Beiträge von chrisi01

    hi


    danke. Damit lässt sich rechnen. Wenn ich mal davon ausgehe das es wohl höchstens 50% der Wärmeenergie sinnvoll ans Wasser bekommen, bleiben mir höchstens 3W Wärmeenergie... Zu wenig als das es sich lohnen würde ;)


    Zum Thema Riffaquarium: Wie willst du die Wärme von den LEDs ins Salzwasser bekommen? Selbst V4A wird da nicht lange leben ;) Falls da aber dennoch wer ne Idee hat raus damit.


    mfg


    Chris

    hi


    so erst mal die Missverständnisse ausbaden ;)


    Im Aquarium steckt aktuell ein 100W Heizstab. Auf 24 Stunden mit Energiemesgerät gemessen, braucht er 1000W pro Tag. Ist also etwa 10 Stunden pro Tag an. Demnach "verliert" das Aquarium aktuell etwa 40W pro Stunden an Wärme


    8W LED ist ok und hängen jetzt schon drüber nur baller ich halt aktuell die Wärme in die Luft. (Falls sich hier jemand auskennt, es handelt sich um ein L-Wels Becken, dort wird nicht viel Licht benötigt ;))


    Daher die Frage wieviel von diesen 8W LED werden in Wärme umgesetzt? Aber schon allein die Hochrechnung hier zeigt jetzt, das es wohl kaum lohnt.


    mfg


    Chris

    Hallo zusammen


    Ich nutzte jetzt schon seit langem 1W High Power LEDs von satisled.com für Aquarien. Nun hab ich ein Aquarium mit folgenden Daten:


    - 8x1W High Power LED
    - durch warmes Wasser, was für die Fische nötig ist, knapp 1 Kilowatt Heizleistung pro Tag (je nach Zimmertemperatur die letzten Tage waren angenehmer ;)).


    Da kam mir die Idee, die LEDs auf ein V2A 4 Kantrohr zu kleben mit Wärmeleitkleber und durch das 4 Kantrohr Aquariumwasser zu pumpen. Die zusätzliche Pumpe würde 1W Strom benötigen. Jetzt stellt sich die Frage, Wieviel Heizenergie könnte ich durch die 8 LEDs, welche 12 Stunden pro Tag an sind, etwa sparen? Lohnt sich der Aufwand überhaupt oder frisst die zusätzliche Pumpe alles wieder auf? Die Pumpe kann zeitgesteuert werden und wäre auch nur die 12 Stunden an.


    mfg


    Chris

    Hi


    ich werde demnächst noch viele (~100-200) 1W LEDs mit 350mA betreiben müssen (allerdings so das Berührung ungefährlich ist, also max. 18 LEDs in Reihe um unter 72V DC zu bleiben). Da die KSQ dabei der teuerste Teil ist, kam mir der Gedanke sie einfach selbst zu bauen. Parallel schalten fällt flach, da meine LEDs bei 500mA den Geist aufgeben ;)
    10x LM317 kosten bei ebay 2,38€
    Jetzt bräuchte ich nur günstige 3,5Ohm Lastwiderstände, jemand eine gute Bezugsquelle? Wie viel Watt müssen sie aushalten?


    Theoretisch müsste diese "Eigenbau" KSQ nun 10 LEDs ansteuern können. Allerdings gibt es dann ein Problem wie ich ~36V am EIngang der KSQ hinbekommen, hier jemand eine Idee?


    Würde dies klappen oder hab ich da einen Denkfehler drinnen? Wie effektiv sind diese KSQ? Aktuell hab ich fertige KSQ für 18LEDs da, welche mit 230V betrieben werden können (also bereits integrierten Trafo). Verlustleistung ca. 3W, kosten 12,90€ pro KSQ. Erreiche ich diesen Wert auch in etwa?


    Mir geht es darum die KSQ günstig zu bauen, aber eben auch halbwegs effektiv zu betreiben, es nützt mir nix wenn ich zwar 10LEDs mit einer 2€ KSQ betreiben kann aber diese KSQ nochmal 10W wegfrisst ;)


    Wenn ich die KSQ danach mit einen Arduino noch relativ einfach dimmen kann, umso besser. Ist aber kein Must Have!


    mfg


    Chris

    Hallo


    nehmen wir mal an ich hab 1000 LEDs die max. 500mA aushalten (typ. 350mA). Ich will sie so effizient und günstig wie möglich zum leuchten zu bekommen. Was für Möglichkeiten habe ich?


    - Pararell schalten (2 Stränge an eine 700mA KSQ) fällt flach, fällt ein Strang aus ist der 2 kaputt (weil er die gesamten 700mA abbekommt was die LEDs nicht abkönnen) richtig? Wie wäre es mit einer Art Schutzschaltung? Gibt es sowas? Damit mein ich, fällt ein Strang aus schaltet sich die KSQ komplett ab.


