Beiträge von Täufer

    Hallo zusammen.


    Ich brauche mal Hilfe bei einer Schaltung mit K2 LED.


    Vor zich Jahren gekauft, in Vergessenheit geraten und jetzt wieder entdeckt. Ich weiß nicht mehr wie die Schaltung aufgebaut werden sollte.


    Folgende Materialen habe ich:


    1x LT-722 MeanWell 24V / 4,5A
    1x LT-890 KSQ 700mA
    2x LT-892 KSQ 1500mA


    1x LT-624 K2 rot
    1X LT-626 K2 gelb
    1X LT-630 K2 orange


    1x LT-625 K2 türkis
    1x LT-627 K2 grün
    1x LT-628 K2 königsblau
    1x LT-623 K2 blau
    3x LT-629 K2 weiß (aber eine war glaube ich für ein anderes Projekt bestimmt)


    1x LT-759 Widerstand 18 Ohm
    1x LT-757 Widerstand 5,6 Ohm


    Die Preisfrage lautet:


    Wie wird die Schaltung aufgebaut und wie passen trotz der drei KSQ die beiden Widerstände in die Schaltung?!?


    Wie erwähnt, ich glaube ursprünglich habe ich mit zwei weißen K2 gerechnet, denn eine war extra abgepackt.



    Zum Projekt:


    Es wird jeweils eine LED auf ein Kreissägeblatt geklebt und diese dann als indirekte Beleuchtung an Decke und Wände geschraubt.


    Hier noch ein paar Bilder von den Kreissägeblättern:





    Es wäre großartig wenn ihr mir helfen würdet!

    Guten Abend Leute.




    Es tut mir wirklich leid dass ich hier wieder mit OT anfange, obwohl ja
    alles gesagt wurde. Beim durchlesen musste ich hierzu auch meinen Senf
    dazu geben:

    Gleich gegenüber dem Threadstarter den Besserwisser heraushängen zu lassen, ohne das Datenblatt in Gänze gelesen und/oder verstanden zu haben, finde ich schon etwas merkwürdig. Warum können manche bei Themen, von denen sie weder Ahnung noch Erfahrung besitzen, nicht einfach mal die Griffel stillhalten?

    Auf diese Frage gibt es sogar Sprichwörter als Antworten:
    "Probieren geht über studieren"
    "Versuch macht klug"
    "Learning by doing"
    "Man wächst mit seinen Aufgaben"
    "Durch Fehler lernt man"
    usw.....Damit will ich nur sagen, wenn niemand Dinge ausprobiert von denen er keine Anung hat, wären wir heute nicht da wo wir sind.


    Cossart : Wenn du mit "Griffel stillhalten" allerdings meintest dass hier niemand antworten sollte der nix davon weiß, dann betrachte diesen Post bitte als nicht geschrieben.


    In diesem Sinne gute Nacht.

    Ich als Leihe würde sagen, sofern du auch einige HP LEDs herumliegen hast, einige LEDs parallel schalten, an die KSQ dran und Multimeter dazwischen hängen und dann kurz Saft drauf geben.
    Wenns es zu viele LEDs sind denke ich kann höchstens der Überlastschutz der KSQ greifen oder sie glimmen nur, wenns es zu wenige sind bekommen die zu viel. Also vielleicht von der stärksten Variante ausgehen.


    Aber ich weiß schon dass hier gleich bestimmt einer Derer, die es gelernt haben, sagen wie es in echt gemacht wird. :D ;)

    Ja ich weiß das es sau teuer ist. aber so gesehen sind diese 30€ Dinger auch zu teuer.
    Der Plan war auch testen und zurück schicken. Aber dann hatte es mir so gut gefallen das ich es behalten habe.


