Beiträge von IloveButts

    Bei den Onlinehändlern...


    Die allermeisten Fluter bei eBay, im Baumarkt, ... sind nur bei sehr wenigen Betriebsstunden kein Verbrechen an der Umwelt und dem eigenen Geldbeutel. Bei einigen Modellen liegt die Effizienz im besten Fall bei der eines Halogenstrahlers. Im Winter sind die toll in geschloßenen, ansonsten ungeheizten Räumen, aber zum halbwegs effizienten Beleuchten nicht empfehlenswert.

    Es gibt sogar von einem bekannten Supermarkt eine 20€ Funktatstatur mit mehrfarbiger Beleuchtung...
    Zur Not muss ich wohl von einer USB Tastatur die Beleuchtung verwenden ...


    Das war auch mein erster Gedanke. Die Beleuchtung aus ner anderen Tastatur ausbauen usw.
    Aber ich denke, dass bei den allermeisten Tastaturen mit Lichtleitern gearbeitet wird und die in eine andere Tastatur zu übertragen ist wohl eher unmöglich.

    Hallo =)


    in den letzten Tagen und Wochen habe ich mir die Einzelteile für meine neue Indoor-Garten Beleuchtung zusammengesucht/gekauft. ( Ich werde den Bau dann hier im Forum entsprechend dokumentieren...)
    Die Basis bilden Cree CXB3070 (4.000k) und LM301B (3.500 & 4.000K).
    Nun möchte ich das Spektrum noch ein wenig ausbauen. Hierfür werde ich mir von LED TECH System-Slider mit Osram Oslon Square Hyper-red (660m) und CREE XP-E2 blau (475nm) bestellen.


    Nun bin ich noch auf der Suche nach LEDs mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis für den Bereich unterhalb 440nm .
    Bei Aliexpress & Co. findet man entsprechenden LEDs in verschiedensten Preisklassen. Allerdings nie mit brauchbaren Angaben zu Effizienz & Co.. LEDs namhafter Hersteller schockieren mich entweder mit ihren Preisen oder existieren erst garnicht. (Einige wenige LEDs bei Aliexpress haben durchaus brauchbare Leistungsangaben. Allerdings kosten diese auch fast das gleiche wie bei westlichen Vertrieben.)


    Darum wollte ich nun mal in die illustre Runde fragen, ob sich jemand in letzter Zeit möglicherweise mit violetten oder UV-A High-Power LEDs beschäftigt hat und entweder über halbwegs belastbare Daten zu beliebigen China-LEDs verfügt oder eine Empfehlung für bestimmte Produkte ( gerne mit Bezugsquelle) aussprechen kann. Interessant für mich ist im Grunde jede LED im Bereich 360nm - 430nm.
    Toll wäre, wenn sie in mein System integrierbar wären, also @350mA nicht schon an Ihrer Leistungsgrenze sind.


    Um die mögliche Frage schon vorweg zu beantworten... Ich verspreche mir vom Ausbau der Wellenlängen unter 440nm aromatischere Kräuter. Es mag sich um subjektive Fehlwahrnehmung handeln, aber ich bilde mir ein, dass Kräuter & Co. deutlich prägnantere Aromen ausbilden, wenn Sie unterhalb von Royal-Blau auch noch ein bisschen Energie bekommen.


    Herzliche Grüße


    ILB


    Kann man ausrechnen. Die Umrechnung Wärmeleitfähigkeit nach Wärmewiderstand lautet:


    Code
    1. Wärmewiderstand[K/W] = Schichtdicke[Millimeter] geteilt durch Wärmeleitfähigkeit[W/(m•K)] geteilt durch Auflagefläche[Quadratmillimeter] mal 1000


    Guten Abend,


    vielen Dank! Das macht mich doch ein ganzes Stück schlauer und freut mein Sparfuchs-Herz... Die HY510 5g Spritze kostet nämlich nur die Hälfte einer HY880 1g Spritze. :thumbsup:
    Ich leite daraus einfach mal folgende sehr vereinfachte "Regel" ab:
    Möchte ich maximale Performance, kann die Paste gar nicht gut genug sein. Sie muss nur preislich in´s Projekt passen.
    Verbaue ich ne 0815 LED in ner 0815 Anwendung tuts irgendeine Paste die gerade greifbar ist.



    Nehmen wir weiters eine Schichtdicke der Wärmeleitpaste von 0,1 mm an, die Praxis wird man deutlich darunter bleiben, wenn man nicht pfuscht.


    Obwohl ich in der Selbstwahrnehmung keine Fehler mache, kann es nicht schaden effektive "Tricks" zu kennen...
    Gibt es irgendetwas zum perfekten Auftragen von Wärmeleitpaste zu wissen?


    Herzliche Grüße


    ILB

    Hallo,


    vor gut 4 Jahren oder etwas über 20 Seiten war´s schon mal Thema hier im Thread, ich möchte die Frage aber noch mal aufgreifen...
    Welche Wärmeleitpaste sollte man mindestens für welche LED verwenden und welche Paste ist reine Geldverschwendung?
    Um es zu vereinfachen, würde ich mal die Produktpalette von halnziye als Auswahl vorschlagen. Nicht zuletzt weil mir kein asiatischer Hersteller von Wärmeleitpasten einfallen würde, der nicht die Produktbezeichnungen von Halnziye für seine Produkte übernimmt.


    Die angebotenen Produktgruppen sind

    • HY400 | 1,42 ~ 2,15 W/m-K
    • HY500 | 1,93 ~ 2,70 W/m-K
    • HY600 | 3,05 ~ 3,76 W/m-K
    • HY700 | 3,17 ~ 3,93 W/m-K
    • HY810 | 3,00 ~ 4,63 W/m-K
    • HY880 | 5,15 ~ 6,50 W/m-K

    Ich hab bisher immer HY810 verwendet... Da kann ich mir ohne jedes Wissen relativ sicher sein, dass es ausreichend ist (denke ich zumindest). Jetzt habe ich aber gesehen, dass LED TECH eine Wäremeleitpaste anbietet die gerade mal 0,7 W/mk hat und frage mich, welchen Wert sollte eine Paste mindestens ausweisen für eine optimale Wärmeübertragung zum KK bei z.B. einer Cree CXB3590 @ 3.500mA ? Und was braucht eine 3W China LED @ 350mA? Gibt es dazu irgendwelche belastbaren Daten oder ist das alles eher Bauchgefühl? Und braucht nicht eine "schlechte" China COB eine bessere Wärmeleitpaste als ne hocheffiziente Cree oder Osram LED, weil die China LED deutlich mehr Wärme erzeugt?


    Viele Grüße


    ILB

    Da ist man mal einen Tag weg und schon hauen sich die Kinder die Köpfe ein ;)
    Aus Eurer Diskussion halte ich mich mal mangels Kompetenz gänzlich raus.
    Lieben Dank an alle die mir mit Ihren Infos helfen wollen! :thumbsup:


    Ich hab mich jetzt trotz Eurer tollen Tipps für folgendes entschieden:
    4 x den Strangkühlkörper KAB-150/125/50 von Pollin
    Wenn ich keinen Denkfehler mache kann ich die entweder verschraubt an ein Profil oder "hängend" in zwei Profilen montieren. (siehe Bilder)
    Auf jeden der Kühlkörper würde ich zwei der COBs montieren. Ich denke dass sollte mehr als ausreichend sein, auch ohne guten thermischen Übergang zum Profil, oder?
    Dann könnte ich sie nämlich wie "große System-Slider" einsetzen 8)
    Was sagen die Experten?


    Herzliche Grüße


    ILB


    ...
    Eine XPE Photo Red ( also ohne High Efficiency ) ist mir nicht bekannt und wird auch nicht im Datenblatt oder dem Cree PCT erwähnt.
    ...


    Hallo,


    gerade stöbere ich bei Alibaba rum und stolpere über nen Screenshot von dem XP-E Datenblatt von 2016 und siehe da:
    Bin 13 & 14 ( wobei 14 der Beste ist ) und außerdem ohne High Efficiency =O
    Da muss ich jetzt mal kleinlaut eingestehen, dass ich mich "damals" noch nicht ausreichend mit LEDs beschäftigt habe um mich daran erinnern zu können. Auch wenn es bei Recherchen auf der Cree Homepage so aussieht, als hätte es sie nie gegeben, wenn man mit dem Ordercode XPEPHR-L1-0000-00901 sucht, sieht man, dass diese LED immer noch rege gehandelt wird.


    Leider ist sie damit zwar die beste XP-E Photo Red, aber trotzdem nur auf dem Niveau der schlechtesten XP-E HE Photo Red


    Darum bleib ich mal bei meiner Frage:


    ...
    Kann man da nicht was vernünftiges verbauen?
    ...


    Allerdings verzichte ich auf das Entsetzen ;)
    und konkretisiere meine Frage:


    Gibt es demnächst evtl. einen System-Slider mit der Cree XP-E HE Photo Red ( 28 [400mW] / 29 [425mW] )???


