Umfrage: Browser

  • Firefox für die meisten Seiten, allerdings muss ich zugeben, dass ich auch noch den IE 6 benutze für Seiten, die ich persönlich als "sicher" ansehe und auf die ich täglich mehrere Male gehe. Bei meiner 7 Jahre alten Kiste dauert der Start von Firefox 5 Sekunden, der IE benötigt 1 Sekunde. Da bevorzuge ich natürlich ganz gerne das Schnellere.

  • Na,ja ich würde jetzt nicht gerade die Sprachsteuerung als ein großes Plus herausstellen (nutze ich auch nicht) aber die Schnellwahlseite oder das E-Mail Programm möchte ich nicht missen ;)
    Am ende wird wohl jeder selbst Endscheiden mit welchem Browser er besser zurecht kommt.

  • Nur weil Mac's das doppelte kosten, heist das nicht, dass sie besser sind.


    Ganz genau... Zumal die Hardware in den iMacs nichtmal annähernd soviel Wert ist wie der Kaufpreis...


    Und wenn ich bedenke; mein ASUS-Laptop wird selbst bei Belastung fast unspürbar warm (und trotzdem nicht wirklich lauter), auf dem MacBook meines Bruders (13") kann man sich Eier braten... Das ist halt das Problem, wenn man keinen Lüfter einbaut ;) Und noch eine Anmerkung, mein Laptop hat 450 Euro gekostet, das MacBook 1200 Euro :D Einzig und allein das Touchpad ist ganz in Ordnung.

  • Allesamt haben lüfter, bloß die sind eben im SMC (so heißt das der Käfer aufm Board was die Stromversorgung und Temperaturkontrolle regelt) so eingestellt dass das Book möglichst leise läuft
    schonmal im Terminal (Comandline Interface) unterm Mac "yes > /dev/null", und das gleichzeitig in so vielen Terminals öffnen bis der Prozessor bei 100% ist und das ganze mal ne halbe stunde garen lassen. dann merkst du, das ding hat doch ein lüfter


    Die Aluklötze sind die MacBookPros
    die weißen sind die MacBooks

  • ich nutzte seit ewigkeiten firefox. einfach der bessere browser im gegensatz zu IE.
    die performance ist überzeugender und auch das skriptladen.


    ich bin kein direkter mac verfechter. habe genug normale pcs, aber mit apple kauft man schlicht weg
    qualität. verarbeitung sowie abstimmung zwischen OS und Hardware stimmen einfach.
    Leider der Preis viel zu hoch. Aber Apple eignet sich perfekt für Grafikanwendungen und
    Video. Besticht durch einfach Verwendung(Userfreundlich).
    Von daher, wer das Geld hat und was in der Richtung braucht, ist mit einem Apple
    gut beraten. Auch Akkuleistung ist meistens nicht Schlecht. MacMini hat einen Verbrauch
    unter 10W, welche Minidesktop schafft das schon.
    (Ich hab kein Geld und kein Apple -> kenne aber normale wie Apple Systeme
    durch gebrauch)

  • Ich nutze Opera da es einfach für meine Zwecke (ich schaue eigentlich nur Websiten an) viel besser geeignet ist als Firefox und co. . Allerdings werde ich in der nächsten Zeit wohl auch mal Google Chrome ausprobieren.


    Zu Apple will ich auch mal meinen Senf dazu geben. Ich denke die 50% Aufpreis die man mehr zahlt als bei einem vergleichbarem Gerät sind zwar eigentlich eine Frechheit, allerdings sollte man bedenken, dass es Personen gibt die nicht unbedingt wochenlang ihr System konfigurieren wollen. Das wird einem abgenommen man hat eigentlich ein rundum gutes Gerät.
    Wenn man allerdings doch Lust hat sich ein bisschen mit der Materie zu beschäftigen, wird man wohl mit nicht Apple Geräten besser wegkommen (je nach Anwendungsfall).
    Sonst finde ich Apple eigentlich ganz gut, allerdings finde ich Apples Reaktionen auf die dumm konstruierte Antenne beim iPhone 4 und auf die Probleme mit iPhoneOS 4 einfach nur lächerlich. Dadurch werden sie wohl viele Kunden verlieren.

