Beiträge von Kasen

    Hallo Leute,


    lange nicht dabei gewesen...keine Zeit zum privaten basteln mehr. :-(


    Ich hoffe das ist nicht schonmal behandelt worden, habe auf die schnelle jedenfalls nix gefunden...


    Kontext:
    Habe ein Problem mit einer billigen Lichterkette die in einem Theaterkostüm eingebaut sein soll. Der zugehörige Batteriebetriebene Controller soll "umgangen" werden, da er erst 8x geschaltet werden muss um ein Dauerleuchten der LED zu erreichen, das ist aber szenisch nicht gewünscht erst alle Effekte durchzuschalten. Stellt sich aber raus, die Kette ist antiparallel verschaltet, sodass sozusagen jede zweite LED in Sperrichtung ist. Sprich bei direktem Anlegen der 3V leuchtet nur jede zweite LED und bei Umpolung dann die jeweils anderen.
    Natürlich ist kein Geld da und natürlich hat man mich nicht vorher gefragt. Jedenfalls denke ich mir jetzt so, ok nehme ich eben 3VAC die der Controller angeblich(Multimeter) auch liefert.
    Stellt sich natürlich raus, für mich als Anfänger was reine Elektronik angeht, das ist wohl nicht so ganz einfach.


    Also was kann man ganz einfach zusammenlöten um bei einer Ausgangsspannung von 4,5V(Batterien) am Ende mit ON/OFF Schalter auf 3VAC kommt?
    Wahrscheinlich irgendwas mit NE555 oder so, aber was ich da finde scheint mir sehr komplex.
    Oder was kann man alternativ tun, mal abgesehen von ON/OFF Schalter nach dem Controller?



    lg Kasen

    Hallo,


    hat jemand schon Erfahrungen mit 590nm LEDs mit höheren Wattagen gemacht? Ich würde gerne eine alternative für die im Theaterlicht regelmäßig verwendeten Natriumdampfniederdrucklampen finden. Die original Lampen werden nach meiner Information nicht mehr hergestellt, oder sind extrem teuer.
    Ich habe schon ein wenig gegoogelt bzw. in einschlägigen Chinashops gestöbert. Es lassen sich auch einige LEDs mit 10W bis angeblich 100W finden. Oft ist dann aber nichteinmal die Spannung geschweige denn der nötige Konstantstrom angegeben.
    Für nicht allzuviel (max 20€) würde ich auch einfach mal eine kaufen und es probieren, aber vielleicht gibt es ja hier doch schon Erfahrungswerte.
    Fragen wären z.B. :
    Stimmt das Spektrum wirklich?
    Welche Spannungen und Strom braucht man genau?
    Wie ist die Lichtausbeute?
    Welche Kühlung benötigt man?



    Vielen Dank und Gruß


    Kasen

    Also ich habe seit Jahren einen Alice Comfort mit isdn und allem pi pa po und keine Probleme. Zum Service kann ich nichts sagen, da eben nie Probleme auftauchten. Wechseln vom T zur netten jungen Dame hat auch bloß ein paar Tage gedauert, ohne Ausfall !! Zudem haben die jeglichen Wechselkram mit dem T gemanagt. Weiß garnicht ob es solche Sachen überhaupt noch gibt.


    Gruß Kasen

    Hm naja du hast ja mindestens 300L , er nur 50. Ausserdem ist ne xml schon was ganz anderes als deine xp-g.
    Also Tobi, ist schon ok deine zusammenstellung. Verwende einfach 2 Ksq mit den jeweils zu den verschiedenen typen passenden strömen und du wirst ein schickes riff haben. Wenn die leistung der ksq etwas höher ist könntest du im notfall jeweils noch welche zusätzlich schalten. Könnte mir bei den blauen vorstellen das es ein paar mehr sein könnten. Je nach gewünschten korallen. Ist das ein würfel?

    Hi, bisher noch wenig. Habe aber 2 von den 8er MXen einfach mal über mein 60er Garnelenbecken gehängt... ist gefühlt heller und sogar noch besser verteilt als die Originale T8 Röhre(ich glaub 18W). Das ganze war aber mit Plexi mit ziemlich niedriger Transmission, also da geht so einiges verloren. Ich werde die "Stripes" auf jeden Fall diesbezüglich im Auge behalten.


    Gruß, Kasen

    Hi,


    also ich habe nicht nachgemessen, kann dies jedoch mal tun. Ich habe allerdings die Teile auch nur zum testen, wegen ihres unschlagbaren Preises halt.
    Also nach ca. 4h dauerbetrieb war nix warm und alles hat noch geleuchtet. aber das muss ja nix heissen.


