Beiträge von testbug

    Larkin, das ist natürliuch auch ne Möglichkeit!
    Da fällt mir ein, ich habe glaube ich mal "zum Spaß" 1-2 Multiline Streifenplatinen bestellt! Damit lässt sich eventuell auch arbeiten! :)


    Elektrobert: danke für den Link! Schade, dass man nichts findet, wenn man nach "usb" sucht! Sonst hätte ich zur Not deinen Thread gekapert! ;)

    Hallo allerseits!


    Ich weiss, der Titel klingt irrsinnig, aber das rührt daher:



    Mein Hauptrechner ist ein Laptop, der auf einem Laptopkühler (Zalman ZM-NC1000) steht! In diesem ist eine 3mm-LED als Funktionsleuchte, die ich bereits nach der Garantie von niedlich-rot auf schweinehell-blau umgelötet habe! :)
    Soweit so schön, vor ein paar Tagen kam mir dann mal die Idee, die blaue LED gegen ein 10cm Flexband in blau zu ersetzen!
    Hinkleben würde ich das Band am hinteren "Fuß", hier gut zu sehen:
    [Blockierte Grafik: http://i52.tinypic.com/vfzfav.jpg]
    Sodass eben hinten alles effektvoll beleuchtet ist, so denke ich zumindest, wird es wirken!


    Nun zum Problem:
    Alle LED Strips, die ich bisher erblickt habe (so schwer es auch ist, 10cm Länge kaufen zu können), benötigen 12V als Speisung, damit kann ich mit einem Laptop gar nicht dienen! Auch sind die USB-Ports, bzw der eine am Kühler, der bisher ungenutzt blieb, nicht dafür geeignet! Was tun?
    Reicht da ein Spannungswandler, zB ein SIM1 0512 aus? Oder diese Schaltung?
    Problem ist auch, es sollte alles so kompakt wie möglich bleiben, ich möchte am Kühler kein Kabelklimmbimm hängen haben, eine externe Spannungsversorgung möchte ich auch ungerne nutzen, vor allem ein Steckdosenplatz wegen sowas zu besetzen finde ich übertrieben.. :whistling:



    Habt ihr Vorschläge? :)

    Für den Preis hätte man wenigstens eine kompetente Artikelbeschreibung erwarten können ^^


    Und hochauflösende, nicht photoshop-geschönte Pseudobilder!
    Ausserdem sind da noch asiatische Schriftzeichen zu sehen und das Bild ist gespiegelt.. :rolleyes:


    Zitat

    Seit wann wird die Lichtausbeute in Kelvin angegeben.


    Dabei sind sicherlich die Begriffe "natürlich" und"hell" näher beschrieben, nicht die eigentliche Helligkeit!



    Hier mal ein grosses Bild der chromen Variante!
    Bei http://www.carfantasy.nl/ gibt es die auch günstiger, ca 1.300€!

    Hatte auch schon mehrere LED-Audis auf der Gegenspur. (R8, A8 und A7). Tatsächlich angenehm blendfrei für den Gegenverkehr, trotz sehr bläulichen Lichts.


    Woran siehst du denn, dass das LED-Scheinwerfer sind? Da könnten ja auch 6000K-Brenner drin schlummern!

    ?(
    Das ist ja wie :" Für den Polo gibts keine 205er Reifen"


    Hast du jemals waschechte Xenonbrenner leuchten gesehen, wenn dir ein NSW-auch-am-Tag-Typ entgegengekommen ist? Die leuchten entweder in der üblichen Halogenfarbe (irgendwas bei 3000K rum), oder sind ultracoole 8000K-Leuchten, die Xenonoptik imitieren!


    Xenonlicht würde auch nicht oder nur sehr unzureichend durch den Nebel durchscheinen, "normalfarbiges" Halogenlicht kann das noch am besten! Das muss ja auch einen Grund haben, warum NSW von Haus aus immernoch so leuchten, wie sie leuchten!

    wird sich aber nie durchsetzen. Besonders das Bremslicht blendet extrem. Das hab ich letzten festgestellt als ich hinter einem Audi A8 gefahren bin. Regen, Dunkel. Er bremst Und ich wurde extrem geblendet.


    Naja, "extrem" ist ja ziemlich auslegungsfähig! Wenn es sich "nie durchsetzen" würde, würden jetzt auch keine Autos damit rumfahren! LEDs sind halt lichtintensiver als Glühlampen, aber extrem finde ich sowas nicht! Wenn es dem TÜV nicht gefallen würde, gäb es sowas nicht auf der Strasse!

    Warum Stilbruch? Da müssen ja keine Ringe drauf sein! Und der Ottonormalo erkennt sicher nicht, dass das Audi-Replikas sein sollen!
    Und Plasmatachos haben noch lange nichts mit ATU-Style zu tun! Wenn man sich sowas nur per ebay und ATU oder blauertacho.de oder so holt, ist man selber schuld!

    Wenn du unbedingt was daran ändern "musst", dann mal ihn an/lackier ihn oder drehe das Plastikglas vor dem Display um, damit die Anzeige invertiert ist (sowas hat zumindest bei meinem alten Taschenrechner funktioniert)!

    Vielleicht, weil die Technik nicht ansatzweise ausgereift ist?
    Wenn mal was kaputt geht, wird es totgeschwiegen, das darf einem deutschen "Premium"-Hersteller ( :rolleyes: ) nicht passieren!