Beiträge von Tommy

    Danke erstmal für die ganzen hilfreichen Antworten und Links..
    Ich habe mir nun sowohl die KSQ von PCB Components als auch die KSQ von DX angeschaut und ein wenig verglichen.. Ohne Zweifel hat die von PCB die bessere Qualität, jedoch bin ich nicht bereit so viel Geld auszugeben (ich brauche die KSQ schließlich 2 mal und dazu würde ich dann auch noch einen PWM Dimmer nehmen müssen). Also habe ich mich für die von DX entschieden. Ich werde mir 2 von denen bestellen (und auf schnelle Lieferung hoffen >.>) und jeweils 3 Cree XM-L in Reihe anschließen. Dann habe ich wenigstens ein paar Modi, um nicht direkt auf full Power gehen zu müssen.
    Unter Betrachtung stand auch diese KSQ. Das Problem dabei wären halt die 250mA mehr Strom pro LED und die mögliche, ungleiche Verteilung des Stroms (wegen der Parallelschaltung der LEDs) :/

    Hallo :)
    ich habe mir mehrere von den PT4115 Schaltreglern von Dealextreme gekauft. Um genug Strom zu haben, habe ich mehrere parallel geschaltet. Das Problem, welches bei mir entstand war folgendes: Der insgesamte Stromfluss liegt bei maximal 1,2A, egal wie viele von den Schaltreglern ich parallel schalte. Hat jemand zufällig eine Lösung für mein Problem? :( danke schonmal :)

    Danke für die ganze Hilfe :)
    Ich habe 47Ohm Widerstände eingesetzt.. Wenn man mit den 3,6 - 3,8 Volt aus dem Datenblatt rechnet, kommt man auf knapp 20mA .. Jetzt war ich doch mal so schlau und hab den Stromfluss gemessen.. 50mA :/ da passt irgendwas mit den Angaben aus dem Shop nicht..
    Zum Blinken: Ich glaube auch, dass das etwas mit der Ausdehnung des Bonddrahtes zu tun hat.. dabei wird der Kontakt unterbrochen und es leuchtet nichts mehr.. dabei kühlt er dann wieder ab und "baut wieder eine Verbindung auf".. und das dann paar mal pro Sekunde.. Rumdrücken auf der LED bringt nichts.. Jedoch hören die LEDs auf zu blinken, wenn man sie mit 5mA bestromt.. (vielleicht weil dabei zu wenig Wärme entsteht, um den Kontakt zu Unterbrechen?)
    Und zu dem Transistor BF245C .. Auf Reichelt.de steht bei dem was von 17mA .. haben die die Angaben nur vertauscht mit dem BF245B ?
    Und zum Verbauen: da müssen also nur die beiden Pins (GND und der Pin daneben) verbunden werden und dann kann man das Teil so benutzen, wie einen Vorwiderstand, also einfach in Reihe zu den LEDs schalten?

    Also der Stromfluss ist nicht gemessen, aber die anliegende Spannung, welche wirklich nicht mehr als 0,1 Volt über und unter 12 Volt schwankt.. daraus ist dann der Stromfluss berechnet..
    So, jetzt zurück zum eigentlichen Problem: kalte Lötstellen werden es nicht sein.. hab schon des öfteren drüber gelötet.. und mit kalten Lötstellen würden die LEDs unkonstanter blinken.. :(

    Guten Tag liebes Forum :)


    Ich habe hier ein kleines Problem, ich beschreibe es erstmal, ein Video habe ich auch.


    Ich habe für die AbsolutVodka-Sammlung von meinem Bruder eine Beleuchtung gebaut.
    Unter jeder Flasche ist eine kleine Platine mit einem Widerstand und 3 Superflux LEDs - in Reihe geschaltet - drauf.
    So, erstmal liefen die LEDs prima, aber jetzt machen sie Probleme.. sie liefen jetzt vielleicht einen Monat jeden Abend für ein paar Stunden.. die LEDs wurden schon deutlich schwächer :( (scheinen nicht so Qualitativ sein.. :( , bestromt werden die mit nur 20mA.. also keine Überstromung)
    Nunja.. das ist aber eigentlich nicht mein Problem. Seit kurzem spielen 3 Platinen verrückt.. direkt nach dem Anschalten fangen sie mit hoher Frequenz zu blinken an (nunja.. unter hoher Frequenz verstehe ich in dem Fall maximal 10Hz ;D )
    Dazu jetzt erstmal das Video, die ersten 3 Platinen sind die kaputten & blinkenden, die 4. ist eine Platine, welche noch einwandfrei Funktioniert, außer dass sie halt an Helligkeit verloren hat :(


    nunja, kann mir da jemand helfen? :D also die sollten wenn möglich nicht so blinken :D


