Beiträge von Lora

    Guten Abend... das ist der Shop https://shop.allnetchina.cn/ und bei Stripes solltest Du darauf achten, das die mindestens Spritswasser geschützt sind. Je nach dem, wie und wo Du die installieren möchtest. Meistens sind die dann vergossen und lassen sich nur mit Hilfsmitteln Löten und aneinanderreihen, wenn man mehr als die gebräuchlichen 5 Meter verbauen möchte. ( Silicon sauber entfernen und dann die Lötstellen wieder mit Epox oder 2K Kleber wieder Wasserdicht machen. Empfehlungen für Stripes habe ich keine, da es da zu viele Möglichkeiten gibt...... Ws2812 - nur RGB oder Sk...mit WW oder Kaltweis.oder weis der Geier was. Das Internet ist voll davon....Erst sich darüber im klaren sein, was man möchte und dann einfach bei E-Bau, Amazon , Ali oder wo man das für seinen Geldbeutel findet. Wenn man 3 Wochen waren kann ist der Chinamann zu empfehlen. Ich habe da nie schlechte Erfahrungen gemacht und die Preise sind unschlagbar. Nur bitte auf die Zollobergrenzen denken, sonst wird es teuer. Grüsse Ralf

    und..... mannnn kann 3 LED Gruppen getrennt von einander programmieren. Ich arbeite allerdings bereits mit dem DigiQuad, ( mit ESP32 ) der 4 Ausgänge hat und unfucking fassbare Pixel pro Gruppe ansteuern kann. Leider nur in den USA verfügbar oder einen Chinesischem Anbieter, der mit der Crew von WLED zusammen arbeitet. Den gibt es in verschiedenen Ausführungen. W-Lan ,Ethernet...einfach mal die Pages bei You Tube anschauen.

    nein und ich bekomme nix für die Promotation. Grüsse Ralf

    nein.... Du kannst nicht jede einzelne LED von normalen LED- Streifen ansteuern. Da geht nur die Farbe bzw. der Farbwechsel über den gesammten Streifen. Eine Einzelansteuerung ist nur mit Digitalen LED Streifen, wie Ws2812 usw. , möglich. Es gibt aber auch für wenig Geld in den bekannten Portalen, wie Amazon oder E- Bay Kontroller zu kaufen. Die sind so billig, das ein selber basteln nur noch für ganz spezielle Anwendungen lohnt. Die Kontroller gibt es, wie man sie möchtet. Einfache oder mit W-Lahn ( auch Ethernet ist möglich ) , Alexa o.ä. gesteuert und auch mit Blauzahnsteuerung oder Steuerung über App, Computer für Apple oder auch Windows oder Android......Ein weites Feld, je nach Geschmack oder Geldbeutel. Gruss Ralf

    Ich schreibe es Dir einmal ganz direckt....das Material, was nicht funktioniert in eine Schachtel packen und weit wegstellen, Dann das Gehirn mit Anfänger Wissen füttern und nach und nach weiter ausbauen. Dabei immer auf alles achten - so kann es nicht zu einer verwechselung zwischen 5 und 12 Volt kommen. ( es gibt ja auch digitale Pixel für 12 Volt und Controller, die von 5-12 Volt oder mehr arbeiten. Wenn man dann einige Projekte fertig gestellt hat und weis, was man tut und vor allen Dingen wie es funktioniert kann man die alte Schachtel wieder heraus räumen und zb. am Strip nach Fehlern suchen. ( ist die erste LED defekt ? hat es mehrere erwischt ? ist der total tot ? Defekte Pixel kann man abschneiden z.b.

    Nicht böse sein, wir haben alle mal angefangen. Aus Fehlern kann man lernen. Es funktioniert auch immer nicht alles von Anfang an. Manchmal ist nur eine Librarie Schuld, die nicht mehr zum Projekt passt weil die geändert wurde und Du immer schön die neueste verwendest...Also lesen, lernen und weiter das gelernte anwenden- nicht...ich kaufe mal dieses und jenes Teil friemle das mal zusammen und wenn es nicht klappt fliegt es halt in die Ecke. Grundlagen, Lötkolben, ( denn jedes gesteckte Kabel ist ein Fehlerteufel ) , ein Multimeter und wenn es geht einen Oszi, dann klappt es schon. Gruss Ralf

