Beiträge von wellenlänge

    Hallo Superluminal,

    vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Die Stromversorgung macht mir keine Sorgen, ich habe ein 120A-Netzteil mit Softstart und für kleinere Projekte auch noch ein 40A-Netzteil, das sollte ausreichend sein.

    Was die LED-Streifen betrifft, da hatte ich mir extra die Bilder im Angebot angeschaut und dort gekauft, wo eine volle Bestückung mit Cs auf den Bildern

    zu sehen war, als die dann kamen, sah das wieder anders aus, leider, irgendwie hatte ich das Gefühl es ist wohl besser wenn die Cs alle drauf sind.

    Der Händler hat mir zwar Ersatz geschickt aber die waren wieder genau so.

    Jetzt weiß ich wenigstens dank dir, was das Fehlen der Cs für Auswirkung haben kann, das wär dann geklärt.

    Das mit den Elkos in der Stromversorgung ist ein guter Tipp, ich habe mir auch schon Kabel mit einen großen Querschnitt besorgt.

    Den Link mit den Klebeband habe ich mir auch schon angeschaut, sieht vielversprechend aus.

    Der Kleber auf der Rückseite der LED-Streifen wird durch das Aufrollen des Streifens manchmal teilweise freigelegt, also der Abdeckstreifen des Klebers hebt sich ab und der Kleber ist dann der Luft ausgesetz, da könnten da diese Stellen nicht richtig haften.

    Wie ich schon weiter oben geschrieben hatte, habe ich hier im Forum wo es um jinx ging gelesen, das jinx manchmal bei einer bestimmten Anzahl von

    LEDs, einige nicht ansteuert. Wie ich auch weiter oben schon geschrieben habe ging es dann aber problemlos mit glediator.

    Da ich aber jinx benutzen möchte, wär es wichtig zu wissen, welche Anzahl und in welcher Kombination (Horizontal / Vertikal) es funktioniert und in welcher Kombination eben nicht.

    Wenn man die LED-Streifen ein Mal abgeschnitten hat und es nicht richtig funktioniert ist das dann nicht gut.


    wellenlänge




    Schüler





    Beiträge
    80



















    Hallo Superluminal,

    Hallo Superluminal,

    erst mal vielen Dank für die Antwort.

    Das waren wohl zu viele Fragen auf ein Mal?

    Ich habe mich schon etwas damit beschäftig (zweidimensionale Matrix), Beiträge gelesen und auch Youtubevideos geschaut, jetzt bitte nicht fragen welche und wo, das habe ich mir nicht aufgeschrieben.

    Bei der Anordnung der LED-Streifen ist mir auch noch nicht ganz klar, was sich da am besten bewehrt hat (vertikal /horizontal), z.Bsp. der optische Eindruck wenn es nicht ganz dunkel ist.

    Das mit dem Eingang und Ausgang in Schlangenlinie ist auch klar.

    Für unterschiedliche Anordnungen der LED-Streifen hat jinxt bestimmte Einstellungen, da habe ich schon was gesehen.


    Gruß wellenlänge

    Hallo Alle zusammen,


    huch, ich habe immer auf mein Handy geschaut ob jemand geantwortet hat, leider hatte ich da keine Benachrichtigung, deshalb meine verspätete Reaktion, sorry und vielen Dank für die Antworten.

    Ich möchte aus WS2812b Stripes eine LED-Matrix bauen und ich habe dazu einige Fragen, soviel das ich nicht alle gleichzeitig stellen möchte, manchmal ergeben sich ja auch noch aus den Antworten neue Fragen.


    Los gehts:

    1. Ich habe 5m Led-Stripes gekauft (60/m), die sind aber nicht mit allen Cs bestückt, nur ab und zu einer, jedenfalls nicht jeden halben Meter.

    Kann ich die trotzdem verwenden?

    2. Beim Nachmessen habe ich festgestellt, das die Stripes 5,5M lang sind, ich habe mich gewundert, das der letzte halbe Meter nicht mit Jinx angesteuert

    wurde (Diamex"M". Daraufhin habe ich 330 LEDs eingestell, da ging es auch nicht, bei Glediator ging der letzte halbe Meter plötzlich. Dann hatte ich hier

    im Forum gelesen, das Jinx manchmal bestimmte Anzahlen der LEDs nicht ansteuert, jetzt steh ich ganz schön auf den Schlauch und weiß nicht ob ich die

    vorgesehenen LEDs in der Matrix so verwenden kann.

    Ich dachte so 42x22, kann aber auch etwas abweichen.

