Beiträge von dottoreD

    Hallo zusammen,
    ja ich weiß, das Thema ist eigentlich nicht neu, und für den ersten Post auch wenig originell ^^ Aber so richtig habe ich hier doch nichts passendes gefunden.


    Für ein Projekt will ich runde "Opalglasscheiben" mit ca. 200mm Durchmesser von hinten mit LEDs beleuchten. "Klassische" China-Panels kommen nicht in Frage da ich erstens den umlaufenden Rahmen nicht haben will, und zweitens CRI >85 bzw. 90 sein soll.


    Mein LED Rasterabstand ist ca. 10mm, Abstand LED zur Diffusorscheibe 20mm.


    Bei den Produkteigenschften des TruLED Plexiglas finde ich leider nur Transmission, was mir für die Auswahl leider nur wenig weiterhilft, bzw. warum sollte ich eines mit nur 22% Transmission nehmen wenn es auch 58% gibt?


    Dann gibt es noch diverse Diffusorfilme wie Optsaver L-20 http://www.tech-films.de/filea…tter/OptSaver_L-Serie.pdf
    bei denen ich für den obigen 1:2 Abstand ca. 67% Transmission gefunden habe.


    Hat jemand denn schon mal experimentell da Vergleiche gemacht? Gerne würde ich das dann auch vergleichen gegen ein Muster PTFE-Folie, für das leider keine optischen Parameter angegeben sind, aber das auf den ersten Blick ganz brauchbar aussieht. Oder doch Baumarkt Opal-Hobbyglas?


    Gruß,
    Dieter

    Schaffe ich es, das Licht der HP LED so zu verteilen, dass es relativ gleichmässig mit mindestens 120° abstrahlt? Und das bei max. 5cm Tiefe/Höhe der Lampe? Dann wäre das schon eine Alternative. Aber bisher dachte ich vor allem an Kanteneinspeisung.


    Ja, das mit den "Ivan-Leds" klingt vielversprechend. Nur mit dem Stripe habe ich ja noch keine Lampe. Oder gilt da "mach flott den Schrott"? Also die Chinamodule veredeln?

    Hallo zusammen,


    Ich habe vor, unser Bad mit LED Panels zu beleuchten. Geplant sind für ca. 9qm 4x18 oder 4x21W quadratische LED-panels mit ca. 25-30cm Kantenlänge, warmweiß. Eigentlich wollte ich die bei einem Reseller in D bestellen, oder direkt in CN. Allerdings traue ich deren Farbwiedergabe nicht so ganz, und jeden morgen grüngesichtig verdirbt den Tag :wacko:
    Also doch selber bauen? Aber mir graut vor dem Aufwand. Oder täuscht mich das? Mit welchem Zeit- und Kostenaufwand muss ich denn rechnen?


    Gruß,
    Dieter