Beiträge von ledjunkie

    Eigentlich ne prima Idee mit den Klarsichttöpfen, da kann man die Wurzelmasse schön sehen.


    Ja, das ist immer ganz praktisch.


    Mir fehlt ein klein wenig die Grösseneinschätzung von dem Chilitopf, aber gefühlsmässig glaube ich daß da langsam was grösseres her sollte !?


    Einen größeren Topf hat die Chili heute bekommen, allerdings erst nach dem letzten Foto.


    Ich will ja kein Spielverderber sein, aber die Pflanze sieht nicht gesund gewachsen, sondern vergeilt aus: Große Internodien, kleine Blätter.


    Der Pflanze fehlt Licht.


    Interessanterweise fehlt der Pflanze kein Licht sondern sie stand zu nah unter dem Licht oder die Beleuchtung ist für die Pflanzenanzucht nicht geeignet oder wir haben es mit der Beleuchtungsdauer etwas übertrieben.
    Die Pflanze ist nicht vergeilt (Geilwuchs zeichnet sich in der Regel durch übermäßig große Blätter an dünnen, langen Stielen aus) sondern hat einen starken Phosphormangel (übermäßige Anthocyanbildung, Verschrumpeln der Blätter trotz ausreichender Bewässerung) und andere Mängel (zu starkes Wachstum in viel zu kurzer Zeit).
    Wir haben schon öfter über den Winter Chilis angezogen und bei gleichen Standortbedingungen (Temperatur, Compo-Erde) aber mit anderer Beleuchtung ist so etwas noch nie vorgekommen.
    Wir ziehen neben der Chili parallel noch andere Pflanzen (Tomaten, andere Chili- und Jalapenosorten, Blumen und Kräuter) unter den LEDs an, und alle leiden an verschiedenen Mängeln – jede an einem anderen.


    Vorläufiges Fazit: Unter den LEDs entwickeln sich die Pflanzen zwar deutlich schneller als unter herkömmlichen Pflanzenlampen (z.B. Osram Fluora) - 5 Tomaten und eine Chilipflanze sind nun innerhalb von nur fünf Wochen zur Blüte gekommen.
    Aber dafür "passt" offensichtlich etwas anderes nicht, denn es ist ungewöhnlich, dass eine Pflanze in frisch aufgedüngter Erde (wir haben mit Compo bisher nur sehr gute Erfahrungen gemacht) Chlorose, Phosphormangel und andere Mangelerscheinungen bekommt.


    Wir experimentieren weiter...

    Tag #47


    Die Chili wächst und wächst. Ihr Zuhause im 'Regalfach west' ist ihr zu klein geworden. Deshalb ist sie jetzt in ein größeres Zuhause in den Süden gezogen und ist jetzt wieder bei ihren ehemaligen Mitbewohnern, den Tomaten.



    Ikea Socker Gewächshaus bestellt ... 2 Wochen drauf gewartet (ok warn ja Feiertage) ... und gut 2 Wochen später wird das Ding zu niedrig, heul.
    Ist echt schlimm mit dem Nachwuchs, kaum geht man Klamotten kaufen wachsen sie schon wieder raus. Der Grosse stösst schon mit dem Kopf an die Deckenlampe, 2 cm noch ...


    Geht mir auch so. Mühsam die Beleuchtung höhenverstellbar im Regalfach angebracht. Und nu passt die Chili nicht mehr rein :D

    Hallo zusammen,


    ich hatte jetzt auch endlich Zeit, mich ein wenig mit dem zu testenden LED-Streifen auseinanderzusetzen. Im Thread von Grobschmied sind ja bereits einige Meinungen und Messwerte gepostet. Daher habe ich mich einmal an der Vergleich der Testplatine mit anderen LED-Streifen unterschiedlicher Lichtfarben gemacht.