    Hat da jemand Erfahrungen mit der Anzahl bei LED-Kombinationen bei der Matrix oder Vorschläge?

    3. Ich möchte die Streifen auf eine kupferkaschierte Platte kleben, ich befürchte aber, das der Kleber am Stripe nicht lange hält,

    Gibt es da Kleber der gut hält und den Stripe nicht von hinten kaputt macht?Würde der Kleber auch halten, wenn ich die Platte vorher mit Sprühlack

    schwarz spritze?

    4. Ich möchte das schöne programm jinx benutzen, bei manchen Einstellungen z.Bsp. left Shape, right Shape wird die Anzeige in Jinx dunkel, soll das so

    sein?

    5. Was ist der Vorteil mit voll bestückten Stripes mit Cs?

    Bessere Farbübergänge?


    Jetzt hör ich erst mal auf und hoffe auf die Leute mit den vielen Erfahrungen hier im Forum, ich bin für jede Antwort dankbahr.

    Jeder Fehler kostet auch Geld und Arbeit, na gut Hobby ist keine Arbeit.


    Gruß wellenlänge

    Hallo,

    ich habe mehrere Fragen zu einer LED-Matrix bauen.

    Kann ich hier zu diesen Projekt mehrere Fragen gleichzeitig stellen oder muß ich jedes Mal ein neues Thema erstellen.

    Ich würde mich freuen, wenn ich hier Antworten aus den umfangreichen Erfahrungen des Forums bekommen könnte.

    Gruß wellenlänge

    Hallo LED-Freunde,
    habe ich hier was falsch gemacht, bzw. eine falsche Frage gestellt oder seid ihr im Urlaub:?:
    Es wär nicht schlecht, wenn mir wenigstens mal einer sagen würde ob ich meine Frage anders formulieren soll oder was los ist, gelesen haben das ja schon einige.
    Aus anderen Beiträgen ist mir bekannt, das es hier Leute gibt, die im programmieren mit Bascom schon bedeutend weiter sind als ich, es wär doch schade, wenn der Cube jetzt rumliegen würde.
    Ich habe auch schon stundenlang wo anders gelesen, leider komm ich trotzdem noch nicht klar.
    Also nichts für ungut und bitte nicht falsch verstehen aber wenn man solange keine Antwort bekommt macht man sich eben Gedanken.
    Vielen Dank für Antworten. MfG

    Hallo guten Morgen, naja ist bald Mittag,
    ich versuche schon seit einigen Tagen das hier im Forum bekannte / veröffentlichte 3x3x3 Cubeprogramm "cube-3x3x3-forum.bas" an meinen 5x5x5 Cube mit Duo-LEDs anzupassen, leider nur mit mäßigen Erfolg, ich kenne mich da wirklich noch nicht so gut aus.
    Ich trau mich schon fast nicht zu fragen ob das so funktionieren kann :?: und ob jemand so nett ist u. helfen kann.
    MfG


    Hier ist das Programm:
    $regfile = "m16def.dat"
    $hwstack = 100
    $swstack = 100
    $framesize = 100
    $crystal = 16000000 ' Achtung: Taktfrequenz per Fusebits auf 8 MHz einstellen!
    '-------------------------------------------------------------------------------------------------
    ' Ports auf Ausgang setzen
    '-------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ddra = &B11111111
    Ddrb = &B11111111
    Ddrc = &B11111111
    '-------------------------------------------------------------------------------------------------
    ' Variablen deklarieren
    '-------------------------------------------------------------------------------------------------
    Dim Bild As Word ' Aktuelle Bildnummer
    Dim Maxbild As Word ' Nummer des letzten Bildes (=Zahl der Bilder in der Animation)
    Dim Ebene As Byte ' Ebenen-Zähler
    Dim Latch As Word
    Dim Dauer As Byte ' Anzeigedauer des Bildes
    Dim Temp As Word ' für Berechnungen
    Dim Offset As Word ' Position der zu holenden Daten
    '-------------------------------------------------------------------------------------------------
    ' Hauptprogramm
    '-------------------------------------------------------------------------------------------------
    Do


    Maxbild = Lookup(0 , Muster) ' Anzahl der gespeicherten Bilder holen
    Maxbild = Maxbild - 1 ' 1 abziehen, da von 0 ab gezŠhlt wird


