CIC - Notenständerleuchte mit High Power LED

  • Gibt es Lampenläden? Wenn es die gibt kann man das sicherlich machen. Du könntest auch in Musikgeschäften versuchen welche auszustellen. Einfach mal fragen ob du dir an einen Notenständer klemmen kannst oder so. Und immer versuchen neue Einsatzgebiete ausfindig zu machen ;)

    Bei uns gibt's/gab's sowas jedenfalls mal! Gibt's halt allerhand Elektrozubehör, vor allem aber Lampen :)

  • Tipp: Einfach mal ne HP-LED zeigen (am besten in der Realität), ganz "nackt" auf KK und so.
    ...
    Glaub mir, Leute kannst du damit auf jeden Fall überzeugen, sowas MUSS man einfach mal in Echt gesehen haben um dem zu glauben. Fotos lassen einen nicht wirklich glauben, was für eine Power hitner solchen LEDs steckt!

    Dem kann man eigentlich nichts mehr hinzufügen. Ich hab selbst das erste mal überhaupt vor etwa 10 Minuten ne CREE in Betrieb genommen. Aufgrund der Kosten hätte ich mir wohl nie eine gekauft, aber Dank Slotmaschine konnte ich sie sehen und so kommen jetzt etliche davon ins Haus :thumbup:



    Deine Leuchten finde ich übrigens super, vom Licht her sowieso und die Verarbeitung ist ja erste Sahne. Ich bin fest davon überzeugt, dass man die gut vermarkten kann.

  • Guten Abend zusammen, guten Abend Jony Walker :D


    Hier nun die versprochene Auflösung des Schalters in der Notenleuchte.
    Es wurde ja viel spekuliert. Letzendlich handelt es sich um eine simple Sache, der Arbeitsaufwand ist allerdings schon recht hoch.
    Leider habe ich keine echten Photos bisher gemacht, ich kann nur die technischen Zeichnungen in einem kleinen Film anbieten.


    Bei dem Schalter handelt es sich um einen Magnetschalter mit gleichzeitigem Kühleffekt.
    Im Prinzip habe ich magnetisches Aluminium erfunden :thumbsup: :thumbup: Naja nicht ganz: In den Alustäbchen die ich für meinen Schalter verwende sind winzige Neodym- Magnete eingebettet. Jetzt wird der ein oder andere gleich denken, dass sei kontraproduktiv, da ja Magnete ihre Anziehungskraft bei zu großer Wärme verlieren.
    Diese Neodym- Magnet halten allerdings bis zu 120 °C aus. Die Leuchte liegt bei höchstens 40 °C. Also kein Problem.


    Anfänglich hatte ich nämlich einen einfachen Kippschalter genutzt. Das Problem:
    Der Schalter nahm so viel Platz ein, dass kaum noch Platz für den Kühlkörper frei war. Somit wurden die ersten Leuchten deutlich zu heiß.
    Da ja bei den meisten HP LED`s der Pluspol mit dem Kühler verbunden ist, dient der Kühler durch den Magnetkontakt quasi als Leiter des Stroms.
    Das magnetisches Mittelelement ist mit dem Metallring durch einen winzigen Stift verbunden, sodass sich dieser von aussen her vor- und zurück schieben lässt.


    Gleichzeitig wird dabei ein sehr angenehmes Schaltverhalten erzeugt. So zu sagen so, als ob der Ring "Unter einer Spannung" stehen würde.
    Ich hoffe das Video kann dies ein bisschen erläutern, ist nicht ganz leicht das rüberzubringen ohne ewig lang zu schreiben.
    Ich drücke allen CIC - Teilenhmern die Daumen...ich glaube bis Mitternacht ist doch noch Zeit, oder??? :led:


    Hier das Video: <object width="425" height="344"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/TBA0KHW03VY&hl=de&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/TBA0KHW03VY&hl=de&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="425" height="344"></embed></object>

  • Bis zum letzten Teil vom Video wollte ich schreiben: versteh nix
    Aber als ich die Kabel sah konnte ich´s kombinieren.


    Ich hätte damit gerechnet dass es mechanisch über einen kleinen Schiebeschalter geht.
    Der innereteil währe aus vollem Material gewesen(ev geteilt) wo ein kleiner Schiebeschalter eingelassen wurde und die Außere Hülse hat einen Einstich in der Mitte wo der Zapfen schön reinpasst.


    aber jetzt weiß ich wie´s zum nachbauen geht wenn ich mal etwas ähnliches Bauen und vermarkten will :)
    Sch... seh grad da is ein patent drauf :thumbsup: , hast es auch für österreich beantragt?

  • na na na.... ;)


    sagen wir ich strebe ein europatent an, aber isn bissel teuer. Die Frage ist ob der Schalter auch für andere Anwendungen interessant ist.


