Beiträge von Phillux

    Betreffend dem Löten von Emittern auf Starplatinen hatte ich noch nie Probleme. Lötkolben mit guter Heizleistung und eine grosse Lötspitze, damit gleich die volle Pulle an
    Wärme an die Platine übertragen wird. Meine Ersa Pico schafft ziemlich viel :thumbup: kam da noch nie an eine wirkliche Grenze.
    Üben musste ich auch nie gross, das hat man als Elektroniker im Blut :D


    Löten mit diesem Heissluftpuster aus China würde ich die nun nicht, höchstens etwas die Platinen vorwärmen damit. Aber soll jeder, wie es ihm genehm und möglich ;)

    Sorry, aber Dein «Problem» finde ich relativ sinnfrei ?( Wenn Du einfach nur bsw. 1000 Lumen brauchst oder möchtest, kauf Dir eine Lampe welche diese Power bereits ohne Boost-Modus bietet und beim Ausschalten jeweils die letzte Einstellung abspeichert. Das macht doch heute jede brauchbare Taschenlampe.


    Der Boost-Modus ist davon immer ausgeschlossen, da eben nur für kurzzeitigen Betrieb gedacht (Erwärmung, Akkufresser).

    Ich grabe diesen Thread mal aus und berichte X/ Hätte gerne mal von Hamburger gewusst, wie viel Geld er abschreiben muss, aber ich sehe, dass er hier nicht mehr aktiv ist.


    Gut war die erste Crowdfunding Kampagne, welche ich unterstützte. Aber das versprochene Solar-Teil sah wirklich gut aus und wäre für diesen Preis sicher ein Schnäppchen gewesen. Ausserdem wäre es genau das Richtige gewesen, für meinen Ein-Mann-Camper 8o


    Nach mittlerweile drei Jahren, habe ich meine investierte 124$ bereits abgeschrieben :/ Wenn man bedenkt, dass da einige mehrere Hundert, ja sogar mehrere Tausender investierten!!! Das Geld ist weg, definitiv, und die werden keinen Cent mehr davon sehen.
    Vielmehr ist davon nie wirklich etwas in eine Entwicklung geflossen. So zumindest meine Einschätzung, wenn man die ganze Geschichte verfolgt und die mageren Zwischenberichte ansieht. Fotos, auf welchen man gerade mal eine leere Lagerhalle oder ein biederes Oszilloskop auf einem einfachen Tisch stehend, sieht. So viel zum ganzen Engineering :thumbdown:


    Da es sich hierbei ganz offensichtlich um einen simplen Betrug handelt, könnte man die Plattform Indiegogo zur Rechenschaft ziehen, da diese ja offenbar betrügerische Kampagnen erst ermöglichen. Aber Indiegogo hält sich da fein raus und verweist auf nichtssagende Emailadressen irgendwo in Sri Lanka, wenn denn dort tatsächlich einer der Kampagnen-Betrüger anzutreffen sei ???


    Also wenn Ihr mal bei einer Kampagne mitmachen wollt, überlegt es Euch gut, bevor Ihr da viel Geld investiert. In meinem Fall ist der Schaden verkraftbar. Wie gesagt, andere investierten einige Tausend $
    Ferner auch noch als Tipp, da die meisten Projekte ja erst mit einiger Verzögerung ausgeliefert werden ( konkret bei einer anderen Sache wo ich eingestiegen bin, ist es ein Jahr ) muss man abschätzen, ob das entsprechende
    Produkt dann nicht schon wieder veraltet ist?
    Bei meiner zweiten Sache geht es um eine elektronische Stabilisierung für die Gopro. Die Elektronik wird hinten angedockt, an diesem rückseitigen Anschluss. Damals war meine Gopro 3+ noch die aktuellste Version, glaube ich zumindest. Danach kam die Gopro 4, da passt dieses Ding auch noch drauf aber ab 4 ist Schluss. Abgesehen davon würde ich, falls ich meine Gopro schrotte, kaum mehr eine Gopro kaufen, da es weit günstigere Produkte gibt, welche sogar noch besser sind!
    In meinem Fall bin ich nun mit Crowdfunding bedient :wacko:


    MfG Phillux

    Hallo


    Wieder mal was von mir, am TV läuft ja nur Mist :P


    Ich hatte vor langer Zeit einige Stripes-Platinen bei led-studien.de bestellt und klugerweise bestellte ich damals auch noch eine Platine mit, von Turi's MoodLight 4x4 (auch hier im Forum zu finden). Wusste mittlerweile gar nicht, dass ich eine hatte.
    Nun ja, wollte mal endlich meine Stripes-Platinen verbauen. Ich hatte die mit Standard-LED schwarz bestellt und bin eigentlich sehr zufrieden mit deren Lichtfarbe. Ausserdem kann man diese Platinen vielseitig einsetzen, verschrauben und sie erwärmen sich nicht stark. Also ideal für kleinere Ambiente-Projekte. Es gibt dort auch einen Bausatz mit Controller und Stripes im Bundle.


    Vor einigen Tagen kam dann die Idee mit dem MoodLight (insbesondere weil ich die Platine fand). Opal-Plexi hatte ich auch noch, also los :thumbsup:


    Zuerst baute ich wieder einmal ein Kistchen, lackierte es weiss und befestigte die Stripes. Die Elektronik kommt auf die Rückseite, aus Platzgründen und weil dann nix Schatten wirft in der Kiste. Mein MoodLight ist dafür gedacht, es irgendwo hinzustellen - bsw. auf ein Regal oder sonst wo. Deshalb ist mir auch egal, dass es gute 6cm tief ist und auf der Rückwand noch die Elektronik klebt.


    Die Farben vermischen sich wirklich ziemlich gut auf der Plexischeibe. Ich bin sehr begeistert von Turis MoodLight - hat er wirklich gut gemacht :thumbup: Die Farben vermischen sich gaaanz langsam miteinander und die Farbkombinationen sind sehr schön 8o


    Über einen Drehencoder kann man verschiedene Programme wählen und die Helligkeit einstellen.


    Wenn jemand ein grösseres bauen will ist die eigentliche Herausforderung wohl der passende Rahmen.


    Hier noch einige Fotos vom Bau und nach Fertigstellung.


    MfG Phillux









    Dass sich das "Silikon", oder was auch immer das nach Dixi riechende Zeug sein soll - von den Wasserfesten Stripes sich verfärbt ist eher normal - hab auch so einen hier, verfärbt sich auch ohne Tüte drum rum, ist wahnsinnig schmierig vom Anfassgefühl und riecht wie gesagt nach Dixi.


    Ja klar, Du hast ja sicher auch Stripes vom Billig-Chinesen :D Aber meine haben in der Tüte ja kaum mal UV-Licht gesehen. Die sind voller Chemie, welche wohl nach Jahren sogar die Stripes selber auflöst :thumbsup:


    Vielleicht kann man das Klebeband weglösen und die harte Methode anwenden, irgend so ein 2-Komponenten-Kleber ?(
    Wäre für mich der GAU, wenn sich der Stripe irgendwann ablöst! Vor allem habe ich keine Zeit, ein Jahr zu warten und zu schauen, ob sich was ablöst.

    Hehe, ja an's Tackern dachte ich auch schon, als ich bemerkte, wie gut diese 3M-China-Stripes auf Holz kleben ?( Zuerst klebten sie schon, aber am nächsten Tag....!
    Das mit den breiten Tacker-Klammern wäre in der Tat eine Lösung. Hatte vergessen, dass es ja noch breitere gibt, als diejenigen welche ich habe :D


    Ansonsten ist mir noch eingefallen, diese auf ein schmales, dünnes Flachprofil zu verkleben und dann dieses Profil an zwei, drei Stellen anzuschrauben. Dünnes Alu-Flachprofil, welches sich noch
    gut biegen lässt, muss ich aber noch suchen...

    Hallo


    Habe mal wieder eine Frage, diesmal bezgl. Stripes, also diesen Flexiblen. Habe damit keine Erfahrung, weil ich bis anhin keine Verwendung für solche fand. Trotzdem habe ich noch so Rollen an Lager, also aus früheren Zeiten, von China importiert
    und sicher nicht mehr auf dem neuesten Stand bezgl. Leuchtkraft und Qualität sowieso nicht ;)
    Der Eine ist ein vergossener, wasserfester und der lag bis heute in seiner luftdichten Tüte verpackt. Als ich den auspackte staunte ich, da die einst klare Vergussmasse mittlerweile eher gelblich geworden ist. Die ausgedünstete Chemie in der Tüte ist im wohl nicht bekommen :D


