Leuchtstoffröhren und Gelber Textmarker

  • Heute Morgen beim Raussuchen einer Minidisk habe ich nciht schlecht gestaunt: "Die ist ja unbeschriftet 8| "
    Nein,war sie bei genauen hinschauen nicht. Ich hatte sie mit gelbem Textmarker beschriftet. Nur bei dem licht der Leuchtstofflampe (Ausstattung der Studentenbude/Wohnheiminventar) überm Schreibtisch ist gelber textmarker praktisch unsichtbar 8|


    Bei Tageslicht,oder wenn ich die Vollspektrumleuchte auf meinem Schreibtisch einschalte, ist die Schrift sichtbar, allein unter der Röhre ist sie aber praktisch nicht vorhanden 8|
    Ich vermute mal,daß das am Fehlen vom UV-Anteil liegt?! Pinker Textmarker aber ist gut sichtbar

  • > bei dem licht der Leuchtstofflampe überm
    > Schreibtisch ist gelber textmarker praktisch unsichtbar


    Ich empfehle die Leuchtstoffröhre ueber dem Schreibtisch auszutauschen (ist ja nicht teuer). Da du sowiso schon eine Vollspektrumleuchte auf dem Schreibtisch hast wäre eine Vollspektrumröhre vielleicht ganz passend.


    Ich habe eine Narva Bio-Vital und bin recht zufrieden - gibts aber auch von anderen Herstellern.


    http://www.narva-bel.de/index/…al/biovital_4_deutsch.pdf


    Oder ein paar UV-LEDs an die Lampe basteln ;-)

  • ja,gut,die leuchte über dem Schreibtisch gehört mir ja nicht. Klar,kann ich da die Röhre tauschen,dann freut sich auch in ca. 1 Jahr der Nachfolger...
    Aber na,ja,mache das bei Fremdleuchten ehe rungern...
    Die Schreibtischleuchte ist ja meine eigene :thumbup:


    Wenn ich in einem Jahr dann hoffentlich eine beruf ausübe und irgendwo zur Miete wohne (Und dann eh selber Leuchten/Leuchtmittel anbriegen muß,werde ich natürlich auf Hochwertige Röhren oder,wenns Geld reicht,gleich auf LED gehen. Muß dann zwar auch noch demontierbar bleiben, wäre aber selbst bei Seoul P4 auf alu-schiene ja kein problem.


    Habe ja quasi schon pasende led-applicationen "auf lager" (die zwei par38 spots,die demnächst kommen,und ein paar ältre 3 watt und ein 10 watt led spot) die dann in einem jahre )endlich als Primärbeleuchtung eingesetzt werden können (Momentan nur als Bedarfsleuchten beim Löten,bzw der 10 watter und der 3 watter sind bei mir daheim decken-und nachttickleuchte

  • Na,ja,aus dem Grund habe ich dort auch diverse eigene Leuchten als Ergänzung. Die 11 Watt Tageslichtlampe,einen 3 Watt IKEA Led-spot, zwei weitere Ambientleuchten (Tischstehlampe,Steckdosenleuchte). Kann also das Licht nach Bedarf und Geschmack doch recht variieren


    Das Problem ist,daß in Wohnheiem aus Kostengründen gerne solche "Tiefgaragenröhren" verbaut werden :cursing: Bei usnd aheim haben wir auch Röhren in Bad und Küche,die sind aber von Philips,und geben ein ziemlich gutes Licht ab :thumbup: ,was man von dem Hier verbauten Krempel (Wie gesagt "Tiefgaragen- und Lagerhallenqualität" nicht behaupten kann...

  • > Das Problem ist,daß in Wohnheiem aus Kostengründen
    > gerne solche "Tiefgaragenröhren" verbaut werden


    Guter Hinweis. Dabei kostet eine Vollspektrumröhre auch nur 5 bis 9 Euro.


    > von Philips,und geben ein ziemlich gutes Licht ab
    > was man von dem Hier verbauten Krempel
    > (Wie gesagt "Tiefgaragen- und Lagerhallenqualität"
    > nicht behaupten kann...


    Ja - fuer Bueros sind in Deutschland nur noch Röhren mit CRI ueber 80 erlaubt und normale Markenröhren kosten auch gerade mal 3 Euro. Aber Billigröhren wohl noch ein paar Cents weniger ...

  • Leuchtstofflampen gibt es in einem weiten Spektrum verschiedener Lichtfarben (warm-weiß, kalt-weiß, ...)
    Die Lichtfarbe wird meistens in Form einer dreistelligen Zahl (z.B. 840) angegeben.


    Details dazu z.B. bei Wiki http://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtstofflampe#Lichtfarbe
    bzw. http://de.wikipedia.org/wiki/Farbwiedergabeindex


    Die Kosten einer LSL (und auch einer LED) hängt insbesondere davon ab, ob man Billigschrott oder Qualitätsware kauft und welche Mengen gekauft werden.