    For Bild = 0 To Maxbild ' Bilder durchzählen


    For Dauer = 0 To 10 ' Dauer des Bildes, pro Durchlauf


    For Latch = 0 To 7


    For Ebene = 0 To 4 ' 5 Ebenen durchmultiplexen


    Offset = Bild * 25 ' Offset Berechnen, 20 Byte pro Bild
    Temp = Ebene * 4 ' Byte pro Ebene
    Latch = Latch * 7
    Offset = Offset + Temp
    Offset = Offset + 2 ' 1. Eintrag überspringen (Zahl der Bilder)


    Portb = Lookup(offset , Muster)
    Offset = Offset + 1
    Porta = Lookup(offset , Muster) ' 1. Byte-Muster ausgeben
    Offset = Offset + 1
    Portc = Lookup(offset , Muster) ' 2. Byte-Muster ausgeben


    Waitms 5 ' diese Ebene für 15 ms anzeigen


    Next Ebene


    Next Latch


    Next Dauer


    Next Bild


    Loop ' Programm von vorne beginnen


    End
    '-------------------------------------------------------------------------------------------------
    Muster:
    '-------------------------------------------------------------------------------------------------


    $include "muster-111.txt" ' Datei mit Mustern einbinden

    Hallo Pesi und LED-Freunde,
    ja ich bin seit langer Zeit wieder mal da.
    Der 5x5x5 LED-Duo-Cube ist seit ca. 2 Wochen fertig verdrahtet. Die LEDs scheinen alle zu leuchten, nur das Ansteuern einzelner LEDs funktioniert noch nicht.
    Leider wird das auch nicht gleich was werden, da ich zur Zeit sehr stark erkältet bin und auch noch Kopfschmerzen habe.
    Beim Verdrahten der LEDs hätte ich im Nachhinein die Wannenstecker auch in Reihe anbringen sollen, jetzt müssen so 2 Leitungen verdreht werden, was sich bei geringen Platzverhältnissen schwierig gestaltet.
    Hier sind noch Bilder vom Cube und dem Netzteil.


    [Blockierte Grafik: http://www.picpaste.de/extpics/5x5x5-Cube-test-RPTxzsBd.JPG]
    [Blockierte Grafik: http://www.picpaste.de/extpics/5x5x5-Cube-verdrahtet-Qr60b1sS.JPG]
    [Blockierte Grafik: http://www.picpaste.de/extpics/Netzteil-5x5x5-Cube-yT3urXdA.JPG]
    MfG

    Hallo,
    ich möcht mich wiedermal melden und euch den letzten Stand mitteilen.
    Leider bin ich aus Zeitgründen und wegen Frostschädenbeseitigung noch nicht so richtig weitergekommen.
    Ja das kann sich alles noch eine Weile hinziehen, auf jeden Fall mach ich weiter, wenn es die Zeit zuläßt.
    MfG

    hallo benkly,
    vielen Dank für Deine Antwort. :)

    Zitat

    Wieviel ist für Dich preiswert?


    Ja also das Angebot bei ebay ist für 100St. 5mm RGB-LEDs 25€.
    Ich möchte momentan auch keine LEDs, die sich auf kleinen PL befinden. Ja und wie schon gesagt sind SMDs als einzelne vorerst zu klein für mich.
    Vielen Dank. MfG

    Hallo turi,
    vielen Dank für den super Vergleich. :)
    Momentan stelle ich aber keinen sehr großen Ansprüche an die RGB-LEDs, für Experimente reichen mir preiswerte Typen.
    Vielen Dank MfG

    Hallo benkly,
    vielen Dank für deine Erläuterungen. :)

    Zitat

    Pro Farb-Chip 20mA also pro LED 60mA

    Ja, das stimmt, man benötigt bei mehreren LEDs eine Menge Strom.

    Zitat

    und es dann mit mehreren RGB LEDs heller haben willst

    Ja, sind denn einzelne RGB-LEDs so dunkel? Die ich weiter oben angegeben habe haben doch 10000mcd, das ist ja ganz schön hell oder?
    Für den Anfang möchte ich eben sehr preiswerte LEDs haben, da macht es nichts, wenn mal eine kaput geht.
    Sehe ich das richtig, das du selbst RGB-LEDs verkaufst?
    Ich würde dann gern auch noch andere Meinungen hören.
    Vielen Dank MfG

