Beiträge von Floh86

    Ich bin verzweifelt auf der Suche nach einem kompakten Stecker für ein Projekt von mir.


    Habe ein Steckernetzteil mit 12V, Hohlbuchse 5,5/2,1mm.

    Andere Seite ein Retrokabel 3x0,75.


    Ich will/muss die beiden Sachen verbinden. Aber NT öffnen und direkt anschließen geht nicht. Geht zu Lasten des geprüften/zugelassenen Netzteils. Hohlbuchsenstecker geht leider auch nicht, Kabel hat 6mm Durchmesser, der Knickschutz nur 4mm, erwärmen und dehnen klappt auch nicht.


    Verbindung muss professionell aussehen. Also auch kein zusammenlöten und Schrumpfschlauch drüber. Und eben nicht ewig groß sein wie eine 230V Stecker/Kupplung Lösung.


    Habt ihr hier einen Rat für mich?

    Leistung zum übertragen maximal 12W


    Vielen Dank

    Klappt nicht so am Rande bemerkt und wenn ich genau ein Lauflicht suchte, hätte ich wohl eins gefunden.^^



    @ Andy
    Ja das Layout müsste ich noch irgendwo haben (Hardware ging ja zu nem Kumpel), also Platine wäre kein Thema nur der Rest macht mir persönlich Kopfzerbrechen


    MfG

    Hallo,


    ersteinmal sorry für die Überschrift. Weiß aber nicht wie ich meine Frage am besten beschriebe.


    Habe auf einer Schalttafel 16 LEDs (4x4), alle mit Vorwiderstand für 5V.
    Diese sollen nun in einem ZEitraum (5-10/20 Minuten) alle einmal an gewesen sein für ca. 10-20 sek. Können lustig und ohne große Ordnung aufleuchte, also eher zufällig und das Ganze mittels Taster (Öffner, was anderes habe ich nicht passend für die Wand) ausgeschaltet/eingeschaltet werden.



    Schaffe ich dies noch mit 1-2 Lauflichtern oder muss ich mir wen besorgen der mir was programmieren kann samt Schaltung??



    MfG und Danke schonmal

    Hi,


    entweder bin ich zu doof zum suchen oder es gibt nichts mehr (glaube ich eher nicht)
    Bin auf der Suche nach Duo-Leds 2 Pin rot/grün die bei Wechsel der Polung die Farbe ändern.
    Das ganze in 5mm und möglichst hell, habe bis jetzt nur um die max. 90mcd gefunden.


    Benötige das ganze als Schalterbeleuchtung (Schalter vorne mit dickerem milchigem Plexi)
    Habe getestet mit normalen 5mm Leds und so um die 5000mcd würde es gut aussehen.


    MfG und schonmal danke

    So nachdme sich doch recht viel Zeugs angesammelt hat was ich nicht benötige werde ich hier mal ein paar Sachen einstellen, vllt. findet ja wer verwendung dafür




    1.
    Kühlkörper ca.136x48x21mm
    10 Stück vorhanden, Stück je 0.50€



    [Blockierte Grafik: http://img408.imageshack.us/img408/4676/cimg3552t.jpg]




    2.
    Kühlkörper ca.1125x58x34mm
    10 Stück vorhanden, Stück je 0.75€



    [Blockierte Grafik: http://img210.imageshack.us/img210/1447/cimg3553b.jpg]


    Weiteres folgt sobald ichs gefunden habe^^

    Hi,


    darf ich dich Gott nennen^^
    Genau das was ich suche. Da muss ich mir echt nicht die Mühe machen, wobei ich alles daheimhabe an SMDs und Platinen,etc aber da gehts schneller und unkomplizierter.


    DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!! :thumbsup:

    Ist ein Lithium-Ionen Akku von einer Kamera.
    Klar geht das mit den Widerständen, aber da verbrate ich auch ne Menge energie an den Widerständen, zumal das Thema mit der Helligkeit bei leererem Akku schon angesprochen wurde.
    und für jeweils 2 LEDs ist ne KSQ auch bescheiden.


