Beiträge von McGyver

    Hi michuNeo,


    sehr interessantes Projekt, bin leider jetzt erst drauf gestoßen. Bin selber Java entwickler mit ner LED-Matrix ohne ordentliche Steuerungssoftware zu Hause, hab also sehr großes Interesse am Projekt und würde gern mit anpacken :)


    Hab mir deine Sourcen gezogen (in Netbeans) und mit Hilfe von Maven und Java 1.6.0_25 kompiliert. PureData-extendet hab ich installiert.


    Ich habe nun probleme, die gui ordentlich zu starten. Bekomme nur das Ausgabefenster und das Debug-Fenster. Fehlermeldung lautet beim starten: Pure Data client not found on 127.0.0.1:3449



    PureData läuft (alles unter win7 64bit). Netstat gibt mir nen offenen port bei 5400. Hab also in Controller.java den port auf 5400 geändert und neu compiliert. Er gibt nun im log ne erfolgreiche verbindung an, zeigt aber trotzdem nur die beiden fenster. Die rxtxSerial.dll im lib ordner habe ich schon getauscht (wegen 64bit). Die symptomatik bleibt also bei allen variationen.


    Hab ich etwas übersehen?


    Gruß
    Gyver

    Hi, I think, I am still not getting, what you are planing :D Could you please tell us a bit about your project? Are you going to use the software for your own dimmer?


    The software is working on 12bit with 244Hz. That means, that the shortest interval is about 16 micro seconds length. Switching 1A that fast seams to be hard (for me acutally). But there might be some experts for that around here.


    So: tell us more, seams interesting :)


    Regards
    Gvyer

    Hi msteciva,


    ok, if your German is bad, let us try it in Englisch ;)

    Zitat

    Bedeutet dies Dimmer adressiert werden können?

    Yes, you are able to address every panel via the dip switches. You have to enter the binary code of your desired address.

    Zitat

    Menü sollte aus den 258 Kanälen arbeiten.

    Hmm, I hope i got that one right: you want to have up to 258 channels? As the panels are working with standard DMX512, you can address them up to 512, so 258 is possible. While i have 9 RGB-Pixels in every module (alias 27 DMX channels) you can use up to 18 modules in one DMX universe.

    Zitat

    Wie richte ich programator.Neznam ob dies eine gute Einstellung ist.

    You should know, how to flash your atmel right. There are plenty of tutorials for that. The settings in the screen shot you have posted are - as far as I can see - wrong. You have do disable JTAG. And CKSELx has to be set to "external crystal" (all unselected).

    Zitat

    Sorry, Deutsch zu sprechen schlecht.
    Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.

    No Problem, you´re welcome :)


    Greetings Gyver

    Naja, mit "buddeln und bauen" beschreibt man das Spiel ganz gut. Macht, wie schon gesagt, riesen Spass! Mit Phantasie geht da einiges. Wers nicht glaubt: einfach mal ausprobieren ;)

    Hey LC_Data,


    vielleicht hättest du hier mal die Kommentare durchschauen sollen ;)

    Ein paar bilder weiter schreibt der Autor:

    Zitat

    Chris St., 1.03.2006 um 8:59 Uhr
    Nils Das waren so 30 Bilder wobei 2 von genau diesem
    Moment dabei waren.
    Kameradaten waren Blende 11, ISO 320, Zeit 2,5 sekunden
    die eigentliche Belichtungszeit wird durch den Blitz bestimmt, also 1/30000

    Ich gehe jetzt mal einfach davon aus, dass die meißten der Bilder mit ähnlichen Einstellungen geschossen worden. Zumal man auf den Seifenblasenbildern auch noch 2 Softboxen erkennt, glaube ich nicht, dass mit aufwendiger spezial beleuchtung gearbeitet wird.


    1/30000 Sekunde ist mit aktuellen Systemblitzen zu realisieren! Und da bewegen wir uns ja schon im bereich von 33µS. Mit LEDs ist in dem Bereich nichts mehr zu machen.


    Probiere es doch einfach mal aus ;)

    Ich fotografiere selber mit nem LED Ringblitz. An nen normalen Systemblitz kommt man aber von der Leistung her nicht ran. Das taugt mit ner lichtstarken Festbrennweite allerhöchstes zum Aufhellen.


    Ein Canon 580ex brennt bei 1/64 Blitzleistung in 1/31000 Sekunde ab. Damit sollten auch schnelle Prozesse einzufrieren sein.