    Hallo,
    vielen Dank an alle, die mir so schnell geantwortet haben. :)
    Tja, eigentlich habe ich mit RGB-LEDs noch keinerlei Erfahrungen, keine Ahnung warum eine gem. Kathode oder Anode schlecht ist, ich dachte nur wegen der Vorwiderstände an den Anoden. Ich will die RGBs auch nicht in Reihe schalten, sondern für Farbeffekte auf eine Platine löten und das ich welche da hab, falls ich welche benötige.
    Die Anforderungen sind, das sie preiswert sind, hell sind und einen Abstrahlwinkel von ca. 45° haben sollten z.Bsp. die "RGB Ultra LED LEDs RGB 5mm 4Pin 10000mcd klag g- +R" (bei ebay), SMDs scheinen mir wegen der Verarbeitung nicht geeignet.
    Auf was kommt es denn allgemein bei den RGBs an?
    Vielen Dank an Alle. MfG

    Hallo LED-Freunde,
    ich wünsche allen ein gesundes neues Jahr. :)
    Ich möchte mir einige RGB-LEDs mit gem. Kathode bei ebay kaufen, welche könnt Ihr mir empfehlen und was ist dabei zu beachten?
    Vielen Dank für die Antworten.

    Hallo Pesi,
    vielen Dank für deine Antwort. :)
    Übrigens die Leiterplatte muß erst noch getestet werden, der ATmega wird aber von Bascom schon erkannt.
    Bitte nicht den Schaltplan von den vorangegangenen Seiten verwenden, falls jemand das vorhat, da ich den noch leicht verändert habe und durch "Rückgängig machen"
    2 Fehler drin sind!

    Zitat

    Deklaration...?

    Damit meine ich z.Bsp. DIM X AS Byte

    Zitat

    Also ich hatte ne Ausbildung als Schriftsetzer, da kam sowas nicht vor... :D

    Ja, das spricht doch für dich. :thumbsup:
    Natürlich glaube ich nicht das außer mir hier nur Fachleute sich aufhalten, das ist doch abwegig, das du sowas von mir denkst. ?(
    Weiter vorne hatte ich doch geschrieben, das ich mir auch alles angelesen habe, nur sind da jetzt über 20 Jahre inzwischen vergangen, also bitte, ich lese doch auch, nur ich kann jetzt nicht alles von heute auf morgen aufholen. Trotzdem bleibe ich dabei, das es schön wär, wenn man mal jemand direkt fragen kann, wenn man es nicht richtig verstanden hat.
    Noch einen guten Rutsch ins neue Jahr. MfG

    Hallo Pesi und LED-Freunde,

    Zitat

    Ja, ich mache bis jetzt nur Assembler

    Was heißt hier "nur", das ist doch die Königsdisziplin, da kann man ja die Hardware direkt ansprechen. Ich habe bisher jeden bewundert, der das kann.

    Zitat

    Wenn Du das nicht weißt, dann hast Du auch keine Chance, ne fertige Routine umzubauen

    Ja ich weiß, wie man Ports / Pins ein und ausschaltet, wie man Pausen einfügt und wie der Latch funktioniert, nur mit der Deklaration und den Multiplexen weiß ich noch nicht so gut bescheid.

    Zitat

    Das machen manche hier ja so, so "Copy&Paste-Programmierung", von hier & da und dort Schnipsel zusammenklauben

    Es wär doch mal schön gewesen, eine solche Datei zu sehen, man könnte sich da einige Anregungen holen. Ihr habt da bestimmt viel in der Ausbildung gehabt, ich kann da nicht mal schnell den Lehrer fragen, aber ich will nicht lamentieren.

    Zitat

    Ich würde das dann echt so machen, dass an einer WSL nur LEDs einer Farbe angeschlossen werden.

    Ja das werde ich so machen, bzW. muß das ja auch schon mit den Vorwiderständen berücksichtigt werden.
    MfG
    Die LP ist jetzt fertig gelötet, hier sind die Bilder dazu.
    [Blockierte Grafik: http://www.picpaste.de/extpics/LP_1-vlSuU695.JPG]
    [Blockierte Grafik: http://www.picpaste.de/extpics/LP_2-OS3IqeUw.JPG]
    [Blockierte Grafik: http://www.picpaste.de/extpics/LP_3-609mludJ.JPG]

    Hallo Pesi,
    wieder vielen Dank für deine Antwort. :)
    Oh, da scheint doch etwas mißverständlich zu sein, ich wollte dir keinesfalls zu nahe treten.

    Zitat

    du schreibst
    weil ich nicht am PC programmieren kann, es also keinen Editor dafür gibt.

    Ich habe auch keinen Editor gemeint. Schreibst du prinzipiell keine Programme für µCs in "C" oder "Bascom" :?:
    Du meinst das Tutorial des 3x3x3-Cube, das habe ich schon gelesen, danke.

