Beiträge von Mehlsack

    die MCD waren als milliCandela gemeint, sorry :)


    Die Berechnung habe ich von einem Programm im Internet durchführen lassen.
    Theoretisch hast du recht das es mit 7xxx nicht soooviel ist, allerdings haben die ja nicht den gewünschten CRI und die kleine Internetrecherche hat mir nur kleine SMD-LEDs mit CRI 98% gezeigt und die sind ja meisten nicht ganz so hell wie z.B. 5mm LEDs, zumindest so wie die mir bisher aufgefallen sind.


    Vielleicht sind das aber auch WUNDER-LEDs die ein fast komplettes Spektrum ausstrahlen und deshalb auch "gefilter" werden können ? Wer weiß wer weiß ?

    Ich habe in diesem Fall den von mir schriebene Text nicht nochmal durchgelesen, Entschuldigung ;)


    Ich wollte sagen das ich auf diese Solarzelle, so wie sie jetzt ist, nicht löten kann, zumindest war davon in einem anderen Elektronik Forum die Rede, deswegen erkundigte ich mich nach einem Kleber der leitende Eigenschaften aufweist.
    Das die Groß/Kleinschreibung über die Befähigung zum studieren urteilt ist glücklicherweise nicht so, wir haben jetzt schon genug unfähige Lehrer die zwar schön schreiben können aber vom unterrichteten Fach keine Ahnung haben ;)


    Mfg


    Mehlsack

    Ehrlich gesagt kann ich mir da auf dieser Homepage die angeblichen Beleuchtungswerte beim besten Willen nicht vorstellen..


    Wenn das Ding bei 2ft entfernung (ca. 60cm oder?) 970 LUX schaffen soll und wir einfach mal geschätzt von 120° abstrahlwinkel ausgehen kommen wir auf ca.349200 MCD...


    Wobei mich wirklich mal die Unterschiedliche Fotos von LED vs normale Lampe interessieren....


    Wenn mich einer dran erinnert mach ich das mal nach Ostern ;)



    Btw 300€ ist schon ganz schön happig, dafür kannsch mir ja auch nen schönen Ringblitz für meine DSLR kaufen, aber stimmt schon wenns billig ist vertraut keiner dem Ding, wenns teuer ist sagen alle das es zuteuer wäre.... ;)


    Ich glaube die "Pro" fotographen haben eher mit den ganzen Anfängern ein Problem weil die sich um nichts und niemanden sscheren, nicht wissen was sie dürfen und was nicht und so teilweise für richtig große Problem sorgen wenn ein Verantstalter aufeinmal fast garkeine Fotographen mehr zulassen will, weil die "kleinen" dachten das sie mit ihren DSLR gleich "groß" ins Geschäft einsteigen....


    Andererseits finde ich es von vielen Pros auch ganz schön peinlich wenn bei jeder Kleinigkeit bei einem Foto eines Hobby-Fotographen die Mangelnde "Komposition" oder der fehlende Goldene Schnitt moniert wird, vorallem wenn es dann immer noch heißt " Ja , das sieht ja scheiße aus und ja, was hast den da gemacht, nichtmal dein AF trifft das Ziel, oder hast das manuell vergeigt??"

    Ah gut danke,dann hat mein Experiment ja doch noch eine Chance ;)
    Jetzt is mir nurmal aufgefallen, löten ist das nicht^^
    Also werde ich wohl einen elektrisch leitenden Kleben benötigen, kennt jemand was vernünftiges was man sich auch als student leisten kann?

    Dein Roller hat auch die Farbe da? Schwarz ? dunkelgrün? So zumindest sieht es aus ^^.


    Dann suchst dir jetzt einfach die LEDs bei LED-Tech raus, dafür klickst du einfach auf "Leuchtdioden" und dann 3, 5 , 8 oder 10mm und suchst dir was raus.
    Die Zahl der MCD sagt dir wie hell die LEDs ungefähr sind.


    Welche du genau nehmen musst kann dir warscheinlich niemand sagen, da das von vielen Faktoren abhängig ist, wie kannst die einbauen, wie hell möchtest du es den, eine aussage wie "etwas hell" ist immer extrem subjektiv, also solltest dir vielleicht erstmal ein paar bestellen und dir angucken wie das aussieht.


    da die UBB ja möglichst gleichmässig sein soll(denke ich mal) kannst vielleicht auch Superflux LEDs nehmen, die haben einen größeren Abstrahlwinkel haben.
    Die Stromversorgung kannst vielleicht am besten mit KSQs machen, da steht ne menge in den FAQs bzw Tutorials beschrieben und die gibts auch bezahlbar bei LED-Tech, da kommste wohl am besten mir weg.


