Beiträge von Special_D

    Einzelabnahme kann gemacht werden, wenn kein Teilgutachten aber eine ABE besteht.


    Ein Umbau der Rücklichter fällt nicht unter Einzelabnahme, da keine ABE des Teils mehr besteht.


    Egal was wer auch immer bei der Abnahme sagt, du hast keinen Versicherungsschutz!


    Bei einem Unfall zahlst du u.U. aus privater Tasche auch wenn der Gegener Schuld ist.
    Bei Personenschaden gehts dann richtig zu Sache!!!


    Nur mal angenommen, dir fährt einer ungebremst hinten drauf, dein/e Insasse/n verletzen sich. Der Unfallgegner behauptet, er sei durch deine Lichter geblendet worden oder er habe sie nicht gesehen, ein Gutachter stellt fest, dass deine Rücklichter keine ABE haben (da Selbstbastelei), nun hast du ein großes Problem!


    Fazit: Selbstgebautes LED-Bremslicht mit Einzelabnahme -> NEIN!!!


    Für die inhaltliche Richtigkeit wird keine Gewähr / Haftung übernommen

    Zitat von "Stromer"

    Ich mache eine Ausbildung als Elektromonteur und bin im 3 Ausbildungsjahr.


    Und? Da solltest du dir mal selber Gedanken machen können was du bauen willst!


    Was habt ihr im Unterricht schon behandelt?

    Zitat von "salocin_13"

    Du bist gut. Bitte helft mir zu schreiben und dann faul auf ne Antwort zu warten ist nicht der sinn des Forums.


    Du solltest dir zuerst gedanken darüber machen, was du überhaupt bauen willst. Leds sind vielfältig! Damit kann man fast alles machen.
    Erst wenn du weißt, was du willst können wir dir helfen.


    Des juckt den netmal!
    Krass!



    Hast du dir Gedanken gemacht, was du machen willst?
    Ihr müsst das sicherlich im Unttericht schon behandelt haben, somit solltest du auch eine Vorstellung haben was du machen willst.


    Bei der Technik und konkreten Fragen wird man dir hier sicherlich helfen...


    P.S.: "Bitte helft mir", Nächstes mal vielleicht ein etwas durchdachteren Titel wie "Hilfe für LED Schulprojekt"

    Falsche Entladung und schlechte Ladung = 10% der Ladezyklen.


    Liegt sicherlich am nicht vorhandenen Akkumanagement!


    Die lange Ladezeit führe ich auf den höheren Innenwid. hin.


    Die Angabe ist wie der Spritverbrauch bei Autos, ein Laborwert, der sicherlich mit Ladung und Entladung bei 1C gemessen wurde.
    Zudem ist die Frage, wie die 1000 Zyklen gezählt werden, ab wann ist er schlecht? Bei der Hälfte der Kapazität oder beim drittel? Alles undefiniert...

    Zitat von "Da Original Fighter"

    Den Treiber dürft ihr übrigens niemals ohne LED anschalten. Dann geht er nämlich kaputt. Ist mir neulich passiert und ich musste den austauschen.


    Oh, das wäre auch eine Erklärung für das Rauchzeichen meines Treibers. ](*,) #-o Konnte es mir garnicht erklären...
    Zum Glück kenn ich mein Glück und kauf immer auf Vorrat!

    Ich nehme Antwort B: Man sieht bei Ra = 0 garnix.
    Meine Begründung: Ein Ra von NULL kann sich nur dann ergeben, wenn die Wellenlänge ausserhalb des sichtbaren Bereiches (Vis) ist.


    Bei Ra = 1 müsste man dann SW oder Grautöne wahrnehmen können. Vergleiche das mit dem Nachtsehen.


    Das ist aber nur meine Vermutung und daher keine Definitive Antwort.

    Jo, hab den Strom der in den Treiber rein fließt gemessen. Ich habe leider diesen tollen Schraubring nicht und mir ist daher unbekannt wie ich das Modul richtig entferne.


    Wenn du auch messen willst, musst du darauf achten,insofern du es noch nicht weißt, dass du sehr Niederohmig an den Treiber kontaktierst und auch direkt am Übergang zum Treiber mit einem Kondensator nochmal glättest. Die Leistung bei ~100kHZ- 200kHz ist nicht gerade Schwingungsarm.
    Spannung dann auch unbedingt am C messen, sonst gibts Fehler. Am besten wäre natürlich die Kupferfläche mit extra Messnadeln für die Spannungsmessung zu kontaktieren.

    Zitat von "Fightclub"

    @topic: Sicherlich eine recht nette Idee, aber wenn man sich mal genauer anschaut was für ein Aufwand und Energieverschwendung getrieben wird, nur um eine so geringe Leistung aufzunehmen finde ich das etwas sinnlos. Und an den Gesetzen der Physik wird man auch leider nicht weiterentwickeln können. :-k
    Zudem braucht man immernoch eine Erdung, was das ganze in meinen Augen auch wieder einschränkt. Alles in allem eine lustige Spielerei, aber mehr auch nicht.


    Hat hier wirklich jemand in Erwägug gezogen, das Effektiv zu Verwenden???


    Ich finde das sehr Interessant!

    Mich würde mal ein Bild von der kompletten Lichterkette inkl. LEDs interessieren.


    Das mit der Netzspannung stimmt, allerdings ist es völlig egal, wie rum du den in die Steckdose steckst, Die Spannungsumme addiert sich halt einmal von einem Ende zum anderen oder andersrum.
    Hier nochamls der Hinweis:
    An der gesamten Schaltung herrscht lebensgefährliche Spannung/ Strom! Arbeiten und Änderungen jeglicher Art dürfen nur von authorisiertem Fachpersonal durchgeführt werden!


    Dadurch, dass du die Lichterkette verändert hast, hast du keinerlei Haftung vom Hersteller mehr. Brennt die Bude ab, zahlt niemand dafür, ist quasi wie zündeln im Bett.


    Ich würde dem Tipp von Andy_KEH nachgehen und hier im Shop etwas mit Kleinspannung besorgen.

    für mich hört sich der Preis von 10€ pro m² bei den specs für unrealistisch an.
    Das wären dann 810€ für das ganze Stockwerk. Bissle wenig für LED mit EIB.
    Schon alleine EIB mit mit konventioneller Beleuchtung schafft den Preis nicht.


    Der Preis ist sicherlich wunschdenken und muss verdoppelt werden, eine vernünftige "normale" Lampe kostet schon 100€ aufwärts.


    Ich bin auch der Meinung dass er sich von einem Lichtaustatter einen Rat holen soll.
    Wird sich hier keiner finden, der das alles in Erfahrung bringen wird.