    Zitat

    Nur damit wir uns da nicht falsch verstehen: Ich gebe Dir gerne Tipps/Hilfe für Dein Projekt, aber ich habe hier nie irgendwo gesagt, dass ich da irgendwelche SW für Dich schreibe 8|

    Stimmt, das hast du nicht.
    Ich habe aber auch von Anfang an geschrieben, das ich in Bascom ein Anfänger bin, also viel Hilfe benötige. Ich hatte zu dieser Zeit gehofft, das ich irgendwo ein Beispielprogramm (mit Latches) finde und es dann evtl. anpassen kann.
    Natürlich muß ich auch was dazu lesen, sofern ich was finde und auch experimentieren.
    Falls ich dich verärgert habe, das war keinesfalls meine Absicht, das kannst du mir glauben.
    Das mit der LP hat doch bisher sehr gut funktioniert, ich meine deine Tipps, das mit dem programmieren mit Bascom muß dann auch irgendwie gehen, sonst wär ja der ganze Aufwand für die Katz..
    Vielen Dank MfG

    Hallo Pesi,
    vielen Dank für deine Antwort. :)

    Zitat

    Wie meinst Du das mit "Byteweise"...? - Ein Byte entspricht einer LED....?

    Entspricht nicht eine Duo-LED 2Bit, also für jede Farbe 1Bit? :?:
    Ich dachte nur, da an jeder WSL 16Bit =2Byte rauskommen, das ich immer 8 LEDs mit zwei Farben oder 16 LEDs mit einer Farbe zusammenfassen kann.


    Zitat

    Du könntest das also z.B. so aufbauen (das Datenformat im Speicher):
    0b11111111, also ein Byte für 4 LEDs, 2 Bit für die 2 Farben...

    Genau, so oder mit nur einer Farbe habe ich mir das gedacht.

    Zitat

    schau' Dir doch mal den Cube aus dem Tutorial an, wie das da gemacht ist - die SW liest einfach Bytes aus dem Speicher, und gibt die der Reihe nach aus - das wäre hier die einfachste Variante...

    Wo befindet sich denn das Tutorial? :?:

    Zitat

    am Besten ne Zeichnung machen, welche LED durch welches Bit gesteuert wird, hilft dann beim Erstellen der Bilder....

    Eine Zeichnung werde ich machen, kann aber noch eine Weile dauern, ich bleibe auf jeden Fall dran.


    Zitat

    . das ist so&so die mühsamste Tätigkeit bei dem Ganzen, deswegen liegt mein 5er-RGB-Cube auch auf Eis, weil ich nicht am PC programmieren kann, es also keinen Editor dafür gibt.

    Wie soll ich das verstehen, ist es dir zu mühsam am PC zu Programmieren oder müßte ich da jemand anderes wegen des Programms fragen?
    Vielen Dank MfG

    Hallo Pesi,
    vielen Dank für deine Antwort, leider hatte ich bis jetzt keine Zeit dir zu antworten. :)
    Der viele Schnee und die Kälte haben, wie bei allen anderen auch Tribut gezollt, das Projekt mußte da leider warten, ich bin da noch nicht weiter. Das heißt, ich habe doch etwas gebastelt, nähmlich eine Lötdampfabsaugung. Da ich zur Zeit in einen kleinen Zimmer löte mußte ich da was unternehmen, da ich beim Löten Kopfschmerzen bekommen habe, mal sehen ob es funktioniert.
    Mit dem Zeitaufwand habe ich gemeint, das ich auch mal mit dem Projekt irgendwann fertig werden möchte, das alles zieht sich schon sehr lange hin. Gut das ich das vorher nicht geahnt habe. Wie schon weiter vorne gesagt muß ich demnächst alles zusammenlöten, das könnte noch eine Weile dauern. Ich könnte auch verstehen, wenn es dir auch langsam zuviel wird, sag einfach deine Meinung dazu, denn bei der Software werde ich ziehmlich viel / oft Hilfe benötigen, da ich auch nach langer Suche kein Beispielprogramm gefunden habe.
    Beim Anschließen der Duo-LEDs habe ich gemeint, weil es ja kein 8x8x8-Cube ist geht es ja mit 8Bit nicht auf (z.B. pro Reihe), da muß ich mir noch Gedanken drüber machen. Die Bilder sollen möglichst Byteweise programmierbar sein und es soll auch möglichst so einfach, wie möglich zu programmieren sein.
    Bis bald MfG