LED Wandbild selbst gestalten

  • Hallo,


    ich möchte mir ein Bild wie dieses



    selbst gestalten. hab auch schon ein Bild in ausreichender AUflösung mit meiner 14.7 Megapixal Cam gemacht. meine Frage nun: In welcher Auflösung muss ich dass an die Druckerei versenden? Ich find bei den Online-Diensten zwar die Wunschgröße in Länge x Breite aber nich die DPI. Bitte helfen, danke.


    Gruß


    TFG

  • das ist der druckerei egal, wie groß die auflösung ist.
    hierbei gilt im prinzip: je mehr desto besser, ich denke mal bei einer 14MP-cam solltes da keine probleme geben, wird ja sicher kein DIN-A1-Poster... und selbst dafür sollte die auflösung noch mehr als ausreichend sein.


    normalerweise haben die aber in den FAQ irgendwo mal paar empfehlungen
    z.b. aldifotos.de empfiehlt für "Format ca. 50x75 cm = ca. 5 Megapixel"

  • I. d. R. machst Du mit 400dpi nix falsch.

    Grüße aus unserem LED-Shop Moers


    Ihr & Euer


    Stefan
    LED-TECH.DE optoelectronics GmbH


    NEU: Der SYSTEM Live-Configurator. Das Lighting-SYSTEM bietet unendliche Kombinationsmöglichkeiten. Einmal erworbene Komponenten (Rahmen, Module usw.) lassen sich immer wieder neu einsetzen, was die Budgetkosten minimiert. Die SYSTEM-Module können nach Belieben einfarbig oder im Verbund zur Realisierung spezieller Spektren eingesetzt werden. So entsteht Schritt für Schritt die persönliche SYSTEM-Beleuchtung, zugeschnitten auf Euer Projekt.

  • 14,7 MP???


    Das ist viel zu viel!
    I.d.R. reichen für nahezu alle Größen 6MP aus, auch wenn es riesen groß werden soll, denn du musst auch immer bedenken: Desto größer das Bild ist, von einer dsto weiteren Entfernung betrachtest du es.


    Evtl. solltest du mal sagen auf welches Format du es gerne hättest, ansonsten, wie schon gesagt, 6MP reichen völlig!



    (Dieser ganze MP-Wahn....(: )

  • 14,7 ist ja nur die Ausgangsgröße seiner Datei. Wenn Du das Bild auf der Festplatte hast, kannst Du ja z. B. in Photoshop mit STRG+N eine neue Datei aufmachen und wählst dann z. B. für ein 10x15cm Bild


    2394x1606px
    400dpi
    RGB Farbraum


    aus. Danach fügst Du das Bild ein, welches natürlich VIEL zu groß ist und skalierst es auf die gewünschte Größe oder den sichtbaren Ausschnitt herunter. Wenn Du bestätigst, rechnet Dir Photoshop das Bild neu aus und auch die Datei ist gleich kleiner, zwar immer noch groß, aber etwas kleiner ;) I. d. R. speichert man dann als .jpg und lädt es auf den Server des Anbieters hoch.

    Grüße aus unserem LED-Shop Moers


    Ihr & Euer


    Stefan
    LED-TECH.DE optoelectronics GmbH


    NEU: Der SYSTEM Live-Configurator. Das Lighting-SYSTEM bietet unendliche Kombinationsmöglichkeiten. Einmal erworbene Komponenten (Rahmen, Module usw.) lassen sich immer wieder neu einsetzen, was die Budgetkosten minimiert. Die SYSTEM-Module können nach Belieben einfarbig oder im Verbund zur Realisierung spezieller Spektren eingesetzt werden. So entsteht Schritt für Schritt die persönliche SYSTEM-Beleuchtung, zugeschnitten auf Euer Projekt.

  • wozu soviel aufwand? für einen foto- (oder poster-)abzug muss das bild einfach nur das richtige fomat haben (4:3 oder 3:2 oder was auch immer) und dann einfach ab zur druckerei damit. die würden auch ein 20 MP-bild auf 15x10-format bringen.
    zuviel MP kann das bild nich haben, nur zu wenig, aber das ist ja hier nicht der fall.


    höchstens um die dateigröße zu verringern könnte man das ganze mit irfanview auf 75% oder gar 50% runterskalieren

  • Bei Vollfarb DIN A1 Plakaten reichen 300dpi aus.
    (OK, auf einem Plakat hat man meist kein Flächiges Foto, aber Qualitativ waren die immer Top.)


