Beiträge von Phillux

    schaue ich nach Erhalt mal nach, wie meines gelötet ist - wäre sonst wohl nicht auf die Idee gekommen, da rein zu schauen!


    Gerne :) Ja, deshalb war der Thread gedacht. Reinschauen schadet nie.


    Mir wäre es auch lieber, das Ding würde mit 12V funktionieren. Ob dies möglich ist ?( Ich hatte den Wandlerteil mal grob skizziert. Wenn jemand Lust hat, dies noch etwas umzuzeichnen, damit es wie ein Schema aussieht. Also man sieht den Trafo mit den Anschlüssen Primär / Sekundär, den Transistor TO-220 und etwas Hühnerfutter.



    Ich weiss nicht, ob man am besten einen im durchsichtigen Gehäuse bestellen sollte. Vielleicht sind die etwas perfekter, da man die Elektronik sieht?



    Meinen hatte ich wie bereits erwähnt etwas nachgelötet und die Platine gereinigt. Ausserdem ein längeres Netzkabel verwendet. Sieht nun schon viel besser aus. Nur der Knopf, resp. die Zugentlastung ist auf dem Bild auf der Falschen Seite :whistling: Na ja, Phase und Nulleiter auch verkehrt, falls es eine Rolle spielen würde? Habe es zuerst so angelötet, wie es vorher war und dann gesehen, dass es laut Beschriftung auf der Rückseite falsch wäre ?(


    Schämen sollten sich die, die sowas kaufen und daher den Ausbeuter in seinem Tun bestätigen
    Aber, wer im Porzelanhaus sitzt, sollte nicht mit Elefanten werfen - oder wie war das?


    So so, schämen soll ich mich? Das sagt jemand, der laufend Ware in China bestellt, ob er's denn braucht oder nicht! Hauptsache wieder was losgeprustet!


    Meine obige Aussage ist lediglich die Folgerung der erhaltenen, lausigen Qualität, was ich ja nicht im voraus ahnen konnte. Bei solcher «Qualität» habe ich eine gewisse Vorstellung der zugehörigen Produktion bekommen ;) , wie es da etwa aussehen könnte. Deshalb auch dieser Thread.
    Wen es interessiert, der liest es. Andere nicht. Ich lese auch nicht jeden Thread. Einige bestellen nun auch so ein Ding, weil ihnen der Effekt gefällt :)


    Im übrigen kann auch ein hochwertiges Produkt wie bsw. das iPhone auf schlechten Arbeitsbedingungen beruhen.


    Weisst Du Hellseher, wie viele Produkte wir täglich kaufen, wo wir uns also schämen müssten? Das betrifft auch Produkte aus dem eigenen Land, z.B. die tägliche Wurst auf dem Teller ;) Kannst Dich ja gleich mal auf den Weg machen und jeder Person sagen, dass sie sich schämen soll :D


    Ich hätte mein Geld für diese Produkt problemlos zurück erhalten: Paar Fotos, poor quality usw. Aber der Händler, welcher die Ware gut verpackt zugesandt hat, ist ja auch nicht dafür verantwortlich. Also gönne ich ihm die 8$ doch gerne :)


    In diesem Sinne ist das Thema hier für mich erledigt!

    Wenn du das ernsthaft benutzen willst, löte bitte wenigstens die beiden 230V Drähte neu an


    Hab ich doch längst gemacht ;) , Fotos davon folgen = letzter Akt


    Wieso Bauchschmerzen? Passieren kann eigentlich nichts, weil ja alles im Gehäuse verstaut ist. Bestenfalls schmort es da kurz, stinkt danach und die Sicherung ist raus geflogen. Was soll da passieren?


    Was denkst Du wie viele Leute solche Dinger bestellen, diese so benützen und nie daran denken würden, das Gehäuse überhaupt zu öffnen (so der typische Anwender halt). Auch wenn, würde der Laie wahrscheinlich gar nichts daran bemängeln. Was man nicht weiss, macht auch niemanden heiss ;)


    Schämen sollten sich die Ausbeuter, welche solchen Mist herstellen. Vermutlich werden arme chinesische Reisbauer oder deren Kinder, direkt vom Feld geholt und in der Fabrik an einen Tisch gesetzt: Da mach!

    So, hier noch die restlichen Fotos von der Schokoladen-Seite ^^



    Hier wurde wohl mit Oma's Waffeleisen gelötet...



    Auch folgend, das schiefe SMD IC



    Weitere Lötstellen






    Wie man sieht, alles perfekt gelötet ^^ Weiter wurden die Anschlussdrähte der vielen LEDs in Überlänge stehen gelassen. Da fehlt mir nun ein Foto. Aber weg knipsen kostet ja Zeit, bei 48 LEDs :D
    Wenigstens den Print hätten sie reinigen können, aber nicht einmal das!


    Na ja, schlussendlich funktioniert der Dreck. Wenigstens dies :D

    Nein, sind nicht von LED-Tech, einfache aus Fernost. Damals ( >1 Jahr her) gab es die noch gar nicht


    Ah, hab's gedacht. Die von Ledtech haben 14x5630 und 24V


    Hatte an so einen Schalter gedacht



    aber klar, dann brennt das Licht immer, wenn die Türe offen bleibt 8o


    Wäre dann noch die Möglichkeit mir einem Timer als Monoflop die Einschaltzeit zu begrenzen. Nur so als Idee für evt. Nachbauer.


    Selber brauche / habe ich keinen eigentlichen Kleiderschrank, weil ich eher so der Outdoor-Typ bin. Alles bügel- und knitterfrei, lässt sich auf einen Haufen schmeissen zum Aufbewahren :D


    aber praktikabel gelöst :thumbup:

    Mache mal etwas weiter hier...



    just connect it to power, it gives out colorful and bright light :D


    Die obere Seite des Prints, hier in Durchfall-Braun
    Die chinesische Zugentlastung ist ja der Hammer. Billiger gehts nicht.



    Ferner fällt dieser kleine Trafo auf, dazu zwei Elkos und ein Leistungstransistor vom Typ HOT CHIP HT1608
    Der Name gefällt mir ^^


    Die Netzspannung führt direkt auf den Print (andere Seite, kommt dann noch). Die Schaltung aus GL, D, R und Cs habe ich noch nicht entwirrt.


    I'm Lazy when I'm loving
    I'm Lazy when I play
    I'm lazy with my girlfriend, a thousand times a day
    I'm lazy when I'm speakin
    I'm lazy when I walk
    I'm lazy when I'm dancin
    I'm lazy when I talk


    Ohh , I'm wicked and I'm lazy
    Ohh, Don't you want to save me?
    I'm lazy, lazy, lazy, lazy


    :sleeping:


    Auf der SMD-Seite ist nur ein Käfer identifizierbar, nämlich dieser hier



    Leider sind meine Chinesisch-Kenntnisse etwas eingerostet :whistling: Genau genommen verstehe ich nur die Zahlen.
    Die anderen SMD-IC sind abgeschliffen, könnte ja jemand die Schaltung kopieren 8o
    Na ja, lohnt sich wohl kaum für den Preis!


    Die restliche Fotos folgen noch....

    So, nach einem entspannenden Abend im Thermalwasser schreibt sich doch gleich etwas entspannter ^^


    Ich schreibe diesen Fred in zwei Teilen, um etwas Spannung hinein zu bringen. Ich fange mal mit den guten Sachen an ^^


    Hatte mal so ein Party-Disco-Light mitbestellt, weil ich neugierig war, wie das Teil aufgebaut ist. Müsste nun eigentlich einen Film einstellen. Der Effekt ist wirklich nicht schlecht, finde ich zumindest :thumbup:
    Für den Party-Keller oder die Haus-Bar sehe ich da schon Potenzial.