    Wie du bei dieser dunkeln Farbe da etwas aus den Spalten rausleuchten lassen will ist mir echt nicht klar, zumal in blau ?! Denn ich denke fast das das Licht der LEDs da extrem stark durch die Farbe absorbiert wird.


    Du kannst dir zum Testen ja erstmal zwei oder drei LEDs aneinander löten und dann mal bei dunkelheit an die entsprechenden Stellen halten, dann kannst dir überlegen ob was gut oder schlecht oder was auch immer ist.


    Ich hab sowas noch nie gemacht und denke mir das gerade nur aus, also entbindet dich das nicht vom selber denken ! :P :P


    Und wie gesagt, das Problem mit der Betriebserlaubniss finde ich persöhnlich extrem gravierend!


    Edith wollte noch sagen:


    Ich würde in dem "türkis" gefärbten Bereich keine LEDs anbringen, ich denke das ist extrem gut sichtbar und macht dich Nachts zu einer perfekten (beleuchteten) Zielscheibe für Recht und Gesetz, zumal je nach ausführung die dann vielleicht wirklich auf eine "Gefährdung" des Strassenverkehrs hinauslaufen....


    Btw ich würde nicht so hart über einige die jetzt hier geantwortet haben richten, die meisten sind hier im Forum alte Füchse und wenn man mal nen "richtig schwieriges" Problem hat sind die teilweise die einzigen die einem da helfen können ;)

    Hallo Leute


    Ich bin durch etwas zufall an drei Solarzellen gekommen, diese sind aber nicht irgendwo eingebaut und haben keine seperaten Kabel oder sowas, sondern also Plus/minus Pol wirklich nur die metalischen Unterseite und die Leiter auf der Oberseite...


    Jetzt wollte ich mal fragen ob es möglich ist die Zellen in Reihe zu schalten um die Volts zu erhöhen bzw parall umd die A.Leistung u erhöhen, kennt sich jemand damit zufällig aus und kann mir helfen?



    Mfh



    Mehlsack

    Da der Themenstarter nach eigenen Aussage weiß was er tut und mit möglichen Folgen behauptet leben zukönnen kann man ihm ja durchaus etwas helfen, auch wenn ich die Idee ebenfalls für total daneben halte(aber das ist für mich jede Art von Roller oder Golf II "Tuning").


    1.Was für eine Farbe oder RGB?
    2.nur An/Aus oder irgendwelche Programme?
    3.Wo soll überall was hin ? (vielleicht ein Foto mit farbigen Kreisen)
    4.Was willst du ausgeben?
    5.Was willst du selber machen?
    6.Was willst du auf keinen Fall?


    @Rest


    Kommt schon Leute, sonst herrscht hier doch auch ein eigentlich netter Ton (mal ein paar ausnahmen ausgenommen). Ich finde Leute die das persöhnlich nicht unterstüzen wollen, haben ihr gutes Recht, genauso finde ich es gut das die Leute versuchen dem Themenstartet klar zumachen das diese "Lapalie" richtig richtig Ärger verursachen KANN!

    Unter der Bedingung das die Lampe sich bis dahin nicht in einem kleinen Berg auf flüssigen Plastik und Metal verwandelt ;)
    Ich würde gern mal ne Temperaturkurve von so einem Triple P7 Mod sehen, am besten auch mit mehrere Messstellen ;), irgendwie habe ich probleme mit der vorstellung das 3xP7 eine Mag nur handwarm bekommen, wenn eine P4 mit 1000mA den LT-Sternkühlkörper auf geschätzte >50°C aufheizt :S
    Ich meine soviel Platz ist im Mag-Kopf doch nun wirklich ncht...

    Naja, aber ehrlich gesagt, sehe ich da schon einen "normalen" Sinn drin, und zwar einfach nur eine extrem Starke Taschenlampe? Ich meine ist ein Triple P7 Mod soviel besser ? Leutdauer 15-30 Minuten, naja, wenn man die im Autoimmer griffbereit hat und was brauch.


    Sicherlich relativ kostenintensiv um Papier zu verbrennen, aber als starke Taschenlampe ist das doch i.o.

    Vorallem kann man bei klaren Acryl auch direkt auf die LEDs gucken und ob das dann sinn der sache ist wage ich mal zu bezweiflen.
    Btw die ganzen 20mm Streifen / Platten sind schon ganz schön teuer,willst die dann auch selbst zurecht sägen?