    MfG

    Hi,


    habe 24 LEDs (KW,3,3-6,3V, 20-30mA) zu betreiben.
    Da es über einen vohandenen Akku (7,2V 1200mAh) laufen muss und ich keine Lust habe, alleine vom Wirkungsgrad her, immer 2 LEDs mit Widerstand zu verdrahten suche ich eine passende Lösung.
    Ob nun auf 12/24V oder sonst was ist mir egal. Sollte nur relativ effizient sein und mit nicht zu schwer besorgbaren Bauteilen sein.


    Kann mir da durch Zufall jemand weiterhelfen??


    LG Floh86

    Was bitte ist ein Spannungsrippel??


    Aber nimm dir mal die EN50160 zur Brust. Da sollte alles drinstehen. Ist die Norm der Versorgungsspannung im Europäischen Verbundsnetz.
    Zur not einfach mal deinen Energieversorger anrufen.



    LG

    Einen schönen Sonntag ersteinmal


    Will demnächst meine Aquarienbeleuchtung 2x 11W Kompaktleuchtstofflampe auf LED umbauen. Weiß nur nicht genaumit welchen HP-LEDs ich am nächsten an diese heranreiche.


    habe folgende Daten dazu pro Funzel:


    11W, 6000Kelvin, 900 Lumen



    Wollte das ganze mittels den bekannten CoverLine KK entwärmen, Beleuchtung sollte gleichmäßig sein, aber zusammen mit einem Rebel-Mondlicht, welches schon vorhaneden ist, schaltbar sein.


    Gedacht waren 5 KKs über das Aqua zu zimmern. in der Mitte das Mondlicht und außenrum die normale Beleuchtung welche beim Ein-/Ausschalten Morgens/Abends und Mittags als Mittagsruhe einzeln nacheinander abschaltbar sind. Wobei ich das ohne probleme mit einem kleinen Logo-Modul erledigen werde.
    Bevor ichs vergesse. Jeder KK ist knappe 37cm lang.


    Nur die Frage halt welche HPs ich benutzen soll für eine annähernde Lichtfarbe wie die beleuchtung nun ist..



    MfG

    Sollte halt sehr homogen sein^^
    hab sie heute mal 4h laufen lassen. der Raum war wärmer als die LEDs am Ende. Also nicht wirklich spürbar was.


    Klar steck ja alles in einem Gehäuse drinnen aber mach mir da keine großen Sorgen.


    MFG

    Hab ne Target-Datei.
    Aber denkst du wirklich nach soviel Arbeit geb ich die einfach so her^^


    Bestellt nirgends, herstellen lassen triffts eher.
    Bei Bilex-LP in Bulgarien.
    Stört nur ein wenig die Lange Versandzeit, vorallem wenn man die Platinen im Bummeln bestellt^^

    Ne war lediglich ne orangene Schicht, so wie auf der Diffusionsfolie der Digitaluhr. Kannste runterschmirgeln, nur Aufpassen da die anderen Farben auch abgehen bzw verkratzen.
    Mit dem layout alleine kommste net weit^^ Mein Belichter hatte shcon probleme bei ein paar Leiterbahnen.
    kann dir aber sgaen ein Satz Platinen, also die 4 Stück kosten gute 60Eier.


    Denke mal wenn ich paar Interesenten zusammenhab gibts ne Bestellung dait die günstiger werden.
    Aber die Platinen sind nur für den Compact, genau wie die Lüftersteuerung, wobei ich diese auch für die anderen E36 hab inzwischen

    Puuuhhh.
    Gute Frage.
    Also löten gute 4h, aber immer mit Kaffeepasuen, etc.
    Das layouten hat ewig gedauert. Lass es mal so 20h sein am Ende oder mehr. Habs ja immer wieder anpassen müssen an die Tachofolie.
    LEDs wurden im 0,1 Grad Bereich, sowie um 0,1mm Schritten verschoben und gedreht
    Heiden Arbeit.
    Dahingegen war die Lüftungsbeleuchtung ein Klacks^^