Beiträge von yzarow

    aber doch nur, wenn sie parallel geschaltet sind, oder? ich habe ja lediglich gemeinsame masse...



    [nutzlosen Fullquote entfernt - bitte selbst drauf achten!]

    tauruz - richtig, nur die massen sind verbunden - +24 V berührt sich an keiner stelle, da geht sogesehen jedes NT seinen eigenen weg.


    Ich habe jetzt übrigens mal was anderes getestet . ich habe 24 V ausgelassen - und dann nur mit den 5v atmels gespielt - die haben ja dmx empfangen . dementsprechend habe ich das signal mal hochgedreht - und siehe da, der gleiche 120 mA ausschlag wie jedes mal! was heißt das also...vermutlich wird die schwankung durch dmx verursacht, das hängt ja auch an der masse mit dran...

    so, hab jetzt nachgemessen - wenn eine farbe voll aufgedreht wird - heißt also auf der 24 V seite genau 3,4 A fließen. dann erhöht sich der A wert am 5 V netzteil um 120 ma - woran liegt das also nun? an dem megas? oder an den arrays vielleicht?

    ahhhhhhhhhhhh o Gott! jetzt hab ichs glaube ich!


    Ich habe grade nochmal ganz genau auf die beschriftung des LAbornetzteils geguckt!


    Vor jeder Zahl ist ein kaum sichtbarer Punkt - das ding meint also nicht 8 A sondern 0,8! das macht auch weit mehr sinn!


    und mein 5 V netzteil ist mir wohl kaputt gegangen, weil ich tatsächlich gestern 5 und 24 V zusammengeschlossen hatte...


    warum aber der strom am labornetzteil beim aufdrehen schwankt frage ich mich dennoch


    geschaltet werden sie Masse Transe LED V+

    @ Runner


    ich schalte die leds mit transistor - bzw darlington array und widerständen.


    mal zu den Symptomen: Wenn irgendwo 24 und 5 V miteinander verbunden wären, was würde dann passieren außer warm werden? an sich müssten doch die atmels dann hochgehen oder nicht?


    und nochmal eine Frage zum Strom - wenn also die LEDS die mit 24 V betrieben werden Strom ziehen, warum schwingt dann beim 5 V netzteil der Strompegel? eigentlich müsste der strom doch aus den 24 v netzteilen gezogen werden?!


    @ lars - Frage erledigt - habe ein schönes TuT zum Thema Strom messen gefunden- HIER

    Kannst du mir kurz erklären, was die Shottky Diode bewirkt?


    Zur Spannungsmessung: Ich habe ein DÜWI 07974 Multimeter - ist ein sehr günstiges Teil - bisher habe ich damit immer nur die Spannung gemessen - Strommessung hat nie geklaptt - bzw - muss ich da was verändern?

    tauruz - kann eigentlich nicht sein - habe alles x mal probiert - als ich die sicherung wieder eingestellt hatte, konnte ich auch wieder starten...könnte es vielleicht daran liegen, dass auch noch ein pc receiver etc an der gleichen steckdose hängt?


    kufikugel hier mal das Bild


    [gallery]1907[/gallery]


    kontrolliere leds soll heißen, dass da die 24 V für die dahinterhängenden led gruppen ansetzten. in das feld mit 75176 und atmel gehört auch noch die kontrollLED jedes receivers.


    Im übrigen habe ich jetzt mal für je 2 (habe 6) messungen was die 5 V leitung angeht. Da fällt bei allen drei Gruppen genau das gleiche an - ein Fehler lässt sich an sich also ausschließen... an sich habe ich auch nichts anderes gemacht als je receiver den 7805 auszubauen und dort eben die 5 V Leitung drangelötet. Außerdem habe ich die RJ45 Buchsen ausgelötet und 24 V sowie Masse per Lötverbindung angelegt...habe auch mit dem Multimeter nachgemessen - es ist überall die Spannung die auch sein soll.

    achso, hier liegt ein kleines missverständnis vor - die 17 leds werden noch von den 5 V betrieben - allerdings auch nur auf 20 ma - jede ist eine kontrollled
    dahinter kommen dann 170 reihenschaltungen.(die werden von den 24 v angetrieben)

    müsste sich ein kurzschluss nicht äußern?



    Update: mir ist eben übrigens beim zuschalten der 24 V die hauptsicherung rausgeflogen...ok - die 24 V waren halb aufgedreht - also 7 A nochmal drauf oder so...was hat das wieder zu bedeuten


    p.s. vor den ganzen netzteilen habe ich eine 2,1 A sicherung - die hat NICHT ausgelöst!

    Hello!


    Mal eine Frage: Ich habe 2 stromkreise - einmal einen der auf 24 V läuft und die leds versorgt und einen auf 5 V, der mega16 und kontrollleds versorgt.


    Ich habe alle massen miteinander vereint. - auf der 24 V seite musste ich 3 netzteile zusammenschließen, um 12 A zu erhalten.


    Jetzt ist folgendes passiert - ein kleines 5 V netzteil ist mir jetzt abgestorben - warum weiß ich nicht - dann habe ich mal ein labornetzteil an dessen stelle gesetzt, dass mir gleichzeitig die A belastung anzeigt. Diese liegt seltsamerweise nur bei eingeschalteten megas (17 stück und 17 leds sowie 6 75176) bei 8 A - das das andere 5 V netzteil konnte nur 4 A liefern...


    Ist mir mein 5 V netzteil jetzt abgestorben, weil die gesamtbelastung über 4 A lag? vermutlich ist dem so - aber jetzt zum eigentlichen teil der frage...


    wenn ich nun die 24 v leitung aufdrehe um die leds zum leuchten zu bringen, sehe ich wie der A messer des labornetzteils ( über welchen nur die megas betrieben werden ) weiter nach oben ausschlägt?! und sobald das maximale oegel erreicht ist, schaltet sich das labornetzteil ab. daher meine frage: wieso schaltet sich das ding aus und wieso werden hier wieder weitere A rausgesogen? wenn ich nun ein neues NT besorge, muss ich dann darauf achten, dass es iso viel leisten kann, wie insgesamt an strom fließt (incl 24 V)? Verstehe im Moment das System nicht mehr so ganz...