    Also auch wenn das ohne Satzzeichen schwer zu verstehen ist


    Ja, du kannst Akkus z.b. in Reihe schalten bis 13V und davon dann mehrere Reihen parallel um die mAhs zu erhöhen.
    Allerdings, wie bereits gesagt wurde, geht das nur "vernünftg" wenn das auch immer die selben Akkus sind und kein "MischMasch"

    Also ich persöhnlich glaube IngoG ja, dachte mir nur das es durchaus sinnvol sein kann das einfach mal zu testen und da wollte ich Ingo fragen wie er das machen würde.
    Tut mir leid wenn ich damit deine Nerven unnötig belastet habe @ Hiho


    lama


    wofür den Kram von Dealsextreme ?
    Das bekommste doch bei Ebay genauso billig :)
    Zumal man sowas wie nen Reflektor etc. ja auch eher fürs Studio brauchst.
    Ich benutzte für draussen ein glasfieberstab mit weißen Baumwollstoff und einen mit spiegelnder Folie zur beleuchtung.

    Wäre es nicht theoretisch möglich mithilfe von RGB-LEDs und einem Spektrometer ein "relativ" ausgeglichenes Spektrum zu erstellen, dann nimmt man sich 3 parallele Reihen, und "startet" sie unterschiedlich, so das ein "relativ" gleichmässige Helligkeit entsteht?


    Da wäre natürlich die Frage wie hell die RGB LEDs werden und ob das dann noch transportabel sein wird :S

    Dafür musst dann aber Warm oder Naturel White nehmen, welches ja leider teilweise echt nur halb so hell ist wie "normalerweise" NW oder KW deshalb brauchst du mehr und es wird größer.


    Heute werde ich das wohl nichtmeher schaffen, werde aber versuchen das nächste Woche mal nachzuliefern.. Hab an einem Dimmbaren Controller einpaar Warmweiße und Kaltweise Hp-Leds dann, dann wird man da vielleicht was sehen können.


    IngoG


    Was würdest den für einen "sinnvollen" Testaufbau halten, hab jetzt hier zur Verfügung paar LEDs , eine energiesparlampe, 4 Halogenspots, nen Feisol Stativ und eine K20D.
    Sicherlich keine Mittelformat Hasselblad oder MarkII aber dafür brauchte ich auch kein Jahres Gehalt einer studentischen Hilfskraft dafür opfern ^^ respektive 4 für eine "billige" Hasselblad

    Ich hatte die Frage nach der theoretischen überlegung erst nachträglich rein editiert, aber eigentlich schon eine "ganze" Weile vor deinem Post.


    Ich denke es ist halt immer eine Frage was man wirklich braucht und zum anderen ist es günstiges einiges an Nachbearbeitung im PS oder Gimp zu verwenden als total schlechte Fotos zu haben, zumal man ja teilweise auch nicht unerheblich teure Ausrüstung braucht.


    Zudem Frage ich mich was dein blitz für eine Leitzahl hat, wenn du damit auf Konzerten fotografierst, selbst aus 4-6m entfernung stell ich mir das ziemlich hart vor.


    (Ich weiß das es geht, finde es nur schon recht aussergewöhnlich)


    Edith:


    Und wenn der Fotograf die LEDs auch mehr zum aufhellen und nicht als alleinige Lichtquelle nimmt, sondern "nur" zum aufhellen, dann fällt das noch weniger weit ins Gewicht.

    Die Farbewiedergabe ist ungleich dem Weißabgleich, vorhin ging es einigen Leuten um den Weißabgleich, diese Frage hatte ich mit der einstellung der Farbtemperatur direkt beantwortet.
    Das die Farbwiedergabe nicht perfekt ist, mag stimmen, das konnte ich bisher noch nicht wirklich feststellen, da ich offensichtlich nicht das "richtige" auga dafür habe.
    Sollte die Farbwiedergabe für die von ihm verlangten Sachen nicht ausreichen, dann wird er sich vielleicht auch ein wenig mit Photoshop auskennen ;)

    Es wurde ja vorhin erwähnt das er ne Spiegelreflex hat, das das mit eine r5€ Rollei nicht geht, ist schon klar.


    Naja, aber dann ist die "verschlusszeit" einfach zu kurz, aber deswegen ist die beleuchtung ja nicht unregelmässig.
    Ausserdem ist dann höhstens die Beleuchtung zwischen zwei bildern dann evtl. unterschiedlich.


    Zudem würde ich gerne mal ein vergleichsfoto machen ob das wirklich so ist, ich glaub ich probier das nachher mal 1/500 direkt auf die LEDs und dann mal sehen was rauskommt.


    Also hat das jemand schonmal "echt" gesehen oder ist das eher eine theoretische überlegung