Beiträge von Andreas M.

    Hallihallo,


    Einer meiner ersten 4fach Kombinationen
    (4 LEDs mit einem je Vorwiderstand von 70 Ohm an 15V)
    sind jetzt nach ca. 1 Jahr erheblich dunkler geworden.


    Die oben genannte Bestückung mit 70 Ohm finde ich noch eher
    konservativ. Konnte hier schon jemand ähnliches beobachten, oder
    sind schwächen an frühen weissen 5mm LEDs bekannt oder
    ist das einfach normal? :evil:


    Erschrockene Grüße, Andreas

    Zitat von "mellow"

    Bin auf der Suche nach runde Lochraster Platinen mit einem Durchmesser von 10-11 cm. Weiß jemand ob man so welche kaufen kann und wenn ja wo ?
    Bis jetzt sind mir überall nur viereckige übern weg gelaufen


    Wieviel Stück brauchste denn ?


    Gruss, Andreas

    Zitat von "Special_D"

    ... aufgrund der Komplexität des Vorhabens, auf C zugreifen.
    Einzelene, zeitkritische Parts natürlich in ASM.


    Hmm,
    genau das meinte ich.
    Es fängt schon an, nicht mehr Anfängertauglich zu werden.
    Assembler ist nu wirklich nicht Anfängertauglich. [-X


    Mit C-hätte ich auch kein Problem, wenn du ein komplettes
    Einsteiger Tutorial dafür erstellst.


    Beste Grüße, Andreas

    Ich denke, wenn ich mehr als 10 Stück esse, getz mir schlecht.. :roll:



    Aber mal im ernst, wie das mit dem Zeug in der led ist,
    weis ich nicht...ich wills auch garnicht wissen.
    Bestimmt gibts bald auf irgend einem Privatsender ein Akte2009 Special
    zum Thema "krebserregende LEDs".
    Würde mich nicht wundern, da ja mitlerweile alles irgendwie
    Krebserregend ist... auch Geld...deshalb gebe ich das immer wieder ganz schnell weg.


    Gruss, Andreas

    Hallihallo,


    ich schrub das schon im anderen Thread.
    Ich befürchte, das schon zu schnell mit Begriffen hantiert wird
    die nicht jeden plausibel sind.
    Anhand der ermittelten umfrage denke ich. das man wirklich ganz
    unten anfangen sollte - ok - elektronische Kenntnisse sollten
    schon vorhanden sein.
    Ich würde mich jedenfalls sehr freuen wenn hier was mit bascom
    gestartet wird.
    Ein guten Eisteigerkurs gibt auch im rcline Forum, der aber speziel
    auf rc modellbau ausgelegt ist.


    Das hier speziell für LED Anwendungen zu realisieren, würde mir
    besser gefallen.
    Als weiteres Projekt würde mir das von stefan_z gut gefallen, das
    mit den vielen gedimmten leds...mir mehr details zum prog.


    Gruss, Andreas

    Hei,


    also ich hätte das natürlich gerne in Bascom, da ich auch noch Anfänger bin.
    Kost nix und ist einfach und übersichtlich.
    Ob ich jetzt alles verstanden, wie das nu mit Schieberegistern und
    dergleichen funktioniert, bezweifel ich.


    Ich würde auch versuchen das so transparent wie möglich aufzubauen,
    da ich glaube, das hier ganz viele Einsteiger sind die ihre ersten
    Schritte mit atmels machen.


    Oder?


    Gruß, Andreas

    Hallihallo,


    um die Acrylglas-Gravur zu beleuchten, ist es am besten
    von der Seite in das Acryl zu leuchten.
    Man kann die leds einfach an das Material setzen
    oder auch in Einfräsungen setzen.
    Bei beiden gilt "polierte Kante"!
    Bei der normalen geraden Kante, vorher mit einer Ziehklinge (Klinge aus Teppichmesser geht auch)
    die gröbsten Sägeschnitte eleminieren, dann mit 600er Schleifpapier
    glätten, abschließend mit einer Polierpaste und einem Baumwolltuch
    auf Hochglanz polieren.
    Sicher, ein Polier- oder Schleifbock mit Polierscheibe geht auch.
    Als Polierpaste eignet sich z.B. "Rot-Weiss" Schleif- und Polierpaste
    aus dem Autozubehör.


    In Einfräsungen müssen die Leds eingegossen werden, da durch die
    Bearbeitung mit Bohrer oder Fräser die Oberfläche mattiert wurde,
    die Licht schluckt. Eingiessen oder Einkleben kann man die mit
    Acrylglaskleber z.B. Acryfix 192 von Röhm(Degussa/Evonik) gibts
    auch beim blauen Werner.


    Um die Leuchtkraft der Gravur zu erhöhen (20-30%), empfiehlt es sich
    die verbleibenden Kanten mit weisser Folie (Plottfolie) zu verkleben.
    Nur die Schnittkante reicht.


    Gruss, Andreas

    Zitat von "Stefan_Z"


    Aber was machst du auch mit 2 kg Natriumpersulfat? Damit kannst du 50 qm Platinen ätzen!


    Hallo Stefan,


    auch ich habe mir gerade Vorgestern beim blauen Werner
    so eine 2 Kg Packung gekauft.


    Vorzugweise kaufe ich meine Bauteile (wenn ich persönlich vorstellig werde)
    bei segor.de, ist bei mir in der Stadt. Auf Nachfrage nach Natriumpeversulfidings, meinte der Verkäufer das er das nicht mehr bekommt. Es gäbe nur noch Reste. Wegen giftigkeit und dergleichen...


    Hinzu kam noch, das die 2kg Packung um ein vielfaches günstiger ist
    als die 600er.


