Beiträge von dottoreD

    Ich würde sagen abschätzen ist möglich, wenn du weißt wie viel Leistung (in Watt) deine LEDs im Betrieb ziehen. Das hängt nicht unwesentlich von den gewählten Lichtprogrammen ab: zB alle in RGB-weiß braucht natürlich mehr wie Lauflicht in Einzelfarben.

    Und dann ganz einfach Wh deines Akkus durch Leistung LEDs teilen ergibt die Laufzeit.

    Mal wieder 'ne Frage: ein Kumpel hat gefragt, eine Wandlampe für ihn zu bauen. Wäre für mich ja kein Thema. Aber wie weit lehne ich mich da aus dem Fenster bzgl. möglicher Haftung und so? Klar baue ich so, dass ich der Meinung bin, davon geht keine Gefahr aus. Habe das aber weder gelernt noch studiert. Und wenn doch mal was ist? Ich habe keine Lust, mit dessen Versicherung nachher zu streiten.

    Ich gebe dir vollkommen recht. Was die Optik angeht. Siehe meine Küche :)

    Für die Helligkeit braucht es vermutlich Erfahrung, mir ist zumindest keine Software bekannt mit der das mal so nebenbei geht.

    Ich hatte damals die Küche mit ~500W Halogen geplant.

    Ich hatte in der Küche 60W Glühobst. Das war definitiv zu wenig. Und nun 60W LED maximal, typischerweise 30W. So unterscheiden sich die Geschmäcker bzw. auch die Küche. Meine hat eben nur ~8qm.


    Meine Küchenleuchte



    Ich mag den "Industrial" Look.


    Wieviel Watt sollte man denn in der Küche so haben? 100 vielleicht?


    Dann ist ja gut.

    Ich kann nur empfehlen: ausprobieren, sofern die Küche tatsächlich existiert, und nicht nur auf dem Reißbrett.

    Viel Licht ist relativ. Wieviel willst du denn? Soviel wie möglich ist dabei aber keine Antwort :)

    Um es etwas einfacher zu machen: drücke es in Anzahl 60W Glühobst aus.


    DS-Platte ist eventuell günstig pro Quadratmeter, aber optisch nicht der Burner.

    Zu meinem Verständnis: das Programm oben soll so erweitert werden, dass zusätzlich zum normalen hochdimmen nach dem Einschalten über die 3min zusätzlich per Schalter auf 100% geboostet werden? Schalter aus, zurück auf, normales hochdimmen?

    Hast du einen bestimmten Pin als Eingang vorgesehen?

    Mit Interrupts kennst du dich noch nicht aus, oder?


    PS: kann es sein, dass dein Programm eigentlich keine 180s (3 min) sondern 210s (3,5min) braucht?

    Also von 100 auf 90% oder wie verstehe ich das?
    Auf Null brauche ich nicht, korrekt, ich denke 50% reichen. Bedeutet "nichtlinearität" nicht gleich flickern ? Überall lese ich das erst bei linearer oder wie sagen die, konstatspannung das flickern verschwindet.

    Linear taucht bei LEDs zweimal auf:

    - die Spannungs-/Stromkennlinie bei LEDS ist nichtlinear, immer. Darauf habe ich mich bezogen

    - KSQ können linear oder per PWM funktionieren. Die linearen sind garantiert flickerfrei, die PWM nicht.


    Beides hat miteinander nichts zu tun. Außer dem Wort "linear" :)


    Erstaunlich, dass das Perspex soviel günstiger als Plexi sein soll. Ist ja das gleiche Material (Polyacryl). Technisch finde ich eine saubere Warmverformung zum Biegen über 80cm eher anspruchsvoll als LEDs über die Fläche in 1x1 cm Matrix anzuordnen. Aber mit Elektronik kenne ich mich auch besser aus ^^

    Alle Speziallösungen kosten mehr. Der Aufwand in Entwicklung und Werbung will bezahlt sein. Ob und was das bringt entscheidet der Einzelfall.

    Die PLC haben Max 12 bzw 24V, sind aber um 10% runter regelbar. Das gibt aufgrund der Nichtlinearität der LEDs einen guten Dimmeffekt, idR nicht auf Null, aber das willst du ja gar nicht.

    Verkabelung/ Kabeldicke bei 24V Stripes kann dünner und damit besser lötest ausfallen. Würde ich auch bevorzugen.

    Ich vermute mal, das teuerste an dem ganzen wird eh die Leuchtfläche, 100x80 ist nicht gerade wenig. Und das Plexiglas muss ja auch dick genug sein, bei der Größe.

    You can connect almost any Digital pin of the ESP with the circuit. It’s the input on left side, connected via resistor to the transistor.

    V1 is only for simulation.

    Hopefully that made it more clear.

    Ich meinte Oszi / Oszilloskop.


    Meinen Verdacht habe ich dir ja geschrieben. Aber ohne technisches / elektronisches Equipment kommst du nicht weiter. Kumpel? Schraubergruppe?


    Was du probieren könntest so einen Gleichrichter vorschalten. 1N4001 oder vergleichbar, 1000µF, 40V Kondensator. Damit sollten kurze Einbrüche geglättet werden. Wenn es das war. Wenn nicht, doch messen.

    Ferndiagnosen haben so eine gewisse Unsicherheit, speziell bei so Teilen aus Fernost. Vermutlich wirst du ein regelbares Netzteil zur Diagnose der Vermutung brauchen.


    Leuchtet immer derselbe Pfeil? Ist er der, der immer als erstes leuchtet? Bist du sicher, das das Steuergerät saubere Gleichspannung ausgibt? Falls es alle paar Millisekunden kurz auf "0" geht, sieht man das bei normaler Leuchte nicht, die Elektronik bekommt allerdings immer einen Reset. Um das zu prüfen bräuchtest du idealerweise aber ein Osz.

    Kann mir nicht vorstellen, das da schon ne KSQ onBoard ist.


    Nachtrag: Hm, laut Datenblatt wird die Farbtemperatur wirklich über den Strom gedimmt. Keine Ahnung, wie das funktioniert.

    Auch da gibt das Datenblatt weitere Infos: warm läuft mit 14mA und max. 6-8V weniger als "cold". Und auf dem COB ist etwas das "dimming control component" heißt. Eine 2polige KSQ die ja nur eine Leistung von ~0.1W verbraten muss, kann man so klein machen und drauf packen.