CIC - HolzManderlLeuchte

  • Im Rahmen des CIC möchte ich Euch meine HolzManderlLeuchte präsentieren.



    Projektbeschreibung:
    Es sollte eine kleine Leuchte mit einer HighpowerLED entwickelt werden, welche ausreichend Licht gibt um darunter ein Buch lesen zu können.
    Einsatzort: Nachtkastl


    Ein Holzpuppenmännchen soll dabei die LED in den Armen halten.
    Nebenziele:
    Hohe Effizienz
    Recycling von Teilen (Kabel, Leitungen, Kühlkörper etc.)



    Materialbedarf:
    + Cree XR-E Q2 warmweiß (hier auf Rundplatine)
    + Netzgerät für 1-3x 1W LED
    + Holzpuppe (ca. 6EUR, ausm Bastler- bzw. Künstlerbedarf)
    + Kippschalter 230V, 2 polig
    + Holzklötzchen
    + Industriefilz
    + EU-Stecker Netzkabel
    + kleiner Kühlkörper
    + Aluminiumstift (von einer AL-Niete)
    + "Plexiglas" etwa so groß wie die Kühlkörpergrundfläche
    + 2 Stück M2 Schrauben, Senkkopf
    + 1 Stück Holzschraube
    + eine kleine Zugentlastung für 230V Kabel
    + 30cm verdrillte zweipolige Leitung
    + Schrumpfschlauch


    Aufbau:



    1. Geeignetes Holzklötzchen mit Fräser ausfräsen, sodass die Konstantstromquelle und der Rest drin Platz hat.



    2. Löcher für Schalter und Kabelausgang DC sowie AC bohren. Zusätzlich noch eines für den Fuß des Manderl, welches von unten quasi in den Fuß geschraubt wird, dass es nicht vom Klötzchen davonläuft...
    3. Filz zuschneiden (Blechschere ist dein Freund)
    4. Von einer Aluminiumniete das AL-Stangerl verwenden und dem entsprechend durch den Kühlkörper ein Loch durch bohren, dass das Stangerl durchgesteckt werden kann und in die von den Handinnenseiten angebohrten Hände des Männchen später hineingeklebt (Epoxy) werden kann. (Siehe Foto 6)
    5. "Plexiglas" Plättchen etwas kleiner als den Kühlkörper zuschneiden. Im Zentrum gehört nun ein Loch gebohrt welches dem Durchmesser der LED Linse entspricht (diesem Metallring genauer gesagt). Hier kommt genau die LED rein. Dies hat sich schon bei meiner Schreibtischlampe (auch hier im Forum als Tutorial vorhanden) bestens bewährt, da das Licht von der Seite absolut blendfrei wird, das Licht enger gebündelt wird und mir gefällts mit der kleinen Plexiplatte einfach besser. Bei dem Projekt hatte ich noch eine Cree mit Rundplatine, weshalb das "Plexiglas" 2 Löcher für die M2 Schrauben bekommt, die später das Plexi am Kühlkörper befestigen sollen und dabei genau durch die Bohrungen der Rundplatine durchgehen. Die beiden Löcher für die Senkkopfschrauben senken.


    6. Die beiden angesprochenen Bohrungen für die M2 Schrauben müssen natürlich auch in den Kühlkörper gebohrt werden und mit nem M2 Gewindeschneider behandelt werden.
    7. Leitungen an Cree Platine löten und Platine passend den Löchern für die Schraube mit Wärmeleitkleber auf den Kühlkörper kleben.
    8. Plexi draufschrauen, Alustangerl durchstecken und in die Handflächen Löcher reinkleben.



    9. DC Leitungen eng am Männchen zum Sockel runterwinden. Im Sockel Schalter und KSQ entsprechend verlöten (Schrumpfschlauch nicht vergessen) und die Zugentlastung am Netzkabel im Inneren des Klötzchen anschrauben.
    10. Das Manderl bekommt natürlich noch die Schraube in den Fuß und nachdem alles im Sockel verstaut ist wird noch der Filz mit Heißklebe angeklebt.





    Das ist im Groben der Herstellungsweg dieser Leuchte. Wers etwas moderner haben möchte könnte vielleicht alles (außer der LED) mattsilber lackieren - das macht sich sicher auch nicht schlecht.

  • So jetzt kommen sicher gleich die Postings ala "zu kleiner Kühlkörper" "zu wenig Licht" "wird heiß" etc.


    Also die Sache ist so:
    Ja, der Kühlkörper ist wirklich klein, da er optisch zum Männchen passen musste und leicht genug sein musste, dass das Männchen nicht vorn über umfällt. Kühlkörper ist von nem alten Mainboard. Ich hatte anfangs eigentlich auch meine Zweifel, doch der wird einfach nicht warm! Habe jetzt extra nachgemessen: nach 2 Stunden Laufzeit ist der Kühlkörper lauwarm - gemessene 34°C.
    Und NEIN - mein Vorrat an Schlitzschrauben ist noch immer nicht aufgebraucht weshalb ich keine Torx verwendet habe.
    Zum Licht: Das Licht wird durch das Plexi gut gebündelt und bildet einen schönen Kegel auf die abendliche Lektüre. Am Bett ist der Abstand zwischen LED und Büch noch größer, wodurch die beleuchtete Fläche natürlich größer ist. Es ist klar, dass das kein 180° 300W Bauscheinwerfer ist, doch mein ursprüngliches Projektziel konnte ich verwirklichen - und ich bin sehr zufrieden damit.



