Beiträge von milox

    Ich habe ein Netzteilgefunden. Das liefert 16,7A.


    Habe mal die Maße überprüft und festgestellt, dass ich von der Höhe her max 45mm kaufen kann.
    Was anderes bekomme ich nicht durch den Spalt in der Decke rein.


    Was haltet ihr von diesen beiden?


    1. Netzteil


    2. Netzteil


    Habe mal bei Ebay rumgestöbert...was haltet ihr eigentlich von deren Angebote?


    Das hier zB:
    10m RGB stripe


    Gibt auch ähnliche Auktionen wie bei DX...5m mit Fernbedienung usw.


    Hat jemand Erfahrung mit der Ware von Ebay?

    ...sichtbaren Farbverschiebungen. Du solltest das NT m M. n. auf den maximal möglichen Strom auslegen.
    Wenn der Controller den zu erwartenden Strom nicht verkraften kann muss nicht unbedingt ein zweiter Controller her (Synchronität). Man kann alternativ auch mit einem sogenannten Repeater arbeiten. Eine entsprechende Schaltung sollte hier im Forum zu finden sein.


    Gibt es einen bestimmtes/gutes Netzteil, den man empfehlen könnte. Denke 15A werden dann vollkommen ausreichen.


    Gruß


    milox

    Hallo alle zusammen,


    ich habe mir das gesamte Thread hier durchgelesen.
    Der Gedanke im Wohnzimmer eine LED - Beleuchtung zu verbauen ist schon lange da.
    Nun will ich mir endlich Zeit dafür nehmen.
    Im Wohnzimmer ist die Decke abgesetzt. Dadurch habe ich ca. 30-40mm Luft und dementsprechend
    Platz für einen RGB Flex Band. Ca. 14 Meter muss ich verlegen.


    Als RGB Controller dachte ich an eine Chromoflex oder an den Eiwomisa 1 RGBW von benkly...ob nun überhaupt
    davon was in Frage kommt, wollte ich nun klären.


    Meine Frage wäre, ob jemand hier mit den Stripes von DX mal 15 Meter verbaut hat.
    Laut der ersten Seite wäre eine neu Einspeisung von 2,5m sinnvoll, um die Wärmeentwicklung
    gering zu halten.


    Durch die Parallelschaltung erhöhe ich meinen Strom.
    Die Messungen haben ja folgendes ergeben:


    "Stromaufnahme 100%: Rot 1,50A / Grün 1,15A / Blau 0,96A gesamte Stromaufnahme sollte
    daher 3,61A sein, es gehen aber nur 2,45A durch die 5m hindurch"


    Einfachstes Szenario wäre es die einzelnen Kanäle zu halbieren (2,5m) und dann aufzurechnen.
    So komme ich auf R=4,5A ; G= 3,45A und B=2,88A in Summe sind es dann 10,83A
    Dies bedeutet aber, dass die Chromoflex ausfällt wegen R>4A.


    Da dies jedoch nicht die Realität ist und auch bei 5m "nur" 2,45A gemessen wurden, wollte ich fragen, ob
    ich mit einem 10A NT klarkomme oder dann doch 2 NTs und Controller dafür einplanen muss.


    mfg


    milox

    Hmm wenn ich auf diesen Namen klicke, dann öffnet sich ein neues Fenster von T-online :-) Klappt iwie nicht.


    Plexiglas als Quadrat wäre nicht schlecht, aber mir ist wichtig, dass man die LEDs auch austauschen kann im Fall der Fälle.


    Dachte vllt. wäre es besser, wenn ich so ein U-Profil nehmen würde und die Plexiglasscheiben, dann als deckeln fungieren.


    Sprich mit 2 Schrauben befestigen von vorne. Das U-Profil müsste dann aber dick genug sein.


    Sollte also wirklich austauschbar sein, falls mal ne LED ausfällt.


    ------------edit---------


    ach benkly ist ein geschäft :-D ok ich werde mal dort nachschauen was die so haben.


    ----------edit----------


    werde nicht fundig was benkly angeht..kann mir bitte jemand nachhelfen mit einem link?

    Hallo alle miteinander!


    Ich verfolge schon einige Projekte hier und wollte mich selber an eins zu Hause trauen.


    Wenn ihr euch die Bilder anschaut, dann erkennt ihr, dass ich schon gesamte Einheiten gekauft habe.


    Man kann sie einfach aneinander clipsen, um die Kette zu verlängern.


    Das ganze sollte nun auf keinen Fall aufm Putz befästigt werden, sondern möglichst im Putz.


    Und das ist nun mein Problem...ich bräuchte ein vernünftiges Gehäuse für jede Einheit.


    Meine einzige Idee wäre es in kleiner Handarbeit ein Gehäuse aus Plexiglas zu basteln...für jede Einheit versteht sich.


    Hört sich für mich aber momentan eher umständlich iund nach viel Arbeit an.