    Danke schonmal im Vorraus,
    Tommy :)

    Aber du musst dich doch an die Werte der LED halten!? Hast du nicht den empfohlenen LED-Strom bei der Berechnung für die KSQ verwendet?

    Man kann die LEDs ja auch mit weniger Strom betreiben.. dann leuchten sie halt nur nicht so hell.
    Die KSQ habe ich auch gekauft, weil es keine KSQ für 18 3Watt LEDs gab. ich dachte, dass 18 LEDs auf 1Watt reichen...


    @Mirfealltkeinerein: Danke für die Antwort, auf so eine habe ich gewartet ^^ Die KSQ ist die gleiche, dürfte also keine Probleme geben. Ich versuche aufzupassen, dass immer die ganze LED-Kette läuft :D


    Ich werde mir wahrscheinlich heute noch eine 2. KSQ besorgen und diese dann parallel zur 1. schalten. Wenn irgendwas spannendes passiert poste ich es hier :D

    Soeben habe ich bemerkt, dass 18 Leds auf 350mA zu wenig Licht für mein Zimmer machen..
    Ist es theoretisch möglich, dass ich zu meiner KSQ die gleiche KSQ parallel schalte und somit die LEDs mit 350mA * 2 also 700mA betrieben werden?
    Danke schonmal :)

    Das könnte in der Tat sein, dass du einmal Royal blau und "normal" blau erwischt hast. Royal blaue LEDs sind bei Lumileds die Grundlage für alle weißen LEDs, das heißt die sind besonders stark. Die neusten PumpLEDs haben mittlerweile 500mW. Die Normal-Blaue ist da schwächer. Das könnte der Grund sein für die Unterschiede.

    Hmh... irgendwie weiß ich gerade wirklich nicht, welche LEDs welche sind :D
    die einen meinen, dass die Royal-blauen schwächer sind, bei dem anderen sind die heller :D
    bei dem einen sind die Royal-blauen die, mit dem dunklen Chip, mal sind das die, mit dem hellen Chip :D


    Ich denke, anhand meiner LEDs, dass die dunkleren LEDs die Royal-blauen sind. Vielleicht sieht das aber auch nur im Vergleich zu der hellen LED so Royal-blau aus, weil die nicht so hell leuchten..
    Ich versuche jetzt erstmal die hellere LED zu verdunkeln, um die Farben besser erkennen zu können^^

    Hmh.. wahrscheinlich ist in dem Graphit-Schaum noch ein anderer Stoff drinne, denn Graphit (Kohlenstoff) leitet die Wärme nur halb so gut wie Aluminium...
    Vielleicht ist es auch nur die Konstistenz, die den Schaum so erfolgreich machen soll :D Vielleicht kann man diesen ja auch so versprühen, wie diesen orangen Bauschaum :D

    Erstmal Herzlich Willkommen im Forum!


    Auf jeden Fall eine HP LED!


    Zur Kühlung: Bei einer HP LED wirst du auch noch mit einem passivem Kühler, also einem Alu-Kühlkörper genug Wärme ableiten können. Nur ein Ventilator wird nicht reichen, die Fläche einer HP LED, egal ob auf Star-Platine, oder nicht, ist zu klein für die Wärmeabgabe..


    Achso, übrigens ist der ganze Text unter dem Bild ein Hyperlink, falls du dies noch nicht bemerkt hast :D

    Stimmt, stimmt... ein Widerstand parallel zu der LED würde dann ein wenig Strom um die LED leiten, danke für den Tipp :)
    Ich versuche das erstmal mit einem relativ großem Widerstand (groß von Leistung und Widerstand^^). Um den Strom zu berechnen, welcher über den Widerstand fließt muss ich dann einfach die 2,9 Volt von der LED durch den Widerstand des Widerstandes teilen, oder?