  • Ich poste jetzt auch mal in diesem ausgegrabenen Thread der eigentlich in's TTT gehört...


    war früher glühender Apple-Verteidiger, das war zu Zeiten, als es Windoof 3.11 gab, was ja nix weiter als eine Button-Ansammlung zum Programme starten war :D, und System 7 halt ne richtige grafische Oberfläche, HW von guter Qualität, und alles aus einem Guss...


    dann hat sich M$ ja erst mal mit Win95 lächerlich gemacht, mit 98 konnte man schon arbeiten, und XP finde ich ganz OK... bei Apple (damals) die Entwicklung zu Clones, billliger PC-HW, X versch. Grafikkarten etc.mit Treiberproblemen, und dann (statt dass sie OS9 weiterentwickelt und weiter auf PowerPC bzw. Power4 gesetzt hätten) OSX...


    das hatte ich mir damals (2000) gleich mal drauf zum angucken, geiles Design, nette Spielereien, aber eher Windoof-mäßig vom Bedienkonzept, und das, was sie Windows immer vorgeworfen haben: Dass es nur ne aufgesetzte Obefläche auf ein altes System ist, nicht alles aus einem Guss...


    ich arbeite (mein Mediendesigner-Zweitjob) immer noch auf OS9, X schaue ich mir ab&zu an, kann mich damit aber nicht so recht anfreunden... das ging damals schon los (ist jetzt z.T. immer noch so) dass es da eben *nicht* Mac-typisch (anstecken, läuft) abgeht, sondern man ebenso rumkonfigurieren muss... andererseits war mein Rechner mit XP inkl. Installation auch auf 1,5 Stunden eingerichtet, und seit dem musste ich nix mehr konfigurieren, schon gar nicht wochenlang...


    Als ich meinen ersten Mac in der Hand hatte (1993) war der Vorsprung zu Windows *Lichtjahre*, mittlerweile ist es Arsch wie Hose was man nimmt... ich benutze auch beides, je nachdem, was gerade besser passt...


    Der eigentliche Niedergang von Apple hat begonnen, als der stinkende Nüssefresser Steve Jobs wieder gekommen ist, alle guten Techniker gefeuert und mit diesem i-Scheiss angefangen hat - ich fand das damals auch gut, wieder mal ein All-in-One-Mac wie der allererste, zum akzeptablen Preis, also evtl. doch weitere Verbreitung - hatte dann leider arge Qualitätsprobleme, die Kiste... ebenso i-Pod, ich habe mich gefreut (nicht wegen dem Ding, ich hab' nen Archos), sondern weil Apple wieder auf die Beine gekommen ist, und ich gehofft hatte, dass sie wieder gute Rechner bauen...


    Statt dessen dann diese ganze Lifestyle-Scheisse für Poser, und das, was ich ebenfalls an M$ immer gehasst habe: Dass sich nicht auf's Kerngeschäft konzentriert wird, sondern auf Verwertungsrechte und Monopole etc., aus Geld noch mehr Geld machen... iTunes Store, Iphone App Store, und jetzt dieses versch... iPad, was kein Mensch braucht - hier ebenso die Entwicklung zu Monopolstellung und "Machtmissbrauch", es wurden auch schon elektronische Zeitungsartikel von Apple zensiert, weil sie den Herren Amis nicht gepasst haben...


    Dazu div. Bevormundungen der Kunden, z.B. Geräte werden nicht mehr repariert, wenn sie in nem Raucherhaushalt gestanden haben - ist ja schlecht für die Apple-Mitarbeiter, Jobs ist ja so ein Gesundheitsfanatiker - die (kleinen) Skandale, dass Apple z.T. sehr umweltschädigend produziert, gleich unter den Tisch gekehrt und ne schön stylische Werbung für das "sauberste Notebook der Welt" in die Glotze gebracht.. :D


    Was bleibt...? - Die Kisten sind z.T. nicht schlecht gebaut (stabile Gehäuse etc.), für den entsprechenden Preis bekommt man aber auch nen ordentlichen PC - ansonsten stellen sie zu 90% Kram wie iPod, iPhone und so Missgeburten wie iPad, MacBook Air etc. her


    System hat ein paar Vorteile, eben für Musiker etc. (z.B. läuft meine alte externe Soundkarte anstandslos über Core Audio, wogegen es für XP einfach keinen Treiber mehr für gibt), im großen und Ganzen ist aber nicht viel Unterschied, und Apple ist für mich nicht mehr wirklich ein Computerhersteller, sondern ne Lifestyle-Klitsche - und auch das, was die "Gegenseite" früher den Mac-Usern immer vorgeworfen hat, dass das alles irgendwie an ne Sekte mit Guru Jobs obendrauf erinnert, empfinde ich langsam auch immer mehr so...

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

  • Da stimm ich Pesi voll und ganz zu...


    Ich hatte vor kurzem ein MacBookPro.. Nach 3 Wochen ist wegen ständiger Überhitzung (ich bin 3D Grafiker und belaste die Kiste) die Festplatte zum Datenhimmel gegangen.
    Obwohl wir 2 Apple Partner / Händler hier in der Stadt haben, die die HDD einfach hätten austauschen können sollte ich das Gerät einschicken, und wegen dem i-Pad Hype
    mit 4-5 Wochen Reperaturzeit rechnen... Und das bei einem Gerät für knapp 3000€
    Ich habe mir beim Chinesen um die Ecke ne Packung gebratene Nudeln gekauft, eine neue Festplatte eingebaut und das MacBook dann verkauft.