    Auf den Fotos sieht man nun halt nur eingefrorene Effekte. Die Effekte wechseln dauernd und reagieren auch auf Musik mit Richtungswechseln im Takt der Musik. Für mich eigentlich das erste Teil mit einer funktionierenden Musik-Steuerung 8o





    Das Teil sieht so hutförmig aus, wird diekt vom Netz gespiesen und man kann es an die Wand hängen, wo es am besten zur Geltung kommt. Zwei, drei von den Dingern wären auch nicht schlecht.
    Es besteht aus 48 LEDs, welche kreisförmig angeordnet sind.



    Witzigerweise steht da was von Do NOT copy und Patent darauf. Haha, das sagen ausgerechnet die Chinesen :thumbsup:



    Im nächsten Teil werde ich Fotos vom Innenleben zeigen 8o

    Habe momentan verschiedene Dimmer entworfen, aufgebaut und bin weiter am Testen. Gibt es eigentlich so was wie eine ideale PWM-Frequenz für LEDs ?(
    Habe eigentlich schon alles gesehen zwischen 90 und 2500Hz. Eine Meanwell-KSQ 1A lässt sich bsw nur bis 500Hz über den Dimmeingang ansteuern.


    Bin da etwas unschlüssig. Irgendwelche Meinungen dazu?

    Na ja, ist doch alles recht ordentlich (hinter dem Lampenschirm) verstaut. Dieser ist hoffentlich geerdet und Kinder sind wohl keine im Haus. So ist alles okay und erfüllt den Zweck. Was ich dagegen schon in fernen Ländern gesehen habe, ist dies hier schon recht anspruchsvoll gelöst :D

    Ich kaufte auch mal so eine kleine Dose bei DX. Habe die schon ewig an Lager. Die reicht ja schon ne Ewigkeit. Finde das praktischer als eine Spritze. Ein Zahnstocher und etwas von dem Zeugs drauf schmieren. Dann mit Heissluft oder Lötkolben erhitzen.


    Ich habe auch schon mal Fittingslötpaste Rothenberger Rosol 3 verwendet. Ist dieselbe graue Pampe, vermutlich aber nur billiger :D 100g Dose im Baumarkt. Aber Verwendung auf eigene Gefahr 8o

    Bei mir hat ein L-Profil 20x10mm (ca) mit knapp 1m Länge locker für eines der 5630 Module gereicht (ca 10W)


    Upps, so lange :D Habe mich wieder etwas verschätzt. Das grosse 24V-Modul mit 14 LEDs bringt es auf 7,3W. Das ist für meine Anwendung wohl etwas zu gross. Einen Meter Profil kann ich da nicht verstecken.


    So müssen wohl die kleineren Module her. Aber zeige Deine Lösung gerne mal :)

    Merci schon mal für Eure Anregungen.


    @ Lötmeister: Das mit dem niedrigeren Betriebsstrom werde ich wohl auch anpeilen. Ist das ein 1207 Widerstand auf der Platine oder ein kleinerer? Kleinere Bauform müsste ich bestellen.


    Als Kühlprofil werde ich vermutlich einfach ein Flachprofil nehmen. Viel versenken kann ich die Stripes sowieso nicht.


    Was spricht eigentlich dagegen, die Module getaktet zu betreiben. Also etwas höherer Strom, dafür nur 10% +Duty eingeschaltet ?( Nur falls sich beim linearen Betrieb doch etwas zu wenig Helligkeit ergeben würde.

    Hat jemand solche Module getestet? Insbesondere die SSC 5630 Stripe 6X 12V und die SSC 5630 Stripe 14X 24V Variante.


    Interessieren würde mich die Wärmeabgabe / Kühlungslösung, da es für den Möbeleinbau gedacht wäre.


    Leider werden solche Informationen nicht immer Praxisgerecht vermittelt. So vom Schiff aus kann ich auch nicht beurteilen, wie heiss/warm die Module werden 8o , daher die Frage.


    MfG Phillux