    Gruß, Andreas

    Achja, und wenn ein Projekt, dann müsste man eine Lösung
    basteln, das mehrere Lampen den Farbwechsel kabellos sychronisieren.
    Das hätte nichtmal die Phillips.
    Dann könnte man Prima 3 Stück oder mehr in einen Raum basteln,
    die gleichzeitig die Farben wechseln. #-o :-k
    Über infrarot?


    :-k


    Gruss, Andreas

    Zitat von "RGB_LED_MAN"

    Es sind wirklich zwei Rote LED´s drin wo zu weis ich aber auch nicht,...


    Möglicherweise haben die roten LEDs nicht die intensität der blauen
    und grünen. Deshalb zwei rote.
    Evtl. soll die Funzel auch überwiegend warm Farbtöne abgeben,
    oder..was weis ich....


    Ich hab die mir auchschon angesehen..sind schön hell.
    Und vollig überzogen finde ich den Preis auch nicht, der weniger
    gut ausgestattete Bastler wir Probleme haben was gleichwertiges für
    diesen Preis zu basteln.


    Aber was ist den da nu drin als LED? Kann man da kein Projekt
    draus machen? :P Reicht es nicht wenn einer ätzt?


    Gruss, Andreas

    Zitat von "JayP"

    was hat das die stadt berlin gekostet? weisst du das?


    Nein, leider nicht...oder eigentlich will ichs garnicht Wissen.
    Bei der Umrüstung auf LED entsteht immer noch ein ganz anderes Problem.
    Werden im ehem. Westteil die Ampeln auf LED umgerüstet,
    kommen teilweise die Ampelmännchen aus dem ehem. Osten auch in die ehem. Westampeln.
    In besonders konservativen Bezirken finden das nicht alle lustig [-(


    Der Mann aus dem Osten \:D/ : http://www.ampelmann.de/


    Gruss, Andreas

    Zitat von "Bloody"


    a) Die sagen es damit sie bald sagen "oh jetzt gehts" und sie aufträge bekommen
    b) oder es gibt dort vielleicht wirklich ein problem dass es nicht geht


    Ja, das kann ich mir schon vorstellen, das die Ampel Module irgendwie
    so angesteuert werden oder verknüpft werden, das die nicht ohne
    weiteres dimmbar sind.


    Jedenfalls hier in Berlin sind schon viele umgebaut.
    Die standard "Scheuklappen" sind auch dran.


    Gruss, Andreas

    <ZITAT>
    Hartmut Minjoth vom ADAC hat deshalb erste Gespräche mit den Herstellern der Ampeln geführt. "Leider kann man diese Lampen nicht einfach dimmen", sagt er. :^o :^o :^o :^o [-(
    </ZITAT>



    Ist ja wohl der Hammer, die bräuchten doch nur mal hier ins Forum
    zu guggn. Hier steht doch wie man sowas dimmt..... :P:P


    Gruss, Andreas

    Zitat von "225flieger"

    , da das GRÜN dermaßen strahlt... Das blendet selbst alle Autofahrer...


    ...ja, auch das rot strahlt dermassen, das ich immer die
    Augen zu mache und schnell weiterfahre..- :P


    Gruss, Andreas

    Zitat von "Bloody"


    ich weiß nicht was ihr für ampeln habt. hier bei uns haben die ampellichter zu den seiten "scheuklappen", also sie strahlen nur auf die straße.


    Ja, wem sagst du das....ich beklage mich doch nicht,
    ich wohne im 4ten Stock..da sind keine Ampeln sichtbar.
    Dennoch gibts immer jemanden, den irgend etwas stört.


    Gruss, A.

    Hei.


    Wie alles im Leben wird auch das wieder zwei Seiten haben.
    Bei uns wurden ja nu viele Ampeln auf LED umgerüstet,
    Jetzt werden reichlich Stimmen der Anwohner laut, das die Dinger
    in der Nacht viel zu Hell sind. Die Wohnungen werden schön
    in drei wechselnden Farben ausgeleuchet.
    Ja, - und hier fehlt der Rechner, der die Ampeln in den Abend- und
    Nachtstunden auf die notwendige Helligkeit runterregelt,
    die ja deutlich geringer sein kann als tagsüber.


    Gruss, Andreas

    Zitat von "Bloody"


    nur noch zwei fragen :
    a) haben baumärkte (im normalfalle) beide arten bzw verschiedene hersteller oder sind sie an firmen gebunden ?


    Jaein.
    Das Echte Plexi gibts nicht bei jedem. Bundesweit kannst du nach einer
    Otto Wolff Vertretung suchen.
    Bisher habe ich aber noch keinen Baumarkt gesehen der preiswerter ist,
    als der Kunststofffachhandel anbietet.
    Hier in Berlin habe ich garkeine Probleme, drei Lieferanten sitzen
    im Umkreis von 5 km.
    Wie das bei dir ist must du erforschen.


    Zitat von "Bloody"


    b) wenn ich plexi bislang gekauft habe waren da teilweise bereits minimale kratzer transportbedingt drauf, leuchten die dann auch ? :-k


    Schlecht, Acrylglas mit Kratzer bekommt bei mir der Händler zurück.
    Der Normalfall ist, das auf beiden Seiten Schutzfolie drauf ist.
    Egal welcher Hersteller, egal ob XT oder GS.
    Da aber immer Der Hersteller auf einer Seite steht, kann es sein
    das die einer Abzieht...sollte aber nicht sein denn:


    Kartzer sieht man. Ein Gravur wird in der Regel auf die Rückseite
    der Betrachtungsseite eingebracht. Kratzer sind auf dieser Seite
    noch besser zu sehen als auf der Vorderseite.
    Aber...das laesst sich alles wunderbar rauspolieren.
    Je nach Tiefe musst du abtragen...


    :(


    Gruss, Andreas