    Technische Daten


    Seoul Semi 5630
    Seoul Semi 5630
    Seoul Semi 5630
    Nichia NTSL757DT-V1
    # LEDs 3 3 3 7
    Lichtfarbe kalt-weiß neutral-weiß warm-weiß noch-wärmer-weiß
    Farbtemperatur 5.500 K 4.000 K 2.700 K 2.000 K
    Spannung 12 V 12 V 12 V 24 V
    Stromstärke 130 mA 130 mA 130 mA 70 mA
    für den Test angeglichen 70 mA 70 mA 70 mA 70 mA
    Messwerte
    Temperatur (Beginn) 29 °C 29 °C 29 °C 29 °C
    Temperatur (nach 5 Minuten) 33 °C 33 °C 33 °C 33 °C


    Bilder







    Mein Fazit

    • Die Lichtfarbe des Teststreifen ist wirklich interessant.
    • Zur Raumbeleuchtung kann sie meiner Meinung nach alleine nicht eingesetzt werden, weil sie doch ein sehr spezielles Licht ausstrahlt. Ich könnte sie mir gut in Kombination mit LEDs "weißerer" Lichtfarben vorstellen.
    • Für sich allein genommen könnte ich mir gut z.B. als Einschlaf-/Aufwachlicht vorstellen oder als Nacht-/Flur-/Treppenlicht
    • Die Befestigungslöcher wären in der Tat besser gleichmäßig zwischen den LEDs anzuordnen, anstatt am Rand, wo die Anschlüsse liegen

    @ Lichtgestalter:
    Was sagst Du nun?


    Bin zwar nicht der Lichtgestalter, wie man hier links neben den Beiträgen und auch im Titel des Threads sehen kann und dieser hat sich auch hier noch nicht zu Wort gemeldet, aber ja, sieht gut aus. Bin gespannt, ob deinen Chilis das etwas auf die Sprünge hilft.

    Da geht es ja richtig rund. Und das alles im Wohnzimmer.
    Ich denke für die Tomaten bist du arg früh dran. Die schießen dir bald in die Höhe. Sollen die später nach draußen gesetzt werden?


    Ja, ist schon einiges im Anbau, aber das ist ja erst der Anfang :D


    Die Tomaten werden nicht so groß; ist eine kleine Sorte. Und ja, die kommen später dann auch raus.

    Inspiriert durch euer LED-Modul haben wir die Anzuchtstation noch etwas erweitert:




    Oberes Fach



    • vorne
      Beleuchtung: euer LED-Modul
      Pflanzen: die bekannte Chinese 5 Colour
    • Mitte
      Beleuchtung: 3x 7xSSC 5630
      Pflanzen: vlnr. Chili Ovetti, Early Jalapeno, (noch nicht gekeimt), Chinese 5 Colour, (noch nicht gekeimt), Chinese 5 Colour, (noch nicht gekeimt)
    • hinten
      Beleuchtung: 3x 7xSSC 5630
      Pflanzen: vlnr. Spitzpaprika Palermo, Tomate Balkonzauber, Tagetes, 3x (noch nicht gekeimt)

    Unteres Fach



    • hinten
      Beleuchtung: 50cm Alustreifen mit 42x Osram Duris E5, 5000K
      Pflanzen: 5x Tomate Sweet Tiny Tiger
    • vorne
      Beleuchtung: 50cm Alustreifen mit 42x Osram Duris E5, 5000K
      Pflanzen: noch nichts

    So sieht's momentan aus.
    Die Anzuchtstation ist so hell, dass ich schon ein paar mal gedacht habe, im Wohnzimmer das Licht angelassen zu haben :D

    Ich glaube, irgendwie steckt der Jäger und Sammler nach wie vor im Menschen. Aber manchmal kann man einfach nicht widerstehen. ;)


    Aber du hast Recht, das billig China-Zeugs ist qualitativ schon seeeeeehr schwankend. Hab hier auch diverse Meter 5050 RGB-Stripes liegen, bei denen diverse Segmente ausfallen...