Beiträge von Fiskus

    Hey ihr,


    erstmals zu meiner Person: Hab schon einige Jahre Praxis am Rücken. Kenne mich excellent bei Microcontrollern aus und Hardwaredesign ist mir auch alles andere als fremd. Weiters find ich eure Site super.
    Nun zu meinen Fragen:


    Nach sehr langem Suchen bin ich noch immer nicht an meinen Gedankenfehler gekommen:


    LED Datenblatt:2V und 20mA
    Widerstand: 1Watt
    Spannungsversorgung 12V


    [Blockierte Grafik: http://www.250kb.de/u/060429/j/9e038dff.jpg]


    Bei einer Parallelschaltung, wie sie zu sehen ist, fallen 10V auf einem Widerstand (sagen wir 1W max) ab. Nun kann ich ihn doch 100mA belasten (denn 100mA * 10V= 1 Watt). Also sollte die Schaltung funktionieren.


    [Blockierte Grafik: http://www.250kb.de/u/060429/j/8798240a.jpg]


    Bei einer Serienschaltung (siehe Bild) fallen auf jeder Diode 2V ab, mit meinem Widerstand der noch 2V frisst, müsste auch diese Schaltung funktionieren.


    [Blockierte Grafik: http://www.250kb.de/u/060429/j/cb2e3b71.jpg]
    Um nun am wenigsten Widerstände zu benötigen, habe ich mir folgendes ausgedacht: Ich verwende mal beide Arten zusammen (Serien und Parallelschaltung). Hierzu schalte ich eine Serienschaltung zu je 5 Dioden (benötigen 10V) zusammen. Der vordere Widerstand verbratet nur mehr 2V--> auf 1 Watt gerechnet, kann er jetzt noch 500mA belastet werden. Das bedeutet wiederum, das ich noch 500mA/20mA mal diese Serienschaltung von den 5 Dioden schalten kann. Also 250 mal die 5 Dioden! Hmm, irgendwas stimmt da nicht, das weiß ich. Aber leider bin ich kein LED Experte, was ich aber sicherlich mit eurer Hilfe werden will.


    Ich kam auf diese Idee, weil ich gerne eine Wand damit beleuchten will. In diesem Zusammenhang stieß ich auf sog FluxLeds (ich glaube so heißen die Dinger). Was ist das nun wieder?


    Man könnte das ja auch mit solchen LEDs machen, die auf Bändern montiert sind (ich meine jetzt NICHT Lichterketten). Aber irgendwie verstehe ich das nicht. Es steht, man kann von diesem Band Element zu 10 Stück abschneiden. Wie soll das denn gehen? Und vor allem, wie werden die angeschlossen?


    Nun noch eine Frage zum Plexiglas:
    Habt ihr eine Ahnung (natürlich habt ihr das) wie derjenige vom LEDAward2006 seinen Schrank so gemacht hat, dass das Plexiglas so schön beleuchetet wurden ist. Ist das ein durchsichtiges Plexiglas gewesen? Strahlen die Leds von vorne drauf, oder von der Seite hinen?


    Weiters: Wenn ich jetzt Spannungsversorgung 2V habe, die LED braucht auch 2V, brauche ich einen Vorwiderstand?


    Zuletzt noch: Bei sog. fading rainbow LEDs, verändern da alle gleichzeitig die Farbe oder kann man die gar nicht so herstellen, dass sie gleichzeitig die Farben wechseln?


    Ich bedanke mich mal gleich, und freue mich schon auf eure antworten.