Beiträge von Takato

    Wie sieht es denn bei der TaLa mit der Kühlung aus? Liegt der Star komplett auf Alu auf oder ist es wie bei so vielen billigen DX Lampen das die Platine nur außen knapp aufliegt? Über Bilder würde ich mich sehr freuen.


    Ich hatte damals wo die EDI-T P4 18650 Lampe nur 12$ kam zugeschlagen. Die Lampe ist auch eine Flood to Throw und sehr schön. Sauberes Gewinde und die Platine mit dem XR-E Emitter liegt in einem Pill wo wirklich rund herum und unten drunter Alu war. Auch für den Preis eine dicke Materialstärke nur leider hatten die Chinesen vergessen unter die Platine WLP zu schmieren. Damit gab es nur wenig Kontakt und der Emitter wurde wegen der Wärme blau. Das wird demnächst behoben und dann rockt die Lampe wieder.


    Aber an einer kleineren Flood to Throw TaLa bin ich weiterhin interessiert und da klingt die recht vernünftig wenn die Kühlung stimmt.

    Ja diese Vermutung hatte ich auch und habe daher versucht den äußeren Ring mit einem Ölfilterschlüssel (einfach ein besserer Hebel und man macht das Gewinde nicht kaputt) abzudrehen, aber es geht nicht. Dann dachte ich vielleicht verklebt so wie bei einigen anderen Chinalampen auch, aber irgendwie ist es verschlungen wie man das Ding nun aufbekommt.


    Ich will die Tage es nochmal mit einem Heißluftgerät probieren und einem ordentlichen Hebel vielleicht bekomm ich dann wenn das Metall warm ist und sich ausgedehnt hat das Teil runter.


    Nach hinten bekommt man die Platine nicht wirklich raus weil die Lampe nach hinten schmal zu läuft.

    Wenn das so ist wie bei mir, schaut das nur aus als wäre es aus einem Stück.
    Wie du bei meinen Bildern erkennen kannst, hebe ich eine dünne aluminium scheibe herraus, auf der unterseite der scheibe ist die Platine die die led's verbindet, und da drunter ist der Treiber... DER ist reingeklebt, mit so einem richtig fiesen Harzkleber


    Da stimme ich zu, Wärmeleitpaste ist so gut wie garnicht vorhanden, ein kleines bisschen an den Erhebungen wo die leds drauf sitzen.


    Aber die serien led's wurden meiner Erfahrung nach nicht heiß sondern nur lau-warm.

    Nachdem ich die Nieten nun erst ein wenig aufgebohrt hatte und sich nix getan hat, habe ich nun die Nieten komplett entfernt und trotzdem bekomm ich wieder die Scheibe oder sonst irgendwas raus. Es scheint als wenn die Scheibe wirklich nur darauf liegt, aber der Ring darum der rührt sich keinen Meter und gibt nix vom Innenleben preis. :(


    Langsam nervt die Lampe :cursing:



    Einzige was positiv erscheint ist das die Platte ca. 4mm dick ist.

    Was? Im Tiefkühler hattest du die? xD


    Wenn du an deiner 500er basten willst, nimmst du einfach einen Akkuschrauber, einen Bohrer und bohrst auf bzw in die Nieten rein, muss nicht viel oder tief sein, nur das die Biegungen der Nieten weg sind

    Ja, ich hatte die Lampe in einem Gefrierbeutel gepackt und dann ab in den Tiefkühler. Ich hatte in einem englischsprachigen Forum gelesen, dass einige Lampen nicht mit Gewinde sind sondern verklebt. Natürlich hatte ich vorher mit dem Ölfilterschlüssel probiert ob ein Gewinde vorhanden ist und dies schlug fehl. In dem Forum wurde geschrieben entweder stark erhitzen oder runter kühlen damit der Kleber brüchig wird und es sich entsprechend entnehmen lies.
    Beides funktioniert nicht und nun kommt die Idee mit den Nieten. Meinst du die Nieten halten das Alles zusammen? Bei der Workx 503 wie in den Post oben sind auch Nieten vorhanden die scheinen mir mehr Show zu sein, weil dort Schrauben vorhanden sind. Na ja einen Versuch ist es wert die Nieten aufzubohren.


    Der Treiber fliegt genauso raus wie die Emitter, weil der Treiber eine sehr miese Effizienz besitzt und unter den Emittern ist kaum WLP. Damit waren die Emitter einfach auf Dauer einer thermischen Belastung ausgezetzt die nicht nur zu einer Verblauung führte sondern wie man auch sieht hat sich ein Emitter verselbstständigt.

    Da schließe ich mich an ;) Mir reißen da fast immer die Lödpads ab :cursing:

    Ja, dem kann ich nur zustimmen. Wenn man die einmal an den Lötpads hat ist man gut, aber die gehen auch leicht ab musste ich feststellen.



    Zur Workx 503 ein ganz schönes Gerät. Und die LEDs tauschen sollte gut möglich sein man sollte nur aufpassen wenn man die originale Optik verwendet das die Rebels einen anderen Abstrahlwinkel besitzen als die XP-G und damit sich auch entsprechend das Lichtbild verändert. Außerdem würde eine dickere Platte, vorausgesetzt das das mit der Optik dann noch stimmt, eine bessere Wärmeableitung von den Emittern fördern. Zudem sehe ich keine Wärmeleitpaste zwischen der Platte und dem Lampenkopf das ist natürlich richtig schlecht für den weiteren Wärmetransport. Da die XP-G außerdem eine bessere Effizienz bietet, als die Rebel wird bei gleicher Lichtleistung auch weniger Wärme entstehen und damit eventuell Spielraum für eine höhere Ansteuerung lässt.



    Ach ja ich habe noch eine Workx 500 (3x Rebel) und bekomme die nicht weiter auseinander obwohl ich es schon mit drehen (Hilfe eines Ölfilterschlüssel) probiert habe und da sich nix gerührt hat und im Tiefkühler auch und es rührt sich nix. Jemand einen Tip wie die vielleicht noch auf geht? Leider sind bei mir keine Schrauben vorhanden wie bei der Workx 503.


    Für die 1,5A wird der kleine Kühlkörper aber nicht ausreichen und wenn dann wird die Leistung nur sehr kurz angeboten und dann der Wärme zum Opfer fallen.


    500 - 900mA würde ich sagen verkraftet der bestimmt, aber mehr das bezweifel ich.


    Eine XM-L würde ich gar nicht in dieser kleinen Lampe verbauen dafür brauch es einfach ein anderes Kaliber. Und falls du die XM-L nur mit 1,5A betreiben möchtest kannst du auch zu einer XP-G greifen die nehmen sich da nicht überragend viel, wobei die XM-L natürlich leichte Vorteile besitzt.

    Was hast du denn für einen Kühlkörper in der Mini Mag drin das diese 1,5A und die daraus entstehende Wärme abtransportieren kann?


    Ich würde behaupten das die 1,5A nur sehr kurzfristig funktionieren und dann kommt es schon zur Farbveränderung durch die Wärmeentwicklung.


    Als Star kannst du dir auch 8mm runde Platinen kaufen da brauchst du wahrscheinlich nix mehr feilen und kannst auch eine XP-G bekommen.

    ich hab inzwischen Host und meine 3 XM-L's bekommen - und es ist genauso, wie du sagst. Die Materialstärke ist für eine 10W LED einfach zu gering.
    Der Schalter ist auch nur für 1,5A ausgelegt.


    Ich werd da wohl ne Warmweiße oder Neutraklweiße XP-G/XP-E einbauen, dann ist der Beam auch nicht so klein.

    Könntest du mal bei deinem DX Host nachmessen wie dick oder eher dünn die Materialstärke ist? Ich hoffe ja auf etwas Besserung.


    Eine XP-G habe ich da drin, aber noch einer der ersten im "schönen" blau weiß. Die wird mit 1,2A angetrieben und sogar dafür ist die Materialstärke noch zu dünn. Also hilft nur human ansteuern und mit 0,9A habe ich gute Erfahrungen gemacht. Jedoch über längere Zeit macht sich das auch nicht so gut, also falls du eine konstante Dauerleistung haben möchtest würde ich das noch geringer ansteuern.