    Also Sinn der Sache ist einfach es zu ermöglichen, eine HP LED auch in ein verdammt kleines Gehäsue gleichzeitig mit Schalter zu packen und die Kühlung trotzdem zu gewährleisten. Diese Neodym Magnete sind einfach irre. Die sind so klein wie die schwarzen Punkte von nem Marienchenkäfer, können aber bis zu 15 Gramm heben und ertragen hohe Temperaturen.


    (Kann man mal heimlich ne EC Karte löschen wenn man jemanden nicht mag 8o

  • Hallo,


    ich weis ich weis der Contest ist vorbei aber trotzdem!!! (ich hoffe es ist überhaupt erlaubt :huh: )


    Ein Interessent sagte mir vor kurzem, dass das mit den Batterien natürlich super ist. Aber was, wenn man mal gemütlich zu Hause proben möchte?
    Dazu Batterien kaufen oder Akkus laden ist zwar nicht schlimm aber geht`s dann nicht doch wieder mit Netzteil für diesen Fall??? :led:


    An der Leuchte gibt es natürlich keinen Eingang ausser den für die Batterien/Akkus. Also kann ich nur diesen nutzen. Herausgekommen ist ein wohl eher ungewöhnlicheres Gerät aber auch nichts vollkommen neues. Passt halt optimal zur Notenleuchte. Hier ein kleines vorab Promo- Video und ein paar Bilder :thumbsup:


    So, dann noch einen schönen Abend


    <object width="425" height="344"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/8IQ0sh4SNjM&hl=de_DE&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/8IQ0sh4SNjM&hl=de_DE&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="425" height="344"></embed></object>


    Die Video- URL: http://www.youtube.com/watch?v=8IQ0sh4SNjM




  • Zitat

    kleines vorab Promo- Video


    klingt leider so, als ob es noch nicht fertig ist.


    Aber so wird die Lampe auch fuer Festinstallationen (z.b. in Theater Orchestergraeben) interessanter. Batterien sind da dank der vorhandenen Verkabelung im Boden ueberfluessig, aber das fehlende Gluehobst evtl. interessant.

  • Was würde denn so eine Leuchte jetzt kosten,kompl. als SET


    Hi, die Leuchte ist nicht ganz günstig, da handgefertigt. Aber bisher ist sie allen Leuten die eine gekauft haben ihr Geld wert gewesen. (darunter war auch ein Zahnarzt) :D


    Die Preise findet man hier: http://www.pm-inventionen.com/meldung2.htm


    Hier ist allerdings noch nicht das Netzteil mit drin. Ich denke aber, dass es bei ca. 30- 40 € liegt.
    Ich habe die Leuchte mittlerweile bei vielen Patentplattformen eingestellt und viele Anfragen von Privatkunden bekommen. Einige erschrecken bei dem Preis, anderen muss ich absagen wegen den Mengen. Ein "nahmhaftes Unternehmen" hat mir leider auf meine Anfragen bisher nicht geantwortet.
    Würde mich nicht wundern wenn die bald eigene Leuchten mit HP LEDS ausstatten. 8|


    Eigentlich ist die Sache auch recht einfach nachzubauen wenn man alle einzelnen Komponenten wie Hülsen u.dgl. in Masse bestellt. Dann rechnet sich das natürlich.
    Ich glaube es ist einfach immernoch schwer zu vermitteln was HP Leds leisten können im Gegensatz zu gewohnten Leuchtmitteln.
    Ausserdem horten viele Unternehmen ja auch ihre Standart- Leuchtmittel. Und Investitionen betrachten viele mit Vosicht im Moment.
    Dabei wäre gerade jetzt der Zeitpunkt zu sagen: "Wir investieren in ein standfestes Produkt oder sowas". :wacko:

  • Sieht gut verarbeitet aus, allerdings harmoniert das Orange imho nicht so sehr damit.
    Oder ist das nur ein Prototyp?


    Ist vollkommen richtig. Eigentlich wollte ich alles schön schwarz halten. Das Ding hab ich gestern gebaut, da hab ich keinen Schrumpfschlauch mehr bekommen.
    Und heute hab ichs auch schon wieder weggegeben. Aber in Zukunft bleibts bei ner EInheitsfarbe


    Edit: Aufwändig war es übrigens durch das Edelstahlgewinde zu bohren um die Metallhülse reinzubekommen und dann alles abzuisolieren.

  • Hallo zusammen :)


    Ein ganz kleines, Update für die Notenleuchte:



    Mittlerweile befinden sich 5 Stück im Einsatz bei der Göttinger Stadtkantorei für Konzertveranstaltungen.
    Zum Beweis ein kleiner Ausschnitt aus dem Göttinger Tageblatt von heute:




    Ich arbeite übrigens gerade an einer Weiterentwicklung, ich möchte endgültig auf die Cree XRE Q2 in Wamweiß umsteigen!
    Einen schönen Start in dei neue Woche :led: