Beiträge von Playfield

    Zitat

    Krav Maga ( israelische Selbstverteidigung )

    da fällt mir irgendwie dieses Bild bei ein :D



    Also letztes Jahr bin ich sehr oft schwimmen gewesen, hab dlrg Gold geschafft und ab dann nichts mehr gemacht, außer Motorrad fahren (ist ja auch ein Sport :thumbsup: ) Neuerdings gehe ich ins Fitnessstudio, wird aber auch Zeit, bei 186 und 80kg ;(


    Mal sehen wie lange ich das durchhalte.

    Ach was ich noch fragen wollte: wie siehts mit Mischfarben aus? Mischen sich die nebeneinanderliegenden 5mm LEDs gut?

    Was man so anhand dem Video beurteilen kann, sieht das ja schonmal gut aus. Laut meiner Erfahrung kann ich sagen, dass mit ein bisschen Abstand und ein Diffusor das Licht gut gemischt wird.




    Der Controller ist wirklich schick!

    Zitat

    Naja vor allem LEDs kaufen wo dir die Lichtfarbe gefällt. Kaltweiß z.B käme mir jedenfalls nicht an die Decke.

    Genau genommen stimmt das nicht ganz, ich habe letztens noch einen Bericht gesehen wie einflussreich die Farbtemperatur auf den menschlichen Organismus ist. Es ist schon erschrecken, wie wenig Melatolin der Körper abends ausschüttet, sobald nur eine relativ dunkele kaltweiße Lichtquelle im Raum ist. Morgens macht uns das nichts aus, aber gegen abend wird der Hormonhaushalt im Körper sehr geschädigt. Melatolin ist wohl ein "Schlüsselhormon", welches einige Prozesse im Körper auslöst, also nicht nur das müde werden.


    Die Zukunft wird wohl auch einige zeitgesteuerte oder sogar Lichtempfindliche Leuchtmittel auf den Markt bringen, um immer eine ideale Farbtemperatur zu haben.


    Dieser effekt wird "abgeschwächt" auch in machnen Schulen verwedet, in den Konzentrationsphasen wird das Licht sehr kalt, und um unruhen bei den Schülern zu verneiden wird das ganze wieder auf warmweiß gestellt.


    Ich persönlich hätte sehr gerne eine Deckenlampe, welche zur jeder Zeit gleich hell ist, jedoch Uhrzeitbedingt die Mischung aus warm und kaltweißen LEDs regelt. Rotes Licht beeinflusst die Melatolinausschüttung fast garnicht, und wäre somit ideal als Bettlampe, jedoch ist es bisschen nervig eine Zeitung bei Rotlicht zu lesen :pinch:

    Was für eine Software hast du drauf? Ich meine bei mir ists aktuell Etherrape oder einer der diversen Forks davon.


    Florian : http://extensions.joomla.org/e…ement/site-analytics/1233
    Ich weiß nicht, ob das die Version ist, die ich früher bei meinem Joomla! benutzt hatte. Wenn ja erfüllt sie alle deine Wünsche, sogar ein Live-Modus im Backend, wo die die Zugriffe auf deine Seite in Echtzeit beobachten kannst, und sogar User tracken kannst *g*

    Noch habe ich die von RoBue drauf, wechsel aber sobald ich wieder ein funktionierendes ISP Kabel habe testweise zur shortie.Beide findest du hier. Aber das ganze Projekt dauert erstmal...hab nicht soviel Zeit momentan, wie sagt man noch "Lehrzeit ist keine Herrenzeit" ?! :S

    Ja stimmt schon, das ganze macht nur Spaß und eventuell bisschen Sinn, wenn hier und da mal einer drauf klickt ;)


    Zitat

    Der steht in Form des Pollin NET-IO auch noch neben mir. Aber nur als Entwicklungsplattforum für AVR-Kram mit Ethernet, nicht als Webserver :D

    ganz genau...Bei mir als Webspace wegen einer zukünftigen Raumsteuerung :)

    Ich hätte auch gerne eine Homepage mit eigenem Domain, früher hatte ich immer nur so Subdomain "Baukasten" Homepages, dennoch hat es spaß gemacht diese immer zu erweitern.


    Ich hab nur das Problem, dass ich keine Ahung habe welches Thema die HP haben soll. Meine Projekte veröffentliche ich wenn es sich Lohnt eh alle in Foren, und großartig über mich berichten will ich eigentlich auch nicht...


    Naja bleibe ich vorerst bei meinem eigenen Webspace mit 32-Kbyte, in Form von einem ATMega32 :thumbup:

    Schade das die Punkte nicht gespeichert werden, angenommen man hätte einen Jackpot und verklickt sich, war es das mit den leds :D


    Achja, verstehe ich das aber richtig, wenn man das Glück hat mehrmals im Monat zu gewinnen, kommt alles in einem Packet am Monatsende/ anfang an...?!

    Hallo,


    ich habe eben zum ersten mal drei Codes bei der SlotMachine ausprobiert, aber so ganz check ich das jetzt nicht. Das erste mal habe ich gespielt, hatte auch ein paar Punkte gewonnen, danach kann man ja auswählen, ob man auf Risiko weiter spielt, oder auszahlen will. Dann bin ich auch auszahlen gegangen, hatte aber zuwenig punkte um mir überhaupt etwas auszusuchen. Da gibts ja irgendwie auch ein Zurück, oder ? Naja ich habe die Seite neu geladen, nochmal neu gespielt, aber dann nur noch verloren, die davor gewonnenen Punkte sind ja jetzt weg.


    Also gewinnt man nicht unbedingt etwas, nur weil man 3x die gleichen Symbole hat?


    Sorry wenn ich mich jetzt dumm anstelle, aber ich habe auch mit der sufu nichts gefunden, also eine Erklärung :pinch:


    Ansonsten eine Tolle Sache


    Gruß Chris

    Ok, die R5 habe ich gerade auch gesehen, klingt schon gut...aber wieso mit Star, wenn ich mir einen KK Drehe, dann kann ich die 3 Chips doch mit Wärmeleitkleber an dem KK kleben, oder haben die Stars noch einen Vorteil?


    Der AMC7135 ist zwar gut...aber das kann es doch nicht sein, wie schaffen es leute 3x ne P7 in eine Maglite einzubauen, da ist doch garkein platz ?( Bei DX sind ja drei von denen auf einer Platine, dann müsste ich ja 3 Platinen á 3 AMC7135 in dieses kleine Gehäuse quetschen. Sind die Dioden darauf überhaupt nötig, denn ohne Platine also nur der Chip wäre ja noch 6 fach verbaubar. Eine Inlandbezugsquelle gibt es nicht, habe kein PayPal...


    Danke für deine Hilfe !!



    Gruß Chris

    Hallo,


    ich würde gerne meine alte Maglite auf 3x Q5 umbauen. So jetzt stellt sich mir die Frage, wie ich das Problem mit dem Strom löse. Ich hab 4 Akkus á 1,2 Volt drin, also 4,8 Volt Uges. Die drei Q5 haben eine Leistung von 11,1 Watt. Also brauche ich eine KSQ , welche minimum 2400mA liefert, oder ? Soo und wo gibt es so eine KSQ, ich habe noch keine gefunde, welche auch in ein Taschenlampengehäuse passt.


    Spannungsspitzen wie sie zB. im Auto auftreten, habe ich ja bei Akkus nicht, und das ein zu hoher Strom fließt, kann doch ein Widerstand verhinder, oder nicht? Könnte ich nicht einfach vor jede Q5 einen 1 Ohm Widerstand (2W) setzen? Klar, ich hätte dann circa 3,3 Watt verlust, aber würden die LED´s das mitmachen?


    Gruß Chris

    Also ich würde mir ein billig LCD Modul mit treiberplatine bei Pollin kaufen, fresnells aus einem alten OHP (gibts oft kostenlos in Schulen) verbauen, und ein kleines Objektiv kaufen. Nicht zu klein, da sonst zuviel Licht verloren geht, mit der Brennweite musst du experimentieren. Zu testzwecken mal alte Diaprojektorobis teilweise auch Kameraobjektive...auf einem Trödelmarkt bist du da gut aufgehoben ;D


    Um bessere Ziele zu erreichen, kannst du die Fresnell eines OHPs spalten, musst du sowieso da du ja keine 290 * 290mm Fresnell haben willst. Dann einfach anfangen zu bauen:


    LED -> Fresnel 1 -> LCD Modul -> Fresnel 2 -> Objektiv


    Mit den Abständen rumspielen, und fertig..

    Zitat

    Och ich hab da das ein oder andere Tesla-Projekt bei dem es mich schon in den Fingern juckt. Aber im Keller ists mir zu kalt inzwischen und in der Wohnung läuft ein Kind rum. Also erstmal gestrichen bzw. verschoben.

    Ok, das ist aber dann wirklich ehr was für leidenschaftliche hobbyelektriker ^^


    Zitat

    Ich glaube diese Beschränkung ist eher rechtlicher Natur... Oder?

    Ja. dass kann schon gut sein, ich habe allerdings keine Ahnung wie bestimmungen für Bausätze lauten, bzw wie es mit dem Haftungsausschluss aussieht, aber über 50V AC muss man sicherlich einiges beachten.





    Ich habe jetzt übrigens die Steckdose ferig.

    Zitat

    soll sich jeder der mag mit seinen Basteleien umbringen...

    nett formuliert. :pinch: Aber wenn man die 5 Sicherheitsregeln kennt, und minimum die ersten 3 immer beachtet, sollte man es schon überleben, sofern man nicht gerade an einer 110 kV anlage rumschraubt. Aber das wird ein "hobbyelektriker" wohl nicht machen.


    Zitat

    Die Begrenzung auf 40V ist nicht nur durch das Relais gegeben. Für eine Modifikation der Schaltung auf 230V müsste die Platine ebenfalls die Bedingungen dafür erfüllen (Leiterbahndicke, Isolationsabstand, ...).

    Ja das ist schon klar, es ist sogar so, dass die Relais 230V 3A Schalten dürfen. Das Platinenlayout ist soweit auch passend. Überall min. 2 mm abstand abstand, circa 1,3 mm ist ein MUSS bei 230V. Ich hab gerade nochmal im Tabellenbuch nachgeschaut, auf 1,27 mm oder auch 50 mil Isolationsabstand auf Leiterplatinen ohne Stopplack 3,5 Ampere also auch noch Ok. Hätte wohl keiner seine Bude abgefackelt.

    Zitat

    Wenn ich das richtig sehe, dann schaltet Q2 (Transostor oder FET) das Relais. Wenn du Q2 durch dein anderes Relais ersetzt, dann müsste das doch funktionieren. Bitte vorher nachmessen was da an Q2 im Schaltfalle passiert und nicht vergessen, die Funksteckdose wird mit einem Kondensatornetzteil versorgt -> keine galvanische Netztrennung! Also aufpassen wo man hingreift.


    Grüße


    Fasti

    Hey,


    danke klinkt eigentlich logisch.


    Aber ich denke die anderen haben mich überzeugt, dass es evt. doch sinnvoller ist, das Relais direkt mit 12 V anzusteuern.


    Dann werd ich mir mal das ding bauen!!! Danke für eure Hilfe :thumbsup: