Beiträge von gfp

    Ja, der LED-Spot sieht gut aus, da brauche ich aber für jeden einen eigenen Dimmer, welchen würdest du denn empfehlen ?
    Das mit dem dimmen wollte ich einfach mal ausprobieren, vielleicht ist es ja eine Schnapsidee und nicht praktikabel. Hab mir jetzt trotzdem die AceBeam EC65 mit 93+ CRI von Traumflieger bestellt für Beleuchtung im Wald beim Pilze fotografieren (der nächste Sommer kommt bestimmt;))

    Bei diesen Chinazeugs (emisar) bin ich etwas skeptisch, der Preis (30€) wäre ja o.k., aber die verwenden ungeschützte Accus und den Aufwand mit dem Zoll brauch ich auch nicht unbedingt.


    LED Cluster klingt interessant, damit habe ich mich noch nicht beschäftigt.

    So wie ich das sehe, kann man die zwar in Stufen die Helligkeit runterschalten, das ist für mich aber kein dimmen. Ich lass mich aber gerne eines besseren belehren.
    Statt dimmen verändere ich jetzt den Abstand Lichtquelle - Objekt, ist zwar umständlich, geht aber auch.
    Superluminal : Leider reichen meine Kenntnisse nicht, um diese Modifikation zu realisieren.

    Flächige Ausleuchtung hab ich ja schon von oben als Grundbeleuchtung. LED-Stripes scheiden also aus. Ringleuchte auch. Ich will seitliche Punktbeleuchtung, die ich variabel verstellen und auch dimmen kann. Wahrscheinlich werde ich doch kleine LED-Taschenlampen nehmen, Traumflieger hat da einige im Shop. Kann man halt leider nicht dimmen.
    Jedenfalls danke für die Vorschläge.

    Sowohl als auch. Für unterwegs wäre eine fertige Lösung optimal, stationär würde sich die 6W Sunlike COB anbieten. Leider gibt es die mit 4000k nicht im Shop, nur die 2700 und die 5000. Für ein Lichtzelt könnte man sie aber mischen, je zwei müßten reichen. Wie groß müßte der KK dimensioniert sein und welche KSQ wäre da geeignet ? Wenn möglich, wäre dimmen auch gut, habe im Datenblatt darüber aber nichts gefunden.

    Ich hatte die Maße der KK im 1. Thread angegeben(210x120x60), ja, Prügel stimmt :D . Aber die KSQ sind mit 360 mm Länge ja auch nicht gerade klein. Eigentlich wollte ich ja jede Lampe getrennt aufbauen, aber so konnte ich die langen Dinger auch ganz gut unterbringen. Die Reflektoren sind ganz normale Lampenschirme, 30cm Durchmesser, gabs letzte Woche bei Aktion für 11,99 im Angebot. Mußte nur das Loch in der Mitte etwas vergrößern und 2 Befestigungslöcher und das seitliche Loch für die Kabel bohren. Ich ärgere mich, daß ich nicht mehr davon gekauft habe, aber irgendwann gibts die ja wieder.


    Garfi : Die Befestigung habe ich mit 4 x 1,5mm verstellbaren Stahlseilen im Gartenhaus heute Nachmittag montiert, das ganze wiegt etwa 5 kg.

    Ich wollte eigentlich im 1. thread bleiben, bin aber offensichtlich zu blöd, weitere Bilder dort hochzuladen - habe den Reiter "Dateianhänge" vergeblich gesucht, na dann halt so.


    Nachdem heute endlich die Halter gekommen und die COBs jetzt eingebaut sind, habe ich sie erst mal 1 1/2 Stunden brennen lassen, um die Wärmeentwicklung an den Kühlkörpern zu testen. Fazit: Gerade mal leicht handwarm - die schon vorab montierten- aber noch nicht angeschlossenen - Lüfter werde ich vermutlich wieder demontieren. Aber erst teste ich noch mal 12 Stunden am Stück, ev. werden die KK ja noch mit der Zeit wärmer. Das wärmste sind bis jetzt die KSQs.
    Hier noch ein paar Bilder.

    Die KK sind aus meiner Bastelkiste, ich weiss nicht mehr wo die mal eingebaut waren, die Maße sind 210 x 120 x 60 mm, an der Basis sind sie 6 mm stark. Sollten sie zu warm werden, kommt noch ein Lüfter dran. Notfalls könnte man auch noch einen massiven Aluklotz an die Basis schrauben, zwischen den beiden Lampenschirmen ist ja noch Platz.
    Ich hab mir soeben die Toshiba angeschaut, haben 1,2A und müßten auch gehen.

    Hallo Moe,


    das Netzteil kann man mit Brücken auf 1550, 1400 und 1200mA einstellen. Ich bleib mal in der Mitte und betreibe es mit 1400mA, das gibt etwa 50 Watt, auf max. 80 ist das Netzteil ausgelegt. D.h. pro Kühlkörper 50 Watt. Zum ausprobieren hab ich mal je eine Leaf und eine Bloom bestellt. Testen konnte ich ja noch nicht, weil ich noch auf die Halter warte. Ja, ich kühle passiv, notfalls kann ich immer noch nen Lüfter dranhängen, da ich die Lampen in meinem Gewächshaus benutze, stört mich der nicht weiter. Den Abstand wüsste ich selbst gerne, bin ja noch Anfänger, wie ich oben schrieb. Vielleicht kann ja jemand aus dem Forum einen Tip dazu geben.
    Der Stecker ist nur provisorisch, der Anschluß wird fest verdrahtet , ev. bau ich mir noch zwei Schalter ein. das ganze hängt dann verstellbar an 4 Stahlseilen.

    Hallo Foristen,


    nachdem ich schon einige Zeit hier mitlese,wollte ich mich auch mal am Bau einer Pflanzenlampe versuchen. Ich möchte u.a. Tomaten und Salat ziehen. Ich bin auf dem LED-Gebiet noch Anfänger. Vermutlich gibt es einiges auszusetzen, aber darum habe ich mich hier auch angemeldet, um noch was zu lernen. Da ich noch auf die Platinenhalter warte, zeige ich mal wie weit ich bis jetzt gekommen bin. Sekundärverkabelung fehlt noch. Außerdem werde ich primärseitig noch einen Spritzschutz anbringen. Sachliche Kritik und Anregungen nehme ich gerne entgegen.


    Franz