    Da der ESP Mini mit 3 Ausgängen betrieben werden kann, ist ein Betrieb von 2 verschiedenen Kreisen Problemlos möglich. Es können aber auch 2 separate Controller verwendet werden. Die können dann über den Syncro Button Syncronisiert werden, so dass beide die selbe Farbe, oder was auch immer ( Effekt )haben können. Streifen können natürlich ,mit der Stromversorgung parrallel am Netzteil betrieben werden. Bitte den Querschnitt der Leitungen beachten. Ich bestelle keine Vertiglösungen. In China kostet der Controller nicht einmal 3 Euro. Den braucht man nur flashen. Die Dateien und das Programm gibt es kostenlos bei WLED auf der Homepage. Auf YouTube gibt es dazu sehr einfache Anleitungen. Der fertig geflashte Controller läßt sich Kinderleicht in das Home- W-Lan Netzwerk einbinden und die Grundfunktionen sind dann auch über Alexa u.ä. Steuerbar. An sonsten über Handy, Tablet oder PC. Timer, der programmiert werden kann ist auch vorhanden . Nach dem flashen einfach im Router die IP Adresse raussuchen vom Controller ( wird als WLED angezeigt ), die IP Adresse aufschreiben und einfach in den Browser deiner Wahl, oder die App eingeben, Anzahl der LED`s eingeben und Spaß haben. Zuvor müßt ihr natürlich noch die Zugangsdaten für Euer W-Lan Netz eingeben. Die Amperezahl des benötigten Netzteils wird angezeigt, so dass es da auch keine Probleme gibt. Alles sehr einfach und selbst für einen Laien, mit Lötkenntnissen nachvollziehbar. Schau mal auf die HP von WLED und Du wirst begeistert sein. Sollte es noch Fragen geben dann mich gern anschreiben. Grüsse aus Berlin Ralf

    Ja WLED läßt sich für alles verwenden. Als Kerze, brodelnder Vulkan, Ambiligth oder auch Feuerwerk. Da gibt es verschiedene Modi, die schon programmiert sind. Vor allen Dingen ist die Platine für den Controller nur halb so groß wie der Arduino und megaflach, so dass der sich fast überall verstecken läßt. Ich habe auch mal mit dem Arduino angefangen, aber das dauernde inkompatibel sein der Biblotheken hat mich genervt. So passte dann eine neue nicht mehr zum vorhandenen Projekt. Da habe ich das aufgegeben. Jedes Mal das Umschreiben von einzelnen Zeilen hat schon ganz schön genervt . Das Aufspielen von WLED auf einen 8266mini dauert 10 sek. Dann nur noch W-Lahndaten eingeben und Spaß haben.

    Warum immer Arduino ? Beschäftigt Euch mal mit ESP. Damit ist alles viel einfacher. Man braucht vor allen Dingen keine Sketche mehr schreiben. Ein Mini, wird dann über ein Tool direkt geflacht und der ESP kann dann über W-Lan gesteuert werden.Er läßt sich dann über alle Geräte steuern, die sich im W -Lan Netz befinden. Googelt einfach mal WLED im Netz. Auch bei YouTube gibt es zahlreiche Videos dazu. Ich steuere damit meine gesammte Weihnachtbeleuchtung. Ein Timer ist integriert und es lassen sich alle Module mit einander syncronisieren. Viele Vorkenntnisse sind nicht nötig nur ein wenig Einarbeitung in die Materie. Und der Preis für einen ESP betträgt in China nur 2,30 Euro. Es gibt diverse Files, die genau auf die Stripes zugeschnitten sind ( also verschiedene Protokolle . ) Egal ob WS2812, APA 102, WS2801 usw. Wie gesagt.... alles wird dann über eine Weboberfläche gespeichert mit zahlreichen Farbpalletten und unzähligen vorgefertigten Effekten. Da ist für jeden und jede Situation etwas dabei. Außer dem läßt er sich dann über Alexa usw. Steuern.

    Grüsse aus Berlin Ralf

    einfach dazu kaufen klappt auch nicht immer, da manche Hersteller ihr eigenes Süppchen kochen. ( RGB, GBR, usw. ) da wundert man sich dann, das untereinander andere Farbverläufe zu stande kommen, als man zb. beim Arduino im Sketch festgelegt hat.Ich teste die vorher alle, wenn ich mal welche außer der Reihe von einem anderen Hersteller

    gekauft habe

    einfach sich mal in das Thema einarbeiten.... Bei längeren Ketten die Spannung des Netzteils hinten und vorn einspeisen. ( genau die Amperezahl des Netzteils einberechnen und das mit + 20 Prozent ) Gegebenfalls auch noch Mitten drinn., spätestens aber nach 5 Metern. Der Controller sollte so dicht wie möglich am 1. Pixel sitzen. Ist das nicht möglich bitte SPI Umwandler benutzen. Damit sind Leitungslängen bis 100 Metern möglich. Auf die Absicherung achten. ( meißtens lang ein Wiederstand von ca. 460 Ohm zwischen Controllerausgang und 1. Pixel der LED Kette. Grusse aus Berlin Ralf