    Aber zurück zum Thema. Natürlich würde ich heute nur noch Qualitätsware einsetzen. Hat da jemand Erfahrung, wie gut die Streifen kleben? So eher Langzeiterfahrungen. Geklebt würden sie auf geschliffenes und geöltes (eingetrocknet) Naturholz.
    Oder hat jemand eine alternative Befestigungsmöglichkeit erfunden, welche sicher stellt, dass der Stripe auch hält.
    Bin da eher immer skeptisch mit dieser Kleberei :whistling:


    Sehe da momentan keine andere Lösung, da der Lichststreifen geformten Konturen angepasst werden muss. Deren Helligkeit ist für Ambiente-Beleuchtung gedacht.


    Das andere wäre noch die Kühlung. Die Lichtstärkeren, ab einer gewissen Leistung, müssten wohl dringend auf ein Alu-Profil ?( Ab welcher Leistung wird dies empfohlen?


    MfG Phillux

    Ich habe so einen anfangs Jahr mal gebaut. Originalschaltung von elektronik-labor.de glaube ich, da irgendwo.


    Also der 3055 ist ein alter Transistor, der heute eigentlich überholt ist. Mit dem TIP41 wird es sicher auch funktionieren. Ich nahm den 3055.


    Die Widerstände können 0,6W sein. Der Transistor mit offener Basis wirkt ähnlich einer Z-Diode, allerdings mit grösserer Streuung. Deshalb würde ich hier einen BC548 verwenden, wenn Du auf sicher gehen willst.
    Dieser Transistor leitet bei einer gewissen Spannung dann kurz und erzeugt den Impuls für den Leistungsstransistor.


    Der Akkuerfrischer funktionierte bei mir, liess ihn einige Wochen angeschlossen und vergas ihn dann :( leider...! Na ja, der Akku wurde etwas tief entladen, bis ich darauf aufmerksam wurde.

    Umpff, Du bringst ja gleich die erschlagend grosse Auswahl. Na ja, vielleicht kann ich da mal irgendwas brauchen. Immer gut, wenn man einige solche Anbieter kennt.


    Werde mich mal durcharbeiten. Industrieteile sind dann aber meistens nicht so billig und sehen u.U. etwas zu technisch aus für meine Lampe.


    Ja mein Drehteil ist zu 90% fertig. Braucht halt auch immer etwas Zeit :S Also wenn ich mehrere brauche, wird der Aufwand zu gross.


    Danke und Gruss Phillux


    edit: leuchtenbau24 scheint zu haben, was ich suche :)

    Danke für Deine Grundlagen-Erklärungen, aber ich glaube Du hast mich oder meine Problem falsch verstanden ;)


    Die LED-Spots muss ich weder selber zusammen frickeln noch gibt es da ein Kühlproblem, Ich habe solche Spots RGBWW, fernbedienbar, 4W, fertig gekauft. Super-Teile und die haben
    einen GX5,3 Stiftsockel-Anschluss, wie meistens bei 12V. Die 230V-Teile haben meistens GU10-Anschlüsse. Ich will aber explizit 12V-Versorgung.


    Meine Frage war lediglich, ob jemand eine Idee für einen Halter hat, möglichst dreh- verstellbar (damit der Spot etwas ausgerichtet werden kann) in dem ich abgebildeten Sockel integrieren kann und der schlussendlich die Spotlampe hält. Die Spotlampe mit
    diesem Halter sollte dann an einem Holzkörper befestigt werden.


    Na ja, wird wohl kaum jemand zufällig schon so etwas gebastelt haben ?( Kreative sind ja langsam selten in diesem Forum! Hätte ja sein können?


    Meistens schlafe ich dann eine Nacht drüber und weil ich ein völlig talentloser Kreativer bin, hatte ich heute schon mal eine erste Idee und einen Prototypen angefertigt, jedenfalls zu etwa 80%. Musste halt wieder mal meine Drehbank anschmeissen, habe schon fast vergessen, dass ich ja eine rumstehen habe.


    Jedenfalls Danke für Deine Mühe und Gruss Phillux

    N'abend


    Ich möchte LED-Spots mit MR16- Sockel (GX5,3 Stiftsockel) an einem Holzkörper befestigen. Die Holzskulptur ist die eigentliche Lampe, daran sollten dann die Spots befestigt werden.