    Und hier hab ich noch n ausschnitt aus nem Handbuch des Metz 58 AF-1:
    1/1 --> 1/125
    1/2 --> 1/650
    1/4 --> 1/1500
    1/8 --> 1/3200
    1/16 --> 1/5500
    1/32 --> 1/9000
    1/64 --> 1/14000
    1/128 --> 1/22000
    1/256 --> 1/33000



    Auf die Werte ich sicherlich nicht 100%ig verlass. Aber von der Lichtleistung sind die Blitze bei gleicher "Belichtungsdauer" den LEDs auf jeden Fall überlegen! Google, vor allem das DSLR-Forum, spuckt ne Menge über High-Speed-Fotografie und Abbrenndauer von Blitzen aus. Da gibt es einiges an Lesestoff ;)


    Gruß

    Spar dir den Aufwand wenn du nicht einen großen Durchsatz hast!


    Wie schon beschrieben:


    Große Schale mit kochendem Wasser ausm Wasserkocher, Kleine schale mit ätzlösung rein. 5 Minuten warten und loslegen! So ätze ich in frischem Eisen-III-Clorid ne Europlatine in etwa 5 Minuten. Auf und Abbau gehen auch schnell. Imho lohnt also - bei Gelegenheits-ätzern - all der Aufwand kaum ...


    Probiers aus ;)


    Gruß
    Gyver

    Hi,


    wenn du die Möglichkeit dazu hast geht wohl Sandstrahlen am besten und gleichmäßigsten. Damit habe ich schon Teilflächen satiniert. Schleifen hinterlässt meiner Meinung nach immer Schleifspuren. Wenns nicht anders geht: von Hand schleifen und dann von grob nach fein mit Wenig druck (von 240er bis 800er nass schleifen).


    Gruß
    Gyver

    An einem DMX-Player, der von SD Karte abspielt, hätte ich großes Interesse. Die Berechnung kann man ja dann fix übern PC machen, dass sollte das kleinere Problem sein. Bei Interesse würde ich mich gerne an solch einem Projekt beteiligen.


    Gruß
    Gyver

    Ich würde einfach weiße LEDs nehmen.


    Wann sind die denn schon an? Meistens doch, wenn du Licht brauchst. Wenns dann dunkel is nervt das doch nur ...


    Man kann ja auch mit der Lichtfarbe von weißen LEDs spielen. Da gibt es ja alles von nem richtig kalten (bleulichen) weiß bis zu nem warmen (eher orange/gelben) weiß.


    Gruß
    Gyver

    Das sieht klasse aus :thumbup:


    Hast du garnicht alle Fugenkreuze bestückt? Oder ist das der Effekt des ausgefallenen Stranges, von dem du gesprochen hast? Sieht so aber schon grandios aus ...


    Gruß
    Gyver

    Kann gut sein, dass die LEDs trotzdem durchgebrannt sind ...


    Du solltest die LEDs mit nem passenden Vorwiederstand betreiben. Der begrenzt den Strom, der durch die LED fließt. Schau mal in den festgepinnten Einsteigerfragen nach, da ist das genauer erklärt.


    Schalte doch mal eine LED in reihe mit nem 150 Ohm Wiederstand und häng das ganze an dein 5V Netzteil. Sollte dann besser gehen ...


    Gruß

    Ich habs so verstanden:
    Widerstände nach rechts und dann 2 seitige Platine. Vor den Widerständen rechts durch kontaktieren und Signal dann auf der Rückseite laufen lassen. Aber ob das so gewollt ist?!?!?

    Vielleicht bedeutet, wenn sich keiner meldet, dass keine Fehler drin sind?!?!? Aber ich will mich da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen :P


    Ich kann die Bestückung schlecht entziffern. Man kann kaum erkennen, wo welche Bauteile platziert sind. Könntest du da vielleicht noch mal etwas augenfreundlichere Farben wählen? Ich hoffe das liegt jetzt nicht nur an meinem Bildschirm :wacko:

    Das Beispiel "Daft Punk Helm" sollte nur zeigen, dass der Typ auch LEDs hinter dunklem Plexi verwendet hat. Naja, es is ja nich mal dunkles Plexi ;)

    Zitat

    The visor was tinted on the inside with car tail-light paint, called "VHT Nightshades" The result is a nearly opaque outer appearance, but only a tinting similar to dark sunglasses from the inside.

    Also mit so nem Auto-Scheiben-Verdunkelungs-Zeug, wenn ich das jetzt mal so ganz lapidar ausdrücken darf ...



    An der Sammelbestellung sollteste ohne probleme Teilnehmen können. Bestellst die LEDs, überweist das Geld (über PayPal zum beispiel) und der gute SBN89 schickt dir dann die bestellten Sachen :thumbup:


    Gruß
    http://www.ledstyles.de/index.php?page=User&userID=6412