    Das gleiche macht WLED auch nur viel einfacher und mit mehr Effekten. Ich habe bereits LED Bälle gebaut mit 200 LED`s . Ich suche einen Verweis auf eine entsprechende Folie oder einen Stoff, der die Lichtpunkte verschwimmen läßt. Plexiglas gibt es dafür, das weis ich, läßt sich aber schlecht um einen Zylinder biegen. ;(Sollten Bilder erwünscht sein, so einfach erfragen. Grüße und Danke Lora

    neues VDE Netzteil bitte, sonst hast Du mal, wenn es zum Brand kommt sehr schlechte Karten bei der Versicherung und so etwas ist bei jedweder Bastelei nicht aus zu schließen. So etwas kann man mal kurzzeitig zum probieren nehmen, was ich aber auch nicht so offen verwenden würde, aber sonst geht so etwas gar nicht. Gruß Ralf

    Guten Abend, mich würde mal dieses sogenannte Lichttextile interessieren. Mit welchem Stoff kann man so etwas erzeugen ? Die Hardware ist kein Problem, je nach Anspruch. Wenn es nur einfach weiß leuchten soll, dann kann man LED Stripes verwenden. Wenn Farbe in das Spiel kommen soll, wird es etwas aufwendiger....Je nach Anspruch. Controller dafür gibt es jede Menge im Netz. Ich bevorzuge Digitale Pixel ( WS2812b ) oder auch andere. Das Programmieren von Controllern ist ein Klax. Google mal nach WLED. Da gibt es sehr einfache beschreibungen dazu. Das Programm ist dann über mehrere Geräte, ( Handy, Tablet usw. ) Steuerbar. Die Hardware ist sehr billig. Das teuerste ist dabei immer das Netzteil. Aber auch das hält sich in Grenzen. Der einzige Knackpunkt dabei ist, das die Hardware und das Steuergerät sich im selben W-Lan Netz befinden müssen. Dann kann man es sogar über Alexa usw. Steuern. Zu mindestens die einzelnen permanennten Farben und an und aus.

    Weiß ist der geringste Aufwand und fertige bestückte Platinen gibt es in mehreren Größen in China......Einfach mal Google fragen. Gruß Ralf

    ja, die Frage nach dem Code war Quatsch... Ich habe WLED überlesen. Das ist hatürlich eine gute Alternative, wo bei aber die Steuerleitungslängen zu beachten sind. Wenn es geht abgeschirmt und gegebenen falls mit Verstärker ( bzw. Umsetzern ) in den längsten Leitungen. Mit WLED kann man dann die Stränge schön aufteilen und einzelne Farbkombinationen zuordnen. Programm läuft Fehlerfrei und wird ständig weiterentwickelt. Verbindung zu Alexa und Co ist gegeben. Ich bin von dem Prograa begeistert. Einfach ESP über PC fläschen, WLan code eingeben. auf dem Pouter die zugeteilte Adresse auslesen und konfigurieren über Handy oder PC und einfach Spaß haben. Ich steuere damit einen Ball mit 200 -8mm LED"s und bin sehr zufrieden. Durch die sehr große Anzahl an Palletten und Effekten sind unzählige Möglichkeiten gegeben.

    So ...nun hänge ich mich hier auch einmal mit rein 1. mehrere Netzteile verwenden und immer am Anfang und am Ende des jeweiligen Abschnittes Spannung, also Plus einspeisen. Masse, also Minus Sternförmig ,mit entsprechendem Leitungsquerschnitt miteinander verbinden,,,von allen Stripes oder Abschnitten extra zu einem Punkt.

    Der Controller, mit einem Ausgang, gibt nur das aus, was in ihm gespeichert ist. Es ist also damit keine Ansteuerung einzelner Streifen oder Segmente möglich. ( wenn im Controler festgelegt ist, das zb. ein Punkt der Farbe rot von A nach B laufen soll, dann läuft der von A nach B solange bis die von Dir eingegebene Pixelanzahl erreicht ist. Effekte, oder verschiedene Farben sind mit einem einfachem Controller abschnittsweise nicht steuerbar . ) Dafür gibt es andere Controller mit 4 oder noch mehr Ausgängen, die sich auch programmieren lassen. Das führt aber zu weit um Das zu erklären. Google hilft da weiter. Grüße aus Berlin Ralf

    ich vermute mal, dass das die Spannungsversorgung ist 2 x sw - 230V und rt - + , sw auf der gleichen Seite - ( 5V ). Anders kann ich mir das nicht erklären. Man kann auch den Schrumpfschlauch aufschneiden und schauen, was auf der Platine ist.....Aber am besten entsorgen und ein vernünftiges Netzteil verbauen. Gruss Ralf