Beiträge von dottoreD

    Hallo zusammen,


    ich habe das Projekt schon mal woanders :D vorgestellt, aber vielleicht gefällt es auch hier dem ein oder anderen.


    Die "Lampe" soll primär Deko im Treppenhaus sein. Und erst in zweiter Linie Treppenhausbeleuchtung. Daher auch die Vorgaben: große Fläche, geringe
    Tiefe und ca. 500-1000 lm, also etwa wie eine 60W Lampe. Nun, käuflich hatte ich nichts gefunden, das unseren Vorstellung entspricht.


    Nun, hier schon mal das Ergebnis, pur



    und eingeschaltet, auch von vorne



    Zur Erläuterung: Durchmesser ca. 1m, Gewicht 15kg. Die Form entspricht einer Kugelkappe, Kugeldurchmesser 4m. Die Gipsoberfläche ist Schlagmetall vergoldet. Bauzeit für den mechanischen Teil seit Juni 2016.
    Elektrisch besteht sie aus:
    - MW APC-25-350, auf ca. 80mA gedrosselt
    - 12x Nichia NF2L385AR warmweiß


    Die LEDs auf 10x10 Platine sind zum Wärmemanagement auf 5cm lange Aluwinkel 20x40 montiert.

    Danke schon mal. Material also vom Originalhersteller. Dass 12mm Abstand schon reichen erstaunt mich positiv, da hätte ich dann ja noch Reserven und könnte notfalls etwas dünner bauen. Aber das exakte Höhen-Maß werde ich wohl erst in der Praxis ermitteln.
    Das WH10DC ist beidseitig satiniert habe ich gelernt. Wie finde ich jetzt raus ob das einseitig satinierte WM513SC genauso gut streut? Oder das WN670GT? Beide mit 78% Transmission, aber hochglanz und mit 3mm Dicke, nicht ab 4mm. Was mir nichts machen würde , denke ich zumindest mal.
    Und all das sind ja noch nicht mal die Spezialgläser für Hinterbeleuchtung wie das 0M200SC. Ich werd' kirre ;( Die Chinesen machen sich für deren Panels bestimmt keine so Kopf, nehmen sandgestrahltes Polystyrol und gut.


    Bei mir soll es für die Küche werden :D

    Hallo zusammen,
    ja ich weiß, das Thema ist eigentlich nicht neu, und für den ersten Post auch wenig originell ^^ Aber so richtig habe ich hier doch nichts passendes gefunden.


    Für ein Projekt will ich runde "Opalglasscheiben" mit ca. 200mm Durchmesser von hinten mit LEDs beleuchten. "Klassische" China-Panels kommen nicht in Frage da ich erstens den umlaufenden Rahmen nicht haben will, und zweitens CRI >85 bzw. 90 sein soll.


    Mein LED Rasterabstand ist ca. 10mm, Abstand LED zur Diffusorscheibe 20mm.


    Bei den Produkteigenschften des TruLED Plexiglas finde ich leider nur Transmission, was mir für die Auswahl leider nur wenig weiterhilft, bzw. warum sollte ich eines mit nur 22% Transmission nehmen wenn es auch 58% gibt?


    Dann gibt es noch diverse Diffusorfilme wie Optsaver L-20 http://www.tech-films.de/filea…tter/OptSaver_L-Serie.pdf
    bei denen ich für den obigen 1:2 Abstand ca. 67% Transmission gefunden habe.


    Hat jemand denn schon mal experimentell da Vergleiche gemacht? Gerne würde ich das dann auch vergleichen gegen ein Muster PTFE-Folie, für das leider keine optischen Parameter angegeben sind, aber das auf den ersten Blick ganz brauchbar aussieht. Oder doch Baumarkt Opal-Hobbyglas?


    Gruß,
    Dieter

    Schaffe ich es, das Licht der HP LED so zu verteilen, dass es relativ gleichmässig mit mindestens 120° abstrahlt? Und das bei max. 5cm Tiefe/Höhe der Lampe? Dann wäre das schon eine Alternative. Aber bisher dachte ich vor allem an Kanteneinspeisung.


    Ja, das mit den "Ivan-Leds" klingt vielversprechend. Nur mit dem Stripe habe ich ja noch keine Lampe. Oder gilt da "mach flott den Schrott"? Also die Chinamodule veredeln?

    Hallo zusammen,


    Ich habe vor, unser Bad mit LED Panels zu beleuchten. Geplant sind für ca. 9qm 4x18 oder 4x21W quadratische LED-panels mit ca. 25-30cm Kantenlänge, warmweiß. Eigentlich wollte ich die bei einem Reseller in D bestellen, oder direkt in CN. Allerdings traue ich deren Farbwiedergabe nicht so ganz, und jeden morgen grüngesichtig verdirbt den Tag :wacko:
    Also doch selber bauen? Aber mir graut vor dem Aufwand. Oder täuscht mich das? Mit welchem Zeit- und Kostenaufwand muss ich denn rechnen?


    Gruß,
    Dieter