    Ich habe die LEDs rechnerisch auf ungefähr 320 mA laufen, gemessen jedoch auf 220.. Sind aber irgendwie schon verdammt hell, die Teile 8o


    Ein Farbunterschied ist mir bis jetzt noch nicht aufgefallen, aber meine Augen merken sowas grundsätzlich nicht, man könnte mein Zimmer schnell umstreichen, während ich in der Schule bin, und ich würde mich wie zuhause fühlen :D


    Ist irgendwie ärgerlich, dass da welche LEDs falscher Farbe mit reingerutscht sind :(


    Ahja, hier ist das Datenblatt ... Es sagt, dass sowohl Blau, als auch Royal-blau die Spannung von Typ. 3,15 Volt haben, Typ. ist in dem Fall 350mA.. Das wundert mich alles irgendwie schon, denn jetzt haben 2 meiner Rebel Triples zu viel Spannung (3,5Volt bei 220mA) und ein Triple hat zu wenig Spannung (2,9Volt bei 220mA)... ?!?! :huh: :S


    Jetzt weiß ich auch, warum nicht die rechnerischen 320mA fließen..


    Aber die Spannung kann doch nicht so stark schwanken O.o


    Laut Datenblatt sollten sie übrigens ALLE nur 3,05 Volt bei 220 mA aufweisen... Blöde LEDs :D

    Tut mir ja Leid, aber diese Variante (Vorwiderstände) erschien mir am einfachsten/günstigsten.


    Was mich immernoch wundert, ist wie eine LED mit viel weniger Spannung heller leuchten kann, als eine "normale".
    kann man diese einzelne LED irgendwie ein wenig "dimmen" ? Nicht vergessen, die hängt mir den 2 anderen in einer Reihenschaltung^^

    Soweit ich weiß, haben Bleigelakkus keinen Memory-Effekt. Sie werden ja auch im KFZ-Bereich oft teilweise geladen, wieder ein wenig entladen und dann noch kurz geladen^^
    Jedoch sollte man darauf achten, Bleigelakkus nicht zu weit zu leeren. Ich weiß nicht, ob das bei Bleigelakkus auch Tiefentladung heißt, aber das ist auf jeden Fall nicht gut für die möglichen Ladezyklen.

    Hallo Leute!


    Ich habe hier zuhause drei von diesen RGB LEDs von Luxeon, da sind auf einer Star-Platine 3 LEDs drauf, halt rot, grün und blau. Ich habe die im Shop nicht mehr gefunden, wahrscheinlich werden diese nicht mehr angeboten, meine habe ich schon vor einer Ewigkeit gekauft. Vielleicht kennen einige von euch die noch..


    Gestern habe ich die LEDs befestigt und verkabelt. Ich steuer die Farben über den RGB-Fader von benkly, läuft super! Nur fiel mir eins auf: bei einer meiner drei Star-Platinen leuchtete die blaue Rebel viiiel heller, als die bei den anderen Star-Platinen.


    Ich habe hier ein Bild, aufdem sieht man 3 von den Star-Platinen hinter TruLED-Plexiglas. Die LEDs einer Farbe sind in Reihe geschaltet, also fließt durch alle der selbe Strom.
    Auf dem Bild sind alle Farben am leuchten, also sollte es eigentlich weiß ergeben. Seht selbst:

    Man sieht deutlich, dass bei einem weiß viel mehr blau dabei ist.


    Danach habe ich die Spannung an den einzelnen, blauen LEDs gemessen.
    Die blaue LED, welche hell leuchtete, hatte 2,9 Volt an sich,
    die anderen beiden, blauen LEDs, welche dunkel leuchteten, liefen mit 3,5 Volt.
    irgendwie verwirrend. Nochmal zur Erinnerung: alle blauen LEDs sind in Reihe geschaltet, also gib es keinen Unterschied im Stromfluss..


    Dann ist mir noch aufgefallen, dass der Chip der hellen & der dunklen LED anders aussehen. Der Chip der dunklen LED ist schwarz, der Chip der hellen LED ist weiß.
    Davon hab ich auch ein Bild: (eingekreist ist jeweils die blaue LED)


    Jetzt frage ich mich halt, wie das sein kann & was ich tun kann, damit man den Unterschied nicht sieht..


    Danke im Vorraus :)