Beiträge von trolly

    Hallo,
    ich habe eine Frage zu RGBW Ansteuerung. (20m gesamt, max. 23W /m).
    Zur Lösung würde ich eine möglichst fertige Lösung bevorzugen.
    Für das Projekt verlege ich 2 Stränge à 10m welche ich jeweils zweimal speisen würde.
    Die zwei Stränge würde ich gerne unabhängig steuern können.
    Zudem möchte ich alle Kanäle (R , G , B , W) extra steuern können.
    Weiterhin soll es zeitgesteuert ablaufen.


    Hier ein Beispiel:
    - Um 7.00 Uhr geht bspw. Strang A an. Das rote Licht wird langsam hochgedimmt ( z.B. über 15 Minuten)
    - Um 7.15 folgt Strang B.
    - Nach 10 Minuten wird jeweils etwas grün und blau beigemischt
    - Anschließend werden die weißen LED langsam angeschaltet.
    - grün und blau wird zurückgefahren.


    Sprich wie eine Art Sonnenaufgang.


    Ich bitte um "leicht" umzusetzende Lösungsvorschläge ;)


    Vielen Dank für Eure Hilfe

    @Stachel
    An deiner Stelle würde ich alles <192 kb/s bzw <=v2 aussortieren. Bis dahin kann man die Kompression nämlich wirklich hören.
    Beim Encoder am besten die Version nachsehen. Nicht nur den Namen. Da gibts u.U. auch große Fortschritte.
    Je nachdem dann lieber neu holen anstatt in schlechter Qualität die Musik vorliegen zu haben.

    Hallo
    vielen Dank @Superluminal @L4M4 für eure Tips.
    Leider habe ich die LED schon :O
    Jetzt brauche ich also eine entsprechende Platine. Wie kann ich mir die am besten konstruieren / bestellen?


    Bzgl. des Thermalpads: Die XHP70 hat in der Mitte ein Thermalpad. Wie verlöte ich dieses am besten. Kann ich das direkt zum Kühlkörper führen?


    Grüße
    trolly

    Ich habe mal so eine automatische Station gesehen. Fürs Brennen. Würde sicher auch lesend funktionieren.
    Das war damals preistechnisch aber einfach nicht interessant.


    @Stachel
    Suche mal bei Ebay nach
    "CD Kopierstation" oder "CD Kopier station"


    vll speziell das auch:
    182422907326


    ich weiß jedoch nicht wie das die Daten ablegt. Also ob es eine ISO erstellt oder Dateien einzeln ausliest oder ob es wählbar ist.


    Aber check mal Folgendes bei den MP3:
    - Welche Bitrate
    - Welcher Encoder


    Grüße

    verstehe meine Vorredner nicht ganz. Es ist ja bereits digital. D.h. EAC mit Fehlerkorrektur und Co ist ja nicht nötig bzw unnötig da MP3.
    Du musst dich natürlich Fragen inwieweit die MP3s den heutigen Qualitätsansprüchen genügen und ob es sich aus diesem Sinne lohnt diese zu kopieren. Das es aber bereits komprimiertes Material ist würde ich es einfach ganz normal rüberkopieren.
    Weiß jedoch nicht wo du mit deiner Frage hin möchtest. Das nervigste wird ja sein die CDs ständig zu wechseln. Was meinst du mit PC die ganze Nacht laufen lassen? was soll der währenddessen machen?

    Hallo,
    ich bin bekanntlich ein Anfänger und komme gerade nicht weiter:
    Wie kann man die XHP70 LED von Cree am besten verlöten? Diese hat an der Unterseite 4 Lötpads wovon ich 2 Brücken könnte.
    Wie bekommt man das mit "Hausmitteln" auf eine Platine?
    bzw. Wenn ich mal für Testzwecke kabel anbringen möchte: Wie hält das Lötzinn auf den Pads? Bekomme keine wirklich haltbare Verbindung hin.


    Danke

    @Superluminal
    vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
    Irgendwie hatte ich die CXB nicht auf dem Schirm. Werde mir diese nochmal anschauen wie auch die Liteons.
    Mir ging es darum einen Deckenfluter zu bauen und dazu suche ich ein kräftiges Modul.
    Deshalb erschienen mir diese Arrays die richtige Wahl zu sein.

    Hallo,
    ich hatte überlegt mir mit einer CXA3590 einen Deckenfluter fürs Büro zu bauen :D
    Eine Frage:
    - Was ist das passende Netzteil?
    Ich habe das Meanwell HLG 150H-42 oder das HBG 150 ins Auge gefasst.


    Nun sind mir aber 2 Dinge nicht klar:
    a) Wie bringe ich es auf die richtige Spannung?
    b) Geht das auch bei der B Version der Netzteile?
    c) Auf Seite 3 der Netzteil PDF sind die zwei Driver Methods unterschieden. Wonach entscheidet es sich in welchem ich mich befinde?
    d) Gibt es noch andere passende Netzteile?


    Danke für Eure Hilfe :)

    Vielen Dank für Eure sehr ausführlichen Antworten und die hilfreichen Tips! Dies hat mir sehr geholfen.
    Wollte mich eigentlich schon viel früher bei Euch melden aber habe es einfach nicht geschafft.
    Ich werde mal genau schauen ob ich Infos über die Materialien bekomme. :)

    Hallo,
    ich habe eine Frage zu Aluminiumprofilen.
    Dort ist immer das Trägheits- und Widerstandsmoment angegeben.
    Allerdings weiß ich nicht - trotz Wikipedia - wie ich damit meine Frage beantworte.
    Unten ein Bild vom Profil. Die technischen Daten sind :

    Code
    1. Technische Daten
    2. Werkstoff: Al, natur eloxiert
    3. Trägheitsmoment I x: 9,00 cm4
    4. Trägheitsmoment I y: 9,00 cm4
    5. Widerstandsmoment W x: 4,50 cm3
    6. Widerstandsmoment W y: 4,50 cm3
    7. Gewicht : 1,74 kg / m


    Nun meine Frage:
    Angenommen ich habe 1m von diesem Profil. Es ist an den Enden fest.
    Wieviel Belastung hält es in der Mitte aus bevor es sich deutlich verbiegt / irreperabel verbiegt.
    Kann ich das nur simulieren?


    Vielen Dank für Eure Hilfe
    trolly


    [Blockierte Grafik: http://i.ebayimg.com/t/ALU-Profil-Aluprofil-40x40-Nut-8-Profile-Aluminium-AlClipTec-/00/s/NDYzWDUwMA==/z/wTEAAOSw7aBVDBIb/%24_12.JPG]