    Ich weis gar nicht wie die anderen Heatsinks bei DX die P7 oder die MC-E schaffen, die verbraten auch einiges. Ich weis die werden nicht voll angesteuert, aber trotzdem 6 - 8 Watt müssen die trotzdem wegschaffen. Das kann ja nur heißen die haben eine höhere Wandstärke und eignen sich daher eher für XM-L Mods.


    Wobei mir auf anhieb auch kein DX Host einfällt der richtig vernünftig eine XM-L verkraftet und im Preis für DX Verhältnisse noch human ist.

    Genau mit dieser Kombi habe ich auch schon geliebäugelt, aber nachdem ich beim letzten Host reingefallen bin überlege ich. Mein letzter Host hatte gegenüber den anderen vorher nochmals eine geringe Materialstärke wo die Star Platine aufliegt. Ich hatte nachgemessen von ehemals 2,5mm auf jetzt knapp 1mm. Ich behaupte mal das da die XM-L unter 2,8A ganz schnell gegrillt wird oder zumindest extrem warm wird.


    Einen ordentlichen Schalter da rein zu bauen ist weniger das Problem den gibt es ja im selben Shop.


    Allgemein ist der C2 Host kein schlechter, aber die ganzen Einsparungen machen es nicht wirklich besser, so dass man sich eigentlich eine neuen Kühlkörper drehen lassen müsste mit mehr Material dann wäre das schon sehr ideal.

    Ich kann leider auch nur vermuten warum so wenig Interesse besteht, aber ich denke es liegt daran das bereits in dieser Preisregion vom Wichtel bereits ein Treiber existiert der sehr ähnliche Werte bietet.


    Außerdem ebbt bei den Enthusiasten das Interesse an den SST90 / SST50 Emittern ab. Die meisten haben bereits einen Umbau gemacht und stürzen sich nun auf die XM-L.


    Aber das sind nur die Vermutungen von mir.

    Interessanter als die Frage nachdem Preis wird sein wie die Farbwiedergabe bzw. der CRI ist. In verschiedenen Foren wurde die LED schon mal vorab getestet und kam nur auf CRI Werte von 65 was arg mau ist.


    Der Preis sollte sich denke ich mal um den Preis einer Quad Die LED liegen wenn nicht so gar darunter, schließlich sind die XP-G nun auch nicht so teuer gewesen als sie raus gekommen sind.

    Man mag es kaum glauben, aber mein Paket ist heute angekommen. Ich habe jedoch die Annahme verweigert, weil das Paket aussah wie unterm Panzer gekommen.
    Die Postfrau meinte auch zu mir ich sollte die Annahme verweigern, weil so kaputt wie das Paket aussieht geht sie davon aus das was ich bestellt habe ist ebenfalls kaputt.

    Dann isses wohl vom band gefallenund klemmt irgendwo in der Gehäuseverkleidung der Paketsortiermaschine :D In 2-3 Jahren,wenn die zwecks Wartung wieder ausnandergeschraubt wird, wirds dir zugestellt :whistling: :D

    Takato, guck mal, da ist es doch:



    :D

    Na da habe ich doch Glück wenn das Paket zum Wartungsservice dann raus geholt wird und in der Zeit die Mitarbeiter in der Paketstation belustigt :D :D :D


    Ich hoffe es wird noch so das ich über Weihnachten etwas basteln kann schließlich liegen alle Teile schon hier, nur das Lötgerät lässt auf sich warten. :(

    Häufig sind die Händler verantwortlich, weil sie die Ware nicht abschicken, da nicht auf Lager. Wird sehr gerne als Ausrede missbraucht. Probleme hatte ich bisher nur mit Hermes und GLS, die Post hat eigentlich immer einigermaßen zuverlässig gearbeitet.

    Nein nein ich habe sogar eine Trackingnummer die steht, aber leider schon seit Wochen auf dem selben Status das es eingeliefert wurde und im Paketzentrum bearbeitet wird.
    Damit ist nicht der Händler dran Schuld, schließlich kann ich es ja nachverfolgen ...

    Ich kann mich auch nur über die Post bzw. DHL aufregen. Ich warte nun schon 4 Wochen auf meine Lötstation und der Händler hat sogar auf meiner Nachfrage hin eine Ersatzlieferung vor 1 Woche los geschickt und die ist immernoch nicht da! Ich frage mich ernsthaft ob die bei der Post soviele Lötstationen brauchen :D :D :D .