    übrigens Wolfgang...rein von deinem Profilbild abgeleitet...solls für's AQ sein?

    Der Hersteller Econlux hat für seine Sunstripes T8-Holder, die könntest du verwenden. Natürlich musst du dann die vorschaltgeräte entfernen oder abklemmen, denn es sind reine Halterungen. Du könntest sie für die Leds sowieso nicht verwenden.
    Darf man nach dem Verwendungszweck und der angestrebten Lichtleistung fragen, danach richtet sich maßgeblich die wahl der geeigneten leds.

    Hi...


    Gibts jetzt schon einen extra thread für die eventuelle entwicklung,oder soll erstmal dieser und die platine von herrn w. reichen.
    Ich hätte nämlich auch interesse an paar platinen.das ding ausm dmxc hatte ich aufgrund der vielen köche eigentlich schon abgeschrieben.
    Aber vereint kann man sicher doch noch was überschaubares draus zaubern.

    Also das ergebnis würde mich mal interessieren.wollte für mein 60l garnelenbecken deutlich mehr crees nehmen. Aber wenns so passt.ich lege großen wert auf gleichmäßige lichtverteilung.wegen der vielen dichten pflanzen kommt es sonst zu zu starken abschattungen.
    Mein plan war daher - viele emitter, weniger bestromung.
    Ich bin gespannt...

    Hi, schonmal mit ner Skizze und nem Winkelmesser versucht?Damit kann man ganz gut solche sachen abschätzen. Dunkler wirds nach oben aber immer. Vielleicht bringt auch eine Staffellung was. Also verschiedene Optiken. Musst dann nur auf weiche Übergänge achten. Andere Lösung wäre eine Ausleuchtung von oben und unten.


    Kasen

    Hi,


    also ich habe direkt bei Osram geschaut, weil du ja diese so explizit engegeben hast. Ich nehme an du meinst die Golden Dragon Plus Serie . Dort ist eine Übersicht der verschiedenen Emitter. Deep Blue hat z.B. 455nm, die Kurve der Ultra White(die mit 6500K) hat aber auch bei ca. 450nm einen peak. muss man sehen. Die White hat in etwa die gleiche Kurve, ist nur ein höherer Verlauf der Wellenlängen ab 500nm also Grün bis Rot. auch nicht zu verachten, evtl, sollte man da auch mixen. Naja und dann gibts noch die Hyper Red, die hat einen peak bei 656nm, das ist so ziemlich genau die rote Wellenlänge die auch noch ganz brauchbar ist.
    Also das war jetzt speziell für Osram, die meisten Leute die hier so eine Leuchte auf die Beine gestellt haben, haben mit Cree Emittern gearbeitet. Ich weiss das aber nicht mehr so genau. Sehr interessant war auf jeden Fall DIESER Thread.

    hi,


    durch die von dir ausgewählten Emitter bleiben aber noch einige wichtige Spektralbereiche aussen vor. Oder gibt es die blue auch mit anderen Wellenlängen als 476nm?




    EDIT: Ah grade noch die deep blue gefunden...solltest du noch dazunehmen. Eigentlich noch mehr peaks, kommt natürlich darauf an was du so an Korallen hast.

    Zitat

    Rechnest du nicht einmal Scheinstrom aus und das andere mal Wirkstrom aus?

    jepp

    Zitat

    Also so: S= Wurzel(3) * U * I * cos phi

    dann wäre es ja wieder P und nicht S :rolleyes:


    Zitat

    Einen Cos phi gibt es doch nur bei der Wirkleistung?!

    richtig!

    Hi,


    gibts ne ganz einfache methode die platinen ohne controller zum leuchten zu bringen. will ein paar plexis testen um da schonmal vorwärts zu kommen.
    und ja, ich hab turi's tests von seite 1 gesehen...selber gucken ist aber schöner =)

    Wie lange überleben die eigentlich ohne Futter bzw. Wirt? Ne Woche Urlaub machen?


    Gruß, Benny.

    monate lang, das ist ja das problem....


    Zitat

    Noch eine bescheidene Frage: Hast du mal mit deiner Bekannten gesprochen? Immerhin dürften die Flöhe auch bei ihr in der Bude sein, wenn die Tiere auf der Katze waren!

    die hat ja die katzen...solange die "verfügbar" sind gehen die kleinen mistsäue dadrauf...zum glück...