    Jetzt habe ich eine Lenovo W510..
    Typisch geile IBM-Verarbeitung, nüchtern schwarz, verdammt viel Leistung und hat die Hälfte vom Mac gekostet.
    Und 3 Jahre Vor Ort Service am nächsten Arbeitstag. Ich hatte ein Gerät mit 1 Pixelfehler,
    habe beim Support angerufen, ob man da nicht vllt doch was machen kann... Am Selben Tag
    kam ein Techniker mit neuem Display und hat den vor Ort eingebaut. Das nenn ich Service!


    Apple sollte aufhören NUR auf Design zu setzen, und endlich mal wieder Lüftungsschlitze in ihre Geräte bauen (nein, diese kleinen Dinger im Bildschirmgelenk zählen nicht)


    Das System fand ich persönlich im Vergleich zu Win7 und einigen Tools auch ziemlich mager.

  • Dessen, das Apple ein Lifestyl Produzent geworden ist, muss ich leider Recht geben, und wie geschrieben, Preise sind wahrlich nicht das gelbe vom Ei.
    Jaja, die guten IBM(habe einen X31 womit ich auch grad Arbeite und schriebe, meist Programmieren etc.) sind einfach immernoch
    die Spitzenarbeitstiere im Bereich Computer. Qualtität zum halt aber auch nicht ganz günstigen Preis(wie bei Apple).
    Da ist Preistechnisch die "billig" Rechner vom Asus, Acer etc. einfach nicht mit zu halten. Qualität hat seinen Preis.
    Aber zugegebenermaßen, für ein Notebook für 1600 € (Apple) hin zu blättern kann man sich wahrlich 3 gute Notebooks von anderen Marken oder Top Desktop, ich behaupte mal sogar einen fantastischen High-End Gamer PC leisten.


    Was Chrome betrifft bin ich Leider bei Google sehr skeptisch. Die haben es mit Ihren Datenspeichern und tun das mit unter sehr akribisch. Performance Technisch ist mir dessen nix bekannt. Nur mal ein Test von Chrome OS in der beta. Lief zügig, aber halt ein sehr abgespecktes OS. So wie es ja auch von Google gewollt ist. Weiß nicht wann die das mal Releasen wollen.
    Windows ist manchmal etwas zu klobig. (Hab XP, hatte Vista und nun Win7) Vista war mal wieder ein Reinfall. Win7 gute Konkurenz für XP. Auch mit der Virtual OS XP Version. Aber manchmal fehlts einfach an Performance für das hübsche Design. Man sollte da mal an der Architekur sowie Dateisystem etc. ansetzten und überarbeiten, hin für Stromsparender, Userfreundlichere sowieeffiziente OS. Viel gewollt aber leider nie erreicht. Auf jeden soll laut MS Win8 neuerungen mit sich bringen. Man darf mal wieder gespannt sein.

  • Es lassen sich halt zu viele Leute verapplen ;) Das Zeug, was die momentan bauen ist einfach nur Lifestyle-Schei*e für Besserverdiener, ist aber doch auch ultra-cool wenn man mit seinem iPod rumläuft und zeigt, dass Papi die Spendierhosen an hatte (Bei Personen u20)

  • ist aber doch auch ultra-cool wenn man mit seinem iPod rumläuft und zeigt, dass Papi die Spendierhosen an hatte (Bei Personen u20)

    Hmm ich habe auch einen I-Pod Touch aber noch die 2.G da Pappi nicht Spendiehose an. Habe mir das Geld selber verdient. Und auch gebraucht gakauft. Ich habe es auch nicht weil ich cool sein will, sondern weil einige Apps einfach nur genial sind und nein das sind kein Spiel. Und bin auch erst 15

  • Nachdem ich von Opera auf Chrome umgestiegen bin ist mir der Browser SR Ware Iron vor die Füße gefallen.
    Das ist eigentlich eine haargenaue Kopie von Googles Chrome (der Quellcode von Chrome ist öffentlich zugänglich) nur die Funktionen die Daten Sammeln und an Google übertragen wurden entfernt. Außerdem ist der AdBlocker den man beim normalen Chrome erst installieren muss schon mit drin, wobei dieser noch Konfiguriert werden muss, das erleichtert die Arbeit also nicht wirklich.

  • Welcher Browser ?? Gute Frage.


    - FireFox
    - IE7 und IE8
    - Chrome
    - Opera



    Irgendwie habe ich die alle auf meinem System laufen ;)
    Neben Ubuntu als BS auch noch Win XP sowie W7 Home Premium, so eine
    virtuelle Maschine hat was ;)

    Trust me. I know what I’m doing.


    "Erledige zuerst die Aufgabe. Kümmere dich um die Genehmigung später."
    -Sargent Shriver-