    Ps.: War das so gemeint dass 80-90€ zu teuer für einen Tischler sind? ;)

    Hallo,
    ich habe auch so eine Wohnwand mit Glasböden.
    Logischer Weise mussten die beleuchtet werden. Dach als ich anfing mich umzusehen, waren mir diese 30€ teile alle zu "billig" produziert.
    Weil ich zu dem keine Zeit für den Eigenbau hatte entschied ich mich für dieses zwar sehr teure Produkt. Welches aber meines Erachtens um ein vielfaches besser ist als diese Clips mit 3 Led drin.
    Die Ausleuchtung ist wirklich gut. Heute Abend kann ich gerne Fotos einstellen, aber jetzt muss ich ersteinmal zum Sport.


    Das dort verwendete Aluprofiel kann man übrigens auch als Meterware kaufen und sich damit selbst etwas bauen oder zusammenstellen. Aber wenn man einen vernünftigen Controler verwendet wird es dann auch nicht viel billiger. Außer man baut eben alles selbst.

    Ich möchte dass in diesem Thema eine Sammlung von gut geeigneten LEDs für Wachstumslampen entsteht.


    Nach längerer Internetrecherche, unter anderem auf ledshift und einigen anderen Quellen,
    entschied ich mich vornehmlich für die Variante mit roten und blauen LEDs zu arbeiten.
    Wobei zusammengefasst das blaue Licht für Wachstum und das rote Licht für Blütenbildung verantwortlich ist.


    Eine zusätzliche Beleuchtung mit warmweiß für die letzten 1-2 Stunden eines Beleuchtungszyklus,
    der sogenannte "Afterburn", läutet für die Pflanze die wichtige Nachtruhe ein,
    die jedes Lebewesen benötigt.


    Zwar erzielten schon Viele positieve Effekte allein mit weißen LEDs,
    allerdings ist hierbei der größte Anteil aus Wellenlängen die die Pflanze nicht besonders benötigt.





    Bei den idealen Wellenlängen gibt es jedoch unterschiedliche Angaben ,
    aber ich bin damit noch nicht fertig und versuche noch genauere Informationen zu bekommen.
    Es gibt sowieso immer nur Annäherungen und nicht "Die Perfekte" LED.


    Blau 450Nm:
    CREE XT-E Emitter royal-blau


    WINGER® WEPRB3-S1 Power LED Star royalblau





    Rot 640-660Nm:


    WINGER® WEPDR3-S1 Power LED Star tiefrot


    Osram Golden DRAGON Plus, tiefrot 735mW





    oder 600-630Nm: (unterschiedliche Angaben)
    Seoul 3.5W Star LED (P4 Version)


    Nichia NCSR119 53lm, rot


    Osram Golden DRAGON Plus, rot, 156lm


    Cree XP-E, rot, 118 Lumen


    Luxeon Rebel LXML-PD01-0040 - rot - 85 Lumen


    Prolight Power LED rot 5 Watt




    [Anmerkumg: Dies soll ein reiner Info-Thread sein, bitte dann auch keine Fragen stellen, nur ggfs. Links zu weiteren LEDs / Bezugsquellen posten, danke!]

    Zumindest bei der Leistungsaufnahme kann ich behilflich sein. In deinem 1. Post hast du selbst geschrieben 20mA pro Led und in jedem der 25 Vierecke sollen jeweils 4 Led´s in "Reihe" sein.
    Das bedeutet dass die 4 in Reihe geschalteten Led´s immernoch 20mA ziehen, allerdings addiert sich die Voltzahl jeder Led. Also wenn z.B. eine Led auf 3V läuft brauchst du nun für eine Reihe 12V.
    der gesamtverbrauch aller Led´s läge also bei 20mA*25=1000mA.
    Anmdernfals wäre dein Discotisch ja zugleich auch Heizung;-)

    Ja ich denke sowas wäre damit möglich, aber es ging eher um die Technologie an sich und nicht um das fertige Produkt.
    Ich glaube das an was der Kollege da gearbeitet/gebastelt hatte, war ein Verstärker oder eine Anlage aus Glas zu bauen.
    Ob das fertig wurde weiß ich auch nicht. Jedefalls hat der einen Draht zu einer Firma die die Glasbeschichtung machen kann.

