. So wie es ausschaut ist Hörbrand ja auch nur ein Dealer und kein Hersteller also schneidet er auch noch ein paar % mit.


    Grüße


    Fasti

  • Hallo Fasti,


    ich glaube, es gibt da durchaus beide Varianten: Einerseits das professionell entwickelte Produkt mit hohen Entwicklungs- und Zertifizierungskosten, andererseits aber auch das Nischenprodukt, dass einfach so teuer gemacht wird, weil es keine Konkurrenz gibt. Je nach Branche und Einsatzzweck (z.B. Produkte für den Hobbybereich) halten sich die vorgeschriebenen Zertifizierungen ja auch teilweise sehr im Rahmen. Ich kenne als Entwickler beide Arten von Produkten.

  • wer langeweile hat, kann ja mal bei nem chinesen anfragen für wieviel er sowas fertigen kann. nen prototyp szammeschustern werden hier ja einige können.


    die hohen preise hauen mich jetzt aber auch net vom hocker. selbst für ne gute zimmer / schreibtischlampe bezahlt man so viel. wenn man natürlich nur in ikeakategorien denkt ... ja mei dann erschlägts einen natürlich bei den zahlen.

  • Die Preise sind doch recht human....
    Wie Fasti schon richtig angemerkt hat sind die Zusatzkosten der große Preistreiber!
    Klar kann man für 5€ ein tolles Produkt herstellen, nur wenn man davon unter 500 Stück absetzt, muss man eben mal eben 10€ alleine für CE, TÜV usw. aufschlagen.


    Was denkst du denn, was ein Handy in der Herstellung kostet und wieviel Prozent oben drauf geschlagen werden?


    Design kostet Geld, Custom-Herstellung noch viel mehr.
    In China nicht so viel mehr, wenn man bereit ist 2 Container voll abzunehmen.
    Aber da kostet dann der Zoll schon alleine ein Vermögen, die Herstellung vorher natürlich auch und dann hast du noch keinen Cent umgesetzt, geschweige denn Gewinn verbucht!
    Verkauf die 20000 Lampen dann mal! wieviel Porto wäre das? Achja! Wieviele Stunden Arbeit sind das die du da zahlen musst? Wo stellt man 2 Container Elektrokram trocken unter?

  • Hallo,


    MOSFET: Natürlich gibt es auch die anderen Varianten aber die kann man meist schnell erkennen und kann dann meist auch nichts dagegen tun als entweder kaufen oder wenn möglich selbst bauen. Bei den verlinkten Lampen gehe ich aber nicht davon aus dass es sich um ein "Nischenprodukt" handelt, welches überteuert angeboten wird. Gerade bei solchen Beleuchtungen wird gerne auf Qualität geschaut, da sonst die Wartungskosten zu hoch sind und der Hersteller sonst schnell seinen Ruf verlieren kann.

  • Hey ... voll die guten Beiträge.
    Vielen Dank.


    Zitat

    . Die "herkömmlichen" Lampen in dieser Größe sind übrigens auch nicht viel günstiger.

    Das ist ein gutes Argument wenn es so ist.
    Also ich hätt gemeint mann könnte diese Pendelleuchte
    in der selben Bauform auch mit einer "Energiesparlampe"
    -was für ein Wort- machen . Hat ja immerhin auch so 60lm/W.
    Dessen Vorschaltgerät produziert auch ordentlich Wärme weswegen
    der Kühler wie bei der Led Version schon gut so ist.


  • Lol, ich bin zwar kein guter Bastler, aber da hätte sogar ich noch mit 'nem Baunmarkt-Alu-Rohr für 4,50€, 4 Slot-leds, 'nem 4,50€ Steckernetzteil und einem Widerstand hinbekommen...
    4 Löcher in Alu in 5mm durchmesser bohren kriege ich auch noch hin..... :whistling:

  • Also ich hätt gemeint mann könnte diese Pendelleuchte
    in der selben Bauform auch mit einer "Energiesparlampe"
    -was für ein Wort- machen . Hat ja immerhin auch so 60lm/W.

    Also diese Pendelleuchten in dieser Bauform kenne ich (aus Supermärkten etc.) eigentlich nur mit http://Mischlichtlampen (ca. 22 Lumen/Watt), da sind die 60 Lumen/Watt der LED-Version doch ein deutlicher Fortschritt - eine ESL in der Leistungsklasse (geht immerhin um bis zu 11.000 Lumen) wäre mir jetzt nicht bekannt...


    OK, wo's nicht so auf Farbwiedergabe ankommt sind oft auch "normale" Quecksilberdampflampen drin, da ist der Wirkungsgrad höher (auch ca. um die 50-60 Lumen/Watt) - habe die Dinger auch schon mit HMI-Lampen (110-120 Lumen/Watt) gesehen, da kommt das LED-Teil dann natürlich nicht dran, wenn's *nur* um Lumen/Watt geht...


    Da kommt dann aber die Lebensdauer in's Spiel: OK, die 50.000 Stunden werden die wohl auch nicht erreichen, aber wenn man in der Zeit bei ner herkömmlichen Pendelleuchte 4x Leuchtmittel wechseln muss, kostet das auch ordentlich (v.a. Arbeitszeit...). Und wie gesagt, die Leuchte an sich ist im Vergleich nicht teuer, wenn Du jetzt ne Halle mit 200 solchen Teilen ausrüsten willst, bekommst Du bei dem Händler bestimmt auch noch nen besseren Preis... ;)


    Dass man bei sowas nicht nur rein die Materialkosten zusammen rechnen darf, die man selbst für Einzelteile zahlen würde, wurde ja auch schon erwähnt. - Klar "unsereins" baut sowas selber billiger und rechnet die Arbeitszeit nicht mit ein - aber ein Supermarkt oder Industriebetrieb kann sich nicht 200 solche Leuchten selbst bauen und in die Bude hängen, die fliegen bei der Bauabnahme sofort wieder raus 8o


    Insofern verstehe ich *hier* die ganze Aufregung nicht so ganz - bei dem 5-mm-Baumarkt-Kram aber definitiv, da ist sehr viel Schrott dabei...


    neulich habe ich in ner Galerie ein geiles Teil gesehen: das war eine Spirale aus verchromtem Rohr, unterteilt in Halbkreise, die man gegeneinander verdrehen kann - also das Ding zu ner flachen Spirale zusammenlegen oder hochziehen, im letzten (kleinsten) Kreis waren dann 12 LEDs (hab's nicht genau gesehen, entweder sowas Samsung-artiges oder sogar HP, das Ding wurde jedenfalls schon spürbar warm und war ordentlich hell) drin - kostet schlappe 1.065 Euro, aber das war ja nichtnur ne Lampe sondern eben irgendwie auch ein Kunstwerk.. :D

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!