    Herzliche Grüße


    ILB

    Hallo,


    ich habe noch 8 Cree CXB3070 mit 4.000K (BB Bin) rumliegen und würde die gerne mit einem Mean Well HVGC-100-350A betreiben.
    Folgende Werte gibt Cree für den Betrieb dieser LEDs @350mA an:


    Vf = 32.62
    W = 11.418


    LM/W = 195.5
    LM = 2232.5


    Wenn ich das richtig verstehe, erhält die LED gerundet 11,5 Watt für die Erzeugung von Licht und Wärme. Richtig?
    Auch wenn ich keine belastbaren Daten gefunden habe, die mir aufzeigen würden, wieviel von diesen 11,5W in abzuführende Wärme gewandelt werden, kann ich doch davon ausgehen, dass es im schlimmsten Fall nicht mehr als 50% wären, oder? ( Es sind sogar vermutlich nur um die 30 - 35%, aber gehen wir mal von 50% aus...)


    Nun bin ich auf der Suche nach geeigneten Kühlkörpern die im besten Fall für die CXB3070 (z.B. mit Array-Holder IDEAL 50-2234C) vorgebohrt sind.
    Ich weiß, ziemlich unmöglich, wenn man keine vollkommen überdimensionierten Kühlkörper verwenden möchte, aber man weiß ja nie, was die anderen wissen. :)


    Ich hatte auch überlegt, die CXB3070 auf ein System-Profil 20x60 zu montieren. Allerdings würde die mittlere Nut genau unter der Mitte der LED liegen (siehe Foto. Hier weiß ich allerdings nicht, ob das bei 350mA wirklich problematisch wäre. Daher gerne auch hierzu Kommentare, auch wenn ich sie vermutlich nicht auf Profilen installiere ) und ich müsste mir eine andere Montage einfallen lassen als die Array-Holder, da der Lochabstand der Array-Holder 40mm betragen müsste und ich bisher nur Halter mit 35 - 38mm Abstand gefunden habe.


    Da ich die Kühlkörper auf jeden Fall mit einem Profil-Rahmen zu einem Verbund zusammenfügen möchte, ist die Montierbarkeit an Profilen mittels M3 oder M4 Schraube sehr wichtig.


    Kennt jemand einen geeigneten Kühlkörper oder hat jemand eine andere Idee?


    Herzlichen Dank für Eure Hilfe.

    Hallo,


    als LED TECH vor kurzem die System Slider vorgestellt hat, war ich direkt vom Konzept überzeugt und hab schon mal im Gedanken die Module in meinem System verbastelt.
    Allerdings komme ich mit folgender Definition nicht klar und wüsste gern, welcher Emitter da nun wirklich verbaut ist: Cree XPEPHR-L1-P3-14/15


    Eine google Suche nach "XPEPHR-L1-P3-14/15" bringt nix, dass nicht mit LED TECH zu tun hat.
    Und eine Suche nach "XPEPHR-L1-P3-14" oder "XPEPHR-L1-P3-15" bringt mich auch nicht zu Infos, die mir aufzeigen könnten, um welches Produkt es sich dabei handelt.


    Cree bietet laut Datenblatt die XPE HE Photo Red nur in den vier Flux-Bins 26,27,28 und 29 an.
    Das Cree Product Characterization Tool kennt auch noch einen Bin 30.


    Eine XPE Photo Red ( also ohne High Efficiency ) ist mir nicht bekannt und wird auch nicht im Datenblatt oder dem Cree PCT erwähnt.


    Die Angabe von 350mW @ 350mA deutet darauf hin, dass es nur ein 26er Bin und damit nicht der Knüller ist.


    XPEPHR-L1-P30-14-C-01 ist mir hier und da ( u.A. auf Aliexpress & Co ) schon mal über den Weg gelaufen.
    Allerdings dachte ich immer, ohne andere Anhaltspunkte als die Handelsplattform und den Preis zu haben, dass es sich dabei im besten Fall um Ausschuss oder um Fälschungen ( also ein Epiled oder Epistar Emitter der einfach mal als Cree bezeichnet wird ) handelt.


    Das ist soweit, was ich weiß oder denke zu wissen.
    Was ich nach wie vor nicht weiß, was auf dem System Slider für ne LED verbaut ist oder wie ich die Bezeichnung lesen / interpretieren muss...
    Und für den Fall, dass es wirklich LEDs der untersten Effizienz sind, wäre meine Frage an LED TECH : WTF??? Kann man da nicht was vernünftiges verbauen?


    Herzliche Grüße


    ILB