Beiträge von Luc

    Hy, Romiman,
    diesen Artikel habe ich gelesen.
    Bei mir ist das so: absoluter Laie versucht seine ersten Schritte. Ich weiss nur, wie die Lösung aussehen soll.
    Bei der Auswahl der LED bin ich schon überfordert. Ich habe gehört, dass es Niedrigstrom LEDs heben soll, die sehr lange leuchten und ganz wenig Strom verbrauchen. Alle paar Tage neue Batterien erscheint mir sehr viel für e-3 LEDs. Habe mir Batteriewechsel (9Volt Blocks) 1-2x/Jahr vorgestellt ( realistisch?)
    Welche Farbe? Farbe soll einstellbar sein - z.B. rot-grün-blau,.. und Mischfarben ( Soll mit 3 LEDs und einer Linse gehen??


    liebe Grüsse,
    kati2

    Danke für eure Antworten,


    also ca 30 x ca 200 cm ist richtig.
    Angedacht ist z.Zt. nur der Effekt der Randbeleuchtung.
    Ich hoffe, dass die Bilder selbst in der geplanten Umgebung hell genug rauskommen.
    Wichtig ist mir geringer Strombedarf und keine optischen Störungen wie Stromkabel..


    liebe Grüsse,
    kati2

    Hallo an alle,
    vielleicht kann mir ja jemand helfen.
    Ich habe 2 Acrylplatten ca. 30x200 cm übereinander gelegt und dazwischen habe ich Bilder geklemmt. Das ganze hängt an der Wand und wird als Wechselrahmen für Bilder benutzt.


    Jetzt möchte ich die Seitenkanten mit LED`s beleuchten.


    - Das soll aber so unauffällig wie möglich stattfinden.
    - Die Farbe der Beleuchtung soll einstellbar sein.
    - Einspeisung an der kurzen Seitenkante. (Etwa mit einer kleinen Metallblende verdeckt.)
    - Wenn möglich mit Batterie, sodass kein Stromkabel stört.


    Ist das so wie ich mir das als Laie vorstelle Möglich? und wie kann ich das denn machen?


    PS Ihr habt hier ein tolles Forum aufgebaut


    Liebe Grüsse
    kati2