Beiträge von espri128

    Alle Achtung ! Mann O Mann ...
    ... daß man sich aus LEDs eine eigene Flutlichtanlage bauen kann, darauf muss man auch erst kommen. Und wenn Du die Fresnell-Linse richtig gut ausgerichtet hast, kannst Du bestimmt nachts auch die ISS beim Überflug blenden -- die drehen dann ab, weil Sie die Sonne auf der falschen Seite sehen .


    Also meinen Respekt hast Du. Find ich ne tolle Leistung.


    ... Lass Dir doch die nächste vom lokalen Fußballverein sponsorn ...

    Hallo Lars,
    willkommen hier im Forum.


    wg. DMX kannst Du ja mal hier reinschauen und für den Anschluss von HP-LEDs gibts ja auch jede Menge Beiträge. - einfach mal die Forums-Suche benutzen .
    Ansonsten Viel Spaß hier
    espri128

    synvox: Deine Rechnung verstehe ich nicht: Wie kommst Du von 25µs Rise-/Fall-Time auf 80 Hz ? - ich würde bei diesem Wert eher auf dem Khz-Bereich tippen ... oder ich hab einfach keine Ahnung davon ... .

    DjTommyB & Kanvas: beruhigt Euch, ICH hatte vor BWolf von seiner Idee der Parallelschaltung aller LEDs abzubringen ... also haut bei mit zu ... ?
    meinetwegen kann er auch alle LEDs parallel schalten, aber optimal ist das wohl nicht oder ? Naja und bei weiterem Überlegen schien MIR die Reiehnschaltung aller 50 LED mit einer notwendigen Spannung von 160...170V auch nicht so sehr bastlerfreundlich.


    also holt beide ein paar Eiswürlef und weiter gehts zu Wohle der Newbies, die von E-Technik noch weniger Ahnung haben und hier um Rat fragen...


    in diesem Sinne
    espri128

    nee, nee es geht nicht ums Strom sparen, sondern darum die LEDs beherrschbar nur in Reihe zu schalten.
    Denn wie alle hier anwesenden LED-Profis wissen, ist eine massenhafte Parallelschaltung von LEDs nicht ganz so vorteilhaft ... oder hab ich da irgendwas verpasst ?

    wie wäre es denn mit einem Trafo mit 2 Wicklungen - eine für den Leistungsteil und eine für den Steuerteil (also die 5V-Schiene).
    Dann kannst Du ja für die HP-LEDs je eine KSQ ( KSQ--700mA,-30V ) pro Farbkanal einsetzen und durch deine PWM steuern.


    Evtl. kannst Du sogar für den 5V-Teil einen Printtrafo nehmen und brauchts Dann für den Leistungsteil nur noch einen Ringkern. => das hätte die Möglichkeit, dass Du über die Steuerung, den Leistungsteil abschalten kannst. - das sorgt für geringe Standby-Last.


    grüße espri128

    Fightclub:
    na ja bei LED's mit 'Spannung (typ.): 3.2V - 3.4V' und davon 10 in Reihe, dann ergibt das für mich 32...34V mit 20 mA. Habe ich nun einen Trafo mit 36V Sekundärspannung erhalte ich nach Gleichrichtung und Glättung eine ausreichende Spannung, um mit einer Mini-KSQ (z.B. 2 Transistoren und 2 Widerstände) die LEDs versorgen zu können. Ich kann statt das Geld in die KSQ zu stecken auch eine stabilisierte Spannungsversorgung nehmen und ein bisschen Leistung in ein paar Widerständen verbraten.


    DjTommyB: Sind diese Leisten aus Alu ? Wenn ja wo hast Du die gefunden ?


    Horscht: Ach ja, ne Waldhütte zum "zubasteln" ... ... das wär was ... ich begnüge mich gerade mit meiner Werkstatt als Versuchsobjekt.


    EDIT: Ich sollte nicht so lange im Editor stehen ...

    2bl: wieviele Elemente willst Du davon bauen ? Sieht jetzt schon super aus.


    Aber ich würde (im Gegensatz zu den üblichen Beleuchtungsaufgaben) hier bei der Auswahl der LED darauf achten, dass Du wirklich eine starke Streuung in der Farbe hinbekommst ...und evtl. sogar ein paar Stawhat/5mm/3mm mit verteilst und dann auch auf gelb/bernstein gehst. Dann wärst Du dem authentischen Eindruck eines Sternenhimmels ein Stück näher.


    grüße espri128

    Hi Stef,


    mal ganz abgesehen von den optischen Aspekten: die ganze Konstruktion muss ja auch mechanisch stabil sein, um eventuelle Rempler verkraften zu können. => scheidet da nicht der Ansatz mit "extra Optik" aus ?
    Wäre ja schade um die viele Arbeit, wenn's nach der ersten Tour gleich im Eimer ist.


    gruß espri128

    Hallo Björn
    herzlich willkommen im Forum.
    Eine entscheidende Auskunft hast Du nicht gegeben: was willst Du eigentlich mit 50 5mm-LEDs bauen ?
    Wenn Du des Lötens mächtig bist, dann bau dir doch mehrere 20ma-KSQ vom Pollin zusammen (oder mach diese kplt. selbst) und versorge dann 5x10LED mit je 20mA und nimm einen Trafo mit 36V/100mA.


    gruß espri128

    ist es evtl. möglich das der Takt deines PWM-Signals zu hoch für die KSQ ist und diese nicht mehr richtig "folgen" kann ?


    mfg espri128

    ... naja das Wasser wirkt (wenn der Strahl noch 'ganz' ist) wie ein Lichtleiter - wegen der Grenzflächen zur umgebenden Luft - und nimmt sozusagen das Licht mit raus.
    => So ein Duschkopf soll ja nicht die Beleuchtung in der Dusche ersetzen.


    mfg
    espri128

    hydra: Denk morgen früh nochmal drüber nach ...


    1 AA hat 1.5 ...1.2 V je nach Ladungszustand
    - parallel geschaltet ergeben die immer dieselbe Spannung, aber Du hast mehr Strom zur Verfügung
    - in serie geschaltet (also + der einen mit - der nächsten verbunden) erhöht sich die Spannung.


    Hast Du nun 2 Zellen in Reihe, so ergibt das 3.0 ... 2.4 V und mit einem step-up-wandler kannst Du ganz schön LEDs dran betreiben.


    mfg und
    espri128

    mit welchem Verbraucher hast Du die Ausgangsspannung gemessen? => Die Idee ist ja das die KSQ die Spannung soweit erhöht, bis der eingestellte Strom fließt - und nicht den Strom bei maximaler Spannung begrenzt.


    mfg espri128

    Radlberger:
    So steht es doch auf Heenes Seite: "Die Startadresse und besondere Optionen (falls vorhanden) stellt man über ADR ein." => ADR sind die DIP-Switches - auf der FAQ-Seite ist ein kleines Tool (dipswtch.exe) erwähnt - runterladen und laufen lassen.


    gruß esri128

    also ganz ehrlich .. den Tip von rethus find ich immer noch am besten ... .


    aber die Lösung mit den Pollin-Schaltern hab ich auch schon zweimal benutzt ... funktioniert zuverlässig .


    mfg espri128