    Jetzt wo ich die Bilder so sehe, kann ich mir die Leuchte gut in nem Schaufenster zum Objektbeleuchten vorstellen...

    (Alle Fotos ohne Belichtungskorrektur. Entsprechen ziehmlich genau der Wriklichkeit)
    Hoffe ich kann noch ein paar gute CIC-Projekte bestaunen....

  • Klasse! Mich fasziniert es immer wieder, auf was für tolle Ideen ihr kommt :) Ich glaube, ich bin da ziemlich einfallslos...


    Du hast nicht zufällig ein Bild vom "Innenleben" des Holzklötzchens, oder?

  • Klasse! Mich fasziniert es immer wieder, auf was für tolle Ideen ihr kommt :) Ich glaube, ich bin da ziemlich einfallslos...


    Du hast nicht zufällig ein Bild vom "Innenleben" des Holzklötzchens, oder?

    Ich denke nicht, sonst hätte er es ja gepostet... Ich kenne das Problem aber auch immer nur zu gut: Man vergisst, das Foto vom "wichtigsten" zu machen (dem, was man nachher nicht mehr Fotografieren kann).


    Also ich finde dein Lämpchen echt gut gelungen! Was mich aber ein klein wenig stört: Das Kabel, das so um das Mänchen herumgewickelt ist. Das lässt sich sicherlich irgendwie besser lösen.


    Aber die Idee mit dem Plexiglas finde ich echt gut. Das verteilt das Licht besser als ich dachte 8o .


    Ich würde fast sagen in der Kategorie Originalität (wenn es denn Kategorien gäbe) hätte das Männchen bis jetzt schon gewonnen! :thumbsup:


    Die Idee könnte man natürlich noch ausbauen mit Lichtleiter (natürlich durch LEDs beleuchtet) als Haaren,... Aber irgendwie macht die Einfachheit das ganze ja so faszinierend.


    Übrigens: Die Verarbeitung deiner Holzbox finde ich echt gelungen.

  • Danke für die guten Kritiken!

    den einzigen minuspunkt den ich da sehe: die LED könnte beim lesen evtl etwas blenden, oder sieht das nur auf den fotos so stark aus?



    Blenden kanns natürlich schon wennst genau drunter liegst und reinschaust. Aber wenn wie in meiner Aufgabenstellung das Buch im Lichtkegel liegt, dann verhindert das Plexiglas das Blenden.

    Du hast nicht zufällig ein Bild vom "Innenleben" des Holzklötzchens, oder?


    katze_sonne hat recht, da hab ich natürlich kein Bild gemacht aber da ist ja im Prinzip nur die LT-1087 Konstantsromquelle drin.


    Diese Idee kann man noch gut ausbauen. Z.B. hält die Pupe einen größeren KK mit 3 HP-Leds übern Kopf. Dann erhält man einen größere ausgeleuchtete Fläche und hat mehr Licht.


    Genau, gute Idee. Da kann man sich das ganze Wohnzimmer mit Lampenhelferlein ausstatten...

  • Hi,


    also ich finde das Projekt echt gelungen, da sieht man, dass auch holz kein schlechtes Material ist. Vor allem der Teil mit dem Fräsen macht einen Fräser-nicht-besitzer bisschen neidisch.


    Sieht ja auch ein bisschen aus wie der Olympia Feuer-Träger.

    -So fresh wie die Créme-


    FSK 6 Es gibt kein richtiges Mädchen
    FSK12 Der Held bekommt das Mädchen
    FSK16 Der Böse bekommt das Mädchen
    FSK 18 Alle bekommen das Mädchen


  • also mit nem forstnerbohrer und nem akkuschrauber ( so nix andres da is) bekommste son klotz auch hohl ...


    Ja, bloß wie ist am Ende die Qualität im Gegensatz zum Fräser? Ich denke es wird dann am Ende so abgepfrimelt sein. Fräser sind doch besser oder?

    -So fresh wie die Créme-


    FSK 6 Es gibt kein richtiges Mädchen
    FSK12 Der Held bekommt das Mädchen
    FSK16 Der Böse bekommt das Mädchen
    FSK 18 Alle bekommen das Mädchen

  • ... das ding in der ständerbohrmaschien sieht auch schwer forstner aus ...


    wie serh das friemelt hängt zum einen vom holz und zum anderen von der umdrehungszahl des bohrers ab.
    und mal unter uns pastorentöchtern.. nen award für besonders erstklassiges aushöhlen eines holtzklotzes bekommt der urheber diese projekts auch nicht!
    ich hätte mir aber auch nicht viel mehr mühe gegeben. da hat eh keine reinzuschauen!