    Hallo und wilkommen.


    Ich hatte mal vor bestimmt 5 Jahren eine 1W Kopflame aus dem Penny, die hat jahrelang gehalten und war deutlich heller als manche offizielle 3W Taschenlampe. Um mich etwas zu steigern kaufte ich mir dann eine MyoRXP von Petzl aber da hatte ich jetzt schon 2 oder 3 stk. immer wieder Kabelbruch....

    Hallo,


    ein ehemaliger Kollege hat mir mal erzählt das seine Frau oder eine Bekannte, in einer Firma arbeitet, die Leiterbahnen auf Glas aufbringen können.
    er selbst hat wohl mal an einem projekt mit diesem Werkstoff gearbeitet.


    Besteht da bei irgendjemandem Interesse? Vielleicht hat ja jemand eine Idee für eine Led-Anwendung. Dann würde ich mal versuchen hersauszufinden wie und ob man da was bestellen kann und was sowas kostet.


    Gruß Johannes.

    Sinnvoller wäre warscheinlich gleich eine andere zu nehmen.
    Ich würde es wie gesagt einfach mal ausprobiren. Nimm für die befestigung erstmal Wärmeleitpaste nehmen, das kannst du problemlos wieder ablösen. Wenn dir die Led zu dunkel ist.


    Zitat

    Wenn ich also so eine 12 V KSQ nehme , kann ich von 1-3 Leds in Reihe
    schalten?`Was ja praktisch wäre um nachzurüsten, wenn eine zu dunkel
    ist.

    Ich weiß allerdings nicht ob das so geht. Da sind garkeine technischen Angaben bei der KSQ.
    Es gibt solche KSQ´s die einen Ausgangsbereich von z.B. 8-30V haben. Wenn da aber steht 12V weiß ich nicht genau ob das auf Dauer gut ist nur eine 3,2V Led zu betreiben.


    Desweiteren macht es denke ich mehr Sinn eine helle Led zu nehmen anstatt 3 dunklere, die vielleicht nicht so effizient arbeiten und zusammen dann auch mehr Hitze entwickeln, als das eine hellere machen würde.

    Hallo, hier bist du genau richtig gelandet!
    Nach was für Lampen suchst du denn?


    Der Trend geht zum Selbstbau von Ledlampen.


    Die meisten Led Lampen die man einigermaßen erschwinglich kaufen kann tauch auch nichts. Das ist zumindest meine Meinung.


    Viel spaß beim stöbern.

    Wenn du so einen Traiber nimmst der für 4V geeignet ist kannst du 1 Led mit 3,2V dranhängen. Wenn du aber einen Treiber mit 12V Ausgangsspannung wählst hast du die Möglich keit 3 dieser Led´s in Reihe zu betreiben.


    Edit:
    Das mit der Helligkeit kann ich auch nicht so gut erklären, mir
    persönlich wären 140 Lumen zu wenig. Hab in meinem Keineren Bad eine
    Deckenleuchte mit ca. 300Lumen, das reicht zum baden und pinkeln ;-).
    Macht auch ein angenehm warmes Licht, aber um sich im Spiegel zu
    betrachten ist es zu wenig!
    Fang doch mit einer der 60Watt Fluhrlampen an, wenn dir die P4 zu dunkel ist kaufst du eine 2 und nimmst sie für die 2*40Watt Lampe. Dann hast du noch die Möglichkeit für die anderen Lampen hellere Led´s zu kaufen.


    Wenn deine Lampen ein gutes Metallgehäse haben kannst du auch versuchen die Led´s direkt mit dem Gehäuse zu verkleben. Mit wärmeleitkleber. Das kann ausreichen. Ich denke zumindest dass so ein Kühlkörper wenig sinn in einer geschlossenen Lampe macht.