    Deshalb wollte ich mich hier durch kreative Vorschläge inspirieren lassen...falls denn welche kommen werden :-)


    MFG


    milox

    hab mich jetzt entschieden 100 LEDs zu verbauen.


    Bestellung bei led1.de:


    100 x RGB LED = 111,00 Euro


    1 x RGB Controller stripe - PC steuerbar / fernbedienbar = 39,90 Euro


    1 x Infrarot-Empfänger für RGB Controller stripe / i350 = 3,99 Euro


    5 * 1m Schrumpfschlauch = 4,75 Euro


    1 x Infrarotfernbedienung für RGB Controller = 17,99 Euro


    Bestellung bei Pollin:


    1 x Schaltnetzteil CONRAC 6030-6510-000 Best.Nr. 350 712 = 4,95 Euro
    Technische Daten:
    - Eingang 200...264 V~
    - Ausgang +5 V Standby/0,02 A, +5 V/2 A, +12 V/0,7 A, +24 V/1 A, +12 V/8,5 A
    Maße (LxBxH): 200x145x39 mm.


    300 * Widerstand 470 Ohm 0,25W 5% für Grün (435 Ohm) und Blau (430 Ohm) = 3,30 Euro



    Bestellung bei Reichelt:


    1 x 100m Schalt-/Steuerlitze, ST1-0,75mm², braun = 14,55 Euro + 5,60 Euro Versand


    Bestellung bei Led-Tech:


    110 x Widerstand 560 Ohm 0,25W 5% für Rot (495Ohm) = 6,60 Euro (Hammerpreis...)


    110 x Clip für 5 mm LED (konkav) = 15,40 Euro


    das macht einen gesamtpreis von ca. 230 euro!


    so das wäre es...hat jemand einwände bzw. verbesserungsvorschläge?


    was ich mich gerade noch frage...mach es sinn die LEDs mit Montageringen in die Panele einzuclipsen?
    so kommt man im falle eines ausfalls an die LEDs ran und könnte sie auswechseln oder kann ich davon ausgehen, dass
    die LEDs ich 100,00h betriebsstunden einhalten, weil ich ja alles perfekt bemessen habe :)

    keine versandkosten? :-)


    wieso das denn? ;-)


    also das war nur neugierde...wollte morgen alles bestellen. schade nur, dass ich nicht bei einem einzigen lieferanten bestellen kann.


    wenn led-tech die chromoflex hätte, dann wäre das kein prob.


    ich stelle mal gleich eine stückliste zusammen...vllt. weiß einer wo ich einige komponente billiger kriege.

    also sind 12V zu unwirtschaftlich?


    auch für eine dekor beleuchtung, die hin und wieder mal abends angemacht wird?


    ich möchte so wenig aufwand wie möglich betreiben.


    wenn ich einen eigenen microcontroller nachbasteln muss und dann programmieren...ich weiß nicht...ich habe das vorher noch nie gemacht und


    hab auch sonst wenig zeit. wenn mir jemand versichern würde, dass das in 1-2 std. programmiert ist, dann würde ich mir das noch überlegen.


    ansonsten sehe ich das nicht als problem einen 12V netzteil zu nehmen. hin und wieder mal anmachen beim zocken oder film gucken...was auch immer.

    das mit den 60mA habe ich schon verstanden :-)


    sehe gerade auf der zeichnung selber, dass es parallel ist...hab mich verguckt :D


    also liegt an jedem strang 12V an?


    wenn ja, dann halte ich mich an das datenblatt von meinen zukünftigen LEDs V typ.: R=1,9 / G=3,5 / B=3,6



    und berechne für jede farbe den widerstand oder?


    was ist sicherer ein leistungswiderstand oder ein vorwiderstand pro LED?


    leistungswiderstand ist angenehmer anzubringen ..und für eine gute wärmeabfuhr könnte ich auch sorgen.


    Wie das mit dem Kontr. (??) gemacht wird muss dir ein anderer sagen. Hab ich noch nicht gemacht.



    was meinst du damit.



    gut also parallel kann ich gar nicht schalten...ok.


    irgendwie macht es bei mir noch immer nicht richtig klick...


    also jeder farbe hat 20mA(finde diese angabe nicht...nur die unterschiedlichen spannungen). 5,5 A hast du insgesamt ausgerechnet...sprich pro strang sind es an die 1,83 A.


    wie hoch soll den die spannung sein?


    ist die leistung von den LEDs 1W ?

    hehe :thumbup: alles klar


    hmm nach deiner rechnung sind dann alle parallel anzuschließen oder?


    5,5A für alle LEDs. kann man keine mischschaltung entwerfen?


    um es klarzustellen...man schließt die LEDs an die steuerung an und die steuerung an das trafo oder?


    ich brauche also einfach ein trafo mit einem output von 12Voder höher und mindestens 5,5A .


    wozu dient dann das KSQ?


    p.s. hat denn jede spannung nur 20mA? weil die spannung ja unterschiedlich ist.