Beiträge von Morpheus238

    Sehr schade dass das Projekt so ein frühes Ende findet. Für mich ist dies ein weiterer Grund Madrix nicht zu kaufen :thumbdown:
    Weil ich sehe es so, das MatrixMover nun mal keine Kopie von Madrix ist sondern sich die beiden SW´s einfach nur vom Dargestellten ähnlich sehen. Und das kann nun mal kein Grund sein, dagegen rechtlich vorzugehen. Oder wird jetzt jeder angeschrieben, dessen Software einen Player links und einen Player rechts hat? Wenn ja, viel Spaß!

    Richtig genial. Allerdings habe ich leichte schwierigkeiten mit dem Artnet. Wenn ich in die Config Datei folgendes eingebe "artnet.number_of_pixels_per_universe = 17" tut sich im Glediator leider nichts mehr. Gebe ich nun anstatt der 17 Pixel nun weniger ein (z.B. 14) funktioniert alles wieder wie gewohnt nach einen Neustart vom Glediator. Mit den kleineren Pixeleinstellungen signalisiert mir mein Node auch, das Daten empfangen werden und DMX Workshop zeigt diese auch an. Also im großen und ganzen scheint das Artnet wohl zu funktionieren. Wäre schön, wenn jemand das vieleicht parallel dazu testen könnte.

    Gut. Pure Data war schon von Pixelcontroller installiert. Zuhause läuft auch alles soweit auf Win7 64bit. Scheint wohl mal wieder ein Problem mit meinem Rechner auf der Arbeit zu sein.
    Gefällt mich schon relativ gut vom Design her. Ich freue mich schon, die kommenden Versionen zu testen :thumbup:

    Sieht doch schon mal super aus :thumbsup: Leider hab ich kleines Problem beim starten.



    Ich habe es mit direktem starten der Datei versucht (doppelklick) sowie mit der CMD. Scheinbar tritt bei beiden versuchen der gleiche Fehler auf. Pure Data ist installiert. Java Version ist die neue 7ner auf Win7 32bit.
    Hat vieleicht einer eine Idee dazu?

    Zitat

    Ich bin imemrnoch auf der Suche nach einer LAN RJ45 Buchse für den Aufbau :(


    Platine ist fast fertig, Bauteile bestellt. Fehlen tut bis dato jedoch die LAN Buchse...


    Liebe Grüße

    Schon ein wenig älter der Thread aber vieleicht hilft es ja noch einmal dem einen oder anderen.
    Die Buchsen die Herr Watterott im Programm hatte, waren von Sparkfun und wurden leider (so wie es aussieht) aus dem Programm genommen. Deswegen habe ich die Platine noch einmal angepasst (bis dato immer noch ungetestet) und das ganze auf einer RJ45 Buchse von BelFuse geroutet. Bis dato habe ich noch keine Information über eine Abkündigung. Deswegen hier noch einmal (im DMXC Forum im NetNode Thread auch auf 17 zu finden) das neue Layout der Platine (Achtung! noch nicht getestet)


    Ist es mit der Platine dann auch möglich, via Glediator über TCP/IP UDP Daten an eure neue Matrix Platine zu schicken? Das wäre super weil eine Netzwerkkarte hat heute eigendlich jeder in seinen Computer und Netzwerkkabel sind fertig bis zu einer länge von 50 Metern erhältlich. Bis zu 100 Meter wären damit über ein Netzwerkkabel möglich ohne das Signal wieder aufbereiten zu müssen. Aber 100 Meter sind schon eine sehr große Strecke die wohl keiner damit überbrücken wird.

    Zitat


    Wir hatten die diffusen 5mm-LEDs mit 10000mcd.

    Weiße diffuse LEDs in 5mm RGB gibt es in dem gennanten Shop aber nur in 5000mcd (laut Datenblatt 6600mcd) Die klaren haben 10000mcd. Gibt es die von euch verbauten LEDs vieleicht nicht mehr?

    Vieleicht hier eine kleine Idee zur Konfiguration der Matrix unter DMX. Ich hatte schon seit längeren vor eine eigene Matrix zu bauen und habe daher einige Programme getestet. Unter anderem das MadMaxOne Plugin für DMXC. Dort ist das erstellen einer Matrix eigendlich ganz einfach gehandhabt:



    Zuerst wird die Breite und Höhe der Matrix angegeben (Im Beispiel,wer hätte es gedacht, 8x16 Pixel). Wenn gewünscht, kann ein Name für die Konfiguration der Matrix angegeben und später gespeichert werden.



