Beiträge von wastl46

    Hallo ich suche einen leiterplattenhersteller aus österreich,schweiz oder deutschland. (wenn möglich)
    Die meisten dürften die 7x xml u2 platine kennen von led tech. Genau soetwas suche ich.
    Kennt ihr vielleicht ein unternehmen das dies verwirklichen kann?

    Hallo bin auf der suche nach einer Optik für Cree-XML LED´s..
    Platine ist mit 7 XML bestückt nur leider nicht in den maßen wie sie bei led-tech verwendet werden..


    Habt ihr Vorschläge wie ich das Problem lösen könnte?
    Wieviel kostet es wenn man sich eine Anpassen lässt und wo kann man das machen?

    Ja tut mir leid die Einheit ist natürlich W/m*K... :thumbsup:


    Naja leider ist die Tube etwas zu klein. Pro Verguss rechne ich mit rund 40ml. Soll keine einmalige Sache sein sonder öfter vorkommen.
    Naja dass die 1 W/m*K nicht das Gelbe vom Ei sind weis ich, aber besser wie ohne ist jedenfalls.


    Kennt hier jemand Thermacore?
    http://www.thermacore.com/products/kcore.aspx


    Sollen mir Hilfe von Graphit unglaubliche Wärmeleitwerte von bis zu 1000 W/m*K erreichen. Leider hab ich keine Ahnung wie man irgendwie zu den Produkten kommen könnte :/

    Danke für die vielen Antworten mal..


    Ja der Nachteil ist dass das Epoxid im Gegensatz zu Silikon sehr hart wird.
    Wärmeleitfähigkeit von rund 1 W/km ist im vergleich zu den 0,029 von Luft e sehr gut ;)
    Ja ich muss noch nach ein paar Vergleichswerten anderer Suchen. Habe ein gutes von Raytech gefunden. Leider sind keine Wärmeleitwerte angegeben.
    Werd mal ein Mail an das Unternehmen schicken vielleicht kann das mir wer beantworten.


    http://www.raytech.it/tedesco/…ponente%20isolierende.pdf


    http://www.raytech.it/tedesco/home-magic-gel.php

    Genau. Leider sollten sie über IP66 sein.
    Weiter bin ich mir über die Verkabelung noch unklar. Aufgrund der Belastungen bei einer Stirnlampe fürs biken kletter ect. sind wohl Silikonkabel m besten geeignet.
    denk mal zwischen 0,5-1mm^2 bei 5A. Stromdichte 5-10A/mm^2
    Leider will ich keine einzelnen Liezen sehen deshalb werd ich diese wohl mit einem Nylongewebeschlach schützen.
    Das dürfte wohl biegefähiger sein wie 2polige kabel mit irgendeiner Kunststoffummantelung. Ausserdem sind diese auch nicht wirklich leicht zu finden. 2polig ummantelt.

    Ja 7mm sind nicht wenig. Aber man müsste sie mal bestellen um zu sehn ob sie nur 7mm breit sind aber vielleicht dann nicht so hoch. ausserdem wird man mit 2 Einzellitzen auch auf rund 5-7mm kommen.
    Ich möchte nur dass die zwei Einzellitzen schon ummantelt sind.

    Ich suche für meine Stirnlampe ein: 2Poliges Kabel, 2,5mm^2 sollten für rund 3-4A reichen. Weiters sollte es elastisch und trotzdem etwas aushalten.


    Vielleicht habt ihr ja Tipps für mich am besten währ es wenn sie bei farnell oder rs components zu bestellen währen..
    Irgendwie find ich dort aber nichts was passen würde :/


    Oder währ es doch besser zwei einzelne Adern zu verwenden und ein kabelschlauch drüber zu tun gibts ja auch besonders widerstandsfähige ?

    :/ naja dass ist ne menge Geld, für das ich dann grad mal Stecker zusammenbauen kann :/
    Brauch ich da für jeden Stecker eigene Crimpzangen? Oder gibts da nicht ein Modell um rund 50€?