    Einfach eine eMail an die Druckerei schicken und nachfragen, sollte kein Problem sein. Dann am besten auch gleich nach Farbraum und gewünschtem Dateiformat, sowie Beschnitt fragen. ;o)

  • Spitzel
    Ja, ich weiss, 300dpi reichen IN DER REGEL aus. hab aber jetzt schon einige Anbieter, die die neuen HP Maschinen stehen haben und die verlangen idealerweise 400dpi.

    Grüße aus unserem LED-Shop Moers


    Ihr & Euer


    Stefan
    LED-TECH.DE optoelectronics GmbH


    NEU: Der SYSTEM Live-Configurator. Das Lighting-SYSTEM bietet unendliche Kombinationsmöglichkeiten. Einmal erworbene Komponenten (Rahmen, Module usw.) lassen sich immer wieder neu einsetzen, was die Budgetkosten minimiert. Die SYSTEM-Module können nach Belieben einfarbig oder im Verbund zur Realisierung spezieller Spektren eingesetzt werden. So entsteht Schritt für Schritt die persönliche SYSTEM-Beleuchtung, zugeschnitten auf Euer Projekt.

  • Am Besten einfach mal FAQs konsultieren oder anrufen - bei Flyeralarm z.B. wollen sie idealwerweise die Auflösung je nach Endformat, also wenn Du ein DinA1-Poster drucken lässt, dann weniger dpi als bei nem A6-Flyer... einfach wegen der Dateigröße.


    ansonsten hängt das vom Betrachtungsabstand ab - für ein Poster reichen 300 dpi locker, 300 dpi nimmt man auch für Bilder, die in Magazinen im 60er Raster gedruckt werden, die betrachtet man näher als ein Poster... ich hab' so nen Fotodrucker (Thermosublimation), der macht auch 300 dpi, da sind keine Pixel erkennbar (wenn man's nicht gerade mit der Lupe betrachtet....)


    natürlich "schadet" 400 dpi auch nicht, aber irgendwo gibt's ne Grenze, ab der höhere Auflösung nur noch größere Datei bedeutet, nicht bessere Qualität... und auch die Firmen, die 400 dpi verlangen, drucken das dann mit 300 oder weniger bevor sie Dich weiterschicken, sie weisen Dich halt nur drauf hin, dass das Ergebnis noch besser sein könnte mit 400 dpi...


    ich lasse viel so Poster etc. für nen Kunden drucken, immer bei anderen Anbietern (weil der jedes mal nen neuen sucht, der noch 30 Cent günstiger ist :D) - Auflösung meist vorgegeben durch die Größe des Posters und die Auflösung der gelieferten Fotos - da war von 300 dpi bis 12 dpi schon alles dabei... Gemeckert haben die nur immer, wenn's unter 100 dpi ging, aber meistens habe ich sie das trotzdem so drucken lassen, weil's oft reicht


    Bei den A1-Postern meist 150 dpi, für Betrachtung auf 2 m Entfernung reicht das - die Auflösung des Auges ist ja ein Winkel, je weiter weg, desto größer kann ein Pixel sein, ohne dass das Bild pixelig wirkt - Maximum war bei mir da mal ne Werbetafel 20 m x 6 m an der Autobahn, da war ein Pixel 2,5 cm groß (also 1 dpi) :D - bei 200 m Betrachtungsabstand aber auch kein Problem mehr... ;) - der Drucker mit dem das gemacht wurde, hätte auch 600 dpi drucken können, aber da wäre die Datei ja mehrere Terrabyte groß geworden...


    Lange Rede, kurzer Sinn: für so Poster ist 300 dpi "Standard", 250 reicht auch noch - und wenn das ein anderes Seitenverhältnis (DIN) hat als Dein Originalbild (ist meistens so), danngibt's im Photoshop noch ne viel einfachere Methode: einfach das Beschneidungswerkzeug auf "feste Zielgröße" stellen (hier mal für Din A3 Querformat):



    und den gewünschten Ausschnitt damit rausschneiden, dann passt die Größe und Auflösung...

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!