Beiträge von leddy

    Moin,


    sorry, windows 7, home Premium.
    zu der Treibersignatur: auf Windows laufen nur Programme deren Treiber von Windows lizensiert sind, Jinx ist dies nicht. Damit es läuft muss die Treibersignatur von <windows deaktiviert werden. Es gibt wohl verschiedene Wege diese zu deaktivieren, sind mir aber zu kompliziert. Der einfachste Weg für mich ist beim Starten von Windows F8 zu drücken, um dann Windows mit deaktivierter Treibersignatur zu starten. (kann man dann auswählen) Wenn ich das nicht mache, lässt sich Jinx nicht öffnen.


    Dachte vl hängt mein speichern problem irgendwie damit zusammen, aber wenn du das selbe Problem hast, ist es wie du schon sagtest evtl wirklich ein Bug. kann das einer Reparieren ?!
    Save und Load is schon ne super Sache :D wenns Funkt ...

    Hallo zusammen,


    ich stehe weiterhin vor dem Problem meine in Jinx erstellten Szenen nicht speichern zu können.
    Bzw. die Datei wird gespeichert, angelegt und
    lässt sich auch öffnen, aber der Inhalt fehlt.
    Matrix Einstellungen, Gamma und Master werden geladen, aber alle Channels und Effekte bleiben
    leer.. :/
    hat einer das selbe problem ?! was mach ich falsch ??


    Jinx läuft bei mir unter Windows home premium, und um das Program nutzen zu können, muss ich beim windows Start die Treibersignatur deaktivieren (F8 > Treibersignatur deaktivieren)


    einer eine Idee ??

    bin nochmal einen Schritt weiter gekommen betreffen der rgbw Frage.
    bzw. auf den nächsten Stolperstein gestoßen ...
    in der _CONFIG_ für den LedPlayer sind standartmäßig 24Bit festgelegt. Über den Eintrag: "ledbits=32" ändert man diesen Wert auf 32 Bit.
    Jetzt werden die farben Korrekt wiedergegeben,
    aaaber,
    leider wird das weiß gemischt und die eigentliche weiße led die mit auf den pixeln liegt (sk6812 rgbw) bleibt aus.
    bzw. ich scheine keine Kontrolle über diese zu haben. Wenn eine Szene in "Classic RGB" wiedergegeben wird "Huscht die weiße Led mal übers Panel" "Fügt" sich aber in den Verlauf nicht ein, sondern wird einfach nur einmal kurz angesprochen und geht dann wieder aus. "Blinkt" also einmal durch den Verlauf, wärend alle anderen Farbe schön "ineinander überfaden".
    Wenn eine Szene in "Black/white" wiedergegeben wird, werden alle Led´s weiß, aber über die normale rgb mischung.
    Auch bei Pastellfarben kann ich die eigentliche weiße Led nicht ansprechen.

    ja mit Diamex habe ich auch schon gesprochen...
    zu 4 meinten die daß das Gerät in der Lage ist rgbw abzuspielen, damit das funktioniert braucht der Player aber wohl eine bestimmte Programmierung/Signal, welches wieder Sache der Programmierer wäre, Diamex stell also nur die Hardware... so in etwa hat man mir das erklärt.
    Ganz verstehen tue ich es nicht, weil der Player ja als rgbw kompatibel verkauft wird, Theoretisch kann er es auch, tut es aber halt nicht...


    ja und zu 3: müssen die wohl selber nochmal Rücksprache halten und wollen mich dann informieren. Vorsorglich habe ich die Frage aber auch hier mal formuliert ..

    Hallo zusammen..!


    ..ich verfolge nun schon einige Zeit diese Forum und vorallem diesen Thread. Das hat mir als Led Einsteiger schon SEHR weitergeholfen. Ist doch alles recht kompliziert wenn man nicht aus diesem Bereich / oder allg. "Elektronik" kommt. Dennoch konnte ich meine Wünsche mit VIEL Recherche bisher ganz gut umsetzen. Hierfür arbeite ich mit den ws2812 /sk6812 LED´s, dem LEDPlayer s2 von Diamex, und Jinx! 2.4
    das ganze auf einem windows Rechner mit win7 home Premium.


    ein paar Fragen bleiben an dieser Stelle aber noch offen, und zwar folgende:


    (1) leider funktioniert bei mir die save/load Funktion in Jinx!2.4 für erstellte Szenen nicht, bzw. die Datei wird gespeichert, angelegt und lässt sich auch öffnen, aber der Inhalt fehlt. Matrix Einstellungen, Gamma und Master werden geladen, aber alle Channels und effekte bleiben leer.


    (2) Die erstellten Szenen sollen später von der SD Karte direkt im LedPlayer abgespielt werden.
    Diese erstelle ich folgendermaßen: in Jinx!: setup > output device > redirect output to file.
    ich starte die Aufnahme dann über > Start output, und beende diese mit > end output.
    Die Dateiendung .out der erstellten Datei, benenne ich um in .tp2
    So erkennt der Player die Datei und spielt diese auch in einer Endlosschleife ab.
    Leider bekomme ich keinen "sauberen Übergang" vom "ende" der Aufnahme zum erneuten "Start" der Aufnahme hin. Dort "zuckt" die Animation immer. Ich möchte also eine Szene erstellen, beispielsweise 10 min. und diese soll dann in der Endlosschleife ohne erkennbaren "Übergang" abgespielt werden.
    Habe es bisher versucht über "chases" wo man ja einen loop einstellen kann, allerdings schaffe ich keine Syncrone Aufnahme mit meiner "start output / end output Methode"


    (3) in der _CONFIG_ Datei auf der Sd Karte kann man ja über
    [PLAYER]
    autostart=1
    file_01=outdev.tp2,25,0,0,100
    auch noch ein paar Dinge modifizieren. Klappt auch, außer die Helligkeit. wenn ich die voreingestellten 100% reduziere auf zb. 20, Leuchten die Leds trotzdem bei 100%
    Steuer das bisher einfach über die eigentliche Aufnahme, bei welcher der im "Master" eingestellte Helligkeitswert ja mit aufgezeichnet wird. Wäre aber trotzdem schön eine erstellte Szene auch nachträglich noch über die _CONFIG_ in ihrer Helligkeit modifizieren zu können. Mein Wunsch wäre es eine einmal erstellte Szene der Reihe nach in der _CONFIG_ ausgeben zu lassen, jeweils aber mit verschiedenen Hellbezugswerten (80, 60, 40, 20). So könnte man den LEDPlayer durch "durchschalten der einzelnen Programme" als "Dimmer" verwenden.


    (4) gibt es eine Möglichkeit auch RGBW anzusteuern ? diese werden Standardmäßig ja nur mit 3 Channels von jinx/LedPlayer angesprochen, und die Farbausgabe stimmt demnach nicht. Gibt es einen code für die _CONFIG_ in welcher ich den LedPlayer kompatibel zu den RGBW´s machen kann ? oder wie stellt man das an, oder geht das bisher noch nicht ?


    mit Ardunio / Programieren etc. kenne ich mich überhaupt nicht aus, deswegen wären für mich nur Lösungen (wenn es diese denn gibt) hilfreich, welche sich mit den von mir beschriebenen "tools" umsetzen ließen.


    Vieleicht hat ja jemand hier Lösungsvorschläge, oder eine Erklärung.
    Das wäre super..! :)