Beiträge von Mr_Miata

    diesesGuten Tag,

    Ein Bekannte ist an mich herangetreten und bat mich mir seinen festen Wohnwagen mal anzusehen. Er hätte gern in 2 Bereichen mehr Licht. Da er das gute Stück grad erst übernommen hat und nun alles einmal neu macht, soll natürlich auch die Beleuchtung auf einen Aktuellen Stand gebracht werden.
    Da dort ja bekanntlih recht wenig Platz ist, ging die Überlegung in Richtung Indirekterbeleuchtung per LED Stripes.

    Es sollen 4 Stellen geschaltet werden, Längen dabei 2x 2m sowie 2x 1,5m.

    Angedacht hatte ich dazu diesen Streifen hier: Klick mich
    Davon würde ich 2 Rollen bestellen und aus dem Rest eine Pendelleuchte für das Vorzelt bauen.
    Hat jemand vielleicht noch eine Alternative zu dem Streifen, die sich im Preislich ähnlichen Rahmen bewegt und iwas davon besser kann?

    Den Streifen würde ich natürlich Dimmbar auslegen. Lieber helles dunkler machen, als feststellen, dass es zu dunkel ist.
    Als Dimmer hatt ich jetzt mal 2 Varianten angedacht: Variante 1 oder Variante 2 jeweils sekundärseitig nach dem Netzteil.
    Auch hier die Frage, gibt es Einwände? Besseres oder anderes ist gern gesehen!

    Netzteile hatte ich jetzt erstmal für den Streifen bei voller Leistung augelegt mit etwa 30% Reserve.

    Für die kürzeren Strecken diese: Entweder dieses oder jenes
    Für die längeren Strecken diese: Entweder Modell 1 oder Modell 2


    Bei den Netzteilen bin ich mir ehrlich gesagt nicht ganz sicher. MW ist ja nun schon ein bekannter Hersteller und liefert gute Qualität.
    Jedoch wären die anderen Praktischer zum anschließen da keine fixen am Netzteil.
    Auch hier gilt, alternative Lösungen sind gern gesehen.

    Nun wäre da noch die Frage der Kühlung. Wie viel sollte ich da vorsehen?
    Ich hatte nun erstmal an Aluminium Flachmaterial gedacht. 20mmx2mm oder 30mmx2mm.

    Sowas hier Klick

    Meint ihr es reicht? Es ist kein 24/7 Dauerbetrieb angedacht. Jedoch soll es anständig sein aber auch möglichst unsichtbar.
    Verbaut wird das ganze unter "Oberschränken" und teils hinter Gardinen- Schienen.



    Dann wäre da nun noch die Pendelleuchte fürs Vorzelt.
    Der Restliche Streifen soll für eine Pendelleuchte im Vorzelt verwendet werden, im Bereich der Küche.
    Es gibt ja recht massive Led-Profile mit Profilierung auf der Rückseite zum Aufhängen.

    Ich habe sowas zumindest schon mal gesehen, jedoh finde ich es aktuell nicht wieder.
    Hat da jemand vielleicht einen Vorschlag?


    Sollte ich etwas massiv verdusselt haben in meinen Überlegungen, bitte korrgiert mich.

    Ziel des ganzen ist es eine möglichst günstige Individuelle Lösung zu schaffen.


    Grüße Tobias






    Led-Röhren kenne ich hinlänglich von der Arbeit. Nur möchte ich eben momentan keine Röhren verwenden.
    Einen alten 30A Halogen Trafo hab ich noch rum stehen somit wäre die Stromversorgung gesichert.


    Wenn ich die Stripes für Rund 6€ a 5m bekommen kann, bin ich lichttechnisch schon gut aufgestellt denke ich.


    Es soll halt ein Low Budget Projekt werden.

    Danke für die Teilweise wirklich nützlichen Tipps. Ich habe gestern mit meinem Bekannten gesprochen. Er wird nun versuchen die Lampen zu reklamieren.
    Eine "Bastellösung" bzw. Öffnen der Lampen ist nicht unbedingt Sinnvoll bei dem Preis der Lampen. So oder So fliegen die Teile nun raus.



    Danke nochmals


    Grüße

    In einem Industriegebiet.
    Aber keine Schwerindustrie, er sagte er habe super Hause auch mit den ein oder anderen Spots das Problem. Nun kenne ich die Spots nicht. Denke aber die Qualität wird ähnlich sein.


    Ledsfetz :


    Das habe ich wohl etwas unglücklich beschrieben. Wir haben auch andere Lampen an der Stelle geprüft. Die flackerten nicht.
    Es sind nur diese Leuchten.


    Und ich habe bereits alles andere was mir eingefallen ist Überprüft.


    Ich bin gelernter und ausübender Elektriker.


    Dass es am Energieversorger liegen könnte/wird ist mir klar.


    Keine Ahnung zum Verkäufer. Hab mir seine Seite nicht angeschaut. Sollte nur ein Beispiel für die Lampen und deren Qualität sein.


    Hab das Problem auch schon mit meinen Kollegen besprochen, doch kein er weiß so wirklich Rat.


    Würde wohl ein Kondensator an der Klemmstelle der Lampe funktionieren?
    Also quasi direkt in die 230V Einspeisung?

    Guten Morgen,


    Bei einem Bekannten hängen in einer Halle 4x 200W LED- Hallenleuchten. Im eingeschalteten Zustand flackern selbige immer mal wieder.


    Es handelt sich um Lampen dieser Art hier: http://www.ebay.de/itm/LED-Hal…m:mhHiNWiFuTe7MuflCtNrZbw


    Es wurde schon einiges kontrolliert... In der Verteilung alle Schrauben nachgezogen, umklemmen auf einen anderen Stromkreis, anderen Lampen. Immer flackern diese Leuchten. Alle 4 Synchron.


    In anderen Teilen des Gebäudes hängen auch andere Led Leuchten. Deckenlampen, Led Panels, Hallenleuchten, Aussenstrahler. Keine davon flackert.



    Ich tippe aktuell auf Netzschwankungen/ Frequenzschwankungen.


    Kann man Abhilfe schaffen? Lampen zurückgeben ist leider nicht mehr möglich...
    Bestünde eventuell die Möglichkeit mithilfe eines kleinen Kondensators zu glätten?



    Wäre dankbar für eure Hilfe.


    Grüße

    Die messtechnische Helligkeit wird sich durch eine Änderung der Lichtfarbe nicht wirklich ändern!
    Da ändert sich eher die gefühlte Helligkeit.


    Dessen bin ich mir durchaus bewusst.


    Für die also etwa 4,5m lange Werkbank sollte die Beleuchtung also reichen
    Für das was ich mir unter einer Schrauberhalle vorstelle wären mir 4x1x58W deutlich zu wenig.
    Aber wahrscheinlich habe ich eine andere Vorstellung von der Hallengröße


    Naja nun beinhaltet der Teil der Halle etwas mehr. Vermutlich bist du etwas voreingenommen bezüglich der Größe...
    Der Hallenteil um den es akutell geht ist 6,30mx 11,50.
    Dann gibt es noch einen Teil von 6,30x 14m der dient aber nur zum abstellen der Fahrzeuge. Da dort nicht beheizt wird.
    Ebenso umfasst die Halle noch die Angrenzende Küche und ein WC mit Dusche.


    Wenn dem so ist sind das aber gaaaanz alte Schätzchen! Ich hätte jetzt mit 70-80W für die konventionellen gerechnet und mit EVG sollte dann noch darunter liegen!


    Naja so alt nicht. Bei den auf Arbeit gemessenen handelte es sich um ca. 3 Jahre alte Leuchten von Schuch.