    Die Sockel sind diese hier:



    Mir fällt momentan nichts Gescheites ein. Die Spotlampen sollten halt irgendwie angeschraubt werden und am besten auch verstellbar, also irgend ein Gelenk mit Befestigungslasche.


    Ikea hat diverse Lampen mit Spots, aber GU10 - Sockel drinnen und die Gelenke da abzumontieren, geht in der Regel auch ned :(


    Hier mal ein Beispiel zur Veranschaulichung:



    Hat jemand eine schlaue Idee oder kennt irgend einen guten Shop, wo man solche Leuchtenteile bestellen kann :?:


    Danke und Gruss
    Phillux

    Es gibt viele Patienten, die mit allen Mitteln versuchen ihre Behinderung zu verstecken


    Ich sah vor einigen Wochen im Mittelmeer-Raum eine junge Frau (so um die 20), wenn ich bemerken darf war sie ausgesprochen hübsch :D , die eine Bein-Prothese trug. Die Prothese war nicht mal so der Hammer, eher funktionell und in hellgrauer Farbe, aber diese Frau war trotzdem frech und modisch gekleidet, mit kurzem Kleid.
    Ich fand das irgendwie taff! Wieso soll Sie die Prothese verstecken, es ändert ja nichts an der Sache. Und wieso soll sie sich nicht kleiden, wie alle Frauen in diesem Alter?


    Gruss Phillux

    Versuche doch einfach mal das entsprechende Bauteil resp. das Gehäuse zu ändern ;-) Da gibt es, glaube ich etwas in der Target-Hilfe dazu. Solche Sachen musst Du Dir unbedingt mal anschauen, ist keine Hexerei, ansonsten verplemperst Du nur unnötig Zeit.
    Jedes Gehäuse hat nun mal seine zugehörigen Anschlüsse und ist definiert. Man kann aber jedes Gehäuse abändern und die neue Version als Kopie abspeichern.

    Daß er sich jetzt so aufplustert, finde ich albern, und zwar reichlich…


    Man könnte denken, Du bist bei Paypal beteiligt.


    Wenn Du das albern findest, kannst Du diese deine Meinung auch für Dich behalten und musst Dich dazu hier nicht weiter aufplustern. ;) Sei glücklich mit deinem Paypal.


    Ich bin nun bei Alipay und sehe keinen Grund künftige Zahlungen noch über Paypal laufen zu lassen. Was ich hier in Europa bestelle, ist ja zu 99,9% in Ordnung.

    Sie WERBEN damit, das ist also der Grund aus dem Leute dort ihre Konten erstellen (zumindest der erste, ob sie es dann weiter benutzen sei mal etwas anderes) - wenn sie dann also diese Leistung nicht erbringen ist es eigentlich Betrug...


    Genau so ist es.


    Ich bin allerdings sicher, daß meine Bank allergisch reagieren wird, wenn das, wie bei dir offensichtlich, zur Regel wird.


    Mal der Vergleich zu bsw. einer Krankenversicherungen, extra für Cossart: Leute welche öfters krank sind, oder schlimm erkranken, kosten auch mehr als der Durchschnitt. Dann fände es der Herr Cossart ja völlig okay, dass man diese Leute nicht mehr unterstützt?
    Also was ist die Regel? Kann man es aussuchen, ob und wann man krank wird? Genau so wenig wie wenn man von einem chinesischen Schlitzohr betrogen wird!

    wenn du denen ständig auf den Senkel gehst, kann ich PayPal durchaus nachvollziehen.


    Was heisst hier auf den Senkel gehen ?(


    a. ich bestelle was und zahle per Paypal
    b. die Ware ist nicht wie beschrieben, weist Mängel auf oder ist nach einer Woche kaputt
    c. ich beantrage Käuferschutz, mit dem Paypal ja so grosskotzig Werbung betreibt
    d. Paypal verweigert mir den Käuferschutz, weil ich ja schon einige male in der gleichen Situation war!
    e. kommt also aus dasselbe raus


    f. falls Du solche I.. :cursing: weiter unterstützen willst, ist es Deine Sache. Der Mainstream akzeptiert leider jeden Scheiss, der auf dem Mist anderer gewachsen ist und sagt auch noch Danke dafür. Daher können sich solche Multis ja alles leisten. Aber ohne mich ;)