Beiträge von Tommy

    Alles klar? :)


    Ja, so ziemlich.
    Aber nur noch eine letzte Frage: Wenn man nun jetzt eine LED hat, ander man einen stromfluss von 20 mA feststellt, heißt das doch, dass in einer Stunde 20 mA verbraucht werden. Nach 2 Stunden hat er dann also 40mAh verbrauch. Oder hat er dann 40mA verbraucht? Und dann würde die LED theoretisch an einer Batterie, die 100mAh hat, 5 Stunden lang leuchten!?

    Wenn ich 3 Akkus mit jeweils 1000 Ampere habe, dann bleiben das Doch 1000 Ampere, oder werden es zusammen 3000 Ampere?


    Kommt jetzt darauf an, ob du Ah, oder A/h meinst. Wenn du Ah meinst und die Akkus parallel schaltest, sind es dann 3000 Ampere. Bei einer Reihenschaltung bleiben es immer noch 1000 Ampere aber die Spannung addiert sich.
    Aber eigentlich müssten die Akkus dann doch auch mehr A/h liefern können wenn die parallel geschaltete sind, oder? Das verwirrt mich gerade total...

    Naja, selbst wenn sich die Linse ablösen würde.
    Die LED störst eigentlich wenig (solange sie noch in einem Gehäuse steckt, was bei etwas wie einer Laterne ja der Fall ist).
    (oder lieg ich da jetz falsch? Lötmeister, sach was :D )


    Da kann ich auch etwas dazu sagen: Das ist nicht so gut, denn die Luft (Sauerstoff) reagiert dann mit dem Phosphor auf dem LED Chip. Wenn man dann die LED lange ohne Linse betreibt scheint sie nicht mehr weiß, sondern gelblicher bis brauner. Das verhindert die Linse darauf.

    2850 mA/h würde doch bedeuten, dass die Akkus 2850 mA in einer Stunde liefern können. Das würde für die P7 reichen. Aber das sagt doch nichts über die Kapazität mAh aus?!
    Und warum schreibt man bei einem Stromverbrauch einer LED eigentlich 20 mA und nicht 20mA/h, denn sie verbraucht ja die Ampere pro Stunde.

    Jap, der Preis ist schon bei 105€.
    Ich habe auch schon gedacht: Für 2,50€ so ein geiles Ding? Aber ist ja klar das die Preise hochspringen. Wie mein Vorredner schon gesagt hat.

    Willkommen im Forum!
    Die Daten sind, wie du vermutest für jeden Chip einzeln.

    Eigentlich denke ich, dass erstgenanntes der Fall ist, doch wenn ich alle 4 Chips gleichzeitig mit einer 700 mA KSQ und ca. 4. 0 V betreibe, dann leuchtet sie wahnsinnig hell und wird bei ordentlicher Kühlung auch nicht zu heiß!


    Dann hast du die einzelnen Chips wahrscheinlich Parallel geschaltet. Man sollte aber eigentlich nur eine LED oder mehrere in Reihe mit einer KSQ betreiben, denn sonst verteilt sich der Strom ungleichmäßig, was zur zerstörung einzelner Chips führen kann.
    Besser ist es eine KSQ zu nehmen (zum Beispiel diese hier) und dann die einzelnen Chips in Reihe zu schalten.

    Die mögen kaltweiß sein, aber ne LED blendet zigmal mehr. Schau mal in ne Straßemleuchte und dann in deine Taschenlampe mit 3 x 5mm LEDs..


    Das liegt daran, dass bei der LED sehr viel Licht von einem Punkt emmitiert wird. Bei einer "normalen" Straßenlaterne ist die Fläche die Leuchtet ja ziemlich groß.

    Ich wäre auch dafür, obwohl ich hier noch nie etwas gekauft / verkauft habe. Nur ich weiß nicht, ob die Forensoftware das zulässt.
    Kannst ja mal eine Umfrage starten.

    diese werden z.b mit 36 Watt beschrieben.


    36 Watt LED Leistung? Etwas viel... Oder meinen die damit die Leistung ungefähr in die Leistung eine Glühbine verglichen?
    Also für 4€ pro Stück bekommt man nichts besseres als Strahler mit 5mm LEDs. Es kommt ganz darauf an, was man Beleuchten will. Für eine Zimmerbeleuchtung sind die Strahler mit den 5mm LEDs nicht sehr geeignet, wegen dem engem Abstrahlwinkel. Wenn man dagegen ein Regal o.ä. beleuchten will, sind sie gut geeignet.
    Dann muss man aber auch noch beachten, dass sich bei manchen Strahlern mit 5mm LEDs oft die Wärme staut und sie daurch stark an Lebenserwartung sinken. Darüber gibt es hier im Forum aber auch schon Threads.
    Für eine Zimmerbeleuchtung sind HP LED Strahler besser geeignet. Man kann ihre Linse austauschen, also hat man die Auswahl an einem engem, oder einem weitem Abstrahlwinkel. Sind halt sehr teuer im Vergleich zu den 5mm Strahlern.
    Wenn du sagst, wozu du es genau brauchst können wir dir besser weiterhelfen.

    Also technisch gesehen fließt der Strom von + nach - aber physikalisch gesehen fließen die Elektronen vom - zum + Pol.
    Ich glaube es würde zu ziemlicher Verwirrung kommen, wenn man bei Schaltplänen die Stromrichtung ändern würde.
    Es würde auch zu ziemlicher Verwirrung führen, dass der Strom auf einmal in Sperrichtung der LED fließt. Ich meine technisch gesehen. Physikalisch war es ja schon immer so.

    Die Platine sieht schön sauber aus...
    Aber warum hast du die SuperFluxs nicht so in mehreren parallelen Linien angeordnet? Ich glaube kaum, dass dann zu viel Wärme entstehen würde. Oder einfach nur, damit es nicht so langweilig aussieht?