    Alles drüber ist doch wirklich übertrieben meines Erachtens?

    ich habe sie bei Farnell über die HerstellerNR. raus gesucht. Da es die leider noch nicht so lange gibt bekommt man sie schwer.
    Das Steckerpaar kostet bei 10 Stück rund 5€.
    Also mit Kontakten und dem Gehäuse. (MALE und FEMALE)


    Vor allem gefällt mir dass sie sehr klein sind: 2polige Stecker rund 8mm breit und 7 hoch. und rund 20mm lang. und trotz der abmesungen hohe Leistungen übertragen und dabei sogar noch IP67 sind.


    Was kostet so ne Crimpzange ? brauch ich für die eine spezielle?

    Problem ist nur dass ich die Lampe am Lenker des Rads befestigt habe und die starken Erschütterungen ausgesetzt ist. Da kann leicht vorkommen dass die sich mal selbst ausschaltet :/
    Und für die Bedienung währ mir lieber mit einfachem berühren des Gehäuses zu dimmen und nicht dagegen zu schnippen. Sonst eigentlich eine gue Idee:) DANKE


    Aber normal müsste das mit den Kapzitiven Sensoren auch funktionieren.
    Man bildet mit dem Finger und der Sensorplatte einen Kondensator zur Erde. Aber funktioniert dass dann auch wenn es ein Tragbares Gerät ist dass mit Akku läuft?

    Ja das gefällt mir da ich sowieso vor hatte einen AtTyni zu verbauen und ich da höchstens einen Pin brauche gleich wie wenn ich nen Taster verwende.
    Aber wie funktioniert das denn? Welches Signal erhält man bei der Schaltung? und was ist mit den 700 im Quellcode gemeint?


    Quellcode


    $regfile = "ATtiny13.DAT"
    $hwstack = 32
    $swstack = 10
    $framesize = 40


    Config Pinb.0 = Output
    Config Pinb.1 = Output
    Config Pinb.2 = Input


    Dim A As Word


    Config Adc = Single , Prescaler = Auto


    Start Adc
    Enable Timer0
    Enable Interrupts


    Do


    A = Getadc(1)


    If A > 700 Then
    Portb.0 = 1
    Portb.1 = 0
    Waitms 50
    Else
    Portb.0 = 0
    Portb.1 = 1
    Waitms 50
    End If


    Loop


    End

    Es geht um eine Strinlampe ich möchte sie so dicht es geht machen.
    Hab bereits sehr schlange IP67 Stecker gefunden und möchte Löcher durch die irgendwie Wasser kriechen könnte vermeiden.
    Das gesamte Gehäuse soll innen mit einer dichtmasse vergossen werden.
    Mein Ziel währe gewesen dass ich bei der Rückwand die aus Alu ist innen den Sensor klebe und der dann aussen durch meinen Finger ein Signal gibt.
    Das Signal sollt vielleicht nicht nur einen Impuls geben. Weil ich mit einen uC Dimmen will und dort sollte der uC dann erkennen ob man den Finger länger oder nur kurz rauf hält.


    In diesem Video funktioniert das recht gut durch verschiedene Materialien. Nur ist es eben auch problematisch wenn es regnet und hinten ein wasserfilm oben ist der dann den Sensor auch ansprechen lässt.


    http://www.youtube.com/watch?v=QhnLMvj3mVE


    10€ sind dann doch viel für eine kleine Zusatzfunktion die man will :/

    Ich bin auf der suche nach einem einfachen, billigen und kleinen Sensor der es ermöglicht meine Beleuchtung zu dimmen.


    Es wird ein kleiner uC verbaut sein der das Signal des Sensor auswertet und verarbeitet.
    Ich bin mir ncht sicher welchen ich verwenden soll? Kapazitiver, Magnetischer, Induktiver Näherungssensor?
    Gibt es gewisse Vorteile?


    Er soll in einem Aluminiumgehäuse verbaut sein und durch eine rund 1-2mm dicke Alu Wand funktionieren. Weiters sollte er auch nicht ansprechen wenn es hinter der Wand etwas feucht wird...