    Mehr als RA 80 hast du bei 865 Röhren auch nicht


    Das War mir bislang noch nicht bewusst. Danke gut zu wissen!


    Röhren mit 6500K montiern und sich fragen ob 6000K ne nervige Lichtfarbe ist


    Doch schon so viel ja?! Ich wäre von 5500k ausgegangen. Und viele Stripes werden ja auch mit 6-7000k angegeben. Hatte Sorge, dass es dann zu bläulich wirkt/wird.


    Vorteil, du brauchst nicht wirklich viel umbauen, hast gerichtetes Licht an der Werkbank und der Stromverbrauch liegt dann eher bei 20-35W je nach Röhre.


    Ja ist mir bewusst, praktizieren wir derzeit auf Arbeit. Wir stellen teils Auf Osram Substitube Advanced Ultra Output um. Jedoch ist mir der Preis der Röhren doch etwas hoch.



    Dennoch wüsste ich gern ob es rein von der Lichtausbeute und der abzuführenden Wärme funktionieren könnte/würde.


    Grüße Tobias

    Hi, jetzt in der Winterzeit hat mich mal wieder das Bastelfieber gepackt.
    Ich bin des öfteren mit 2 Kumpels in einer Halle am Schrauben. Eigentlich fehlt es uns dort an nichts. Licht,Heizung,Platz ... alles reichlich vorhanden.
    Nun ist da aber das Problem mit der Beleuchtung. Beim Schrauben braucht man nun mal Licht... Bisher sind die guten alten 1x58W Leuchtstofflampen an der Decke.


    Vor einiger Zeit habe ich bereits alles auf Lichtfarbe 865 umgestellt um, wenn schon so viel Energie verballert wird wenigstens Helligkeit bei rum kommt.


    In der Haupthalle sind über der Langen Werkbank 3stk 1x58w und in der Halle verteilt 4stk 1x58w. Schaltbar ist das Ganze getrennt einmal Werkbank, einmal Raum.


    Nun habe ich (meines Zeichens gelernter Elektriker) mal gemessen eine konventionelle 58 L-Lampe nimmt insgesamt ca 110W auf.
    Die Lampen über der Werkbank sind bereits mit EVG ausgestattet und haben daher ca 70-80W gesamt Aufnahme.


    Wenn dann mal alles an ist, sind das mindestens 650w Verbrauch.


    SO lange Rede kurzer Sinn :whistling:


    Nun habe ich mir überlegt, wie man so günstig und einfach wie möglich einen Umbau der Beleuchtung vornehmen könnte.
    Die Farbwiedergabe sollte auch nicht so extrem leiden, daher wären RA 80 denk ich mal nicht verkehrt oder?


    Meine Bisherige Vorstellung, Led Stripes (5630 o.ä.) auf ein Aluprofil unter die Decke dübeln und darauf die Streifen montieren.


    Bisher dachte ich so an 15-20M Stripes.


    Am liebsten so 4000k, da ich sorge habe 6000k könnten auf dauer nervig sein vom Licht.


    Meint ihr, das könnte was werden?


    Habt ihr bessere Ideen oder Vorschläge?


    Die Stripes wollte ich über Ebay oder Aliexpress beziehen.
    Hier ist Manchmal von IVAN die rede?! Ich gehe mal davon aus, dass damit Aliexpress gemeint ist?!
    Nur wie finde ich dort gute Qualität?



    Über eure Hilfe wäre ich echt dankbar.


    Grüße Tobias

    Die Strahler benötige ich wie bereits erwähnt bei der Aufbereitung der Fahrzeuge. Der Hohe CRI ist für mich einfach nur deshalb entstanden, weil ich mir gesagt habe "wenn ich jetzt eh umbaue".
    Warm Weiß deshalb, weil man manche Defekte im Lack besser mit warmen Licht erkennt. Andere wiederum mit kälterem Licht.


    Bisher wurden die Strahler über einen Led Treiber versorgt. Einspeisung 220/230V... Dimmbar brauch es nicht sein, Ein/Aus reicht vollkommen.


    Ich nutze die Strahler nícht ständig, wenn überhaupt einmal im Monat, eher seltener. Daher sollte der Preis schon im Vordergrund stehen.


    Tja elektrische Sicherheit xD... Ich hab in jedem Strahler vor Gebrauch erstmal die Erdung überprüft und nachträglich anständig ans Gehäuse angeschlossen.

    Hallo,


    Ich benötige etwas Hilfe.


    Und zwar habe ich vor solche Led Strahler
    https://www.google.de/search?q…JPSYdM:&spf=1502803444260
    auf andere Leds umzurüsten.


    Ich habe mehrere solcher Strahler zur gelegentlichen Fahrzeug- Aufbereitung, jedoch ist ein 50 Watt Strahler letztens komplett ausgefallen.
    Ein 30 Watt Stahler hat sich von 3 Reihen im eigentlichen COB selbst auf eine Reihe reduziert.


    Ich hatte mir hier im Ebucht Shop: http://stores.ebay.de/electroniccomponents/ schon das ein oder andere angeschaut.


    Die Gehäuse der Strahler wollte ich behalten. Die Reflektoren würde ich bei Bedarf einfach auf ein rundes Loch ändern.


    Rausgesucht habe ich mir diese LEDs:


    http://www.ebay.de/itm/SHARP-H…39852?hash=item54268407ec


    http://www.ebay.de/itm/Cree-Po…89189?hash=item489611b905


    http://www.ebay.de/itm/Hochlei…28907?hash=item489502b8eb


    Da ich mit der Lichtfarbe des einen funktionierenden Strahlers nicht ganz zufrieden bin, werde ich den gleich mit ersetzen.
    Bis auf das eine Modul hab ich alle mit recht hohem CRI gefunden. Lieb wäre mir auch eins gewesen um 5-6000k aber das gab es in dem Shop leider nicht.
    Zudem habe ich versucht möglichst geringe Spannunen zu wählen, aufgrund der Sicherheit im Fehlerfall.


    Kenn vielleicht jemand gute und günstige Alternativen zu den LED's?


    Kann mir jemand sagen was ich benötige um die LEDs zu beschalten?



    Grüße Tobias

    So, LEDs sind gekommen.
    Toller Shop :D


    Wie schon gesagt sind es die Osram Duris auf Square Platine geworden.
    2stk. 4000K
    2stk. 2700K


    Ja ich konnte mich nicht entscheiden und gebrauchen kann man die bestimmt mal... :whistling:


    Mit der Helligkeit bin ich voll und ganz zufrieden. Werde aber mal rein aus Interesse die Platinen mit den Samsung Chips bestellen, um zu gucken wie viel heller Die denn sind.
    Rein aus Interesse natürlich :D


    Die Chips hab ich mit ein wenig Wärmeleitpaste versehen vor dem Montieren, kann ja nicht schaden :)
    Die Niete musste ich leider ausbohren, konnte sie aber durch Schrauben ersetzen.


    Bei dem Umbau ist mir doch aufgefall, dass ich mir schon immer mal eine Dremel kaufen wollte :love:


    Aber nun gut...
    Danke euch nochmals für die nette Hilfe und die Vorschläge.


    Grüße

    Hallo,
    Der Plan war den alten Chip zu entfernen.
    An seiner stelle würde ich dann den neuen Chip mir dem Wärmeleitklebebpad befestigen. Bei Bedarf kommen aussen auf das Gehäuse dann noch 2 schmale Kühlkörper.
    Innen hab ich ja nicht den Platz dafür.


    Ja das Gehäuse ist komplett aus Metall, richtig vermutet.


    Denke es sollte einigermaßen klappen.


    Und beim Suchen so viele schöne Dinge im Shop gefunden... Hach da fallen mir gleich weitere Projekte ein :-)