    - Eine sehr lange Reihenschaltung machen. 230V gleichgerichtet würden etwa 398V ergeben. Durch 3,8V würde ich somit etwa 100 LEDs in Reihe bekommen. Das hier absolut auf Berührungsschutz & co geachtet werden muss ist mir klar. Gibt es eine KSQ die dies kann oder einen Schaltplan um sowas zu bauen?


    - Andere Ideen parat?


    mfg


    Chris

    Hallo


    ein schönes Forum habt ihr hier und da dachte ich, ich stell euch doch mal meine Aquarien vor wenn ich mich schon mal wegen einer Frage angemeldet habe :) Meine Aquarien haben ein etwas eigenartiges Maß von 40x40x30cm etwa Vergleichbar mit den Standart 54l Aquarien die normalerweise mit einer 15W Leuchtstoffröhre beleuchtet werden. Ich hab nun meine 48l Aquarien mit 3x1W High Power LEDs beleuchtet. Die Leds kamen aus der "Bucht" (alerdings noch eine ältere Version mit "nur" 90Lumen). Da ich ich meine Aquarien gerne ein warmes Licht habe, hab ich mich für die 3500K Variante entschieden. Als KSQ dient diese kleine Platine. Wichtig war mir hier das ich sie per PWM dimmen kann, weiteres dazu später. Als Netzteil diente mir ein altes ausgedientes Netzteil einer externen Netzwerkfestplatte. Paar Ampere auf der 12V Leitung und sogar noch 5V vorhanden die ich aber aktuell nicht brauche aber man weiss ja nie ;)


    Die LEDs brauchen zwar laut Datenblatt bis 20°C keinen Kühlkörper da dies aber schwer zu realisieren ist hab ich sie einfach auf einen Pentium 2 Kühlkörper gepappt (Wärmeleitpaste in der mitte, Sekundenkleber an den Ecken) und mit einen kleinen Plexiglasspritzschutz versehen. Da nur 3 LEDs in Reihe sind und allermaximal 12V anliegen können hab ich mir über IP68 keine Gedanken gemacht. Wer mehrere LEDs in Reihe schaltet und auf höhere Spannungen kommt muss da unbedingt besser aufpassen


    Hier mal ein Foto der ganzen Konstruktion:



    Die Löcher auf der Seite im Plexiglas dienen dafür diese Konstruktion an die Decke des Schrankes zu schrauben:



    so sah es dann fertig aus:



    Die 2 KSQ sind in eine Verteilerdose gewandert die hinter dem Schrank liegt. Abwärme ist praktisch keine vorhanden:



    Durch den PWM Ausgang hatte ich natürlich eine gute Möglichkeit zu dimmen. Als kleiner "Steuercomputer" dient hier ein Arduino Uno:



    Dieser hat noch ein paar DS18S20 Temperatursensoren verpasst bekommen und ein kleines 16x2 Zeichen Display und zeigt mir nun die Temperatur und Helligkeit in % an:


    Oben steht um welches Aquarium es sich handelt (hier ist Ringelhechtlich die Fischart die im Aquarium ist) unten links die Temperatur (hier offline weil der Sensor noch gefehlt hat normalerweise steht da z.b. 22°C) und rechts daneben die Helligkeit in %


    Ein kleines Video:


    [YOUTUBE]jwCPWE6BgnY[/YOUTUBE]


    am Schreibtisch hab ich auch mit einen Gewitter experiementiert, aber das war mir dann doch zu krass und hab es sein lassen :D


    GqFj8y3sKL0


    Ein Video vom Sonnenuntergang hab ich auch noch im Zeitraffermodus.


    [YOUTUBE]HoCPS_v9c20[/YOUTUBE]


    Es sind ~330Bilder alle 100ms ein neues Bild was etwa eine echte Dauer von ca. 1 Stunde ergibt.


    Hier noch ein paar Fotos vom Schrank gesamt:


    [Blockierte Grafik: http://www.chili.chrisi01.de/w…uarium/k1600_img_0733.jpg]
    Der Blick bei voller Beleuchtung, die 2 Becken unten werden mit 0815 LED Stripes beleuchtet (etwa 3,5W) da ich dort kein pflanzenwachstum brauch sondern nur was sehen will ;)


    [Blockierte Grafik: http://www.chili.chrisi01.de/w…ery/aquarium/img_2680.jpg]
    die Mondlichtstimmung in der Nacht. Helligkeit hier etwa 5/255stel. Wirkt durch die sehr lange Belichtung des Fotos heller als es wirklich ist


    Hoffe euch hat meine kleine Vorstellung gefallen :) Die ein oder andere "Unordnung" auf den Fotos und Videos bitte ich zu entschuldigen bin nicht so der mega reinliche Typ ;)


    mfg


    Chris