Beiträge von bower1988

    Hallo,


    ich verzweifle irgendwie gerade. Ich wollte mit LT-SPICE ein einfaches Netzteil simulieren und mittels Shunt eine einstellbare Strombegrenzung realisieren. Hierzu wollte ich ein Differenzverstärker (U2) nehmen und den Strom durch R9 messen. Blos macht das Teil leider überhaupt nicht was es soll und ich finde einfach nicht raus warum. Vllt kann mal einer von euch drüber schauen und mir sagen wo der Hund begraben liegt. Es reicht erstmal wenn am Ausgang von U2 die Spannungsdifferenz I+ zu I- rauskommt...


    Hier mal das File:
    http://www.share-online.biz/dl/0JZX51IN7B



    (Es fehlt hier ne Möglichkeit Dateien anzuhängen...)

    [quote='L4M4',


    Link? :D[/quote]


    Gibts leider nicht mehr :(


    [quote='Larkin',


    Die genannten Samsung passen also vom Layout her genau auf die China Alu-Platinen ? Gut zu wissen.[/quote]


    Jap zumindest war das bei meinen letzten Streifen der Fall. Hatte mir bei meiner letzten Bestellung bei Ivan je 100 3000K und 4500K Samsung's mitbestellt und die da drauf gelötet. Geht mit einem kleinen Gasbrenner wunderbar! :)

    Ich habe mir letztens so ein billigst Array mit 48 5630 bestellt. Die machen ein echt brauchbares Licht :)


    Zur Not werden die LEDs einfach abgelötet und es kommen Samsungs drauf. Hab hier nochh 100 LM561A 3000k und 100 4500K rumliegen. :)

    Sorry für OT:


    Zitat

    Ich hab in meinem Bad (~7-8m²) eine von diesen hängen:


    aliexpress.com/item/Retail-Sam…V-220V-9W/1910701656.html


    50W :-O ist die nicht kurz vorm verglühen? Aber interessant finde ich das Teil...kann man auseinander Bauen und die einzelnen Platinen gescheit verbauen. Ich hab ein 24W Panel von xskled im Bad ist auch gut hell blos am Spiegel könnte es mehr sein :D

    Zitat

    Ich glaube nicht, daß du es dann noch so hell haben willst.


    Naja da er das ja bei Tageslicht nutzen will sehe ich das nicht so kritisch. Also ich kann bei Tageslicht ohne Probleme in eine (unfokussierte) XM-L auf 3A scahuen die sich in zwei Metern Abstand befindet.

    Zitat

    4,8W werden wohl eher ~400 Lumen produzieren.


    Trotzdem genug fürs Bad


    Also ich hab in meinem 6m^2 Bad über 2000 Lumen und von mir aus könnte es mehr sein :D Hat den tollen Effekt, dass man morgens gleich wach ist :D

    Ich bräuchte mal den Rat eines ITlers.


    Ich hab ein Problem mit meinem Schläppi. Weches Plugin ist denn für die Ecodierung von Videos von Vimeo, oder Google Maps allgemein oder der Alchemie Zufällig Visualisierung beim Mediaplayer verantwortlich? Jedes mal Stürzt da das entsprechende Programm ab und ich hab keine blassen dunst warum :(


    Es kommt immer "X reagiert nicht mehr" mit X=Mozilla Firefox, Windows Mediaplayer oder Internet Explorer.
    Youtube und so gehen. Ich habe Flash und Java mal neu installiert aber es hilft nichts.


    jemand ne Idee?

    Die einzelnen Arme sind wohl alle parallel geschaltet. Du kannst dir einfach noch ein zweites 12V Netzteil holen und ein paar Arme auf das zweite Netzteil hängen. Du benötigst dann halt allerdings einen zweiten Lichtschalter um die Netzteile getrennt von einander zu schalten.


    Alternative:
    Hinter das Netzteil einen Multizone LED Controller hängen. Dann kannst du auch separat Dimmen.
    http://www.ebay.de/itm/RF-Touc…4ulen&hash=item4875954290


    Ich hoffe mal das war das, was du wissen willst.


    Wenn du einfach nur dunkler machen willst wäre aber ein einfacher Dimmer die günstigste Lösung.
    http://www.ebay.de/itm/RF-Wire…3%B6r&hash=item486cbf0f54

    Da sid ja 5630er LEDs verbaut oder? Das sind in der Regel 0,5W LED (es gibt wenige Ausnahmen mit 0.2W). Sprich dann wären theoretisch 180W für deinen Stripe möglich.


    Du kannst ja mal den Strom durch einen Strang ausrechnen. Spannungsabfall über dem Vorwiederstand messen und durch den Widerstandswert der auf dem Widerstand steht teilen (470 =47*10^0 Ohm = 47 Ohm). Das maximale was der Stripe ziehen kann ist dann eben der errechnete Wert mit 100 Multipliziert.

    1. Spannung der Netzteile messen.
    - Wenn aus dem Billigen nur 11,5V rauskommt und aus dem Teuren 12,1V dann ist das schon eine Erklärung dafür warum du so unterschiedliche Werte misst.


    2. An beiden Enden einspeisen. Der Spannungsabfall auf den Leitungen (die haben ja schließlich auch einen Widerstand) bewirkt sonst, dass die Spannung abnimmt, je weiter du dich von der Einspeisestelle entfernst.


    3. Evtl Temperaturabhängigkeit der LEDs. Wenn du deine 5m abrollst bleiben die LEDs kühler als wenn du sie aufgerollt betreibst, dass kann (aufgrund des negativen Temperaturkoeffizienten) auch nochmal ein paar mA ausmachen.

    <blockquote>
    <p>Ist das Buck/Boost?<br />
    &nbsp;</p>
    </blockquote>


    <p>Das w&uuml;rde mich auch mal interessieren. Wenn ja w&auml;re das ja fast das was ich suche (bis auf die Strombegrenzung).</p>


    <blockquote>
    <p>Kann man bei sowas die verwendeten Potis eigentlich durch &quot;normale&quot; ersetzen?<br />
    Man hat dann eine nicht ganz so feine verstellung, aber es geht deutlich schneller...</p>
    </blockquote>


    <p>Warum sollte das nicht gehen und warum sollte man mit normalen nicht so fein einstellen k&ouml;nnen ? Nimmst du halt mehrgang Potis. :)</p>


    <blockquote>
    <p><br />
    K&ouml;nnte aber noch was vergleichbares mit PWM-Eingang gebrauchen</p>
    </blockquote>


    <p>&Ouml;hm PWM + Tiefpass (Mittelwertbildung) + je nach dem Spannungsteiler oder OPV (Verst&auml;rkung) statt den Potis? Sollte eiegntlich funktionieren oder? Du hast dann zwar immer ein kleinen Zusatzripple auf der Ausgangsspannung aber dass kann man evtl so dimensionieren, dass es nicht so wild ist. Wenn du ein RC mit gro&szlig;er Zeitkonstante hast gibts einen kleinen Ripple aber es dauert lange bis die volle Ausgangsspannung bereit steht bei kleiner Zeitkonstante gehts schneller aber mit gr&ouml;&szlig;erem Ripple.</p>


    <p>&nbsp;</p>


    <p>&nbsp;</p>