    Konfiguriert wird ein Pixel entweder per Doppelklick auf den Pixel oder per Fast Konfig. Bei Manueller Konfiguration (Doppelklick) kann für jeden Pixel der zugehörige DMX-Kanal zu rot, blau und grün sowie das gewünschte DMX-Univers eingestellt werden (siehe Bild 2).
    In der Fast Konfiguration (siehe Bild3) wird nur der DMX-Startkanal (im Beispiel Kanal 1) und das gewünschte DMX-Startuniverse eingegeben (hier Universe 1).
    Nach einen klick auf den OK Button, wird jedem Pixel automatisch für die Farben rot, blau und grün ein DMX Kanal zugewiesen und das passende Univers. Gezählt wird hierbei von links nach rechts, von Zeile zu Zeile (Anfang oben links, Ende unten rechts). Sollte der Kanal 512 (ein Univers) überschritten werden, wird im nächsten Univers (im Beispiel Univers 2) bei Kanal 1 weiter gezählt. Dies wiederholt sich so lange, bis die Matrix gefüllt ist.



    Auch sehr gut gelöst ist die Ansicht der Konfigurierten und nicht Konfigurieten Pixel. Konfigurierte Pixel sind weiß dargestellt (siehe Bild 4), nicht konfigurierte grau.
    Vieleicht eine von vielen Ideen, wie man es machen könnte.

    Bei Steinzeit Bluetoothmodulen kann ich die 10 Meter ja noch nachvollziehen aber nicht bei den neuren Klasse1 Modulen. Bei besten Bedingungen sind bis zu 100 Meter Reichweite drin. Wird man wahrscheinlich zu Hause nicht schafen aber über die 10 Meter Marke kommt man locker!


    Und in Sachen DMX -> Wlan gibt z.B. von MC Crypt (beim blauen C) ein Wirless DMX Set. Scheint aber nicht sooo der brüller zu sein. Ich selbert nutze ein ArtNet-Node mit einen billigen WLan Router. Einfacher kann man es eigendlich nicht haben. Das ArtNet-Node gibs entweder unter dmxcontrol.de zum Selberätzen oder relativ neu bei ulrichradig.de
    So wie ich das verstanden habe, wird Herr Radig in den nächsten Wochen Professionelle Platinen und Bausätze zum Projekt anbieten was den Bau ungemein erleichtert.

    Also ich bin auch schon mal mit 4 Platinen dabei. Sollten es mehr werden melde ich mich noch mal.


    Ich werde als Funkübertragung Bluetooth Module nutzen (BTM220 / BTM222). Diese sind einfach zu kriegen und haben einen niedrigen Preis. Dazu noch ein paar Kleinteile und schon hat man seine Funkstrecke. Platinen sind hier und hier zu finden.


    Mitruel
    Die verbauten LEDs sind hier erwähnt. Meine sind schon unterwegs :thumbsup:

    Zitat

    Ein zwei Artnet-Knoten zum Test vorort wären natürlich der Hammer, natürlich nur geborgt!

    Ich hätte hier ein Artnet Knoten (momentan 1 Universe Atmega32-16PU). Den baue ich morgen um auf 2 Universen da man ja nur den Atmega32 gegen einen Atmega644P tauschen muß. Zu dem Knoten könnte ich dir noch ein Interface von Digital Enlightenment anbieten. Wenn das dir bei der Programierung hilft, sag bescheid :thumbup:

    Eine Android App wäre schon echt der Hammer! Aber wie soll das denn genau ablaufen Smartphone -> PC -> Ansteuerungsplatine oder gleich Smartphone -> Ansteuerungsplatine + kleine extra Hardware ?

    Smartphone -> PC wäre wohl die erste Lösung um die Funktion zu testen. Die Glediator Software hat ja schon den Input. Fehlt nur noch das Android App (Ähnlich der DMXC Fernbedienung für Android).

    Pepe_1981


    Besten dank für die neue Version. Läuft alles soweit ich das sehen kann. Leider habe ich hier "noch" keine LED Module zum Testen. Das müsste dann jemand anderes übernehmen.
    Das speichern der Scenen ist nun genau so, wie ich das für mich vorgestellt habe. Scenen einstellen, speichern und bei bedarf abrufen. Einfach perfekt :thumbsup:
    Die Capture-Funktion habe ich heute für mich entdeckt. Zum spaß habe ich eine Matrix in der größe von 160 x 80 Pixel eingegeben und damit Videos abgebildet. Interessieren würde mich, ob sowas theoretisch möglich wäre oder totaler Unfug ist aufgrund der hohen Datenmengen.